kranker junger Apfelbaum - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 77  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

kranker junger Apfelbaum

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 327
Bilder: 38
Registriert: So 28 Jan, 2007 13:19
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragkranker junger ApfelbaumDi 24 Apr, 2007 17:43
Hallo,

ich habe an meinen Apfelbäumen, die vor ca 2 Monaten gekeimt sind komische Blätter entdeckt. Ich weiß nicht was das sein könnte, Schädlinge habe ich nicht entdeckt, weiß einer von Euch evtl was das sein könnte?
Ich habe insgesamt 16 Bäumchen, 6 sind befallen, isoliert habe ich sie noch nicht von den anderen, ist auch schwierig, da 4 der betroffenen Pflänzchen mit 6 anderen im 10er Tray.
Die Symptome sind aufgetreten, nachdem ich die Bäumchen in größere Töpfe umgesetzt habe, sie standen bis dahin auf Anzuchterde, nun auf normaler.
Hier ein paar Bilder.
Bilder über kranker junger Apfelbaum von Di 24 Apr, 2007 17:43 Uhr
Apfelblatt krank 2.jpg
Apfelblatt krank.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 327
Bilder: 38
Registriert: So 28 Jan, 2007 13:19
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 25 Apr, 2007 21:35
Hat denn hier niemand eine Idee? :( :( :(
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 164
Bilder: 20
Registriert: Di 28 Nov, 2006 23:54
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 25 Apr, 2007 21:37
Die Blätter sehen irgendwie vertrocknet aus auf den Bildern.
Sind die Blätter vertrocknet oder haben die nur so eine Farbe?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 164
Bilder: 20
Registriert: Di 28 Nov, 2006 23:54
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 25 Apr, 2007 21:42
Ich hab mal ein bisschen gesucht und folgendes gefunden - Evtl. ist ja eines der beiden die Ursache?

1) Blattfleckenkrankheit: Typisches Merkmal sind durchsichtig erscheinende Flecken, z.B. Blattflecken- oder Fettfleckenkrankheit. Dieser Bereich ist durch Bakterienbefall zerstört. Auch die Blüten können befallen werden. Bakterien sondern schleimige Substanzen ab, die die Zwischenwände der Zellen ausfüllen. Solche Infektionen werden durch Regen, Wind oder Insekten übertragen. Die Birnbaumpräparate sind nicht zugelassen. - Als Leitmotiv sollten Saprol S oder Neudivital zugelassen werden. Ausserdem können die Wacholderarten, die für diese Krankheit Ursache sind, abgeschnitten werden.

2) Bakterienwelken: Blätter und Stängel werden befallen, sie vergilben und welken ohne Blattflecken oder Chlorosen. Die Bakterien produzieren Gifte oder verstopfen die Leitbahnen der Pflanzen. Hohe Temperaturen und ungleichmässige Düngung können den Befall verstärken.

Besonders gefährdet sind Wunden, z.B. durch Vogelfrass oder Hagel, Insekten usw. und auch die Spaltöffnungen der Blätter. Meistens geht der Befall vom Boden aus.

Bakterienbefall auf den Blättern kann kann bekämpft werden durch Lavendel-, Nelken-, Rosmarin- und Thymianöl. 5 l Spritzflasche/50 qm. Beide Blattseiten besprühen bei Windstille.

Quelle: http://www.bio-gaertner.de/Articles/II. ... eiten.html
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 164
Bilder: 20
Registriert: Di 28 Nov, 2006 23:54
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 25 Apr, 2007 21:49
Hier hast du auch nochmal genauere Informationen zu Apfelkrankheiten - vielleicht trifft eine der Beschreibungen genau auf die Symptome zu (du kannst es ja besser beurteilen vor ort)

http://www.bio-gaertner.de/Articles/I.P ... baume.html

Das könnte evtl auch passen:

Erwinia amylovora. Braunschwarze Triebspitzen mit welken Blättern, bleiben hängen. Triebspitzen krümmen sich hakenförmig nach unten. Infektionsstellen werden in kurzer Zeit schwarz. Früchte werden braun, dann schwarz. Im Frühling bakterienhaltige, orange-braune, schleimige Ausscheidungen, die ebenfalls ansteckend sind. Ist der Stamm befallen, wird das Holz schwarz, es entsteht ebenfalls dort ein fadenziehender Schleim. Übertragung durch Insekten, besonders Bienen, Vögel und Gewitter. Hauptinfektionszeit Frühling bis Mitte 8. Begünstigt wird die Krankheit bei über 23° und über 70% Luftfeuchtigkeit. Bakterien überwintern an den Ästen und unter der Rinde. Besonders gefährdet sind Cox mit Abarten, Gloster, Goldparmäne, Ingrid Marie, James Grieve, Jonathan, weisser Klarapfel, Roter Berlepsch. Befällt auch Birnen, Cotoneaster, Ebereschen, Feuerdorn, Mehlbeere, Rot- u. Weißdorn, Quitten und Zwergmispel und alle anderen Rosengewächse.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1997
Registriert: Di 16 Mai, 2006 21:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 200
BeitragMi 25 Apr, 2007 23:03
ich vermute mal sonnenbrand oder eine überdüngung

mfg roland
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 327
Bilder: 38
Registriert: So 28 Jan, 2007 13:19
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 26 Apr, 2007 21:43
So da bin ich wieder,
vielen Dank für eure Antworten.
Also an den Blättern ist nichts schmierig, aber das passt ganz gut:


2) Bakterienwelken: Blätter und Stängel werden befallen, sie vergilben und welken ohne Blattflecken oder Chlorosen. Die Bakterien produzieren Gifte oder verstopfen die Leitbahnen der Pflanzen. Hohe Temperaturen und ungleichmässige Düngung können den Befall verstärken.

Nur das erst Flecken da sind und sie dann langsam Vertrocknen, wie in Zeitlupe.

Sonnenbrand schließe ich mal aus, denn ich habe mich noch nicht getraut sie nach draußen zu stellen, nach dem Umtopfen standen sie wegen Platzmangel auch etwa 20cm weiter vom Fenster weg als vorher.

Überdüngung wäre theoretisch möglich, habe zwar noch kein Dünger ran getan, jedoch war bei einigen die Anzuchterde von den Wurzeln beim Umtopfen abgefallen. Kann es denn sein das für zwei Monate alte Pflanzen, mit gut ausgebildeten Blättern (3-4pro Pflanze) normale Blumenerde zu Nährstoffreich ist???

@alesa:
Das mit den Ölen würde ich gerne probieren, wo bekommt man die oder muss man die selber anmischen - wenn ja wie?
Ich werde jetzt noch einmal deinen Link durchlesen, vielleicht finde ich ja noch was genaueres. Also vielen Dank schon Mal.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 327
Bilder: 38
Registriert: So 28 Jan, 2007 13:19
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 26 Apr, 2007 22:06
So habe den Link gelesen, vieles kann ich ausschließen, aber meine sind für die genaue Diagnose wohl noch zu klein, denn die meisten Schadbilder werden für größere Beschrieben und lasse sich sehr schlecht auf Minis ohne Rinde übertragem :(
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 405
Bilder: 39
Registriert: Mi 03 Jan, 2007 19:00
Wohnort: Varel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 26 Apr, 2007 22:11
Hallo,

Ich hatte bei meinem Obstbäumen immer das Problem, das die Rehe mir die Blüten abfressen. Dieses Jahr aber noch nicht da ich Arbin-Lappen(Wild-Vergrämungsmittel) aufgehangen habe.

Allen Obstlern wünsche ich dicke Äpfel!!!

Gruß André
Bilder über kranker junger Apfelbaum von Do 26 Apr, 2007 22:11 Uhr
Jimmy 027.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 327
Bilder: 38
Registriert: So 28 Jan, 2007 13:19
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 26 Apr, 2007 22:13
Hoffentlich bekomm ich meine auch mal so weit, wenigstens ein oder zwei, dann gebe ich den Rehen auch gerne ein paar Blüten ab, nur bitte nicht alle :D

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

wann/wieviel trägt ein junger Apfelbaum? von Mella!, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

7570

Mo 22 Okt, 2007 23:45

von dnalor Neuester Beitrag

junger Apfelbaum bekommt welke Spitze von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

9010

Fr 08 Apr, 2011 18:20

von Gast Neuester Beitrag

Junger Apfelbaum kriegt kaum neue Blätter von Timski, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

5578

Do 23 Mai, 2013 12:16

von horreum Neuester Beitrag

kranker Apfelbaum von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4292

Fr 08 Mai, 2009 8:09

von Gast Neuester Beitrag

Kranker Apfelbaum von nobbi26, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

3480

Mi 02 Sep, 2009 9:40

von Hesperis Neuester Beitrag

Kranker Apfelbaum von erika16, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1902

Sa 13 Aug, 2011 20:09

von Beatty Neuester Beitrag

Kranker Apfelbaum von amerika89, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

835

Sa 14 Sep, 2013 9:41

von amerika89 Neuester Beitrag

Kranker Apfelbaum von LeafyGreen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

257

So 08 Sep, 2019 23:22

von dnalor Neuester Beitrag

Kranker Apfelbaum: Fressen Marienkäfer Wollläuse??? von Hexi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2297

Mi 23 Mai, 2012 22:13

von Hexi Neuester Beitrag

Junger Eichelhäher in Not... von munzel, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 10 Antworten

10

8682

Do 28 Mai, 2009 20:54

von munzel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema kranker junger Apfelbaum - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu kranker junger Apfelbaum dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der apfelbaum im Preisvergleich noch billiger anbietet.