tomaten vermehrung durch samen

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 02 / 2008
Betreff:

tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 22.03.2008 - 19:10 Uhr  ·  #1
ich habe die absicht. in den nächsten tagen samen von fleischtomaten zu säen. geling mir dies auch von samenkörnern aus den früchten, ist der zeitpunkt der aussaat noch nicht zu spät und wielange dauert es, bis dann die samenkörner keimen ? wie muß ich dann nach der keimung weiter verfahren ? vielen dank im voraus für eure hilfe und frohe ostern von lothar aus eberswalde !!!
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 22.03.2008 - 19:24 Uhr  ·  #2
Hallo Lothar,

ob die Samen was werden hängt von den Muttis ab. F1 hybriden sind steril.
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 59
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 22.03.2008 - 19:48 Uhr  ·  #3
Hallo Lothar,
ich habe heute auch Tomaten gesät, der Zeitpunkt ist gerade richtig. Es sind meine ersten, daher weiß ich auch nicht genau, wie lange sie zum keimen brauchen, ich rechner mit 1 - 2 Wochen.
Du mußt sie schön hell stellen, damit die Pflänzchen kräftig werden und nicht lang und dünn. Wenn Du heute säst, pikierst Du sie in ca. 3 Wochen in kleine Töpfe. Ich pflanze sie dann noch einmal um in Kefirbecher, bevor sie Mitte Mai ins Freiland dürfen. Dann bekommen sie noch einen Regenschutz, ein slebstgebautes Tomatenhaus.
Im netz findest Du sehr viel über Tomatenanzucht. Google doch mal.
Viele Grüße und frohe Ostern
Mella
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 22.03.2008 - 20:29 Uhr  ·  #4
Ich stimme Mella zu, aber wiederum die Frage: woher, d.h aus welchen Früchten stammt der Samen? Die im Handel angebotenen Tomatensamen sind im Allgemeinen die erwähnten F1-Hybriden. Wenn das dann also die "Kinder" dieser Pflanzen wären, da käme dann aus den Samen normalerweise nix Neues.
Wenn Du Samen aus gekauften Tomaten aussäen willst, kannst Du Glück haben. Viele nehmen Paprikasamen aus gekauften Früchten und es funzt prima.
Samen aus Früchten, die aus natürlichem Samen, d.h. NICHT aus F1 Hybriden gewachsen sind, kommen auch prima.
Wenn du natürlichen Tomatensamen haben willst, guck mal bei Anbietern wie dreschflegel saatgut-Shop, die sind dann auch nicht künstlich unfruchtbar gemacht.
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28570
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59165
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 23.03.2008 - 09:52 Uhr  ·  #5
Hm, jetzt muss ich aber doch mal etwas dazu sagen. Ich glaube, Christina, du verwechselst da etwas...

F1-Hybriden sind (bei Tomaten) eigentlich nicht steril und aus den Samen wachsen auch in der Regel Pflanzen. Sie sind nur nicht reinerbig, d.h. man kann sicher davon ausgehen, das die Pflanzen, die aus den Samen entstehen, nicht die gleichen Eigenschaften haben werden, wie die Mutterpflanze (die Ausgangsfrucht). Da für F1 Hybriden aber normalerweise hochwertige Eltersorten verwendet werden, muss das Ergebnis aber nicht unbedingt schlecht sein. Man kann nur eben nicht vorhersehen, was man bekommen wird...

Sterile F1-Hybriden entstehen meist, wenn verschiedene Arten oder sogar Gattungen (nicht wie bei Tomaten Sorten) gekreuzt werden. Bei Tomaten ist das aber nicht der Fall...
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 54
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 11:55 Uhr  ·  #6
Hallo Lothar,
säen kannst du die Tomaten auch noch jetzt, ich habe meine vor ca. 1 Woche gesäht. Meine pikiere ich dann immer, wenn sie dann schon so 7cm hoch sind.
Viel Spaß beim Großziehen und Ernten!

haner
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 367
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 12:19 Uhr  ·  #7
wie sät ihr die denn??
in watte oder legt ihr sie auf die erde (wenn ja auf welche?)
oder bedeckt ihr sie richtig mit erde
sorry fals die fragen total dumm sind wollte das aber auch gern mal probieren und ein neuling auf diesem gebiet
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 84
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 12:34 Uhr  ·  #8
Hallo Tina,

ich nehme einfache Anzuchterde und drücke die Samen ca. 1 cm tief in die Erde.
Wenn die Pflanzen dann das 2. Blattpaar gebildet hat, setze ich sie bis fast zu den Keimblättern in neue Erde (der untere Teil bildet nach einer Zeit auch Wurzeln und macht m. E. die Pflanze noch kräftger).

Im Sommer hatte ich sogar einmal die Spitze einer Tomatenpflanze (so 25 cm) ins Wasser gestellt; siehe da: sie bewurzelte und liess sich wieder neu einpflanzen

Wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg!

LG
Susanne
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: 435m ü. NN , USDA 6b
Beiträge: 17654
Dabei seit: 01 / 2008

Blüten: 25423
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 12:37 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von tina11111
sorry fals die fragen total dumm sind wollte das aber auch gern mal probieren und ein neuling auf diesem gebiet


Es gibt keine dummen Fragen.
Bei mir klappt es wunderbar in Tortöpfchen im Zimmergewächshaus sowie im Perlit-Keimbeutel auf der Heizung.
Soweit ich weiß, liegt es an der Qualität und Frische der Samen - dann kann man mit verschiedenen Methoden Erfolg haben.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Beiträge: 11366
Dabei seit: 06 / 2006
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 12:47 Uhr  ·  #10
Ich habe früher meine Tomatensamen nur aus Früchte geholt,
der Ertrag war so hoch dass die Nachbarschaft satt wurde.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: linker Niederrhein
Beiträge: 3610
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 12:50 Uhr  ·  #11
Hallo zusammen,

in den letzten Tagen habe ich ca 20 verschiedene Tomatensorten gesät. Das klappt platzmäßig nur, wenn ich sie zunächst in Schalen säe, immer 5 - 6 Samen pro Sorte, wie auf dem Foto unten zu erkennen ist (die Samen wurden anschließend bedeckt).

Bitte die Samen nicht 1 cm mit Erde bedecken, die Faustregel sagt, Samen in Samenstärke bedecken, also nur ganz fein.

Ansonsten aber weiter verfahren, wie Susanne beschrieben hat, wobei beim Pikieren die Wurzeln jedesmal eingekürzt werden sollten.
Tomatensamen w.jpg
Tomatensamen w.jpg (108.05 KB)
Tomatensamen w.jpg
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland Pfalz -DÜW
Beiträge: 88
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

:-)

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 17:38 Uhr  ·  #12
was machst du denn mit den ganzen pflanzen, soviel tomaten kann doch kein mensch essen

ich habe gerade mal 5 Pflanzen, die ich aufzeihe
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: linker Niederrhein
Beiträge: 3610
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: :-)

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 17:40 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von jackieb
:shock:

was machst du denn mit den ganzen pflanzen, soviel tomaten kann doch kein mensch essen



Zum einen essen, zum Zweiten koche ich viel ein, und zwar nur das Fleisch, und zum Dritten gibt es immer dankbare Abnehmer
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland Pfalz -DÜW
Beiträge: 88
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

Re: :-)

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 17:55 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von Baghira
Zitat geschrieben von jackieb
:shock:

was machst du denn mit den ganzen pflanzen, soviel tomaten kann doch kein mensch essen



Zum einen essen, zum Zweiten koche ich viel ein, und zwar nur das Fleisch, und zum Dritten gibt es immer dankbare Abnehmer


na dann gutes gelingen! ich habe meine schon ende februar gesäet, es sind schon kleine pflänzchen. ich guck dann öfter in deine web-galerie, wie sich die prachtstücke entwickeln.

ich bin hier die einzigste, die tomaten isst, was ein glück aber auch, dann ich alles für mich. ich trinke gern tomatensaft ... ich freu mich schon auf tomaten, die noch nach tomaten schmecken. hatte letztes jahr eine balkontomate, aber endlich kann ich richtig anpflanzen! drückt mir die daumen!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Karlsruhe
Beiträge: 990
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: tomaten vermehrung durch samen

 · 
Gepostet: 24.03.2008 - 18:24 Uhr  ·  #15
Apropos Balkontomaten ....

Von selbiger, die ich letztes Jahr auf dem Balkon hatte, habe ich heute einige Samen ausgesät, da die Pflanze so schön kompakt und trotzdem ertragreich war. Mein erstes Mal, dass ich Tomaten selber säe. Bin ja mal gespannt.

LG feigenblatt
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.