Physaliskerne schimmeln - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Physaliskerne schimmeln

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: So 20 Mär, 2011 17:51
Wohnort: Karlsruhe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPhysaliskerne schimmelnDo 24 Mär, 2011 12:56
Hallo zusammen,

ich hab vor einer Woche die Kerne einer Physalis entnommen und wollte sie gerne anpflanzen. Im Forum hatte ich vorher gelesen, dass die Anzucht eigentlich unproblematisch ist.
Habe die Kerne also sorgfältig vom Fruchtfleisch befreit (nachdem mir letztens die Granatapfelkerne verschimmelt sind, an denen wohl noch welches haftete), zwei Mal gewaschen und über Nacht hab ich sie noch getrocknet. Am nächsten Tag hab ich die Kerne dann auf Anzuchterde gelegt, feucht gemacht und ein Tütchen drüber gestülpt. Als Standort hab ich ein sonniges Plätzchen am Fenster ausgewählt und am nächsten Tag das Tütchen abgenommen (war mir damit irgendwie doch unsicher).
Seitdem tut sich einfach nichts. Und heute musste ich leider feststellen, dass fast die gesamte Oberfläche der Erde und die Kerne mit Schimmel (?) bedeckt ist. Jedenfalls vermute ich mal, dass es welcher ist. Ist so leicht "haarig".
Durch die Suche hab ich ein paar Beiträge gefunden, werde aber nicht so richtig schlau daraus. Ist die Anzucht denn noch zu retten, oder soll ich das Ganze besser entsorgen? Und wodurch entsteht dieser Schimmel? Ich hab bisher nur einmal gesprüht und die Erde ist immer leicht feucht gewesen, an der Oberfläche allerdings wieder abgetrocknet.
Am selben Platz stehen auch mein Rosenkohl, Passionsblume und ein paar Kartoffeln zum keimen. Muss ich mir um die Sorgen machen? Irgendwo hatte ich gelesen, dass sich der Schimmel durch die Luft verbreiten kann (wenns denn welcher ist). Jetzt mach ich mir doch Sorgen um meine "Babys" :-k

Schon mal lieben Dank!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2079
Registriert: Di 28 Dez, 2010 17:25
Wohnort: Frittenfront
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 25 Mär, 2011 23:44
Hallo Ananke,

hast Du daran gedacht, zumindest ein paar Luftlöcher in die Tüte zu machen und vor allem, diese jeden Tag ein oder zwei mal für einige Zeit abzumachen? Zu wenig "frische Luft" könnte zumindest ein Grund für den Schimmel sein. Es hilft auch, das Substrat vorher zu erhitzen (Mikrowelle, Ofen), um es keimfreier zu machen. Kokohum ist gut als Anzuchtsubstrat geeignet,da es meist keimfreier als 'normale' Erde ist. Einige Samen lassen sich auch hervorragend in Küchenpapier oder Watte anziehen, auch das ist zwar keine Garantie gegen Schimmel, aber verringert die Gefahr deutlich!

Zu Deinen Samen: Ich würde vielleicht mal versuchen, die Samen zu retten, indem Du die abspülst (falls das bei diesen kleinen Samen möglich ist) und in neues Substrat gibst. Es gibt hier im Forum auch einige Tipps zu Anti-Schimmel-Maßnahmen, schau Dich einfach mal um! Wenn Deine anderen Pflänzchen unter der gleichen Tüte sind wie die anderen Samen, oder gar im gleichen Topf, würde ich mir etwas Sorgen machen, aber auf der gleichen Fensterbank...? Ich kann mir nicht vorstellen, dass da viel Gefahr besteht, vor allem, wenn Du die anderen Pflänzchen nicht zu feucht hältst.

Viel Glück mit Deinen Physalis noch!
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 0:11
Hallo Ananke,

das Meiste hat Tantabiddy ja schon geschrieben. Du könntest noch versuchen, mit Lapacho-Tee (aus der Apotheke) an die Sache ranzugehen - damit hab' ich letztes Jahr (durch billige Anzuchterde) meine schimmelig gewordenen Tomatensamen retten können :wink:

edit: Ich persönlich nutze KEINE Anzuchterde mehr ... bei mir kommen die Samen in Pelite - und hab' damit keinen Schimmel mehr (außer er sitzt am Samen) und auch keine Trauermücken mehr :-
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: So 20 Mär, 2011 17:51
Wohnort: Karlsruhe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 9:34
Lieben Dank für eure Antworten!

oh, nein ich habe keine Löcher in die Tüten gemacht #-o (dann mach ich das gleich noch bei meiner Mango, nicht, dass die auf den letzten Metern anfängt zu schimmeln! ](*,) ). Und die Sache mit dem Erhitzen ist eine gute Idee. Hatte das auch schon gelesen und werde diesen Tipp nun doch mal befolgen. Obwohl ich sonst mit dieser Anzuchterde echt noch keine Probleme hab :-k

Ich glaube, ich versuche nicht mehr, die Samen zu retten. Dafür dass ich noch bestimmt 100 Samen habe (aus einer Frucht! :- ), friemsel ich jetzt die 10 Samen nicht mehr aus den Töpfen :lol:
Und wenn ich nächste Woche mal in einen Baumarkt komme, kaufe ich mir das Wunderzeugs Perlite mal. Höre das echt so oft und wills jetzt auch testen.

Im selben Topf steckt nichts. Da stehen eben nur andere Töpfchen (ohne Tüten drüber) daneben. Hab sie inzwischen aber schon ausgesondert und die Physalis stehen jetzt im Wintergarten. Mir war das irgendwie doch zu heikel (Schimmel breitet sich doch - meines Wissens nach - gerne mal über die Luft aus?) und wenn die Samen eh weg kommen, hab ich wieder Platz für neues auf der Fensterbank ;)

Lapacho-Tee? Was soll das denn bewirken? Ist das ein natürliches Mittel gegen Schimmel, oder als Vorbeugung? Klingt auf jeden Fall gut. Kannst du mir noch verraten, wie viel das ungefähr kostet?

Doch doch, ich möchte dieses Perlitezeugs auch haben =D> Irgendwo bin ich hier ja schon über einen Thread gestolpert, in dem alles darüber drin stand. Den suche ich jetzt wieder und mache mich mal schlau. Und danach entsorge ich die Samen in den Töpfchen und ersetzte sie durch neue.
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 11:55
8-[ Wieviel der Tee gekostet hat, kann ich beim besten Willen nimmer sagen, aber: Er war bezahlbar :wink: (ansonsten hätte GG gestreikt :- )

Und der wirkt natürlich desinfizierend - wie und warum, keine Ahnung - aber: Es funktioniert :wink: ... sogar bei schon vorhandenem Schimmelbefall.

Aber wenn Du noch so viele Samen hast, würde ich da auch keinerlei Aufhebens mehr drum machen! Bei den Tomaten sah das letztes Jahr ein wenig anders aus - da hatte ich von jeder Sorte nur 3-4 Samen und da schmeißt man dann ungern weg :wink: ... und: Die Ernte fiel dann sogar gut aus!

Achja: Den Tee kannst Du auch schon prophylaktisch verwenden - auch für Deine Mango ... ich gieße meine Aussaaten nach dem Pikieren immer damit, weil die dann doch noch ein Weilchen im ZGH bleiben - und Schimmel doch eine sehr hartnäckige Lebensform ist :-

edit: Falls Du den Thread über Perlite schon gefunden hast, erübrigt sich das zwar, aber: Wenn Du Perlite kaufst, mußt Du unbedingt darauf achten, daß es OHNE Fremdstoffe ist (Isoself z.B.) :wink: ... ich kaufe meins immer beim Hagebau-Großhandel - da kostet mich der 100-l-Sack 10 Euro plus Steuer O:)
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: So 20 Mär, 2011 17:51
Wohnort: Karlsruhe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 12:36
Lieben Dank :) Dann werde ich am Montag gleich mal in die Apotheke düsen und danach ein Kännchen für die Planzen (und für mich :mrgreen: ) kochen. Was hier darüber steht, klingt nicht schlecht. Wie stark machst du den denn? Ganz normal so, als wollte man ihn trinken (1 Teebeutel auf 1 Tasse) oder stärker? Da bin ich echt mal gespannt drauf :)

Stimmt, bei wenig Samen würde ich mir jetzt auch noch Mühe machen.

Hab noch nicht nach dem Thread geschaut :- Aber danke für den Hinweis. 100L ist aber eine ordentliche Menge :-s So viel brauch ich doch gar nicht. Gibts den auch in kleineren Mengen? Und wenn ich mich richtig erinnere, gibts den nicht in der Gartenabteilung, sondern beim Hausbau, oder?
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 12:44
Ja - den Tee mach ich so, wie ich ihn selbst trinken würde - reicht eigentlich vollkommen aus ...

Und das Perlite bekommst Du auch hier in Franks Shop in kleineren Mengen - ich benötige halt auch so viel, daß es sich rentiert, jedes Jahr 2 Säcke davon zu kaufen (im Keller ist auch genug Platz, um das Zeug zu lagern :wink: ) ... allerdings sind die kleineren Mengen auch etwas teurer :-k ... und ja, das ist in der Hausbau-Abteilung erhältlich ... es gibt es aber auch - soviel ich weiß - bei Gärtnereien erhältlich - aber dann halt richtig teuer 8-[
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: So 20 Mär, 2011 17:51
Wohnort: Karlsruhe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 13:29
Gut, steht auf meiner Liste (die irgendwie immer länger wird :lol: )

Aber der Versand kostet dann ja sicher auch noch mal was. Vielleicht kauf ich auch nen großen Sack und lager das hier, oder geb was davon an Freunde weiter. Ist ja leider meistens so, dass kleiner Mengen teurer sind. Und sonst muss ich eben noch mehr Samen kaufen :- Allerdings müsste ich dazu dann bald anbauen :mrgreen:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2079
Registriert: Di 28 Dez, 2010 17:25
Wohnort: Frittenfront
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 13:47
Hallo Ananke,

habe auch einen giganto-Sack Perlite im Keller, 100l für 10€ rum, dafür reichts für den Rest des Milleniums... :wink: Für Deine Physalis-Samen sind die Perlite pur aber auf gar keinen Fall was, da würde ich lieber zu Kokohum greifen oder eine schöne Mischung aus Anzuchterde, Kokohum und Perliten machen, denn diese winzigen kleinen Samen versacken glaube ich in Perlite pur einfach. Bei größeren Samen ist das etwas anderes.
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 14:18
Bei so kleinen Samen wässer ich das Perlite immer 2-3 Tage ... bisher ist mir da nix durchgerutscht ... keine Tomate, Physalis ... ich hab' letztes Jahr sogar die winzigen Samen der Stapelia erfolgreich in Perlite zum Keimen gebracht ... dann das Ganze ins ZGH packen und nur noch mit der Sprühpistole (falls nötig) feucht halten ...
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2079
Registriert: Di 28 Dez, 2010 17:25
Wohnort: Frittenfront
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 15:11
:-k Das mit dem vorher Quellen lassen ist natürlich clever. :idea: Okay, dann sei das alles zurückgenommen. :D
Und einen weiteren Vorteil hat Perlite natürlich auch noch, der nicht zu vernachlässigen ist: Der Respektzugewinn, den Du hast, wenn Du mit diesem gigantischen Sack Perlite (der irre schwer aussieht, aber so gut wie nichts wiegt!) lässig auf der Schulter ganz locker flockig zur Kasse marschierst. :mrgreen:
Da guckt Dich mancher kantige Muskelmann bewundernd an. :shock: :wink:
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 26 Mär, 2011 17:17
:-#= :-#= :-#= :-#= stimmt :- :wink:
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: So 20 Mär, 2011 17:51
Wohnort: Karlsruhe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 27 Mär, 2011 10:25
Hey :)

dankeschön für die weiteren Antworten!
Dann also erst quellen lassen und dann die winzigen Samen oben drauf packen. Wobei die ja Lichtkeimer sind... und wenn sie mir doch durch rutschen? Dann werd ich wohl zu einem Gemisch greifen. Kokoshum steht ja auch schon auf meinem Einkaufszettel :- (Bald brauch ich nen LKW, um das Zeug hier her zu verfrachten 8-[ )

Ach nein, wie herrlich! :mrgreen: Da werd ich mir aber echt nen Spaß draus machen und den Sack sicher nicht in den Einkaufswagen, sondern schön über die Schulter packen :habx:
Und ich überlegen schon, wo ich hier den riesigen Sack unterbringen soll, damit sich die Männer nicht aufregen :-k Oder ob ich sie von dem Zeug irgendwie begeistern kann? Kann man doch bestimmt noch andere tolle Sachen mit machen :D
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 27 Mär, 2011 11:58
:wink: keine Sorge Ananke, wenn sich das Perlite schön vollgesogen hat und der Topf dann im ZGH steht, rutscht nix durch ... Du wirst nach dem Wässern schon merken, daß Du das Zeug überall kleben hast :mrgreen: ... also bleiben auch die Samen schön dran "pappen" ... Austrocknen darf's halt dann nimmer, weil dann die Samen logischerweise wieder rutschen! Aber im ZGH passiert das eh net und innerhalb von ein paar Tagen sind die Samen dann auch gekeimt und wenn sie dann ein wenig rutschen sollten, ist's auch net tragisch!

Aufpassen mußt nur beim gründlichen wässernden Gießen! Mein Jüngster hat's vorletzte Woche - als es mir so gar net gut ging - total lieb gemeint und mein Plumeria-Baby richtig eingeschwämmt. Das stand allerdings noch in reinem Perlite und Perlite hat die Eigenschaft, wenn man feste gießt, aufzusteigen und die kleine Plumeria einzuverleiben! Bis ich das merkte, war die kleine Pflanze leider Matsch 8-[

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zwergpalmsamen schimmeln.. von Pazuzu, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

1722

Do 05 Jun, 2008 12:19

von Pazuzu Neuester Beitrag

Töpfe schimmeln von GloriaTeasdale, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

1924

Mi 12 Nov, 2008 18:12

von GloriaTeasdale Neuester Beitrag

Tontöpfe schimmeln !!! von Isi_I, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

2624

So 09 Aug, 2009 15:19

von Isi_I Neuester Beitrag

Kakaosamen schimmeln von volley28, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

2677

Di 16 Mär, 2010 19:50

von itschi Neuester Beitrag

Torftabs schimmeln von kleine.fee, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

1818

So 12 Okt, 2014 19:36

von gudrun Neuester Beitrag

Narzissen schimmeln von Sassnitz, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

1392

So 05 Feb, 2017 21:27

von Sassnitz Neuester Beitrag

Usambaraveilchen-Blätter schimmeln... von Pimki, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

3021

Fr 14 Nov, 2008 16:02

von Rose23611 Neuester Beitrag

Canna Schnittstellen schimmeln! von Benutzername, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

1819

So 09 Nov, 2008 22:11

von munzel Neuester Beitrag

Warum schimmeln Erdbeeren? von Campanile, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

7649

Mi 15 Jul, 2009 8:57

von Hesperis Neuester Beitrag

Palmen Samen schimmeln von SkylineFM, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

2652

So 23 Jan, 2011 19:51

von Scrooge Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Physaliskerne schimmeln - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Physaliskerne schimmeln dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schimmeln im Preisvergleich noch billiger anbietet.