Samen keimen nicht

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 25.04.2006 - 11:00 Uhr  ·  #1
Nachdem ich hier schon seit einigen Tagen immer mal wieder reinlinse, werde ich mich natürlich nachher anmelden. Versprochen.

Nun hab ich aber erst mal eine Frage.

Ich habe an der Giardina vor ca. 6 Wochen Samen von Tropica gekauft, dazu die spezielle Aufzuchterde und alles in einem Mini-Gewächshäuschen nach Vorschirift eingebuddelt.
Weder die Darjeeling-Banane, noch der Karibischer Korallenstrauch und leider auch die Hanfpalme ist bis jetzt ausgetrieben. Einzig der Ginko, den ich als Steckling gekauft habe, macht mir Freude und sich selbst laufend neue Blätter

Kann es sein, dass die alle so lange brauchen um zu treiben? Habe gestern mal vorsichtig in der (feuchten) Erde gewühlt, und da tut sich gar nicht. Alles ist immer noch im gleichen Zustand wie im Beutel. Hab sie auch vorquellen lassen resp. angeschliffen (die Banane), es war immer raumwarm und immer gleichmässig feucht.

Ich hatte schon ein etwas Bedenken, dass aus diesen knochentrockenen harten Kügelchen überhaupt etwas werden kann, und es würde mich interessieren, ob jemand von Euch überhaupt schon was aus diesen Samen ziehen konnte.

Leicht enttäuschte aber neugierige Grüsse
Dusty
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 25.04.2006 - 11:07 Uhr  ·  #2
Hallo Dusty!

Ich kenne jetzt nicht die einzelnen Keimzeiten, aber...

Es kommt auch auf die Faktoren:

Licht,Wärme,Feuchtigkeit

an!

Manchmal geht es schnell, manchmal dauert es etwas länger!

Ich habe z.B. Samen von der Honigpalme, die liegen seit einem Jahr im Seramis-habe letztens nachgesehen, die bilden jetzt Knubbel!

Bei der Aussat muß man etwas Geduld haben und wenn es Mitte Mai wärmer wird, stell die raus, dann klappt das schon

Ich wünsche Dir viele schöne Pflanzen

LG
Mel
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 25.04.2006 - 11:33 Uhr  ·  #3
Hallo Dusty!

Na getraut?

Gruezi und Herzlich willkommen im Forum bei den Pflanzenverrückten!

Grüße
Mel
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Lichtenau (Baden)
Beiträge: 517
Dabei seit: 06 / 2005
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 25.04.2006 - 12:12 Uhr  ·  #4
Dusty,
wenn du shreibst, dass die Pflanzen raumwarm stehen, liegt es sicherlich an der Temperatur, da kann ich meiner Vorrednerin nur zustimmen.

Ich habe auch schon etliche Sorten aus "Tropica-Bestand" gezogen und die Erfahrung gemacht, dass es eben etwas länger dauert, wenn die Temperaturen niedriger sind, als angegeben (manchmal klappt es dann auch gar nicht, aber wie melsk schon angedeutet hat, sind ja bald die Umgebungstemperaturen günstig).

Ich drücke dir die Daumen!

Liebe Grüße
nimobabe
Azubi
Avatar
Herkunft: Schweiz
Beiträge: 30
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 25.04.2006 - 13:13 Uhr  ·  #5
Also Ihr meint, draussen keimen die besser? Aber nachts wird es doch kälter, soll ich sie dann reinholen? Ich dachte, die müssen konstante Temperatur haben (so konstant wie es drinnen halt ist) und hab die nicht rausgestellt. Ich hätte da auch noch einen Wintergarten zu bieten, in dem es Nachts aber auch kühler wird, als im Haus und tagsüber sogar sehr warm. Wär wohl auch nichts, oder?

Liebe Grüsse vom Mitglied Nr. 700
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Reichshof (USDA Zone 8)
Beiträge: 1181
Dabei seit: 09 / 2005
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 25.04.2006 - 21:32 Uhr  ·  #6
Antwort

grüäzi Dusty

ertsmal recht herzlich willkommen im forum und viel spaß mit uns
bei den bananen oder sagen wir mal bei den pflanzen wo die schale bearbeitet werden muss sei es nun durch anritzen anschleifen aufrauen usw kann es auch oft passieren das mann zu übervorsichtig war und nich genug geschliffen, gefeilt, geritzt hat das die schale des samens nicht durch ist und somit auch kein wasser an den kern dringen kann wie weit und wie tief das hängt vom samen ab bei der tamarinde zb muss mann schon ziemlich schleifen ist eine dicke schale um den kern also alles erfahrungswerte die mann kaum vermitteln kann oder sagen wir mal schlecht vermitteln alles in allem sind 10 % ratschläge und 90% erfahrungen die werden mit der zeit gottseidank immer mehr

also nicht den kopf hängen lassen bei mir geht auch nich jeder samen gleich auf

alles in allem kann ich mich da auch nur melsk anschließen was temp feuchte betrift

gruß Shrek
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: 95032 Hof
Beiträge: 628
Dabei seit: 02 / 2005
Betreff:

Palmen dauern meistens lange...

 · 
Gepostet: 25.04.2006 - 22:00 Uhr  ·  #7
...die Hanfpalme ist annähernd frosthart und keimt unter Zimmerwärme vermutlich NICHT... Meine hatte ich immer über den Winter draußen im Folienhäuschen, die brauchen schon `mal nen Frost zur Beschleunigung. Aber man muss aufpassen, dass sie im Frühling während der "keimungsverdächtigen" Zeit (viel Licht, dennoch kühl) nicht zuviel Hitze abkriegen. Manchmal keimen Palmensamen erst nach anderthalb Jahren (!) nach, da ist viel Geduld (und gelegentliches Überprüfen der Samen, ob die Schale noch hart ist und der Samen noch ruht) nötig. Palmen stecke ich im übrigen NIE in Anzuchterde, sondern je nach natürlichen Bedingungen (Hanfpalme: leicht sandhaltiger Lehm); Anzuchterde enthält viel zuviel Chemie, bringt nix...
Azubi
Avatar
Herkunft: Schweiz
Beiträge: 30
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 25.04.2006 - 23:02 Uhr  ·  #8
Dann buddle ich die Hanfpalmensamen wieder aus und setze sie in normale Gartenerde mit Sand. Und stell sie kühler. Ich glaube es waren 2 oder 3 im Päckchen, mal sehen, vielleicht mache ich auch Versuche. Dusty's Hexenküche
Danke und schönen Abend
Dusty
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: München
Beiträge: 51
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 27.04.2006 - 08:19 Uhr  ·  #9
Also zur Anzucht find ich Kokohum am besten.
Das fängt nicht schimmeln an und "backt" auch nicht so zusammen wie Anzuchterde. Dann haben's die Sämlinge leichter sich ans Tageslicht durchzuboxen

Bis auf die Goldblattpalme haben bei mir alle Palmen in Kokohum recht gut gekeimt.

Blumige Grüße
Rocksteady
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Wien/Österreich
Beiträge: 3071
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 27.04.2006 - 13:17 Uhr  ·  #10
Also eins weis ich. Palmen brauchen oft über 13 Monate zum keimen.

Gruß, DAGR
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1496
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 27.04.2006 - 13:25 Uhr  ·  #11
Kann man eigentlich alle Samen in Torfquelltöpfen ansetzen??
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Reichshof (USDA Zone 8)
Beiträge: 1181
Dabei seit: 09 / 2005
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 27.04.2006 - 16:52 Uhr  ·  #12
Antwort

hi Schnuffy

soweit mir bekannt is ja da gibts keine ausnahme habe alle in Jiffy töpfen allerdings hab ich diesmal mit den töpfchen in den haufen gegriffen ... die waren beidseitig offen gibt welche die sind nur an einer seite offen und unten mit gaze zu naja nächstemal besser drauf achten denn beim quellen ist unten die hälfte rausgefallen schon blöde

gruß Shrek
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Lichtenau (Baden)
Beiträge: 517
Dabei seit: 06 / 2005
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 28.04.2006 - 08:02 Uhr  ·  #13
Wenn ich das richtig auf dem Schirm habe, sind meine Jiffys unten auch offen, allerdings so fest gepresst, das da beim Quellen nichts passiert ist!
Da habe ich noch mal Glück gehabt!

Was ich damit sagen will - es muss nicht immer schlecht sein, wenn unten es auch offen ist.

Liebe Grüße
nimobabe
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Erfahrungen mit Samen

 · 
Gepostet: 15.05.2006 - 14:48 Uhr  ·  #14
Hi,

Ich habe mir auch viel Samen von den Exoten gekauft.
Hier mein Erfahrungen:
Bergmammutbaum geht einfach wenn man sich an die Anleitung hält.
Chinesischer Mammut ist etwas schwieriger. Am besten leichte Schicht Sand drüber, da er leicht Schimmelt.
Schneeeukalyptus geht auf wie Unkraut.
Normaler Eukalytus ist etwas schwieriger geht aber auch recht flott auf.
Japanische Zierkirsche keimt bis jetzt noch nicht.
Palmensamen keimt bis jetzt noch nicht.
Ginko stellt sich hartnäckig tod.
Taschentuchbaum eingebuddelt und nie wieder gesehen.
Bannane ist noch genauso wie ich sie eingebuddelt habe.
Schalfbaum, ist recht flott aufgegangen und entwickelt sich prächtig.

Grüßle
Azubi
Avatar
Herkunft: Schweiz
Beiträge: 30
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Samen keimen nicht

 · 
Gepostet: 15.05.2006 - 16:27 Uhr  ·  #15
Hallo zusammen
Inzwischen hab ich woanders Bananpalmensamen gekauft und die spriessen schon fröhlich.

Von all den anderen Samen macht sich ein zartes Stängelchen bemerkbar, was wohl zu den Karibischen Korallenstrauchsamen zuzuordnen ist (wenn's kein Unkraut ist ). Es stösst nun bald an den Deckel des Minigewächshauses, kann ich das schon umpflanzen oder soll ich lieber den Deckel weglassen. Der Rest der Samen scheint eh im Winterschlaf zu liegen

Liebe Grüsse
Dusty
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.