Mit Heckenpflanzen gestalten - Heckenarten

 
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Bochum
Beiträge: 5060
Dabei seit: 02 / 2005

Blüten: 1397
Betreff:

Mit Heckenpflanzen gestalten - Heckenarten

 · 
Gepostet: 08.04.2011 - 07:26 Uhr  ·  #1
Gartenräume:
Mit Heckenpflanzen gestalten


Tür öffnen, eintreten und willkommen sein, home sweet home - hier ist privat. Privatheit und individueller Rückzug sind aber nicht nur Sache des Hauses. Auch der Garten gehört zum persönlichen Lebensraum und ist vor allem im Sommer liebster Aufenthaltsort. Gut angelegt, gliedert er sich wie Wohnung oder Haus in verschiedene Räume und wird schützend nach außen abgeschirmt - am schönsten durch eine sattgrüne Hecke. Hecken markieren das eigene Reich, dienen als Zwischenwände, schaffen Sicht-, Wind- und Lärmschutz und verleihen dem Garten Charakter. Hinter ein Beet gepflanzt, bilden sie einen ruhigen Hintergrund, vor dem das bunte Treiben blühender Stauden erst richtig zur Geltung kommt. Zu den Klassikern unter den Heckengehölzen gehören Liguster (Ligustrum vulgare) und Eibe (Taxus baccata). Es stehen jedoch erheblich mehr immergrüne oder blühende Pflanzen zur Auswahl. Während immergrüne Hecken aus Nadelgehölzen dem Garten auch im Winter Struktur geben, spiegeln Laub abwerfende Blütenhecken den Wechsel der Jahreszeiten: Sie öffnen ihre Blüten, verfärben im Herbst ihre Blätter oder tragen leuchtenden Fruchtschmuck. Die Wahl der richtigen Heckenpflanzen richtet sich nicht allein nach dem persönlichen Geschmack, sondern auch nach der Gartengröße und der Funktion, die die Hecke haben soll.

Einfriedung von Grundstück oder Beet

Als Grundstücksbegrenzung eignet sich am besten eine ganzjährig blickdichte Formschnitthecke, die viel Höhe bei wenig Breite liefert - perfekt auch für mittelgroße und kleinere Gärten. Aus Eiben zum Beispiel lassen sich Hecken gestalten, die durch regelmäßigen, fachgerechten Schnitt perfekt in Form bleiben. Sie sind das Multitalent unter den Nadelgehölzen, wenn sie auch recht langsam wachsen. Mit schönen großen Blättern begrenzen hingegen sommergrüne Rotbuchen (Fagus sylvatica) und Hainbuchen (Carpinus betulus) das Grundstück. Ein besonders wind- und schnittfestes Laubgehölz ist außerdem der Feldahorn (Acer campestre) mit gelbgrünen Blütenrispen im Mai und schön geformten Blättern, die sich im Herbst orangegelb verfärben. Hecken können jedoch nicht nur das Grundstück markieren: Sie gliedern auch Bereiche innerhalb des Gartens, sollten dann aber nicht zu schnell und zu hoch wachsen. So können sie etwa einzelne Beete umranden oder den Gartenweg säumen. Als Minihecke rund um Rabatte oder Beet eignen sich Immergrüne wie Buchsbaum (Buxus sempervirens) am besten. Seine kleinen Blätter wachsen dicht an gut schnittverträglichen Trieben. Schmale Einfassungen wachsen auch aus der Japanischen Stechpalme (Ilex crenata). Sollen solche Einfassungen nicht klassisch kastenförmig sein, können sie auch rundlich geformt oder an den Ecken durch geschnittene Kugeln und Kegel aufgelockert werden. Dies braucht jedoch etwas Übung. Ein Geheimtipp sind mediterrane Blütenhalbsträucher, um einen Weg zu säumen: farbenfrohe Weggefährten, die wie weiche Kordeln wirken und die nicht jeder hat! Zu den prächtigsten gehört der Lavendel (Lavandula angustifolia): Aus seinen silbergrauen Bändern am Wegesrand werden im Sommer weiche, duftende, lilablaue Blütenwolken. Das Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus) trägt dagegen kleine gelbe und der Gamander (Teucrium chamaedrys) rosafarbene Blüten. Alle diese Halbsträucher benötigen einen sonnigen Standort.

Überdachter Gartenweg

Laubengänge brauchen ein paar Jahre, bis sie ihre Zweige zum schützenden Blätterdach schließen: Geduld, die sich lohnt. Sie bilden stilvolle Zwischenwände im Garten oder machen die Grundstücksgrenze zugleich zum grünen, blätterraschelnden Rundweg. Eine Überraschung für jeden Besucher ist ein Laubenkreuz, das sich im Mittelpunkt zu einem ruhigen und verträumten Sitzplatz hin öffnet. Um einen Laubengang zu bauen, werden Bögen aus stabilem Material - am besten Schmiedeeisen - benötigt, die der Landschaftsgärtner in einem Betonfundament verankert und mit Querstreben versieht. Im Laufe der Zeit lassen sich daran die Triebe der Pflanzen ineinander verflechten, so dass sie dichte oder lichte Tunnel bilden. Für Laubengänge sind Nadelgehölze weniger geeignet, hier reihen sich besser rasch wachsende Linden (Tilia cordata) oder Buchen aneinander. Besonders romantisch machen sich allerdings Blauregen (Wisteria) oder Goldregen (Laburnum), deren blaue bzw. gelbe Blütentrauben sich im Mai als besonderer Blickfang von Decke und Wänden neigen. Ist der Laubengang breit genug, bilden die üppigen Blütenbälle des Zierlauchs als Saumbeet einen tollen Kontrast.

Die besondere Idee: Knotengarten



Eine originelle Idee aus England lässt sich mit Hilfe eines Landschaftsgärtners auch im eigenen Garten verwirklichen: Ein Beet aus Heckenknoten. Das sind niedrig wachsende Heckenpflanzen, die wie miteinander verflochten aussehen. Durch unterschiedliche Höhen, Farben und Texturen wirken sie besonders plastisch. Darum verwendet der Fachmann verschiedene Pflanzen, die er sorgfältig in symmetrische Linien zieht und worin er kunstfertig das Knotenmuster schneidet.

Für alle Heckenpflanzen ist jetzt im Frühjahr Pflanzzeit!

BGL/PdM
2424-Hecken.jpg
2424-Hecken.jpg (127.76 KB)
2424-Hecken.jpg
Hecken markieren das eigene Reich, dienen als Zwischenwände und sind ein Sicht-, Wind- und Lärmschutz.
2424-Buchsbaumhecken.jpg
2424-Buchsbaumhecken.jpg (102.87 KB)
2424-Buchsbaumhecken.jpg
Eine Herausforderung für Experten: große Gärten so anzulegen und zu pflegen, dass sie in kleine Räume gegliedert sind. Diese akkurat geschnittenen Buchsbaumhecken und die blühenden Traubenhyazinthen sind die Ouvertüre für ein abwechslungsreiches Gartenerl
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2011
Betreff:

Re: Mit Heckenpflanzen gestalten - Heckenarten

 · 
Gepostet: 10.04.2011 - 18:06 Uhr  ·  #2
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 575
Dabei seit: 07 / 2010

Blüten: 50
Betreff:

mein kleiner Knotengarten

 · 
Gepostet: 27.08.2013 - 02:46 Uhr  ·  #3
Hallo Greenis,
ich möchte euch gerne mal meinen "kleinen Knotengarten" zeigen, den ich
im Frühjahr 2011 gepflanzt habe. Klein aber fein.
Ich hatte damals keine Anleitung, aber das war auch gar nicht so schwer.
Jetzt, nach ca. 2 Jahren, kann man schon ganz gut erkennen, was es mal werden soll.
Ich werde hier jährlich ein Bild einstellen, wenns recht ist.
Dann kann man mal ganz gut sehen wie so etwas entsteht.
verknotete Grüsse Tim
Knotengarten am 06.07.2013.jpg
Knotengarten am 06.07.2013.jpg (399.62 KB)
Knotengarten am 06.07.2013.jpg
Knotengarten am 12.07.2011.JPG
Knotengarten am 12.07.2011.JPG (264.04 KB)
Knotengarten am 12.07.2011.JPG
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 575
Dabei seit: 07 / 2010

Blüten: 50
Betreff:

Re: Mit Heckenpflanzen gestalten - Heckenarten

 · 
Gepostet: 08.09.2014 - 03:23 Uhr  ·  #4
kleines update
Knotengarten am 07.09.2014.jpg
Knotengarten am 07.09.2014.jpg (204.77 KB)
Knotengarten am 07.09.2014.jpg
Azubi
Avatar
Herkunft: Weyhe
Beiträge: 24
Dabei seit: 03 / 2015
Betreff:

Re: Mit Heckenpflanzen gestalten - Heckenarten

 · 
Gepostet: 16.04.2015 - 21:45 Uhr  ·  #5
Gestaltung hat etwas mit Atmosphäre zu tun, die unweigerlich dabei entsteht. Und da ziehe ich den Bogen zur Funktion von Hecken, die über den normalen Sichtschutz hinweg gehen: nämlich dem Garten durch Insekten und Vögel Natürlichkeit und Vitalität zu geben.

Ich schreibe dies, weil ich bei Hecken immer an Sichtschutz oder optische, grüne Gestaltung dachte und froh war, dass im Garten bereits zig Lorbeerkirschen standen. Aber nun denke ich anders und tausche diese "Dinger" aus gegen Feuerdorn, Liguster und sogar Weißdorn, um Vögel Nahrung und Unterschlupf zu geben.

Zwar stehen hier auch eine Buxus herum, die wachsen und darauf warten "verwendet" zu werden; aber erstmal haben sich meine Pläne in Richtung Natur verschoben. Und bereits jetzt ist es schön, wenn Amsel, Bachstelze, Meise, Rotkehlchen und Spatz sich die "Hände" reichen.
Azubi
Avatar
Beiträge: 7
Dabei seit: 04 / 2015
Betreff:

Re: mein kleiner Knotengarten

 · 
Gepostet: 19.04.2015 - 18:34 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von dertim

Ich werde hier jährlich ein Bild einstellen, wenns recht ist.


Das würde mich sehr freuen! Ich traue mich ja selbst nicht an sowas ran aber wenns dann klappt, macht es optisch echt was her!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Peine
Beiträge: 7402
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 881
Betreff:

Re: Mit Heckenpflanzen gestalten - Heckenarten

 · 
Gepostet: 19.04.2015 - 21:41 Uhr  ·  #7
@nedab: unterschätz den Buchsbaum nicht. Wenn er blühen darf ist er eine hervorragnde Bienenweide.
Azubi
Avatar
Herkunft: Weyhe
Beiträge: 24
Dabei seit: 03 / 2015
Betreff:

Re: Mit Heckenpflanzen gestalten - Heckenarten

 · 
Gepostet: 20.04.2015 - 20:36 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Beatty
@nedab: unterschätz den Buchsbaum nicht. Wenn er blühen darf ist er eine hervorragnde Bienenweide.

Vielen Dank für den Tipp, der Buxus wird ansonsten eher als schnittverträglicher Baum gehandelt.
Dann werden wir dieses Jahr mal abwarten bis unser "Ei" blüht, und dann erst schneiden.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Garten & Pflanzen News

Worum geht es hier?
Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.