Welche Crassula, Crassula ovata

 
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Wensin
Alter: 43
Beiträge: 5340
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 10
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 10:32 Uhr  ·  #16
Was mich stört sind die teilweise 10 cm langen Triebe, die nur im oberen Bereich Blätter haben. Er ist einfach zu sehr geschossen, als er etwas zu dunkel stand.
Ich möchte, das er wieder etwas buschiger und voller wird.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Harz
Beiträge: 852
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 11:59 Uhr  ·  #17
Och, so schlimm sieht der als "Baumform" doch nicht aus, mach Dir einfach einen Steckling, der sieht dann in 2 Jahren wie auf dem folgenden Bild aus.
Standort Ostfenster, säuft im Sommer wie ein Loch.
Crassula_ovata_1.jpg
Crassula_ovata_1.jpg (58.06 KB)
Crassula_ovata_1.jpg
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Wensin
Alter: 43
Beiträge: 5340
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 10
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 14:40 Uhr  ·  #18
Die Baumform finde ich ja auch schön. Na mals ehen, werde vielleicht nur bisschen die eine Seite kürzen, da er droht zu kippen. Und aus den Stecklingen werde ich noch einen ziehen
Könnte ich ihn jetzt umsetzen, oder sollte ich damit und mit stutzen bis zum Frühjahr warten?
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Beiträge: 17383
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 17:59 Uhr  ·  #19
Vergissmeinnicht , wenn er schön hell steht wird er eine eher gedrungene aber vollere Wuchsform bekommen , das sieht bestimmt schöner aus . man sieht ihm den Lichtmangel an . Bestimmt wird er sich schön entwickeln und neue feste und dichtere Triebe bekommen .
Ich würde bis zum Frühjahr warten , da er jettzt auch seine Ruhephase hat . Dann treibt er auch besser aus .
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Wensin
Alter: 43
Beiträge: 5340
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 10
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 19:05 Uhr  ·  #20
Ok, dann stell ich ihn jetzt so wie er ist ans Fenster und im Frühling tu ich ihm was gutes
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: HN
Beiträge: 3331
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 19:26 Uhr  ·  #21
Zitat geschrieben von vergissmeinicht1
Was mich stört sind die teilweise 10 cm langen Triebe, die nur im oberen Bereich Blätter haben. Er ist einfach zu sehr geschossen, als er etwas zu dunkel stand.
Ich möchte, das er wieder etwas buschiger und voller wird.



würde mit dem abschneiden nicht warten, der treibt in den Blattachen auch im Winter neu aus.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Harz
Beiträge: 852
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 20:00 Uhr  ·  #22
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Wensin
Alter: 43
Beiträge: 5340
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 10
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 20:19 Uhr  ·  #23
Danke für den Tipp, aber leider muß ich bisschen aufpassen, das es net zuviele Pflanzen bei mir werden, da der Platz nur begrenzt zur Verfügung steht
Wohnen nur zur Miete und haben auch keinen Garten oder Balkon
Hab also nur in der Wohnung Platz
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 2308
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.11.2007 - 23:04 Uhr  ·  #24
Hallo Christina,

also ich seh das auch eher locker mit den Schneiden, ich würde das auch jetzt schon tun. Wenigstens die schlimmsten Äste, wenn er einseitiges Übergewicht hat.
Kannst ja dann beim Umtopfen im Frühjahr nochmal nachscheren. Dann wurzeln vielleicht auch die Stecklinge schneller als jetzt im Herbst.

Machen die wirklich Pause? Hab ich noch nie gemerkt, nagut, vielleicht hab ich auch nie drauf geachtet...

Hier mal meine Beiden, wie gesagt Steckis aus Gran Canaria.
Viele Grüße
Heike
Crassula.JPG
Crassula.JPG (941.49 KB)
Crassula.JPG
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Wensin
Alter: 43
Beiträge: 5340
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 10
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 03.11.2007 - 09:10 Uhr  ·  #25
Hey, die sehen ja toll aus, vor allem ergänzen sie sich schön mit der unterschiedlichen Blattgröße

Werde mir meinen heute vornehmen, udn dann mach ch nochmal nen Bild, das man dann im Frühjahr schauen kann, ob udn wie er über den Winter gewachsen is.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Wensin
Alter: 43
Beiträge: 5340
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 10
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 08.11.2007 - 16:56 Uhr  ·  #26
Also so sieht er jetzt aus, nach dem Rückschnitt
Crassula ovata nach dem Rückschnitt.JPG
Crassula ovata nach  … nitt.JPG (731.51 KB)
Crassula ovata nach dem Rückschnitt.JPG
Crassula ovata nach dem Rückschnitt
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24194
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50435
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 08.11.2007 - 20:25 Uhr  ·  #27
Hallo,

also ich würde da noch mehr wegschneiden

alles, was so dünn ist, käme bei mir weg.
Umso schöner und kompakter treibt er wieder aus.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: bei Köln
Beiträge: 1002
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 08.11.2007 - 20:46 Uhr  ·  #28
Hallo,

da kann ich Gudrun nur zustimmen. Dann hast Du nachher einen schönen kräftigen. Wenn Du die dünnen dran lässt, kann das nichts geben.

LG Christa
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 2308
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 08.11.2007 - 20:53 Uhr  ·  #29
Da geb ich Gudrun und Christa recht, ich würde auch viel mehr abschneiden.
Alles was dünn ist und alles, was über ´ner stabilen Vezweigung länger als 5 cm ist, würd ich wegnehmen.
Meiner sah auch erst ziemlich erschrocken aus, aber siehst ja, desto kompakter wird er danach.

Wenn Du die sprilligen Ästchen dran lässt, hast Du bald wieder Platzprobleme. Und kannst trotzdem durch ihn durchgucken....

Keine Sorge, die stecken das weg.

Lieben Gruß
Heike
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Köln
Beiträge: 5843
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 08.11.2007 - 20:58 Uhr  ·  #30
Ich würde da auch noch ein bischen radikaler vorgehen
Gruß Möhrchen
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Worum geht es hier?
Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.