Neue Gesnerien Art in Malaysia katalogisiert

 
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Bochum
Beiträge: 5070
Dabei seit: 02 / 2005

Blüten: 1412
Betreff:

Neue Gesnerien Art in Malaysia katalogisiert

 · 
Gepostet: 27.10.2013 - 21:13 Uhr  ·  #1
Neues Gesneriengewächs entdeckt: Ridleyandra chuana

Jährlich werden bis zu 20.000 neue Pflanzen- und Tierarten entdeckt oder wiederentdeckt. Häufig ist die Klassifizierung der neuen Arten nicht ganz einfach. Die Einordnung erfolgt anhand von Ähnlichkeitsmerkmalen. Es kommt also darauf an, die Ähnlichkeiten der neu entdeckten Pflanzen mit bereits bekannten Arten, aber auch die davon abweichenden Merkmale zu beschreiben und einzuordnen. Die Gesnerien (wissenschaftlich: Gesneriaceae) sind eine Pflanzenfamilie, die überwiegend in den Tropen wächst, sich aber auch als Zier- und Zimmerpflanze in heimischen Gefilden etabliert hat. Ihren Namen verdanken die Generien dem Schweizer Mediziner Konrad Gesner, der im 16. Jahrhundert in Zürich lebte, und als Mitbegründer der modernen Zoologie gilt. Heute gibt es insgesamt 125 Gesneriengattungen und über 2000 Arten. Die hierzulande bekannteste Gesnerienart ist das Usambaraveilchen. Forscher haben jetzt in Malaysia eine neues Gesneriengewächs entdeckt und klassifiziert. Die seltene Ridleyandra chuana hat besonders zarte und filigrane Blütenstände. Sie wurde nach einer malayischen Biologin benannt.

Robuste Blütenwunder

Gesneriengewächse sind Lippenblüter. Gemeinsames Merkmal sind die meist behaarten Stengel und Laubblätter, die ohne weitere Nebenblätter rosettenförmig, quirlig oder spiralig angeordnet sind. Die Blüten stehen einzeln und bestehen aus fünf Blütenblättern, die in der Regel am Kelchboden stark verwachsen sind. Die Blüten sind glockig oder radförmig, die Röhre des Blütenkelchs ist mehr oder - wie beim Usambaraveilchen - weniger deutlich ausgeprägt und endet häufig zweilippig. Gesneriengewächse kommen in unterschiedlichen Farben vor: weiß, gelb, grün, rot, braun, violett und blau, auch mehrfarbige Blüten sind keine Seltenheit. Viele Gesneriengewächse sind Sukkulenten. Sie sind robust und ausdauernd und unterschiedlich wüchsig. Kleinere Gesneriengewächse wachsen krautig, es gibt aber auch Gesnerienarten, die zu Sträuchern oder kleinen Bäumen heranwachsen. Je nach Art wachsen Gesnerien aufrecht, aber auch kriechende und kletternde, sogar hängende Arten sind bekannt.

Ridleyandra chuana - kaum entdeckt und schon gefährdet

Erst im Juni dieses Jahres wurde der jüngste Spross der Gesnerienfamilie in Malaysia katalogisiert. Malaysia ist bekannt für seinen Artenreichtum und seine üppige Pflanzenvielfalt. Die jetzt als Ridleyandra chuana kategorisierte Pflanze wurde bereits im Jahr 1932 erstmals entdeckt, konnte jedoch erst 1999 wieder lokalisiert und seit dem kontinuierlich beobachtet werden. Die neu entdeckte Gesnerie hat feinbehaarte, auffallend dunkelgrüne Blätter und verfügt über zart violette, fast weiße Blütenstände, die mit kräftigen lila Streifen durchzogen sind. Im feucht-warmen Klima wächst sie in moosigen Felsspalten oder an steilen schattigen Hängen. Bisher konnten nur zwei Wachstumsstandorte lokalisiert werden. Kaum entdeckt, gilt die Ridleyandra chuana in ihrem Bestand also bereits als gefährdet.
Gesnerie-Ridleyandra-chuana.jpg
Gesnerie-Ridleyandra-chuana.jpg (205.44 KB)
Gesnerie-Ridleyandra-chuana.jpg
Ridleyandra chuana. Bildnachweis: L.S.L Chua
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Garten & Pflanzen News

Worum geht es hier?
Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.