Alte Thuja-Hecke umpflanzen? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Alte Thuja-Hecke umpflanzen?

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Di 24 Jul, 2007 20:09
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragAlte Thuja-Hecke umpflanzen?Do 18 Sep, 2008 12:14
Hallo,
ich habe eine 2m hohe und 10m breite Thuja-Hecke, die von einem Garten in einen anderen Garten umziehen soll. Ein Bekannter meint nun, eine so große Hecke könne man nicht umsetzen - die Pflanzen werden eh eingehen. Stimmt das? Worauf muss ich beim Ausbuddeln achten? Thujas sind ja Flachwurzler, wie weit entfernt muss ich dann den ersten Stich in etwa machen?
Dankbar für jede Hilfe,
Brauni
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2050
Registriert: Di 16 Mai, 2006 21:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 210
BeitragDo 18 Sep, 2008 19:00
hier ist das alter der hecke maßgebend - steht sie schon längere jahre und ist in sich verwachsen, würde ich mir diese arbeit nicht machen.
selbst wenn sie sich beim anwachsen durchkämpfen würde, wirst du damit sicher zunächst keine schöne hecke mehr haben. an den seiten, an denen die pflanzen zusammengewachsen sind, wirst du sicher keine oder nur wenige grüne zweige mehr finden.
so eine "neupflanzung" ist sicherlich nicht sehr ansehenlich.

mfg roland
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Di 24 Jul, 2007 20:09
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Sep, 2008 19:50
Die Hecke ist schon älter und soll genau so, wie sie jetzt steht auch wieder eingepflanzt werden, kahle Stellen sollte es daher später nicht geben oder sind nicht sichtbar. Die Pflanzen sollen nicht als Solitär stehen.
Aber kriegt man denn die Wurzeln noch auseinander? Einen 10m breiten Ballen zu transportieren, könnte nämlich ein Problem darstellen :shock:
Und wo sollte ich den ersten Stich ansetzen? 50 cm vom Stamm entfernt?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Sep, 2008 21:32
Da kann ich nur der Aussage beipflichten - Diese Arbeit würde ich mir nicht antun -!

1) so exakt bekommst Du die Pflanzen nicht wieder in die Reihe gestellt, daß keine Kahlstellen zu sehen sind.
2) wird die Aktion dazu führen, daß Deine Pflanzen erst mal - schwächeln - und dabei ne Menge Nadeln abwerfen werden.
3) sie sind lange Jahre fest gestanden und haben deshalb auch starke Wurzeln ausgebildet; diese zu kappen schwächt die Pflanzen ungemein.
4) wenn schon, dann die Masse der Wurzeln etwa in Breite der jetzigen Hecke mitnehmen und anschließend gut einwässern, aber ....... nicht auf Dauer, sonst hast Du - tote Sumpfpflanzen.

In diesem Sinne - machs Dir leichter und stell frische Baumschulware da hin; die Gewähr des Erfolgs ist bei weitem besser!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1956
Registriert: Fr 16 Feb, 2007 9:55
Wohnort: linz/ö
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Sep, 2008 8:40
wir haben so eine aktion vor jahren durchgeführt.
Die pflanzen sahen danach für 2-3 jahre etwas schütter aus, sind aber seither wieder in tadellosem zustand. Eingegangen ist keine einzige.
Das ausgraben gestaltet sich gerade bei Thuja relativ einfach, da die wurzeln mit scharfem spaten leicht zu kappen sind und bekanntlich nicht tief reichen.

Einfacher ist es mit containerware aus dem gartencenter aber allemal...
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3610
Bilder: 24
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 18:31
Wohnort: linker Niederrhein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Sep, 2008 8:56
Wir haben auch mal 2 große Sträucher umpflanzen lassen, weil sie bei Bekannten entfernt werden sollten. Sie sind auch gut wieder angewachsen - nur hat uns der Gärtner dafür so viel Geld abgenommen, dass wir billiger andere hätten kaufen können.

Das kommt davon, wenn man sich nicht vorher genau informiert #-o
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 05 Aug, 2010 8:18
Hallo
Ich habe vor ca 2 Jahren eine Thujahecke gepflanzt und würde sie jetzt gern mit ins neue Heim nehmen.Ist das möglich?Bitte helft mir.
Anja
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 05 Aug, 2010 8:22
Hallo Anja!

Hast du die Anfangsbeiträge gelesen? Bei einer 2 Jahre alten Hecke ist es zwar einfacher möglich, aber ich glaube auch da ist es einfacher, wenn du die in deinem neuen Heim neu pflanzt :wink:

Du ärgerst dich, wenn du es versuchst und es nicht klappt 8-[
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 137
Blüten: 30230
BeitragDo 05 Aug, 2010 23:41
Moin,

nach 2 Jahren gibt es bei Thuja eigentlich noch keine Probleme, vielleicht einen kleinen Umpflanzschock. Es sollte aber nicht vor der 3. Oktoberwoche passieren. Jetzt zu verpflanzen wäre in diesem Standjahr dann doch eher tödlich und eine Neupflanzung besser.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Di 24 Jul, 2007 20:09
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Alte Thuja-Hecke umpflanzen?Fr 29 Sep, 2017 21:44
Falls es jemanden interessiert: jetzt genau 9 Jahre später steht die Hecke noch immer. Es ist keine einzige Pflanze eingegangen und die Hecke sieht auch wirklich schön aus. Es kann also tatsächlich gut gehen, obwohl wir sie am neuen Standort nicht so eng gepflanzt haben, wie sie ursprünglich stand.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Do 25 Jun, 2020 9:41
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Alte Thuja-Hecke umpflanzen?Do 25 Jun, 2020 15:25
@Braundaumen:
Hallo, stehe jetzt vor dem gleichen Problem. Müssen unsere 9 Jahre alte Thuja Brabant Hecke auf ein breite von 4m vorübergehend auf machen. Sind 2,4m hoch. Auf 4m stehen 10 Stück. Nach zwei Wochen werden die an gleicher Stelle wieder eingepflanzt.
Auf welchen Abstand vom Stamm habt ihr die Wurzeln abgestochen?
D. h. wie groß war der Ballen?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 173
Registriert: Mi 27 Mai, 2020 13:51
Geschlecht: männlich
Renommee: 11
Blüten: 110
BeitragRe: Alte Thuja-Hecke umpflanzen?Sa 27 Jun, 2020 7:45
Moin moin Harald,

Neun Jahre am selben Standort ist eine sehr lange Zeit für Thujen, da wir es keine Wurzelballen mehr geben. Das hat sich alles strahlenförmig verzweigt, sofern die nicht in Lehmboden stehen.
Was damals Braundaumen gelang, ist eine Ausnahme.
Dazu kommt jetzt mit beginnenden Hochsommer, der schlecht möglichste Zeitpunkt.
Wenn überhaupt, wurde ich das direkt nach dem Winter machen, bei gleichzeitigem Rückschnitt um 30% Gesamtvolumen um die Restwurzel un entlasten.
Doch als Fachmann rate ich ab.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Do 25 Jun, 2020 9:41
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Alte Thuja-Hecke umpflanzen?Di 30 Jun, 2020 12:00
@DoktorHuhn:
Vielen Dank für die Antwort. Der Zeitpunkt lässt sich leider nicht verschieben.
Es muss ein LKW durchfahren und der kann leider nicht fliegen.

Mir ist aber klar dass die Thujen auch eingehen können.
Ich glaube aber einen Versuch ist es wert.
Notfalls muss dann nächstes Jahr neu gepflanzt werden.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 173
Registriert: Mi 27 Mai, 2020 13:51
Geschlecht: männlich
Renommee: 11
Blüten: 110
BeitragRe: Alte Thuja-Hecke umpflanzen?Di 30 Jun, 2020 12:22
Verstehe Harald, Hallo

könntest Du Fotos einstellen?

10 neue Thujen dürften 700 € kosten, ein Autokran etwa auch, falls der nach 3 Std wieder weg könnte.
Für den LKW musst Du die gesamte geplante Fahrspur mit Baubohlen auslegen. Die Verdichtungen im Boden sind sonst nicht mehr, ohne riesigem Aufwand, rückgängig zu machen - Ich hab da reichlich Erfahrung.

Vor dem Ausgraben und Ballieren der Thujen sollte das Erdreich bis in in einer Tiefe von 50 cm (Kontrollgrabung) gut durchfeuchtet sein - je früher desto besser, um die Wurzeln zu kräftigen. Auch fällt ein trockener Ballen viel schneller auseinader.

Dort wo die Pflanzen zwischengelagert werden, muss auch der Boden vorher gut feucht sein, damit er den Ballen keine Feuchtigkeit entzieht.
Besorge Dir Verdunstungschutz für Bäume, das ist ein Mittel mit dem wir belaubte Bäume vor dem Verpflanzen eingesprüht hatten, das senkt den Feuchtigkeitsverlust.
Hab grad mal recherchiert - Dunstol, eine wachshaltige Mischung wird nicht mehr vertrieben (warum weiss ich nicht)
Ein anderes Mittel auf Algen-Basis wäre von Aqua Terra
https://www.aqua-terra.de/de/Produkte/v ... chutz.html
Zuerst die Thujen allseitig, auch in der Höhe, zurückschneiden. Das entlastet die Restwurzeln, die dann nicht mehr sämtliche Triebe versorgen könnten, was sonst zu Trockenschäden führt. Schnittflächen ab 2 mm Durchmesser mit Wundverschluss abtupfen!
Vor dem Start der Grabarbeiten alle oberirdischen Pflanzenteile satt mit dem Verdunstungschutz einsprühen. Dieses Mittel ist leider nicht regenresistent - eventuell genug vorhalten oder die Pflanzen mit Folie gegen Regen schützen.
Nun beidseitig der Hecke im Abstand von 60-70 cm einen Graben 60 cm tief ausheben. Wurzeln können mit Spaten oder Hacke dabei durchtrennt werden.
Von diesem Graben aus vorsichtig mit kleinem Pflanzspaten (Pflanzschippe) und Hand-Krail in Richtung Thuja 40-45 cm vorarbeiten.
Dabei die Wurzeln mit einer scharfen, nicht quetschenden Schere (Bypass-Schere) zurückschneiden und die Schnittflächen mit Wundverschluss bestreichen. Wurzeln ab ca. 20 mm Durchmesser mit der Säge durchtrennen.
Ich würde bis 35 cm an den Stamm vorarbeiten.
Das ergäbe einen Wurzelballen von 70-80 cm Durchmesser - falls möglich kleiner. Größer würde sicher zu schwer werden und beim Transport teilweise abreissen, da die Pflanzen ja keinen kompakten Wurzelballen mehr haben, wie wir das aus der Baumschule kennen.

Dann an den „neuen“ Grabenwänden beidseitig vor den Pflanzen, ab einer Tiefe von 40 cm schräg nach unten in Richtung Wurzeln vorarbeiten.
Das würde ich auf einer Breite der ersten drei Pflanzen machen - damit nicht alle auf einmal umfallen.
Gegebenenfalls mit Dachlatten sichern.

Vorher besorgen:
Dachlatten
Wundverschlussmittel
Verdunstungschutz
Ballentuch z. B. https://www.meyer-shop.com/!cat-bal001/ ... ebe_-_Jute

Leider geht mir grad die Zeit aus.
Werde spätestens morgen weiter schreiben. Vielleicht kann dann ja ein Moderator die Fertigstellung hier anhängen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 173
Registriert: Mi 27 Mai, 2020 13:51
Geschlecht: männlich
Renommee: 11
Blüten: 110
BeitragRe: Alte Thuja-Hecke umpflanzen?Do 02 Jul, 2020 7:12
Wenn Du Dich von beiden Grabenseiten bis etwa Pflanzenmitte vorgearbeitet hast, kannst Du mit dem „Abteilen“ beginnen.
Dafür hatte ich eine Handbrause mit sehr scharfem Wasserstrahl um die Wurzeln freizulegen und durchschneiden zu können. An einer Grabenseite eventuell ein Loch graben, zu dem das Spülwasser fliesen und versickern kann.

Vermutlich wird der „Abteil-Graben“ mind. 10 cm breit um die Pflanzen zu trennen.
Ist die 1. Thuja freigestellt den Wurzelballen straff mit Jute umwickeln, bevor die Pflanze bewegt wird.
Ich habe dazu 20 cm breite Jute auf Rolle genommen. Falls nicht zu bekommen, eine 100 cm-Rolle mit scharfen Messer (Kochmesser) in 5 Stücke schneiden.
Ist der Ballen straff gewickelt kann die Pflanze langsam umgelegt und dabei die restlichen Wurzeln durchtrennt werden.
Mit 2 m-Hebeschlingen (4 m im Umfang) lassen sich die Ballen aus dem Graben heben. Stabiles Kantholz oder Rohr durch die Schlingen schieben, so dass beidseitig jeweils eine Person anheben kann.
Auf ein stabiles Stück Baufolie gestellt lassen sich die schweren Teile leicht an der Folie im Garten umherziehen. Falls nötig den Ballen vorher noch besser bandagieren.

Markieren ist wichtig - Habe ich bisher nicht erwähnt - Die sollen ja nach der Neupflanzung wieder mit der selben Seite zur Sonne stehen.
Ich hatte immer einen Farbpunkt unten am Stamm angebracht.
Deine Pflanzen stehen für diese Größe sehr dicht und werden deshalb total ineinander verwurzelt sein.
Da bei dieser Höhe der ideale Abstand sowieso bei 70-100 cm (Mitte/Mitte) wäre, würde ich jede 2. Thuja opfern.
Dann kannst Du an denen stammnah in die Tiefe schneiden und erhält links und rechts der Opferpflanzen größere Ballen mit mehr Wurzeln.

Wünsche viel Erfolg.
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Alte Hecke ausbessern? Was ist das für eine Hecke genau? von hobbygärtner09, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 15 Antworten

1, 2

15

17843

Sa 24 Apr, 2010 9:42

von hobbygärtner09 Neuester Beitrag

Thuja Hecke von Brigitte, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

9448

So 05 Jun, 2005 7:58

von greenhorn Neuester Beitrag

Thuja Hecke von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3527

Di 01 Sep, 2009 22:07

von Gast Neuester Beitrag

Pilze in Thuja Hecke? von escape, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

47656

Do 14 Jun, 2012 9:14

von thuja Neuester Beitrag

Thuja-Hecke - Wurzelstärke von Gartler, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 11 Antworten

11

19957

Mi 28 Sep, 2011 19:34

von daylily Neuester Beitrag

Hecke Thuja occidentalis von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

2414

Fr 26 Aug, 2011 13:52

von Gast Neuester Beitrag

Thuja Jungfplanzen als Hecke pflanzen von jek, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

5389

So 25 Mär, 2007 9:35

von Jondalar Neuester Beitrag

Winterjasmin und Thuja- Hecke anlegen von 2otto2, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

6022

So 23 Aug, 2009 13:53

von Gartenplaner Neuester Beitrag

Thuja Hecke ca. 6-7m hoch kürzen von Chriss666, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

4271

So 24 Aug, 2014 14:31

von Loony Moon Neuester Beitrag

Käferbestimmung - Was haben wir da in der Thuja-Hecke? von Hunter120, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 2 Antworten

2

2206

Mi 17 Aug, 2016 20:21

von Hunter120 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Alte Thuja-Hecke umpflanzen? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Alte Thuja-Hecke umpflanzen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der umpflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.