Minze mit Geschmack;

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Hallein
Beiträge: 188
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 18:43 Uhr  ·  #1
Hall an Alle!
Ich habe mir einige Minzen mit diversen Geschmäckern bestellt: Ananas, Orange und Schokolade. Meine Fragen dazu: Minze wächst normalerweise ja eher sehr rasch und überwuchert leicht andere Pflanzen, oder???
Die 2. Frage: überleben mir diese Pflanzen den Winter in der Wohnung oder sind das sowieso einjährige Pflanzen?
Danke und
lg
Daniela
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 18:51 Uhr  ·  #2
Hallo Du,

im Haus ist halt wenig Licht, stell sie ans Fenster... eigentlich spricht aber meiner meinung nach auch nichts dagegen, die jetzt noch auszupflanzen.
Minzen sind Stauden, dass heißt sie sind mehrjährig und wachsen stark. Ich würde nicht von überwuchern sprechen, aber gib ihnen einen Platz im Garten, wo sie ungestört wachsen können. Sie bekommen lange Ausläufer, also solltens ie wirklich nicht grad im Blumenbeet stehen, wenn Du es aufgeräumt magst.
Und ich hoffe, Du machst Dir wegen des geschmacks nicht zuuu große Illusionen - sie sind schon unterschiedlich, aber so ganz doll nach Ananas und Co. schmecken sie nicht! Ist jedenfalls meine Erfahrung.
Die Pflanzen sind nicht so empfindlich. Viel Spass damit!
Liebe Grüße, Christina
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Autralien
Beiträge: 8260
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 18:58 Uhr  ·  #3
hi du!

Fein das du auch auf die Minzen gekommen bist. mir ist es heuer passiert als ich von pelargos viele verschiedene von der Erdbeerminze bis zur Apfelminze bekommen habe.

ja es stimmt, viele minzen wuchern stark. ich habe desswegen zum beispiel meine Basilikumminze nicht in ein Blumenbeet gepflanzt, oder in den Gemüsegarten, sondern unter eine Clematis die den Apfelbaum hochrankt. Dort kann sie ungestört wuchern und macht der Clematis den schattigen Fuß (Basis), den sie ja gerne mag.

Im zimmer ist die überwinterung nicht sehr ideal. Am ehesten gelingt es an einem luftigen Fenster in einem kühlen Raum bei sparsamer aber ausreichender gießung. Du musst auf jeden Fall mit Schädlingen rechnen.

lg robi
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Hallein
Beiträge: 188
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 19:00 Uhr  ·  #4
Hallo Christina!
Danke für die ausführliche Antwort. Damit wurden alle Fragen beantwortet - und alle Illusionen zerstört.....
Hatte so gehofft, dass die tatsächlich nach den verschiedenen Geschmäckern riechen, bzw. schmecken. Dachte, wenn der Zitronenthymian nach Zitrone riecht, kann bei den Minzen durchaus sein, dass die tatsächlich nach dem schmecken/riechen. Naja, lass mich überraschen.
lg und schönen Abend noch
Daniela
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21735
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64754
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 19:02 Uhr  ·  #5
Doch riechen tun sie auf jeden Fall danach und die Schokominze schmeckt wie After Eight... super genial. Meine Nachbarn waren davon immer ganz angetan, wenn ich Blätter gezupft habe, haben die die volle Geruchsladung abbekommen......
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 19:04 Uhr  ·  #6
Ich möchte aus gegebenem Anlass noch mal auf das hier aufmerksam machen:

http://green-24.de/forum/ftopic13554.html

Da könnt ihr Eure Minzen eintragen lassen und dann mit anderen tauschen - Teekräuter oder was auch immer. wer weiß, was da noch so kommt. Ich meine, dass kite 1988 auch noch was tauschen möchte, was Teekräuter angeht.
Also denkt an unsere Mutterpflanzenliste, wenn Eure Minzen Euch den Garten zuwuchern!!!!!!

ach und Dani, ich hab halt die Erfahrung gemacht, aber vielleicht hatte ich eine schlechte Pflanze bekommen - oder meine Illusionen waren zu groß!!!
Freu dich drauf, Minzen sind toll und Pflanzen sowieso.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Autralien
Beiträge: 8260
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 19:08 Uhr  ·  #7
Also meien Basilkumminze riécht tatsächlich nach Basilikum und die Erdbeerminze tatsächlich nach Erdbeeren ....
es kommt auch auf Standort und jahreszeit an wie stark eine Minze das Aroma ausbildet
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21735
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64754
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 19:17 Uhr  ·  #8
Ja stimmt, Robert. Meine waren S-Seite, volle Breitseite Sonne den ganzen Tag lang....
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 19:17 Uhr  ·  #9
Basilikumminze hört sich toll an.
Vielleicht hab ich ja wirklich nur ne schlechte Pflanze erwischt...
Oh jeh, ich merk schon, da kommt ein neuer Wahn auf mich zu....

hier ist die Liste:, wie sie jetzt aussieht:
http://green-24.de/forum/ftopic15500.html#164114
wie gesagt... es passt noch was rein.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Hallein
Beiträge: 188
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 09.11.2007 - 19:18 Uhr  ·  #10
Hallo Robi!
Das mit der Clematis ist eine genial Idee! Das werd ich machen. Da hattest einen Zufallstreffer. Clematis hab ich nämlich - aber ich war bis jetzt beim überlegen, was ich da drunter setze. Nun hab ich wieder ein "Problem" weniger. Werd ich gleich mal machen. Auf ungebetene Hausgäste bei meinen Pflanzen kann ich - glaub ich - verzichten Bei einer Clematis hab ich Waldmeister - aber die würde es selber auch eher schattig brauchen. Der Waldmeister hat heuer ordentlich gelitten bei mir, weil viel zu viel Sonne.

Hallo Christina!
Na dann hoffe ich mal, dass meine Minzen wirklich so wuchern... Wenn das der Fall ist, werde ich vermutlich sogar froh sein, wenn mir jemand was abnimmt . Bin gespannt, ob ich Fan werde - und vor allem die Kinder damit event auch Tee-Fans!
Mal sehen.

Hallo Mara23!
Auf die "After eight-Pflanze" bin ich am meisten gespannt.

Danke an alle für die lieben Antworten!
lg aus Hallein bei Salzburg
Daniela
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Autralien
Beiträge: 8260
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 10.11.2007 - 09:52 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Dani5400
Hallo Robi!
Das mit der Clematis ist eine genial Idee! Das werd ich machen. Da hattest einen Zufallstreffer. Clematis hab ich nämlich - aber ich war bis jetzt beim überlegen, was ich da drunter setze. Nun hab ich wieder ein "Problem" weniger. Werd ich gleich mal machen. Auf ungebetene Hausgäste bei meinen Pflanzen kann ich - glaub ich - verzichten Bei einer Clematis hab ich Waldmeister - aber die würde es selber auch eher schattig brauchen. Der Waldmeister hat heuer ordentlich gelitten bei mir, weil viel zu viel Sonne.

Hallo Christina!
Na dann hoffe ich mal, dass meine Minzen wirklich so wuchern... Wenn das der Fall ist, werde ich vermutlich sogar froh sein, wenn mir jemand was abnimmt . Bin gespannt, ob ich Fan werde - und vor allem die Kinder damit event auch Tee-Fans!
Mal sehen.

Hallo Mara23!
Auf die "After eight-Pflanze" bin ich am meisten gespannt.

Danke an alle für die lieben Antworten!
lg aus Hallein bei Salzburg
Daniela


Oh auch aus Österreich *fein*
... das freut mich wenn dir der Tip mit der Clematis hilft Es ist warscheinlich wirklich besser den Waldmeister weg zu setzen, denn er würde von der Minze schonungslos überwuchert werden *g*

lg robi

PS. Wäre schön wenn du uns dann berichten würdest wie deine Minze im Aromo sind
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 453
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 10.11.2007 - 15:24 Uhr  ·  #12
Dann werde ich meine Minze mal nach draussen stellen.
Hab aber nur einen Balkon...
Kann ich die im Pott raustellen oder muß ich da was drumm wickeln?
Dachte die würde es drinnen besser finden als draussen...
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Strassen
Beiträge: 472
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 10.11.2007 - 15:56 Uhr  ·  #13
hallo!
ich würde dir empfehlen, dei deinem topf dann schon was rum zu wickeln... noppenfolie oder jute...oder was derartiges...

ich habe alle minzen meiner sammlung im topf... da die meisten sehr wuchern... wie die basilikumminze...die ich auch schon robert gegeben habe... diese wuchert gleich wie die normale pfefferminze...

natürlich gibt es auch minzen die nicht so wuchern... wie die erdbeerminze...

aber auch diese habe ich im topf, da ich im garten für solche sachen eher wenig platz habe... und da ich sie trotzdem haben will stehen sie halt im topf... und alle töpfe habe ich jetzt über den winter im garten eingeschlagen... und laub drüber getan...

ja und zu dem duft möchte ich auch noch was sagen... es kommt schon auf den standort auch drauf an wie stark sie duften... also am liebsten stehen minzen an feuchten stellen im garten und in der sonne...
und dann entfaltet sich ein wunderbarer duft...

lg
philipp

ps... wer interesse an minzen hat... ich habe einige verschiedene arten und sorten...
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 10.11.2007 - 17:07 Uhr  ·  #14
Also Minze ist durchaus winterhart, aber wenn Eure an Zimmertemperaturen gewöhnt sind, würde ich ihnen den Schock jetzt ersparen. Lieber in der Wohnung etwas kühler halten. Da Problem im Moment ist einfach das Licht.
Wenn die nächstes Jahr draußen stehen, können sie da bleiben, dann sind sie dran gewöhnt.
Und es kommt ja auch drauf an, wo ihr wohnt. Hier ist es immer noch erträglich.
also nicht gleich auf den zugeschneiten Balkon stellen!
Liebe Grüße, Christina
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Strassen
Beiträge: 472
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Minze mit Geschmack;

 · 
Gepostet: 10.11.2007 - 17:14 Uhr  ·  #15
ich habe heuer im frühjahr auch minzen im glashaus ausgesät... zusammen mit monarden.... habe sie dann in multitopfplatten pikiert...und als sie angewurzelt waren stellte ich sie ins freie... in ein leeres beet.... leider hatte es dann zwei tage drauf noch mal stärkeren frost... aber das hat den jungen pflänzchen nichts getan... also das wäre glaub ich nicht das problem... denn die die ihr schon im topf habt sind ja keine jungpflanzen mehr...

lg
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.