Orchidee mit Wollläusen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 89  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Orchidee mit Wollläusen

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragOrchidee mit WollläusenDo 08 Mär, 2018 22:06
Hallo

Ich habe heute aus der Arbeit eine Gratis-Orchidee retten können, die sonst in den Müll gewandert wäre. Leider habe ich erst daheim gesehen, dass die Untermieter hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es Wollläuse sind und im Moment steht sie im Wohnzimmer, weit weg von allen anderen Pflanzen.

Die arme hat die letzten Wochen stark gelitten. Sie wurde vor Valentinstag in einer hohen Plastikgeschenktüte angeliefert, ist da drin praktisch geschwommen und wurde seit dem ungefähr überhaupt nicht mehr bekümmert. So sieht sie auch aus, zumindest die Wurzeln. Der Plan ist jetzt erstmal, sie ordentlich abzuduschen, dann mit einer Öl-Spüli-Wassermischung einzupinseln, nochmal abzuduschen und abzuwischen und dann mal sehen. Spiritus hab ich nicht da, aber hätte zur Not auch Spruzit, wenn ihr meint, dass es für Hausmittel schon zu schlimm ist. Die Blüten werde ich abschneiden, die sind auch bewohnt. Oder sollte ich lieber gleich den ganzen Stängel unterhalb der Blüten kappen?

Ich gehe allerdings davon aus, dass die Viecher auch an den Wurzeln bzw im Substrat sitzen und würde das gern direkt entsorgen. Hatte zwar eh vor, meinen Orchideen neues Substrat zu gönnen, weiß aber nicht, ob ich es morgen vor der Arbeit noch schaffe, welches zu kaufen.. dann würde ich frühestens Montag dazu kommen.

Schafft es die Orchidee bis spätestens Montag auch im Trockenen ohne Substrat oder nackig, schwimmend im Wassertopf?

Leider ist bei meiner Nikon der Akku leer, sonst könnte ich bessere Qualität liefern, als Handybild bei schlechtem Licht. Um die Uhrzeit mit Handycam brauchbare Fotos machen ist schon echt ne Herausforderung.
Bilder über Orchidee mit Wollläusen von Do 08 Mär, 2018 22:06 Uhr
20180308_204915.jpg
20180308_204934.jpg
20180308_204942.jpg
20180308_205034.jpg
20180308_204818.jpg
Darin hat sie die letzten Wochen wohnen müssen.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 149
Registriert: Do 04 Jan, 2018 0:12
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenDo 08 Mär, 2018 22:49
Hallo,
Also bis Montag hält deine Orchidee problemlos auch ohne Substrat durch. Kannst die Wurzeln ja zwischendurch mal befeuchten. Aber nicht die ganze Zeit im Wasser stehen lassen!!
Es ist auf jeden Fall sinnvoll, das Substrat auszutauschen. Die wolligen Biester verstecken sich überall. Auch abduschen und ne Öl-Behandlung ist gut. Aber trage die Öl-Spüli-Wassermischung lieber mit einem Pflanzensprüher auf. So kommst du besser in die Blattachseln, wo die Läuse gern sitzen. Das ganze solltest du dann erst mal nicht mehr abduschen.
LG Dörthe
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenDo 08 Mär, 2018 22:55
Ah, okay, danke. Ich wollte sie jetzt nicht aus dem Topf reißen, ohne zu wissen ob ich damit ihr Todesurteil unterschreibe.

Ich habe das Hausmittel vorher ganz hektisch ergoogelt, weil erstmal in Panik, dass ich meine anderen Pflanzen anstecke, denen es hier grad richtig gut zu gehen scheint (mal abgesehen von den Rosen, da bin ich's ja schon gewöhnt, dass die immer irgendwas haben -.-). Kann ich das dann auch auf die Wurzeln sprühen (und vor dem Topfen dann halt abbrausen) oder gehen die Wurzeln dadurch kaputt?

Flasche Vodka hab ich auch rumstehen, da werd ich vorm abduschen erstmal die paar Viecher per Wattestäbchen wegwischen, die ich so sehe.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5620
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenFr 09 Mär, 2018 0:10
Hallo, ich würde die Orchidee auch schleunigst aus dem Substrat nehmen. Die Wurzeln sind auch etwas pelzig? :-k
Wenn die Wurzeln zu silbrig sein sollten, könntest du sie so (also ohne Substrat) etwas anfeuchten. Das müsste dann auch erstmal gehen. Dann könntest du erstmal das neue Substrat kaufen. Am besten schöne grobe Pinienrinde, wenn du hast, kannst du noch Blähton untermischen. Darin halte ich meine Orchis auch.
Hinsichtlich der Wollläuse: ich hätte da auch was ölhaltiges genommen, es sei denn die Orchidee verträgt das nicht. Dann geht eine Mischung aus Wasser und Spüli vllt auch? :-k
Und darauf achten, dass die Feuchtigkeit nicht zu lange in den Blattachseln stehen bleibt, das führt gerne mal zu Herzfäule...

Wenn sie aus irgendwelchen Gründen nicht besser aussehen sollte.... dann würde ich an deiner Stelle den Blütentrieb abschneiden. Dass deine Orchi sich von ihren Strapazen erholt, ist erstmal ja wichtiger als das Erhalten der Blüten...

lg
Henrike
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenFr 09 Mär, 2018 0:31
Die Wurzeln sahen überraschender Weise gar nicht so schlimm aus, wie ich eigentlich erwartet hatte. Ich habe den Eindruck, dass es nicht besonders viele sind (allerdings bin ich wirklich absoluter Orchideenanfänger), aber keine davon war pelzig-schimmlig oder matschig. Eine kleine Wurzel ist mir leider abgebrochen, aber das wird sie wohl verkraften. Hab mal zwei Bilder von den frisch geduschten Wurzeln angehängt. Der Wolllaus Befall war/ist auch überschaubar.

Alles was ich gesehen habe, hab ich erstmal mit Vodkagetränkten Wattestäbchen abgewischt, bevor ich sie aus dem Topf geholt habe. Sie hatte unten so ein kleines Plastikkörbchen dran, das ich aufgeschnitten und abgemacht hab.. keine Ahnung, wozu das gut war. Substrat habe ich glaub ich nahezu vollständig entfernen können. Erst im Wassereimer, den Rest vorsichtig abgezupft/abgebraust und dann erstmal auf volle Pulle gedreht und ordentlich abgeduscht. Alles was den Wasserstrahl überstanden hat, hab ich auch dran gelassen.. das schließt erstmal die Blüten mit ein. Die schau ich mir morgen vor der Arbeit mal bei Tageslicht an.

Das Substrat was ich spontan kaufen kann, ist von Seramis glaube ich. Das bekomme ich hier im Kaufland, alles andere müsste ich erst bestellen. Ich wollte es eigentlich am Dienstag schon kaufen, um die anderen Orchideen von dem Zuchtsubstrat zu befreien, aber dann hab ich's vergessen. War nach der Fahrstunde völlig durchn Wind und bin gar nicht erst noch einkaufen gegangen. Das alte Substrat ist bereits in der Katzenklotüte von heute gelandet und wandert morgen raus in die Tonne. Sie steht jetzt grad ohne Substrat in ihrem alten Topf, den ich aber auch erst ordentlich gereinigt habe, und lehnt sich an der Fensterecke an.

Nach dem Einsprühen hab ich vorsichtshalber bisschen was von der Flüssigkeit per Zewa aus den BLattansätzen rausgetupft. Steht auch so noch genug drin.
Bilder über Orchidee mit Wollläusen von Fr 09 Mär, 2018 0:31 Uhr
20180308_225007.jpg
20180308_225021.jpg
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22841
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 72
Blüten: 49725
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenFr 09 Mär, 2018 9:54
Das Seramis-Orchideensubstrat ist in Ordnung, das kannst du gut nehmen.
Meine stehen auch alle darin :wink:
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenFr 09 Mär, 2018 11:02
Wann und wie oft sollte ich das Einsprühen denn wiederholen?

Und wann kann ich sie dann ungefähr zu den anderen ins Bad stellen, bzw woher weiß ich, dass ich sie dazu stellen kann? Wohnzimmer ist kein guter Platz für Orchideen, da zieht's wenn die Balkontür offen ist.

An den Blüten hab ich heute nichts mehr entdecken können, vielleicht kann ich sie doch dran lassen.

Ich versuche mich jetzt mal zu beeilen, dass ich es noch zum Kaufland schaffe.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 149
Registriert: Do 04 Jan, 2018 0:12
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenFr 09 Mär, 2018 15:06
Ich würde in 10 Tagen noch mal gründlich einsprühen, dann sollte eigentlich Ruhe sein. Wie Henrike schon gesagt hat, es sollte kein Wasser in den Blattachseln stehen. Du musst die Läuse nicht ertränken. ;-) Es reicht ein ganz leichter Ölfilm. Darunter ersticken die Schädlinge.
Zum Thema Wurzeln einsprühen habe ich keine Erfahrung, aber ich kann mir vorstellen, dass das nicht so gut ist. Wohlmöglich verstopft das Öl die feinen Poren und die Pflanze kann kein Wasser mehr aufnehmen? Weiß vielleicht jemand genaueres darüber?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5620
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenFr 09 Mär, 2018 17:39
Ich meinte eigentlich, dass man die Wurzeln mit Wasser einsprühen sollte :lol: Die Orchideen-Wurzeln in Wasser tauchen (so wie sonst auch, nur halt ohne Substrat) ginge aber sicherlich auch. :wink: Wenn man die Orchideenwurzeln nur einsprüht, muss man das wahrscheinlich auch öfter machen als das Tauchen. Vorteilhaft beim Tauchen ist, dass die Speicherwurzeln der Orchi sich ordentlich vollsaugen können und dann etwas länger ohne auskommen.

Ich habe nur beschrieben, in welchem Substrat meine stehen. Seramis-Orchideensubstrat ist dem ja sehr ähnlich, insofern kannst du das auch nehmen. Ich hab nur kein Substrat von Seramis da und mische es deshalb meistens selbst an :D

lg
Henrike
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenFr 09 Mär, 2018 22:27
GinkgoWolf
Ich hab dich schon verstanden wegen Einsprühen ;) Aber wer weiß, wo die Viecher überall waren, drum frage ich mich, ob ich die Wurzeln mitbehandeln muss oder ob es ihnen schadet. Die haben gestern aber sowieso was davon abgekriegt, wird schon schief gehen.

Hab's geschafft, Substrat zu kaufen, werd's aber wahrscheinlich heute nicht mehr schaffen sie wieder reinzusetzen. Muss morgen früh raus... aber morgen Abend oder Sonntag hab ich dann Zeit und Ruhe dafür. Sonntag ist sowieso immer, nicht nur Putztag, sondern auch Pflanzentag. Muss denen im Bad mal allen die Blätter abwischen, dank den Katzenklos ist es da immer so unglaublich staubig.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5620
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenSa 10 Mär, 2018 16:58
Ich hab noch nie gesehen, dass Wollläuse auf Orchideenwurzeln gehen :-k
Wenn du da keine entdeckt hast, sind also vermutlich auch keine. Die brauchen ja Luft zum Atmen, die Viecher (deshalb ersticken die ja auch unterm Öl), weshalb sollten sie sich also auf den Wurzeln niederlassen, die ja tendenziell im Substrat stecken?

lg
Henrike

P.S. das mit dem Wasser Einsprühen meinte ich auch an Dörthe (Heide-Rose) gewandt... :roll:
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenSo 11 Mär, 2018 12:10
Ohweh.. ich glaube, ich hab sie gekillt.. offentsichtlich war ich gestern nach der Arbeit so brainafk, dass ich das Einsprühen vergessen habe und die Wurzeln sehen grad sehr vertrocknet aus. Wollte sie ja eigentlich in ihr neues Substrat packen, aber hatte das auf heute verschoben, weil ich erst gegen halb Zehn abends nach Hause gekommen bin.

Hatte sie grad mal ein paar Minuten ins Wasser gestellt und schau nachher nochmal, dass ich 1-2 Bilder zusammen kriege. Jetzt muss ich erst mein anderes ZEug machen, sonst werd ich nicht fertig.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22841
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 72
Blüten: 49725
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenSo 11 Mär, 2018 13:49
Nun mach dich nicht verrückt :wink:
Pack die Pflanze in das neue Substrat und stelle den Topf dann in den Übertopf. Den fülle bis zum Rand mit Wasser und lasse alles eine Stunde stehen damit sich die Wurzeln ordentlich vollsaugen können.
Dann gießt du alles ab.
Und schaust nach ein paar Tagen mal wieder nach der Pflanze :wink:
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenMi 14 Mär, 2018 23:32
Sorry, hab's vergessen. Kopf voll.

Sie lebt noch, also werd ich jetzt mal abwarten wie's weiter geht.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Orchidee mit WollläusenSo 18 Mär, 2018 0:57
Hab sie heute nochmal eingenebelt, denn morgen werd ich es bestimmt vergessen. Konnte keine Viecher mehr entdecken, werde morgen tagsüber nochmal schauen.. abends bei Kunstlicht ist ja immer so ne Sache. Falls ich doch dran denke, sprühe ich morgen vielleicht vorsorglich nochmal kurz drüber.

Könnte ich sie dann auch schon zu den anderen stellen? Ich bin mir echt unsicher.

Sie lebt immer noch. Zwei Blüten sind hinüber, deswegen dachte ich letztes Mal schon, sie wäre jämmerlich verdurstet.. dass ich sie da am abend vergessen hatte einzusprühen, hat vielleicht seinen Teil dazu beigetragen, aber evtl war es auch einfach nur Zufall, dass die Blüten grad an dem Tag verblüht sind. Die dritte Blüte ist noch fit. WEitere werden vermutlich erstmal nicht kommen, die Ansätze davon waren schon vertrocknet, als ich sie im Laden mitgenommen habe und was ich bisher hier so mitgekriegt habe, sind Orchideen nicht unbedingt die allerschnellsten.

Abgesehen von den kaputten Blüten macht sie aber schon einen etwas fitteren Eindruck, auch wenn ihr der momentane Platz vermutlich nicht besonders gefällt. Dunkel, zugig, zeitweise kalt, durchhalten.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Klivie mit Wollläusen? von dodomania, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

1997

So 02 Okt, 2011 23:54

von dodomania Neuester Beitrag

Temperatur-Toleranz von Wollläusen von Trocknerflusen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

4888

Mi 18 Jan, 2012 12:19

von baki Neuester Beitrag

Elefantenfuß/Flaschenbaum befallen von Wollläusen von Diana2804, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

4045

Fr 08 Aug, 2008 14:42

von Annika28 Neuester Beitrag

Fächerahorn hat trockene Blätter und Wollläusen ??? von Grünes Herz, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2690

Do 25 Jul, 2013 17:58

von Soozee Neuester Beitrag

Cycas Revoluta von Wollläusen befallen, Hilfe!! von virtualman, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

4374

Fr 07 Apr, 2017 11:45

von Eckton Neuester Beitrag

Die neue Orchidee wächst aus der alten Orchidee: Kindel von Nona7er, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

996

Mi 24 Aug, 2016 15:53

von Nona7er Neuester Beitrag

Orchidee von absinth, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

6499

Di 14 Jun, 2005 17:43

von olielch Neuester Beitrag

Orchidee von JJ, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 36 Antworten

1, 2, 3

36

8229

So 30 Apr, 2006 23:09

von macpflanz Neuester Beitrag

Orchidee von JJ, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

4074

Do 20 Apr, 2006 21:20

von MuZZe Neuester Beitrag

Orchidee? von Specki, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2225

Di 06 Feb, 2007 16:21

von irenereni Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Orchidee mit Wollläusen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Orchidee mit Wollläusen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wolllaeusen im Preisvergleich noch billiger anbietet.