Kannenpflanze mit braunen Kannen! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Kannenpflanze mit braunen Kannen!

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18 Jul, 2008 17:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKannenpflanze mit braunen Kannen!Fr 18 Jul, 2008 18:10
Hallo alle zusammen, Ich bin neu "hier". :D
Ich habe da eine Frage, ich habe vor gut 2 Monaten eine Kannenpflanze geschenkt bekommen, jetzt sind ein paar Kannen zur hälfte abgestorben bzw. braun geworden (habe die Kannen nicht mit Wasser gefüllt, wußte ich nicht), darf man die abgestorben Kannen abschneiden, es wachsen wieder neue Kannen nach!!

P.S. Ich habe auch eine Sarracenia purpurea, die wächst suppiiee, und sieht toll aus!!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 17:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Jul, 2008 20:06
Hallo Checker 501

und herzlich willkommen bei den Greenen.... :wink:

Mein Partner hat auch eine Kannenpflanze, da sind die ersten Kannen auch abgestorben. Es war aber noch eine normale da und die haben wir dann mit Wasser "gefüttert" und die Pflanze auf Anraten eines anderen Users, den wir im Februar besucht hatten, :shock: nach draußen gestellt. Die vertrockneten Kannen hat sie dann selbst abgestoßen und nach einer Weile trieb sie neue Blätter... aus den neuen Blättern neue Kannen, die wir nicht mehr mit Wasser versorgt haben. Ihr Topf steht allerdings immer in wenig Wasser.

Draußen gehts ihr viel besser wie drinnen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2981
Registriert: Do 10 Jan, 2008 9:36
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Jul, 2008 22:42
Kannenpflanzen nehmen einen Ortswechsel auch leicht übel, mit dem Wasser aufüllen der Kannen herrscht hier im Forum eine geteilte Meinung.... wir haben unsere am Anfang auch mit Wasser gefüllt aber geschadet hat es unserer nicht.

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... nenpflanze

Da ging es um das beste Eintopfen dieser Pflanze. War aber auch ein schöner Link zu einem Spezialisten für diese Pflanzen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 330
Registriert: So 09 Mär, 2008 15:41
Wohnort: hohenlohekreis
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Jul, 2008 11:24
Meiner Meinung nach macht das befüllen der Kannen mit destilliertem Wasser keinen Sinn, da bei der Neubildung der Kannen auch schon Verdauungsflüssigkeit drin ist. Warum sollte man da noch Wasser nachfüllen?!
Ein Aufenthalt im Freiem im Schatten ist für die meisten Kannenpflanzen eine gute Abwechslung und freut meinen Pflänzchen auch. O:)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 868
Registriert: Mi 27 Jun, 2007 18:33
Wohnort: Meiningen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Jul, 2008 12:29
ich denke eher, dass das nicht an dem fehlenden wasser liegt (mache ich nie) sondern an der fehlenden luftfeuchte. die kannenpflanze mags gern warm und tropisch feucht, ab und zu besprühen tut ihr gut
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Jul, 2008 14:30
Meine Erfahrung , Feuchtwarm, wie Carina sagt zur Not mal besprühen wenn es mal nicht so feucht ist, leicht sonnig , sie braucht Licht .
Manche haben sie sogar in der vollen Sonne hängen , was ich noch nie bisher versucht habe . :-k
Gießen regelmäßig aber nie mit den Füßen im Wasser stehen lassen .
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3362
Bilder: 2
Registriert: Mi 26 Sep, 2007 18:39
Wohnort: Altena, USDA-Zone 7
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Jul, 2008 16:24
Hi Checker,
es ist normal, das Kannen absterben.
Jede Kanne hat nur eine bestimmte Lebensdauer und dann fängt die Kanne langsam an zu vertrocknen. Wenn es Dich nicht stört, las sie ganz vertrocknen (man nimmt an, das sie noch Nährstoffe aus der vertrocknenden Kanne zieht) und schneide sie erst dann ab, das Blatt würde ich aber dran lassen.

Das gilt natürlich nur, wenn die Kanne richtig gehalten wird.

Das bedeutet eine hohe Luftfeuchtigkeit sowie ausreichend Licht. Die meisten raten jedoch von extremer Sonnenbestrahlung ab, ist jedoch Artabhängig..
Nur wenn die Pflanze beides ausreichend hat, wird sie auch wieder neue Kannen bilden.
Gaaanz wichtig ist auch, das Du die Pflanze nur mit Regenwasser oder destilliertem Wasser (wobei manche Experten zu einer 10%tigen beimischung von Leitungswasser raten)gießt sowie zum Umtopfen Karnivorenerde benutzt und.........NICHT DÜNGEN!!!!!!!!
Man darf Karnivoren (dazu gehört die Kannenpflanze ja :mrgreen: )nur in bestimmten Situationen düngen......das ist aber was für Experten, nichts für uns Laien :mrgreen:

Ich wünsch Dir viel Spaß mit deiner Kanne und hoffe Du zeigst uns mal ein paar Bilder......sowas mögen wir :-#=

Lieben Gruß
Loony :-#)
Azubi
Azubi
Beiträge: 22
Registriert: So 29 Jun, 2008 15:43
Wohnort: Ilmenau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Jul, 2008 20:36
Hey
Ich hab mir vor ca. 2-3Monaten eine relativ armseelige Kannenpflanze aus dem Blumenladen des Supermarktes gekauft. Sie war relativ klein (aber keine Babykannenpflanze -wie sie ja manchmal verkauft werden). Sie hatte nur vertrocknete Kannen und ich konnte es einfach nicht mit ansehen und hab sie komplett ohne Erfahrung zu haben mitgenommen..(inzwischen hab ich so ne Babykannenpflanze aus dem Baumarkt gerettet)
Irgendwie hab ich auch relativ viele armseelige, runtergesetzte Pflanzen zum hochpäppeln hier, aber sie werden :-
Nun hat sie schon 4 neue Blätter bekommen und die erste Kanne is seit Montag offen und ca 5cm hoch. An den 3 folgenden Blätter sind schon mehr oder weniger große Ansätze zu erkennen und das 5.Blatt rollt sich gerade auf und es ist wieder ein neues drin.
Ich habe eine große Schale (wo früher ma Gummibären drin waren) mit Kieseln und Regenwasser gefüllt und besprühe sie 3-4mal täglich mit Regenwasser.
Nun hat sie eine winzigen Absenker gebildet (habe ihn heute entdeckt, weil ich den Topf ausmessen wollte um eine Hängeampel zu kaufen). Wann kann ich ihn abmachen und kann man Kannenpflanzen mit Baumarkterde für Kanivoren umtopfen?
Außerdem bekommt sie kleine grüne Knubbel über den Stellen wo die letzten 3Blätter rausgewachsen sind und der eine is ca 3mm lang und rollt sich langsam ein? Was könnte das sein?

lg
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18 Jul, 2008 17:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKannenpflanze mit braunen KannnenFr 01 Aug, 2008 18:09
Hallo alle zusammen, entschuldigt daß ich mich so spät melde (ich hatte streß in der Firma :( ), aber vielen, vielen Dank für die Tips.
Ich habe übrigens die Luftfeuchtigkeit gemessen (um die 60-65%).
Ich werde es trotzdem noch mit besprühen versuchen, und vielleicht öfters ins Freie wenns regnet hängen (oder besser nicht).
Nochmals vielen Dank.
P.S. Mir gefällts bei Euch!!!!!!!!

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kannenpflanze ohne kannen von jack-01, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

9994

Mi 02 Mai, 2007 20:59

von kobold Neuester Beitrag

kannenpflanze ohne kannen? von flammengirl, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 7 Antworten

7

4259

Fr 08 Jun, 2012 11:38

von Peg01 Neuester Beitrag

Kannenpflanze bekommt keine Kannen? von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 23 Antworten

1, 2

23

11957

Sa 09 Jun, 2012 19:57

von Karnivoren forever Neuester Beitrag

Kannenpflanze - Kannen werden vom Deckel her braun von vmax161, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

7093

So 11 Mai, 2008 8:07

von Yaksini Neuester Beitrag

Wann bilden sich die Kannen der Kannenpflanze ??? von programm2008, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 14 Antworten

14

3810

Mi 13 Jan, 2010 17:52

von Rose23611 Neuester Beitrag

Meine Kannenpflanze, keine neuen Kannen, verdaut nicht von Clansman, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 6 Antworten

6

2603

So 23 Aug, 2009 12:46

von Clansman Neuester Beitrag

Kannenpflanze mit braunen Blättern von Neuling1, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1856

Fr 01 Okt, 2010 12:26

von Neuling1 Neuester Beitrag

keine kannen von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1572

Mo 02 Aug, 2010 13:22

von edge_of_abyss Neuester Beitrag

Nepenthes - Kannen vertrocknen !!! von Orchidei, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

1919

Sa 02 Jul, 2011 23:54

von Gast Neuester Beitrag

Sehr kleine Kannen Hilfe von frecherdachs, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

2158

Di 19 Aug, 2008 13:31

von sunny89 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Kannenpflanze mit braunen Kannen! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kannenpflanze mit braunen Kannen! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kannen im Preisvergleich noch billiger anbietet.