Sichtschutz für Balkon

 
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 2077
Dabei seit: 02 / 2010

Blüten: 460
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 10.05.2024 - 20:29 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von Loony Moon

Jeder hat da andere Erfahrungen.
Mir sind schon mehrere winterharte Kübelpflanzen erfroren trotz dicken Schutz und Hauswand. Kommt wohl auch immer drauf an, WIE die Lage des Balkon ist und WIE im Winter das Wetter drauf steht. Ostbalkon mit Ostwind im Winter scheint da eher der Abmarschbefehl zum Kompost zu sein. ;-)



Klar, hin und wieder gibt es auch mal Verluste. Dalmatiner Polsterglockenblume hab ich aufgegeben, obwohl die sehr winterhart sein sollen.

Winterschutz kriegen meine gar keinen. Die einen stehen auf der Dachloggia Richtung Westen unter freiem Himmel. Die anderen auf dem Nordbalkon im 3. Stock, nicht überdacht, von 3 Seiten offen.
Azubi
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 05 / 2024

Blüten: 30
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 11.05.2024 - 09:56 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von Loony Moon

Wäre denn dann eine Option, dass von der Seite deines Sitzplatzes vom zweiten Bild her eine Ramblerrose sich hochrankt zum Balkongitter und an dem entlanggezogen wird?


Wäre eine hübsche Option :-) Immergrün/wirklich ganzjähriger Sichtschutz ist halt Grundvoraussetzung ...
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3679
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12768
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 11.05.2024 - 18:31 Uhr  ·  #18
Naja, bei dem IMMERGRÜN bleibt da wirklich nur Efeu übrig. Und auch der muss sich erstmal etablieren.
Falls du mit dem Kompromiss leben könntest, dass in Winter eben nur Ranken dein Balkongitter verzieren wären wilder Wein, Clematis, Kiwi noch möglich ... Blauregen ebenso aber bei dem ist immer Wachsamkeit geboten, weil der wirklich wuchert wie blöde und alles okkupiert und auch beschädigen kann.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1635
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 2915
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 13.05.2024 - 11:07 Uhr  ·  #19
"Wesentlich besser finde ich die Schilfrohrmatten aber auch nicht, die halten in meinen Augen auch keine Ewigkeit. "
Wieso muss denn das lange halten? Ich würde kurzfristig auf die üblichen verdächtigen gehen und zusätzlich pflanzen anziehen. Wenn die Sichtschutzmatten in ein paar Jahren nicht mehr schön sind, hat man Pflanzen, die hoffentlich groß genug sind...
Plastikzeug würde ich aber tatsächlich auch eher nicht nehmen...

Etwas was relativ schnell Sichtschutz gibt: Wie wäre es mit hübschen Bohnen an einem Spalier?

Süßkartoffel mach schöne lange reichlich belaubte Triebe. Gibt es in vielen Sorten, problem ist halt die sind im Frühsommer noch sehr klein wenn man die kauft. Kann man aber im Herbst prima essen auch das Laub.


Ich persönlich finde nicht das einjährige Bepflanzung teurer ist. Da evt Überwinterung Aufwand bedeutet und auch da Ausfälle vorkommen. Bisher hab ich außer Lampionblumen noch nichts draußen im Topf durchbekommen.
Außerdem wachsen einjährige auch relativ schnell und blühen sehr reichlich.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2551
Dabei seit: 10 / 2012

Blüten: 7134
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 13.05.2024 - 22:52 Uhr  ·  #20
Ich habe einen Sichtschutz aus Weide, den ich in diesem Frühjahr nach gut zehn Jahren ausgetauscht. Er war jetzt schon recht bröselig, hat aber seinen Dienst erfüllt.
In einem Eigenheim ohne Einschränkungen durch die Hausverwaltung oder -ordnung kann man auch kreativ werden bzw. etwas Festes als Sichtschutz anschrauben, je nach Geschmack.

Ich wohne in einer wintermilden Ecke, aber ich kann mich an -8 bis evtl. -12 Grad als Tiefstwerte erinnern. Ich hatte nie Probleme mit der Überwinterung draußen!(?) In den den letzten, milderen Wintern hat teils sogar die Sommerbepflanzung wie Köcherblume überlebt. Und auch die kleinen Buchsbäumchen im sehr sonnigen Balkonkasten hat die Sommer und die Winter gut überlebt… (mach ich was falsch? 😏😀)

Kletterpflanzen wollen alle nach oben, da muss man für eine breite Balkonfront ein wenig nachhelfen. Falls du über Efeu nachdenkst: kaufe in diesem Fall kein Töpfchen für 2,50 €, es gibt (vorgezogene) Efeupflanzen mit zwei Meter hohen Trieben zu durchaus erschwinglichen Preisen, dann bist du zumindest schon in Balkonhöhe.

Ich persönlich würde hier auf eine Kombination setzen , Balkonkästen (evtl. außen hängend), (winterharte) Kübelpflanzen, Sichtschutz deiner Wahl und Kletterpflanze im gewachsenen Boden.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3679
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12768
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 14.05.2024 - 08:19 Uhr  ·  #21
Och, das mit den milden Wintern in einer Weinbauregion (wo ich wohne) ist auch so ein Ammenmärchen. Ja, die letzten Winter waren vergleichsweise mild ... aber es gab trotzdem sehr kalte Nächte über längere Zeit. Und dabei ist in meiner gefühlten Statistik noch nocht mal mit gerechnet, dass es die späten Wintereinbrüche sind, die Balkonbepflanzungen im Kübel so diffiziel machen.
Jeder hat halt andere Erfahrungen.

Ich würde eben klein anfangen und Erfahrungen sammeln.

Was die Blickdichtigkeit angeht ... Lamellenelemente sollten ja auch das Gitter verschönern können.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2551
Dabei seit: 10 / 2012

Blüten: 7134
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 15.05.2024 - 23:00 Uhr  ·  #22
Zitat geschrieben von Loony Moon


Jeder hat halt andere Erfahrungen.




Und genau das ist ja interessant, finde ich. Ich bin ein bisschen von den negativen Überwinterungserfahrungen überrascht.
Fiese, recht kalte Februarnächte nach einem sehr milden Dezember und Januar kenne ich auch, und einige Gartenpflanzen haben gelitten, am Balkon aber eher weniger.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3679
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12768
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 15.05.2024 - 23:47 Uhr  ·  #23
Jeder macht eben seine eignen Beobachtungen. Bei mir wird der Balkon jetzt nur noch mit Kandidaten besetzt, die im Herbst kompostiert werden bzw. eine kalte Überwinterung in Dunkelhaft überleben.

Mein Mann hat im letzten Jahr zu einem runden Geburtstag mir eine Freude gemacht ... eine Kamelie.
Die hat ganz gut übersommert im Garten, stand auch bis zu den ersten Frösten auf dem Balkon gut geschützt. Als es heftiger mit dem Frost wurde bekam ich Angst und Kamelie wanderte auf den kühlen, aber eben ziemlich dunklen Dachboden. Gelegentlich wurde kontrolliert, ein Schluck Wasser gegeben ... und die Blüte habe ich fast völlig verpasst, weil es immer noch zu kalt war. :'(

Deshalb würde ich vorsichtig beobachten und kein Risiko eingehen wollen, wenn kaum Erfahrungen zum "Balkonwetter" vorhanden sind.
Die letzten Tage haben meine aktuellen Balkonpflanzen ziemlich derben Wind und Sonne aushalten müssen ... aber es war wenigstens warm. Selbst die Zimmerpflanzen mussten sich dagegen stemmen/behaupten.

Und nix anderes wollte ich berichten als Erfahrungswert.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3679
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12768
Betreff:

Re: Sichtschutz für Balkon

 · 
Gepostet: 21.05.2024 - 20:02 Uhr  ·  #24
Übrigens ... Kiwi rankt auch. Braucht zwar einige Zeit, ehe sie sich etablieren und brauchen auch eine männliche und weibliche Pflanze ... aber vielleicht ist das auch eine Option.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.