Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Köln
Beiträge: 112
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 17:48 Uhr  ·  #1
Hallo ihr,

Ich brauche mal wieder Hilfe...und hoffe das noch zu helfen ist. Ich bin heute spontan Palmen-Besitzerin geworden... Ich arbeite in einem Altenstift und bekam mit wie einer der Hausmeister 2 Palmen "entsorgen" wollte... ich sah nur, das noch grüne Blätter vorhanden sind...und dann kann ich sowas ja immer nicht mitansehen... und so nahm ich eine der Beiden mit (die, die besser aussah)....und will jetzt versuchen sie zu päppeln.
Sie sieht ziemlich mitgenommen aus... hatte unten viele braune Blätter. die ich erstmal abgeschnitten habe und das sie zudem seht trocken war habe ich erstmal gegegossen...
Was mir jetzt, zu Hause aufgefallen ist,ist das an den Blättern und in der mitte weisser Belag sitzt (Schimmel, Spinnmilben?! )... Hab versucht es auf dem Foto einzufangen weiß aber nicht ob es gut genug erkennbar ist...
Ich werd alles versuchen und solang noch grün vorhanden ist geb ich die Hoffnung nicht uaf (hab da schon so manches "totgeglaubten" Grünling wieder hochbekommen ... aber da ich mich mit Palmen nit so gut auskenne wäre ich für Eure Hilfe dankbar...wie stell ich sie am Besten...und was für ne Palme hab ich mir da überhaupt genau ergattert?!

Ich bin dankbar für jeden Hinweis...

LG Stella*
DSC05186.JPG
DSC05186.JPG (1.42 MB)
DSC05186.JPG
DSC05187.JPG
DSC05187.JPG (1.32 MB)
DSC05187.JPG
DSC05192.JPG
DSC05192.JPG (1.44 MB)
DSC05192.JPG
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 18:00 Uhr  ·  #2
Die hätte ich auch mitgenommen

Das sind ziemlich übel aussehende Phoenix roebellinii

Sind die Wedel aus der Mitte vertrocknet oder einfach nur etwas farblos?
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Köln
Beiträge: 112
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 18:06 Uhr  ·  #3
Danke für die schnelle Antwort...

Hmmm .... da binsch jetzt gar nicht so sicher....die Blätter aus der Mitte sind gelblich... und schon eher trocken, würd ich sagen, aber noch nicht vertrocknet (glaub ich)... dachte mir auch schon, dass das wahrscheinlich eher ein schlechtes Zeichen ist, weil die meisten Palmen ja von innen wachsen... aber ich dachte mir wenn im Stamm noch genug Leben ist....

LG STella*
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 18:10 Uhr  ·  #4
Ok, hast du einen hellen Standort? Ich glaube die eine hat evtl auch Wöllläuse oder sehen die Blätter nur so weißlich aus?

Heb die mal aus dem Topf und schau dir die Wurzeln an. Wenn die weiß sind und nicht matchig, stehen deine Chancen gar nicht schlecht
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Traiskirchen
Beiträge: 696
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 18:10 Uhr  ·  #5
Wenn sich die Blätter rauszupfen lassen, dann ist jede Hilfe umsonst, die Phönix Roebelenii ist sehr zickig und stirbt meist von Innen her ab, ohne daß man außen noch was sieht, drum wird sie momentan auch in vielen Baumärkten abverkauft, weil die wissen, daß die Pflanzen eigentlich schon zum Tode verurteilt sind,
meist sind Stammschädlinge oder Staunässe schuld
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 18:15 Uhr  ·  #6
@laudi

1. ist Wedelziehen def. kein Todesurteil

http://green-24.de/forum/viewt…eer+ziehen

und 2. willst du nicht den Baumärkten unterstellen, dass sie alle halbtote Pflanzen verkaufen?

Das kann man so nämlich nicht stehen lassen. Das wäre Rufschädigung

Meistens werden die brutal in kleine Töpfe gequtscht (dabei können die Wurzeln leiden) und die Leute stellen die in die Wohnung und freuen sich, dass sie eine Palme haben. Die brauchen aber viel Licht, die richtige Pflege und am besten frische Luft im Sommer. Dann kann man die durchbekommen
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Köln
Beiträge: 112
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 18:16 Uhr  ·  #7
Hallo,

Blätter lassen sich nicht rauszupfen... sind noch bombenfest....

...und Wurzeln sind weiß...

Hellen Standort...werde ich ihr organisieren... "Sorgenkinder " gehen vor...

... und weiter?!

Was mach ich mit den Wollläusen(könnten schon welche sein...habisch auch schon gedacht)... mit Spühlmittelwasser sprühen?!

Wie giesse ich jetzt am Besten?!

Vielen Dank für die Antworten...

LG STella*
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Traiskirchen
Beiträge: 696
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 18:46 Uhr  ·  #8
drum wird sie momentan auch in vielen Baumärkten abverkauft, weil die wissen, daß die Pflanzen eigentlich schon zum Tode verurteilt sind,


Wenn sich die Blätter rauszupfen lassen[color=red]
[/color]

dann ist die Palme tod, weil sie aus dem Herz austreibt und wie man von Enseten weiß, kommt das einem Köpfen gleich, der letzte Wedel muß fest sitzen, wenn sich die Wedel rauszupfen lassen, dann kann die Pflanze nicht mehr weitertreiben, drum darf man sie auch nicht abschneiden oder kürzen!

Sissi Palme in Schönbrunn,

wenn das möglich gewesen wäre, hätten die Gärtner sie sicher nicht abgeschnitten, sondern schon vor Jahren agefangen zu stutzen, die Innersten palmwedel müssen erhalten bleiben, sie geben den Stamm, wenn die sich rauszupfen lassen, ist die Palme definitiv tot, auch wenn sie noch schön grün aussieht


@ Mel
bitte richtig und alles lesen!


Editiert und teilweise gelöscht von Roadrunner_1:

Laudi, bitte mach sowas per PM, das möchte hier keiner lesen!
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 18:52 Uhr  ·  #9
Ich würde wegen der Schädlinge in den Baumarkt fahren und mir eine chemische Keule holen! Stäbchen dauern zu lange, dann hol dir lieber Spray!

Dein heller Standort ist der warm? Dann musst du regelmäßig ohne Staunässe gießen. Vielleicht hilft dir der Link etwas:

http://www.palmeninfo.de/palmenarten/phoenix.htm

Besprühen wäre bei warmem Standort auch nicht schlecht. Die Chancen stehen gar nicht schlecht. Aber nicht die Wedel abschneiden erst wenn sie braun sind. Die braucht die momentan

@laudi Ist mir zu albern
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28546
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59043
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 20:55 Uhr  ·  #10
Bei meiner Trachy habe ich vor 2 1/2 Jahren den Speer gezogen und sie ist heute bei bester Gesundheit. Das kann man nun wirklich nicht verallgemeinern!
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 21:15 Uhr  ·  #11
Steht hier auch eigentlich überhaupt nicht zur Debatte!

Wurzeln sind gut und ich meine, dass die ganz gute Chancen haben

Außerdem sind die gerettet worden und solche Pflanzen sind immer besonders dankbar Daumen sind gedrückt
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Köln
Beiträge: 112
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 21:30 Uhr  ·  #12
HIhi... vielen Dank für die vielen hoffnungsvollen Beiträge!!!

:.ich werde ihr ganz viel "liebe" und Aufmerksamkeit schenken die nächsten Wochen... und ich bin überzeugt das die Grünlinge das spüren...*freu*...

LG und schönen Abend

Stella*
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 21:32 Uhr  ·  #13
Sonst melden und sowieso berichten!

Kann etwas dauern bis die sich erholen, bei Palmen ist das eine lange Sache
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28546
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59043
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 21:37 Uhr  ·  #14
Oh ja, das kann dauern. Meine Trachy hat 1,5 Jahre gebraucht, bis sie wieder Blätter getrieben hat....- aber deine sieht ja viel besser aus, als meine Trachy damals...

Ich drücke dir auch die Daumen!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Sønderjylland/Danmark
Beiträge: 1413
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Rettung in letzter Minute?! Phoenix roebellinii krank

 · 
Gepostet: 12.11.2008 - 07:33 Uhr  ·  #15
Hallo Stella.
Nochwas zum Abschluss.Lass die Palme niemals trockenfallen.Sie sind wahre Säufer,was nicht verwundert da sie an Flussläufen in Südostasien heimisch ist.
Ich drücke dir die Daumen das du sie gut über den Winter bekommst.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.