Rettungsversuche unbekannte Pflanze - Goeppertia rufibarba - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 89  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Rettungsversuche unbekannte Pflanze - Goeppertia rufibarba

Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...
Worum geht es hier: Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 02 Aug, 2019 8:34
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich habe leider keinen besonders grünen Daumen, aber dennoch hat mich der Ehrgeiz gepackt, die hier beschriebene und auf den Bildern ersichtliche Pflanze der Kollegin zu retten. Dazu müsste ich aber erstmal wissen, um welche Pflanze es sich handelt.

Könnte hier jemand helfen?

Vielen Dank im Voraus. Ich freue mich über jeden Pflegehinweis.

Viele Grüße

Sven

EDIT: Tippfehler korrigiert
Bilder über Rettungsversuche unbekannte Pflanze - Goeppertia rufibarba von Fr 02 Aug, 2019 9:34 Uhr
Pflanze 1.jpg
Pflanze 2.jpg
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 515
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
Ich tippe auf eine Einblatt. das sind eigentlich recht genügsame Pflanze.

Ich denke die wurde über längere Zeit viel zu stark gegossen. Nimm sie aus dem Topf und schau die die Wurzeln an.
Alles matschige, faulige bitte entfernen und dann sehen wir weiter.
Die trockenen Blätter würde ich auch entfernen, das Grüne lass erstmal dran.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1633
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 56
Blüten: 560
Hallo Sven

Für Spathiphyllum scheint mir der Habitus zu schlank aufrecht. Zudem sind die Blattstiele wohl rötlich, nicht grün. Sind auch die Blattunterseiten rötlich? Ich denke an Goeppertia rufibarba (syn. Calathea r.). Marantaceaen (Maranta, Calathea, Goeppertia u.a.) sind nicht die einfachsten Mitbewohner, da erstaunt der Zustand der Pflanze wenig. Sie wünschen einen hellen Standplatz, aber ohne Sonne und hohe Luftfeuchtigkeit.

LG
Vroni
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 575
Registriert: Sa 03 Jul, 2010 0:12
Renommee: 5
Blüten: 50
entferne am besten auch gleich die braunen Blätter...
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1633
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 56
Blüten: 560
Hallo nochmal

Zur Pflege noch:

Wie schon richtig geschrieben wurde, kannst du alle braunen Blätter entfernen. Die sind tot und haben keinen Nutzen mehr. Zudem siehst du dann, was an der Pflanze effektiv noch dran ist und schaffst Platz für Neuzuwachs. Alle Blätter, welche noch grünen Anteil haben, belässt du, wie sie sind. Sie versorgen die Pflanze, da zählt nicht die Optik. Später, wenn genügend Neuzuwachs da ist, können sie entfernt werden.

Nimm den Topf aus dem zu engen Übertopf. Wenn Übertopf, dann sollte rundum mindestens je ein Zentimeter Luft sein. Da allfällig überschüssiges Wasser nur schlecht gesehen wird, am besten eine Schicht Kiesel, Blähton o.ä. in den Übertopf geben, um das Risiko von Staunässe zu reduzieren. Einfacher ist es mit einem schlichten Untersetzer — da sieht man sofort, wenn der Topf in Wasser steht.

Marantaceaen wachsen überwiegend als Unterwuchs im Regenwald. Trockenheit, ob Boden oder Luft, ist also nicht ihr Ding. Trotzdem darf keine Staunässe entstehen. Das Substrat sollte locker-durchlässig sein, darf aber ein gutes Wasserhaltevermögen haben. So aus dem Bauch heraus würde ich 08/15-Orchideenerde nehmen: grob strukturiert mit den Rindenstücken, sodass Durchlässigkeit und Durchlüftung gewährleistet sind. Topfe um — ich vermute, dass das bestehende Substrat nicht so toll sein wird, also entfernen. Dabei kannst du auch einen Blick auf die Wurzeln werfen, ob diese gesund aussehen.

Zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit habe ich mich eben auf die Suche gemacht nach einem Bild, das vor Jahren ein User hier gezeigt hat und ich doch recht elegant fand und vor allem auch als effektiv einschätze: weblogs/upload/536/127065970849f9802804d27.jpg Im grösseren Untersetzer mit Blähton wird immer Wasser gehalten, das nach oben in die Pflanze verdunsten kann. Falls möglich, wäre zusätzlich bestimmt auch eine grössere, «schirmende» Pflanze darüber hilfreich, welche die Luftfeuchtigkeit davon abhält, einfach in die Raumluft zu verpuffen, sondern sie im Bereich der Pflanze hält. Natürlich dürfte die grössere Pflanze nicht das Licht wegnehmen.

Mit einer guten Luftfeuchtigkeit dürften denn auch Spinnmilben weniger ein Problem darstellen. Diese finden sich nämlich ganz gerne an Marantaceaen ein. Auf dem Bild sind keine auszumachen, aber es schadet nicht, sich der potenziellen Feinde bewusst zu sein und immer ein wenig ein Auge darauf zu haben, um allenfalls früh eingreifen zu können, bevor der Befall massiv ist.

Das Giesswasser sollte eher weich sein. Falls dein Leitungswasser sehr kalkhaltig ist, müsste eine Alternative her.

Viel Erfolg übrigens mit deinem grünen Ehrgeiz! :)

LG
Vroni
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 02 Aug, 2019 8:34
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo alle zusammen,

vielen Dank für eure Ratschläge und die ausführliche Hilfe.

Ich habe meinen Kolleginnen, die die Pflanze noch zu guten Zeiten gesehen haben Bilder von Spathiphyllum und Goeppertia rufibarba gezeigt. Letztere scheint es wohl zu sein. Die Blattunterseiten sollen mal rötlich gewesen sein. Die braunen Blätter habe ich entfernt und am Montag werde ich sie in ein größeres Behältnis umtopfen und Orchideenerde nutzen. Ich vermute, dass die Wurzeln faulen (Geruch), werde da aber Montag näheres wissen.

Die Idee mit dem Blähton im Untersetzer gefällt mir. Ergänzend wird sie regelmäßig besprüht werden. Der Vorteil ihres Bürolebens ist, dass fast jeden Tag jemand dafür da ist (ausgenommen am Wochenende). Der Standort dort ist hell, am Wochenende würde sie vor ein Flurfenster wandern. Direktes Sonnenlicht sollte sie kaum abbekommen.

Ich bin gepannt, vielen vielen Dank für die gute Hilfe und insbesondere an dich, Vroni, vielen Dank für die ausführlichen Beiträge.

Gruß

Sven
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 158
Registriert: Do 10 Mai, 2018 18:49
Renommee: 4
Blüten: 40
Würde mich auch interessieren, ob es die Pflanze übersteht. Halte uns doch auf dem laufenden :)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1633
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 56
Blüten: 560
Jupp, bin auch ganz gespannt auf Bilder, wenn sich was tut! Sieht ja aber schon viel hoffnungsvoller aus als auf dem ersten Foto. =D>

LG
Vroni
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 02 Aug, 2019 8:34
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 158
Registriert: Do 10 Mai, 2018 18:49
Renommee: 4
Blüten: 40
Glückwunsch zu der gelungenen Aktion.

Zurück zu Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wie heißt die Pflanze?- Goeppertia orbifolia (syn. Calathea) von Mesa, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

326

Do 12 Sep, 2019 21:17

von Mesa Neuester Beitrag

Pflanze, karierte Blätter - Goeppertia bella 'Network' von Olma, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

999

Fr 23 Aug, 2019 17:57

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Eine Unbekannte - Calathea rufibarba. von Botaniker, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1441

Sa 06 Feb, 2010 11:26

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Unbekannte brauch Hilfe!-Calathea rufibarba von Skahexe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1717

Do 23 Feb, 2012 22:54

von zauberwald Neuester Beitrag

Was bin ich? Pflanze von Plus --> Calathea rufibarba von Dharma, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 14 Antworten

14

6940

Fr 04 Jan, 2008 19:33

von Möhrchen Neuester Beitrag

Was ist das für ne Pflanze? Pfeilwurz - Calathea rufibarba von Exosammler, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

4526

Sa 10 Nov, 2007 20:37

von Loony Neuester Beitrag

Was ist das für eine Pflanze? - Calathea rufibarba von Mickeytaker, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

787

Mo 28 Mai, 2012 17:48

von resa30 Neuester Beitrag

Hilfe, meine Pflanze mag nicht - Calathea rufibarba von Nessi24012, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

3831

Mo 13 Aug, 2012 10:39

von Nessi24012 Neuester Beitrag

Wer kennt und weiß was über diese Pflanze-Calathea rufibarba von Nelue, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1943

Mi 14 Mär, 2012 22:02

von Nelue Neuester Beitrag

calathea rufibarba tot? von Aliquando Hortumpropium, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1142

Di 20 Sep, 2011 23:29

von MarsuPilami Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Rettungsversuche unbekannte Pflanze - Goeppertia rufibarba - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Rettungsversuche unbekannte Pflanze - Goeppertia rufibarba dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der rufibarba im Preisvergleich noch billiger anbietet.