Stecklinge - Keimbeutelmethode - Torfquelltöpfch.oder Perlit - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Stecklinge - Keimbeutelmethode - Torfquelltöpfch.oder Perlit

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 10:37
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,
nachdem ich fasziniert einige Threads über Perlit (isoself) und die Keimbeutelmethode gelesen habe, frage ich mich, wie diese Methoden wohl auf Stecklinge übertragen werden könnten....

Soll ich die Stecklinge im verschliessbaren Beutel in Plastikbecher mit Perlit stecken, oder doch besser Torfquelltöpfchen verwenden?

Bin dankbar für eure professionellen auf Erfahrungen basierenden Tipps....
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 13:37
Stecklinge in Perlite oder Jiffy :-k

Ich denke Mal, da kann man pauschal keine Antwort geben. Ich persönlich mag keine Jiffys und mache alles mit Perlite und Seramis, ich kenne aber auch viele, bei den klappt es prima mit den anderen Methoden :wink:

Viele Stecklinge wurzeln auch einfach im Wasserglas. Ich würde dir einfach raten:

Am Besten testen :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 10:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 13:48
holla... das ging aber flott....

ausprobieren ist gut, Problem ich habe nur zwei Triebe die ich als Stecklinge schneiden kann, und die Pflanze ist nicht so einfach beizukriegen, will also nichts falschmachen.
Finde leider auch keine Information im Netz über die Stecklingsvermehrung dieses Pflänzchens :cry:
Moment mal, doch da steht irgendwo dass Stecklingsvermehrung relativ einfach sei...
Also doch probieren? Einer in Perlit und einer in Jiffy?
Mal sehen, vielleicht hat ja sonst noch jemand einen Tipp.....

:schreibx:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 13:50
Sag doch mal, was für ein Pflänzchen du da hast oder such mal hier im Forum :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 10:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 13:59
Ist ein Aztekisches Traumkraut - Calea zacatechichi. Eigentlich eine einfach zu haltende Pflanze, mit wenig Ansprüchen an Standort und Substrat.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 339
Bilder: 1
Registriert: Di 27 Mär, 2007 21:35
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 14:06
Darf ich fragen was du mit der Pflanze machst, is ja ned gerade nur eine Zierpflanze

http://de.wikipedia.org/wiki/Traumkraut

Kerstin
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 10:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 14:23
Tja, was soll ich da jetzt sagen? Ich will ja keine [-X von Euch erhalten :wink:
Ne, im Ernst, ich habe die Pflanze nicht konsumiert....
Sie ist Bestandteil meines Zaubergartens...
Mir ist es wichtig, die Pflanzen um mich rum zu haben, eine Beziehung zu ihr aufzubauen, sie zu spüren, sehen, anfassen, achten....
Ist ein bisschen wie mit der Homöopathie......

Bis anhin habe ich das Kraut in schamanischen Räuchermischungen verwendet.
Bin halt eine kleine Kräuterhexe :highx:
Zuletzt geändert von sanft am Fr 06 Jul, 2007 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 14:25
Dann versuchs mal mit Weidenwasser

http://green-24.de/forum/ftopic718.html#2145

Ich hoffe, du machst keinen Quatsch mit der Pflanze :oops:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 10:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 14:36
Mel hat geschrieben:Ich hoffe, du machst keinen Quatsch mit der Pflanze :oops:

Keine Angst, Mel, bin eine erwachene Frau mit Verstand und Lebensfreude...:D

Um auf das Weidenwasser zurückzukommen: Was für eine Weide nimmt man da am besten? Sind alle geeignet? Muss ja erst mal raus gehen, und so eine suchen :)
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13878
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragFr 06 Jul, 2007 15:02
Ich mache es bei vielen Stecklingen ähnlich wie Du beschrieben hast, ich mische Kokohum mit Seramis, das kommt in ein kleines Töpfchen und das ganze in einen Beutel, die Luft muß schön feucht sein. Ob das allerdings der Weg für Dein Kraut ist, weiß ich nicht. Ich kenne die Pflanze nicht (aber sie klingt interessant), aber falls sie behaarte Blätter hat, können diese leicht schimmeln.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 10:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 18:27
Ok, hab jetzt eine Weide gefunden, ich hoffe es war die richtige und hoffentlich sind die Zweige nicht zu dünn :?

War eine hängende, ne Trauerweide denk ich, und da sind die Zweige an die man rankommt ziemlich dünn.
Mal schauen. Morgen werd ich die Stecklinge abschnippeln, und da ich ja schon Weidenwasser habe, schau ich noch weiter auf Balkonien rum, was als Steckling zu gebrauchen wäre. Ist ja einiges schon zu gross gewachsen, dass es eh geschnitten werden muss.
Hier noch ein Bildchen von meinem Weidenwasser:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 19 Jun, 2006 19:45
Wohnort: bayreuth, bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 21:26
also für die keimbeutelmethode würde ich ne gute mischung empfehlen.. d.h. entweder 50-50 torf-perlite oder mein favorit: 20 humus, 30 vermiculit (oder auch düngererde genannt) und 50 perlite.. da hat man alle vorteile einer guten anzuchterde..

humus = vorteilhaft für den ausgleich von düngermengen, ph wert und bringt vorteile bei allen pflanzen
vermiculit = nährstoffreich, anregend, hilfreich gegen schädlinge (normal wird die oben auf die erde gestreut um schädlinge zu vermeiden) stark feuchtigkeitssaugend
perlite = 1a für die wurzelbelüftung, wurzelwachstum und bietet ein polster für zu hohe gießmengen
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 10:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 22:46
Ich denke, ich werds mit Perlit und Kokohum versuchen, 50-50. Da sind im Gegensatz von 100 Perlit die Chancen grösser, die Wurzeln beim Einpflanzen nicht zu verletzen...
Aber ich hab ja noch Zeit mir das zu Überlegen. Morgen abend müssen sie ja sowieso noch für 24h in meine Weidenwasser... :-
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 19 Jun, 2006 19:45
Wohnort: bayreuth, bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jul, 2007 23:23
rofl weidenwasser.. gibt immernoch leute die daran glauben.. ;) da nehm ich lieber andere mittel die wesentlich besser funktionieren wie z.b.: hesi wurzel complex.. kann ich nur empfehlen... und ich sag nur das kokohum keine nährstoffe enthält also ist das problem dabei das es sein kann das manche pflanzen ein wenig nährstoffe am anfang benötigen und nen passenden ph wert.. der vom kokohum ist stark schwankend, deshalb empfehle ich immer humus bei zu mischen...
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 10:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 07 Jul, 2007 8:57
dezibl hat geschrieben:rofl weidenwasser.. gibt immernoch leute die daran glauben.. ;)


Na ja, Berichten zufolge sollte es wirklich wirken.
Ich werde mir einfach selber eine Meinung bilden und dieses mal ausprobieren. Denn ich kann ja schlecht über was urteilen, was ich nicht kenne, oder 8-[

Aber auch deinen Tip mit Hesi Wurzel Complex werd ich mal beherzigen, man lernt ja nie aus. Drum ... danke
Ach ja, Nährstoffe muss ich wahrscheinlich zum kokohum dazugeben, oder ich misch vielleicht doch Humus dazu...?
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Perlit - Wie funktionierts? von cocoon, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1806

Mo 15 Dez, 2008 1:01

von marcu Neuester Beitrag

Falsches Perlit? von Helxine, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 12 Antworten

12

1982

Mi 22 Feb, 2017 8:13

von lilamamamora Neuester Beitrag

Von der Erde weg zu Seramis + Perlit von schneithi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 14 Antworten

14

10267

Mo 05 Mär, 2007 14:38

von Mel Neuester Beitrag

Kakteensamen, Perlit geeignet?? von kara, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 28 Antworten

1, 2

28

7632

Sa 22 Mär, 2008 17:43

von Yuschi Neuester Beitrag

Palmensamen Keimen lassen in Perlit? von Florian81, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2719

Sa 07 Feb, 2009 16:19

von Rose23611 Neuester Beitrag

Silikon imprägniertes Perlit untergraben? von WD, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 7 Antworten

7

1641

Mi 04 Apr, 2012 10:52

von WD Neuester Beitrag

Wie lang muss der Trieb sein? (von Perlit in Anzuchterde) von cocoon, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 14 Antworten

14

2830

Di 03 Mär, 2009 16:37

von mandos Neuester Beitrag

Palmensamen - Perlit oder cocohum? Wie tief einstecken? von Enkido, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

3097

Mo 02 Jan, 2012 23:59

von Enkido Neuester Beitrag

Pachira Stecklinge Aufzucht, Blatt-Stecklinge von *.tina.*, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

4964

Mi 20 Jul, 2011 9:52

von *.tina.* Neuester Beitrag

stecklinge von gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

3105

Mi 20 Jun, 2007 20:49

von ilyana Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Stecklinge - Keimbeutelmethode - Torfquelltöpfch.oder Perlit - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Stecklinge - Keimbeutelmethode - Torfquelltöpfch.oder Perlit dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der perlit im Preisvergleich noch billiger anbietet.