Wie kann ich diese Yucca retten?

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 03 / 2022

Blüten: 5
Betreff:

Wie kann ich diese Yucca retten?

 · 
Gepostet: 09.03.2022 - 15:24 Uhr  ·  #1
Hallo!

ich bin ganz neu hier im Forum und auch in der Welt der Pflanzen, weil sich meine Begeisterung dafür erst vor wenigen Tagen so richtig entfacht hat :)

Beginnen will ich meine Reise direkt mit einer Rettungsaktion für die ca. 3-4 Jahre alte Yucca meiner Mutter, die sie eigentlich schon so gut wie entsorgt hatte. (siehe Bilder)

Ursprünglich war das Ganze ein 2er Tuff. Den größeren der beiden Stämme habe ich bereits entfernen müssen, da er fast vollständig durchgefault war und überhaupt nicht mehr mit dem Wurzelballen verbunden war....ließ sich einfach so herausziehen.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, beginnt der andere Stamm unten leider auch zu faulen. Auch hier scheint die Verbindung zum Wurzelballen im wahrsten Sinne nur noch am seidenen Faden zu hängen. Trotzdem scheint irgendwie doch noch genug oben anzukommen, da an der Spitze aktuell ein gesund wirkendes, saftig grünes Blatt nachwächst.

Wie gehe ich jetzt am besten mit der Fäulnis um?

Ganz lieben Dank vorab!


Edit (Bilder vergessen):

https://ibb.co/ZGrDqFn
https://ibb.co/sHKSTFM
https://ibb.co/41cRHtF
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 03 / 2022

Blüten: 10
Betreff:

Re: Wie kann ich diese Yucca retten?

 · 
Gepostet: 15.03.2022 - 07:30 Uhr  ·  #2
Ich würde den nicht fauligen Teil des Stammes abtrennen und die schnittwunde mit aktivkohle desinfizieren.

Dann würde ich versuchen ihn neu zu bewurzeln und ihn im Sommer ab Mitte Ende Mai an einen halbschattig regengeschützten Platz in den Garten stellen.

Und Vorsicht!! Yuccas faulen leicht!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1285
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 1200
Betreff:

Re: Wie kann ich diese Yucca retten?

 · 
Gepostet: 15.03.2022 - 18:46 Uhr  ·  #3
Ich finde eigentlich nicht das Yuccas schnell faulen. Sie brauchen halt nicht viel Wasser und die Erde auf den Bildern erscheint mir deutlich zu nass. Außerdem ist sie vermutlich zu humos. Ich selbst hab sie zwar auch in normaler Blumenerde mit etwas Blähton aber ich gieße auch sehr sparsam.

Ich denke, das die Fäulnis schon recht weit oben im Stamm sitzt. Das müsste man durch Stückweise Abschneiden überprüfen. Ich würde aber wohl nur den Austrieb oben neu bewurzeln.
Abschneiden, untere Blätter entfernen ,etwas trocknen lassen und dann neu bewurzeln. Das Aktivkohle desinfiziert, kann ich mir ehrlich nicht vorstellen, sie trocknet halt die Oberfläche, nicht mehr und nicht weniger...

Sparsam gießen und möglichst hell stellen, wenn der Steckling denn mal Wurzeln hat. Das sollte recht schnell gehen. Topfgröße nicht zu groß wählen... Im Sommer am besten nach Eingewöhnung!!! raus in die pralle Sonne.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.