ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 
Azubi
Avatar
Herkunft: inmeinerwelt.at
Beiträge: 6
Dabei seit: 07 / 2022

Blüten: 30
Betreff:

ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 · 
Gepostet: 08.07.2022 - 17:27 Uhr  ·  #1
Hallo beisammen,

Ich möchte als ''Gartenlaie'' meine kleine, neue Gartenparzelle (ca. 4x5 Meter) mit einem Strauch ''einzäunen''.
Der Strauch sollte nicht höher als 1,80 und 1 Meter breit werden, und auch ''Nutzpflanze'' sein.
Wären bspw. Sanddorn und Johannisbeere dafür geeignet?

Dankeschonmal :)
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 2039
Dabei seit: 02 / 2010

Blüten: 290
Betreff:

Re: ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 · 
Gepostet: 08.07.2022 - 17:41 Uhr  ·  #2
Zu Sanddorn kann ich nichts sagen, aber Johannisbeere ist nicht immergrün und wird auch breiter als 1m, wenn man nicht jährlich stutzt.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3508
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11958
Betreff:

Re: ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 · 
Gepostet: 08.07.2022 - 19:08 Uhr  ·  #3
Hallo und willkommen hier bei uns Greenen,


20 qm sind ja nun nicht sooo groß. Fakt ist aber, dass Sanddorn Ausläufer bildet und Johannisbeeren eben wie Canis schrieb, nicht wintergrün sind.

Beschreibe uns doch lieber einmal die Lage deines Gärtchens hinsichtlich Wind und Wetter, da kann man auch bessere Pflanzempfehlungen geben. Und was möchtest du noch mit der Fläche machen? Warum diese Abgrenzung??
Azubi
Avatar
Herkunft: inmeinerwelt.at
Beiträge: 6
Dabei seit: 07 / 2022

Blüten: 30
Betreff:

Re: ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 · 
Gepostet: 08.07.2022 - 20:32 Uhr  ·  #4
Erstmal Danke für die Antworten! :)

Also der Grünflächenanteil gehört zu meiner neuen kleinen Senioren-Wohnung und ist halbschattig gelegen.
In der Mitte möchte ich im Sommer ein Liege aufstellen. Ich habe die Maße nur geschätzt, ist mglw. nur 2 Meter tief.
Ich wohne noch nicht dort. Wo die orangen Pfeile sind, möchte ich was anpflanzen.
ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?
gartenabteil.jpg (715.74 KB)
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3508
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11958
Betreff:

Re: ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 · 
Gepostet: 08.07.2022 - 20:52 Uhr  ·  #5
Ich bin, wenn ich mir das Foto in der Vergrößerung angucke, skeptisch, dass du überhaupt da großartig etwas pflanzen kannst. Mein Vorschlag wäre, dass du dich mal schlaumachst in Bezug auf Efeuwände, die bereits vorgefertigt in Kübeln wachsen.
https://www.garten-bronder-sho…gIg2PD_BwE

Da man ja eigentlich mehr im Sommer draussen aufhält wäre noch als Idee vielleicht eine Kübelbepflanzung mit Einjährigen.
Ich habe seit unserem Umzug erfolgreich jedes Jahr Sonnenblumen im Kübel auf dem Balkon. Der Kübel muss nicht mal unbedingt supergroß sein, wichtig wäre nur, dass er Abflusslöcher hat.
In einem größeren Kübel könntest du auch eine Johannisbeere versuchen zu etablieren für die Ecke. Sei dir aber immer bewusst, dass mehrjährige Pflanzen im Kübel bei sehr strengen Wintern kaputtgehen können durch Frost und Verdursten.
Azubi
Avatar
Herkunft: inmeinerwelt.at
Beiträge: 6
Dabei seit: 07 / 2022

Blüten: 30
Betreff:

Re: ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 · 
Gepostet: 08.07.2022 - 21:24 Uhr  ·  #6
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Beiträge: 5932
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 435
Betreff:

Re: ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 · 
Gepostet: 10.07.2022 - 21:03 Uhr  ·  #7
Hallo,

ich klinke mich hier auch mal mit ein...

Ich sehe das auch so wie LoonyMoon. Für Sträucher, die einen Sichtschutz schaffen so wie du dir das so vorstellst, ist der Platz wohl nicht ausreichend.

"Nutzpflanze" heißt für dich wohl, dass du was zum Ernten hast...
Da kenne ich leider keine Sträucher, die ausreichend blickdicht werden, fürchte ich. Was auch verhältnismäßig hoch wird, schön blüht und dann auch essbare Früchte trägt, wäre Amelanchier (Felsenbirne). Die ist aber auch laubabwerfend, sprich im Winter kahl.
Zu Johannisbeeren hat Loony schon was geschrieben, dass die auch nicht "blickdicht" sind.
All die anderen Sträucher mit essbaren oder zumindest verwertbaren Früchten, die mir adhoc noch so einfallen, wie Elaeagnus multiflora (Essbare Ölweide), Samubucus nigra (Schwarzer Holunder), Cornus mas (Kornelkirsche), Jostabeere (Ribes x nidigrolaria) usw. brauchen leider deutlich mehr Platz als deine erwähnten 1m... :( - das wird nichts, denke ich.

Oder du hättest bei den Pflanzen beständig Arbeit und müsstest mit der Schere hinterher sein, aber das wäre wohl weder dir noch dem Ziel etwas ernten zu können, einigermaßen zuträglich...
Abgesehen davon, dass es für die genannten Pflanzen nicht so wirklich schön ist, ständig auf 1m-Schnittbreite begrenzt zu werden.

Der Sanddorn ist schwierig, hat Loony auch bereits erwähnt, denn der macht Ausläufer, den hast du nachher überall im Rasen und wenn du Pech hast, geht der auch rüber zum Nachbarn! - da hast du dann richtig Ärger im Hacken!
Die Ausläufer werden teilweise meterlang!
Abgesehen davon ist Sanddorn zweihäusig, heißt du brauchst auf max. 10 weibliche Pflanzen mindestens eine männliche (die natürlich keine Früchte trägt).
Aber das Problem ist auch hier, dass Sanddorn sich nicht von selbst auf 1m-Breite begrenzen möchte, heißt, du müsstest wieder mit der Schere hinterher sein...
Aber bei all den anderen Problemen (Ausläufer, Probleme mit dem Nachbarn etc.) fällt der Sanddorn also auch hinten runter...

Kübel mit Einjährigen wie Sonnenblumen oder einjährige Kletterpflanzen, wenn du noch ein Rankgerüst mit einplanst, hat Loony schon angesprochen und sind durchaus eine praktikable Idee.
Insbesondere, weil aus deinem Post nicht hervorgeht, inwiefern du dieses kleine, dir anvertraute Gartenstück umplanen darfst. Darüber schreibst du nämlich nichts.
Es ist ja nicht gesagt, dass du einfach so alles dahinpflanzen darfst, was du dir so vorstellst bzw. was dir so vorschwebt...
Gehört dir das denn (im Sinne von Eigentum) oder ist es eher wie ein "Mietergarten" zu behandeln?

Bei letzterem würden wir wohl bei Kübeln bleiben, denn solltest du irgendwann mal wieder ausziehen, müsstest du entweder den Ursprungszustand wiederherstellen oder alles gepflanzte geht ins Eigentum des Vermieters über... - ich meine, es gibt da so eine Regelung :-/

Wenn dir der Garten aber wirklich gehört, quasi als Eigentumsgarten (wie eine Eigentumswohnung, nur halt draußen O-) ), dann könnte man ggf. noch über das Pflanzen von größeren Staudengräsern nachdenken, z.B. Miscanthus (Chinaschilf) oder Panicum (Rutenhirse).
Das sind dann natürlich keine zu beerntenden Pflanzen mehr, aber Nutzpflanzen im Sinne des Sichtschutzes schon, denke ich. Für die wäre es aber zu wissen, was du für einen Boden hast, das kann man anhand deines Fotos leider nicht sehen.
Die bereits vorhandenen Pflanzen sagen einem darüber leider auch nichts; Rasen wächst überall gut, wenn der Boden es hergibt und die Pflege entsprechend ist; Birken mögen fast jeden Boden, der nicht zu trocken oder zu nass ist; anderes habe ich jetzt nicht weiter erkennen können...

Die beiden genannten Gräser treiben aber erst spät aus (im Mai), das dauert dann etwas mit dem Sichtschutz.
Dafür werden sie aber auch nicht allzu breit und die Pflege hält sich ggf. auch in Grenzen: einmal im April das alte Laub abschneiden und in Hitzetagen gießen - es sei denn, im Boden ist ausreichend Feuchtigkeit vorhanden (meistens leider nicht der Fall).
Beide Gräser mögen übrigens gern lehmige Anteile im Boden ;)

So, ich hoffe, ich konnte noch ein paar Anregungen geben ^_^

lg
Henrike

*Edit:
und bevor ich es vergesse: unter Birken (und anderen Bäumen) ist es allgemein schwierig was zu pflanzen!, da die Wurzeln sehr oberflächennah alles an Boden durchwurzeln, sprich in diesem Bereich wird es schwierig werden, mit geeignetem Gerät in den Boden zu graben und andere Pflanzen dort zu pflanzen.
Abgesehen davon, sind Birken keine Freunde von Bodenstörungen... - sprich, sie "danken" es einem in den Jahren danach mit krepligem Wuchs und - wenn du Pech hast - machen sie dir den Abgang...
Dann hast du (oder wer auch immer Eigentümer ist) die Verkehrssicherungspflicht und musst den toten Baum entfernen lassen, bevor er jmd. auf den Kopf fällt oder Schäden an Gebäuden u.ä. hinterlässt*
Azubi
Avatar
Herkunft: inmeinerwelt.at
Beiträge: 6
Dabei seit: 07 / 2022

Blüten: 30
Betreff:

Re: ANFRAGE: Welcher immergrüne, winterharte Strauch ist als pflegleichter Sichtschutz geeignet?

 · 
Gepostet: 13.07.2022 - 19:32 Uhr  ·  #8
Danke, GinkgoWolf, für deinen recht informativen Beitrag! :)

Werd das jedenfalls bis nächstes Jahr ruhen lassen und doch erstmal die Wohnung einrichten, da ist eh noch genug zu tun.

Liebe Grüße an alle
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.