Neupflanzung und Herbstpflege - Kluge Gärtner handeln jetzt

 
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Bochum
Beiträge: 5070
Dabei seit: 02 / 2005

Blüten: 1412
Betreff:

Neupflanzung und Herbstpflege - Kluge Gärtner handeln jetzt

 · 
Gepostet: 31.10.2006 - 22:08 Uhr  ·  #1
Endspurt: Kluge Gärtner handeln jetzt
Neupflanzung und Herbstpflege


Jeder Mann sollte in seinem Leben einen Baum pflanzen, heißt es. Eine gute Idee! Denn Gartenarbeit ist beruhigend, kräftigt die Muskulatur, normalisiert erhöhten Blutdruck und lässt die Seele aufblühen. Nicht umsonst gehört Gartenarbeit nach einer Studie des BAT Freizeitforschungsinstituts von 2003 zu den beliebtesten Hobbies der Deutschen. Doch bevor den motivierten Hobby-Gärtner angesichts größerer Arbeiten die Verzweiflung packt und die geplante Entspannung in Stress umschlägt, hilft die Expertenhand des Landschaftsgärtners. Gerade im Herbst gibt es viel zu tun, damit das nächste Frühjahr farbenfroh wird!

Vorteile nutzen

Im Herbst gepflanzte Gehölze und Stauden beginnen sofort, Wurzeln zu bilden. Wenn sie dann im Frühjahr austreiben, funktioniert die Wasser- und Nährstoffversorgung über die Wurzeln bereits sehr gut. Dies reduziert erheblich die Gefahr, dass Gehölze und Stauden im Sommer austrocknen. Außerdem wachsen sie besser an: Die Winternässe schließt beim Pflanzen entstehende Hohlräume im Erdreich, die Wurzeln haben dann besten Bodenkontakt. Ein weiterer Vorteil: Da noch deutlich vor Augen ist, welche Figur der Garten in Blütenzeiten macht, kann gezielt neu gestaltet, geordnet und erweitert werden ? und gerade jetzt ist die Auswahl an Ballenware und wurzelnackten Pflanzen im Fachhandel besonders groß.

Schnitt für Schnitt

Herbst ist nicht nur Pflanzzeit, sondern auch Pflegezeit. Manche Pflanzen können jetzt kräftig gestutzt werden. Hierzu gehört der Garten-Salbei (Salvia officinalis). Seine Triebe werden bis zur Hälfte eingekürzt. Sehr gut schnittverträglich ist auch der robuste Spierstrauch (Spiraea). Die Schönfrucht (Callicarpa) hingegen sollte nicht gestutzt werden, damit sie mit ihren schillernden Früchten den Herbstgarten noch lange verschönern kann. Nur zaghaft sollten Schere oder Messer an Magnolien angesetzt werden, um die typische ursprüngliche Wuchsform nicht zu verändern. Welche Pflanze sich zum Schnitt eignet und welche nicht, weiß der Fachmann am besten. Wichtig ist auch, die Pflanzen rechtzeitig für den Winter auszustatten: Eine Schicht Torf oder Reisig schützt empfindliche Stockrosen (Alcea rosea), Spornblumen (Centranthus ruber) und Staudenbleiwurz (Ceratostigma). Nicht winterharte Kübelpflanzen müssen in das frostfreie Winterquartier umziehen. Die herbstliche Arbeit im eigenen grünen Reich macht den Garten also winterfit ? und auch den Gärtner. Während dem Garten die Möglichkeit gegeben wird, ohne Verluste zu überwintern, kann das menschliche Gemüt noch einmal richtig in Farben schwelgen: In Rot, Orange, Braun und Gelb leuchtet das Laub, bunte Fruchtstände setzen ihre Akzente zwischen immergrüne oder farbige Blätter. Der Herbsteisenhut (Aconitum carmichaelii) erstrahlt in dunklem Blau und die Herbstanemone (Anemone hupehensis) zeigt noch ihre weißen, rosafarbenen oder kräftig roten Blüten. Welcher Gartenliebhaber kann da schon ruhig sitzen bleiben?
1099.jpg
1099.jpg (1.35 MB)
1099.jpg
Pflanzenauswahl und Gestaltung.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Garten & Pflanzen News

Worum geht es hier?
Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.