Passiflora `Red Inca´und `Lady Margret´

 
Avatar
Herkunft: Marl, 39 m über NN
Beiträge: 10714
Dabei seit: 01 / 2007

itschi

Hier möchte ich euch heute direkt 2 Passis vorstellen, die, ich habe mehrere Quellen zu Rate gezogen, beides die Kreuzungsformel

P. coccinea x P. incarnata
haben.

P. `Lady Margret´ wurde im Jahre 1991 registriert. Der Züchter ist T.Skimina.
P. `Red Inca´ wurde im Jahre1993 registriert. Der Züchter ist C. Laurens.

Standort:/ Winter/Sommer
Beide Passis mögen einen warmen, hellen Standort im Sommer. Im Winter sollte die Temperatur bei beiden Pflanzen nicht unter 7° C absinken.
Wie alle Passis mögen sie eine hohe Luftfeuchtigkeit, darum empfiehlt es sich, in den Morgen- und Abendstunden die Pflanzen mit Wasser einzunebeln.... selbstredend verwendet man auch hier, sowie zum Gießen, am besten Regenwasser.
Während P. `Lady Margret´ auch in Freilandkultur im Kübel gut blühen soll, soll sich P. `Red Inca´damit etwas schwer tun.....
.. bei mir haben sowohl als auch beide gut in Freilandkultur geblüht... vielleicht fing P.`Red Inca´etwas später mit der Blüte an, aber sie blühte.....
Wer allerdings über einen Wintergarten oder Gewächshaus verfügt, ist schwer im Vorteil. Denn dort sind bereits im zeitigen Frühjahr die Temperaturen entsprechend hoch, dass nach ihrer Winterpause viel früher ihr Wachstum wieder in Gang gesetzt wird.
Sollte man kein genanntes Überwinterungsquartier zur Verfügung haben, sucht man einen sehr,sehr hellen Platz im Haus... bitte aber nicht direkt über der Heizung... ein heller Dachboden bietet sich z.B. hervorragend hierfür an....

Substrat/Düngen
Als Substrat empfiehlt sich das in den Passibeiträgen erwähnte Gemisch aus Pflanzenerde, Kokohum und Perlitte.
Für alle anderen: das Substrat sollte torfarm, locker und durchlässig sein. Statt Perlitte kann man auch Styroporkügelchen verwenden. Das Substrat wird bitte nur leicht angedrückt, sollte umgetopft werden müssen.

Gedüngt wird mit sehr hohen NPK- Dosen, hier empfiehlt sich
1. kurz nach Ende der Winterpause, wenn die Pflanze neue Austriebe zeigt-
Hakaphos grünNPK 20-5-10(+2)
2. nach ca. 4 Wochen steigt man um auf-
Hakaphos blauNPK 15-10-15(+2)
3. steht die Pflanze im Hochsommer in voller Blüte, verwendet man-
Hakaphos rotNPK 8-12-24(+4)
Alle drei Dünger werden 2mal wöchentlich gedüngt, Dosierung 1gr pro Liter.

Zusätzlich wird 1mal wöchentlich mit einem Blattdünger mit Spurenelementen Micro T die Pflanze eingesprüht.
Dies wäre der Optimalfall, natürlich blühen sie auch ohne Spurenelemente, aber darin sind natürlich viele Stoffe enthalten, die dem Wachstum und der Blütenfärbung förderlich sind....

Pflanzenbeschreibung:
Beide Pflanzen unterscheiden sich sichtbar nur in der Blüte voneinander.

Die Blätter sowie der Stamm beider Pflanzen sind samtig behaart.
Die Blätter sind dreigelappt und an der Basis des mittleren Lappens ein wenig gestreckt. Beide haben sehr feine, lanzettenähnliche Nebenblätter.

Beide Passis blühen rot.
Der Strahlenkranz von `Red Inca´ist jedoch auffallend längerund nach außen hin purpurn/weiß gebändert.
Der Strahlenkranz von `Lady Margret´ist an seiner Basis und in seinen Reihen mehr mit weiß gezeichnet.

Beide Passis können schon in frühem Alter blühen. Die Blüten können einen Durchmesser von 7-8 cm erreichen, wobei sich Kelch-und Kronblätter von P. `Lady Margret´ mehr nach hinten klappen.

Beide Passis scheinen schwer oder gar nicht zu bestäuben sein, wenn Früchte angesetzt werden,sind diese meist hohl oder die Samenanlagen sind verkümmert.
entartete Lady Margret 001.jpg
entartete Lady Margret 001.jpg (73.21 KB)
entartete Lady Margret 001.jpg
Passiblüten2007 006.jpg
Passiblüten2007 006.jpg (73.07 KB)
Passiblüten2007 006.jpg
Passiblüten2007 001.jpg
Passiblüten2007 001.jpg (84.06 KB)
Passiblüten2007 001.jpg

Ähnliche Themen

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.