Meine Orchideen treiben neu aus :) Und Frage - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Meine Orchideen treiben neu aus :) Und Frage

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 215
Registriert: Di 15 Aug, 2006 8:57
Wohnort: Lampertheim
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo an alle

wahhh, ich bin so stolz auf mich und meine Pflänzchen :) Mitlerweile sind es stolze 7 Stück, die auf meinem Fensterbrett im Schlafzimmer stehen, der einzigste Raum, der Hell ist, aber nie direkt mit Sonne geflutet wird :) Da fühlen die sich richtig wohl.

Ich habe vor einem halben Jahr mit ihnen angefangen und hab mit der Zeit entweder welche geschenkt bekommen oder habe sie aus dem Bauhaus "gerettet" (waren verwelkt und werden zu schleuderpreisen hergegeben, z.B. eine kostete früher 12?, nun 1? :) )

Ja, erstmal zu den Bildern

Auf dem ersten sieht man sie alle zusammen.

und dann gehen die Bilder von links nach rechts durch...

wie man sehen kann (sorry für die Quali der Bilder...) bekomt meine 1. Orchidee schon wieder einen neuen Trieb, hurra
2. Orchidee scheint ein anderer Typ zu sein, bekommt aber 2 neue Triebe, jipiiii
3. Orchidee da sieht man ganz hinten vorsichtig den neuen Trieb hevorblitzen..
4. Orchidee ist schon wieder ein anderer Typ, und die bekommt auch schon neue Triebe (da bei dem Stengel)
5. Orchidee ist wieder was anderes, das ist das Exemplar, was mal 12? kosten sollte... seit sie bei mir ist, wachsen da 2 neue Triebe :)) und sie blüht aktuell sogar noch (sieht man auf dem Gruppenbild)
6. Orchidee scheint es nicht zu schaffen :( die sieht am schlimmsten aus, weis auch nicht, was das für ein Typ ist.. ich werde sie genauso lieb betutteln, wie die anderen, vieleicht kommt die ja wieder..
und die Nummer 7. die bekam ich jetzt vor ner Woche geschenkt, da guckt uch schon ne Wurzel raus... muss ich die auch umtopfen??

Nun zu meinen Fragen:
1. Ich habe ja jetzt gelesen, dass die Orchideen durchsichtige Töpfe brauchen, da ihre Wurzel ja auch Licht aufnehmen. Sind meine Töpfe zu dunkel?? Darf man die überhaupt in Töpfe stellen oder müsen die so in ihren behältern aufgestelt werden??
2. bei meiner 3. Orchidee hängen teilweise die Wurzel so drüber.. meint ihr, die müsste schon umgetopft werden? Habe ja gelesen, dass die meisten Orchis in vil zu kleinen Töpfen verkauft werden...
3. bei meiner 4. Orchidee. Die hat so komische Wurzeln... sind die normal?? Ist ihr der Topf auch zu klein oder gejhört das so?? wenn nein, wie topfe ich die dann um?? Die Wurzeln drausen lassen? Mit eintopfen???


Sodeles, das wars dann erstmal, ich hoffe auch Antworten und dass ihr meine Pflänzchen lobt, weil die so toll wachsen, trotz Orchideeneuling :))

Viele Grüße
My
Bilder über Meine Orchideen treiben neu aus :) Und Frage von Fr 24 Nov, 2006 18:33 Uhr
Bild 007.jpg
Gruppenbild
Bild 008.jpg
Orchidee Nr. 1
Bild 009.jpg
Orchidee Nr. 2
Bild 010.jpg
Orchidee Nr. 3
Bild 011.jpg
Orchidee Nr. 4
Bild 012.jpg
Nr. 5
Bild 013.jpg
Nr. 6
Bild 014.jpg
Nr. 7
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 215
Registriert: Di 15 Aug, 2006 8:57
Wohnort: Lampertheim
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 24 Nov, 2006 18:34
Huch, die Bildquali is ja mal mehr als schlecht :( direkt vom PC geöfnet sehen die besser aus.. oder sehen die bei euch normal aus??
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 108
Bilder: 53
Registriert: So 12 Nov, 2006 13:48
Wohnort: Frankfurt
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 24 Nov, 2006 18:39
Wenn du die Vorschau anklickst schon.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 215
Registriert: Di 15 Aug, 2006 8:57
Wohnort: Lampertheim
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 24 Nov, 2006 18:43
max1 hat geschrieben:Wenn du die Vorschau anklickst schon.


Das versteh ich jetzt nicht ganz, ich gucke mir emien Beträge meist nicht in der Vorschau an, aber wenn ich sie gepostet habe, dann müssten die doch gut aussehen, doer sehe ich das falsch?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 108
Bilder: 53
Registriert: So 12 Nov, 2006 13:48
Wohnort: Frankfurt
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 24 Nov, 2006 18:52
So meinte ich das auch nicht. Du sollst die Bilder einfach anklicken.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 24 Nov, 2006 19:30
ich denk mal da kann ich weiterhelfen ;)

zu deinen Fragen:
1. Es stimmt, dass die Wurzeln Licht aufnehmen und teilweise auch unbedingt brauchen, um Stoffwechsel zu betreiben. Aber ich denke bei deinen Arten ist das nicht so schlimm, wenn sie kein Licht bekommen. Die Orchideen, die man bei Obi, Bauhaus usw... bekommt, sind normalerweise immer gezüchtete Hybriden und sind daher auch sehr pflegeleicht. Ich hab meine Phaeleopsis (ka wie man das schreibt) schon immer in Übertöpfen drin.

2. Ich glaub es wär nicht schlecht, wenn du sie mal umtopfen würdest. Die Wurzeln sind aber wahrcheinlich Luftwurzeln, die auf gar keinen Fall abgeschnitten oder in den Topf getan werden dürfen. Wenn du sie umtopfst musst du dich noch bissl drüber infomieren, kann ich dir au sagen, hab momentan aber ned genug Zeit,(es gibt glei Essen^^). Sag halt bescheid.

3. sag ich nur Luftwurzeln, dran lassen!!!!!!!! Nicht in den Topf!!!!!

Gruß Matze

wenn noch fragen, dann sagen !
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 215
Registriert: Di 15 Aug, 2006 8:57
Wohnort: Lampertheim
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 25 Nov, 2006 0:08
Hi Matze

übers Umtopfen hatte ich mich hier schon ein wenig informiert. Und dass die Luftwurzel dranbelieben müssen, wuste ich auch, aber bei der Orchidee Nr. 4 war ich mir eben nicht so ganz sicher :) Und es ging mir eben darum, ob die Menge bzw. Länge meiner Luftwurzel auf ein Umtopfen hindeuten, oder ob die eben "normal" viel sind..

Ansonsten schon vielen Dank und guten Hunger ;)

Grüße
My
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 568
Bilder: 18
Registriert: Di 12 Sep, 2006 14:50
Wohnort: Nähe Ludwigsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 25 Nov, 2006 7:57
Ist Nr. 2 eine Miltonia? Oder könnte es eine sein?

Dann wüßte ich wenigstens, an wen ich mich mit Fragen wegen meiner wenden könnte :wink: (Wie hast du das gemacht, daß die blüht?? Meine hat, nachdem ich sie geholt habe, innerhalb von ein paar Tagen die Blüten verloren :cry: )
Mit kommenden Fragen zu meiner Brutbulbe werde ich wohl Pech haben, sofern sie nicht allgemeiner Art sind :(

Ich befasse mich ja auch erst seit der Miltonia näher mit Orchideen, aber ich möchte das eigentlich nicht ausarten lassen (außer es laufen mir wieder eine oder 2 nach :wink: ).

Was ich bisher darüber gefunden habe, ist, daß die transparenten Töpfe weniger der Lichtaufnahme dienen, sondern daß die eher durch die Massenzuchtbetriebe eingeführt wurden, die durch die Töpfe eine schnellere Konrolle der Wurzeln bewerkstelligen konnten. Irgendwann hat es sich dann allgemein eingebürgert, Orchideen so einzupflanzen. Irgendwie macht das ja auch Sinn!

Wünsche dir weiterhin solch einen tollen grünen Daumen
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 593
Registriert: Do 03 Mär, 2005 19:52
Wohnort: Thüringen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 25 Nov, 2006 9:52
Hallo,

ich sag auch, dass Du alle Wurzeln dran lassen sollst, aber ich tue die, die ich dann unterkriege schon in den Topf, insbesondere bei 2,4,5,6. Da diese sympodiale Orchis sind, ´solltest Du die auch mit der ältestsen Bulbe an den Topfrand setzen (wenn Du das rausfinden kannst, geht manchmal, manchmal nicht), denn sie wachsen sozusagen an einer Kette hintereinanderweg. Und die neueste Bulbe braucht dann ja wieder im Topf Platz. Man topft solche Orchis um, wenn die Wurzeln der Neutriebe so 1 cm lang sind, weil Orchiwurzeln empfindlich sind und leicht brechen.

Liebe Grüße
olielch
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 215
Registriert: Di 15 Aug, 2006 8:57
Wohnort: Lampertheim
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 25 Nov, 2006 10:40
@Max1
ah, jetzt ja... sorry, das war vorher glaube ich nicht?? Egal, hauptsache es geht, danke dir!!

swing4 hat geschrieben:Ist Nr. 2 eine Miltonia? Oder könnte es eine sein?

Dann wüßte ich wenigstens, an wen ich mich mit Fragen wegen meiner wenden könnte :wink: (Wie hast du das gemacht, daß die blüht?? Meine hat, nachdem ich sie geholt habe, innerhalb von ein paar Tagen die Blüten verloren :cry: )
Mit kommenden Fragen zu meiner Brutbulbe werde ich wohl Pech haben, sofern sie nicht allgemeiner Art sind :(


Auf dem Schildchen steht was von "Cambria" und leiderleider habe ich keine bilder von ihnen, wie sie blühen.. d.h. ich hab schon welche, aber da ich die mittlerweie umsortiert habe, kann ich mich nicht mehr erinnern, welche Blüte zu wem gehört hat :) Ja gut, noch blüht sie ja nicht... da wachsen ja "nur" die Triebe. Und wie?? Naja, jede Woche gedungt, seid Oktober nur noch einmal im Monat, und sie steht hablt im Schlafzimmer, wo die Heizung immer aus ist, aber die Fenster zu sind.. Temperatur weis ich grad nicht, ich schätze mal so um die 15 Grad aktuell..

swing4 hat geschrieben:Ich befasse mich ja auch erst seit der Miltonia näher mit Orchideen, aber ich möchte das eigentlich nicht ausarten lassen (außer es laufen mir wieder eine oder 2 nach :wink: ).


*lach* so fing es bei mir ja auch an :)) ich hatte mir selber eine geholt, dann da eine geschenkt, dann die aus dem Bauhaus für nen ? etc. und nu sind es 7.. und ich hab noch Platz ;) Ne, den brauch ich ja, für andere Gewächse irgendwann...

swing4 hat geschrieben:Was ich bisher darüber gefunden habe, ist, daß die transparenten Töpfe weniger der Lichtaufnahme dienen, sondern daß die eher durch die Massenzuchtbetriebe eingeführt wurden, die durch die Töpfe eine schnellere Konrolle der Wurzeln bewerkstelligen konnten. Irgendwann hat es sich dann allgemein eingebürgert, Orchideen so einzupflanzen. Irgendwie macht das ja auch Sinn!

Hm, das würde mich alerdings dann auch mal interessieren, was da andere so darüber noch sagen..

swing4 hat geschrieben:Wünsche dir weiterhin solch einen tollen grünen Daumen

Vielen Dank :) Ich bin da auch so fro drum, dachte schon, ich wäre unfähig... aber dieses Jahr war klasse, meine Gladiolen, Lilien udn Dahlien sind fantastisch gewachsen, die Orchideen gehen gut und meine anderen Grünexperimente wachsen wie blöd :) Aber Kakteen...
Das einzige Opfer dieses Jahr was meine Passiflora :( naja, ich heb die jetzt auf bis Frühling, vielleicht hat sie doch noch Lust zu leben ;)


@olielch
Ja, dass die dranbleiben ist klar, nur die vertrockneten udn so soll man wegmachen, dass eben wieder Platz entsteht..
- Äm, aber die alte Bulbe bekommt auch wieder Blüten, oder warte ich da jetzt, bis die vertrocknet ist udn entferne sie dann??
- Also wäre jetzt der geeignete Augenblick zum Umtopfen?? Oder sollte ich bis Frühjahr warten??

Vielen Dank schonmal an euch und eure Hilfe!!

Viele Grüße
My
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 593
Registriert: Do 03 Mär, 2005 19:52
Wohnort: Thüringen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 25 Nov, 2006 13:37
Hallo,

also aus dem alten Bulben kommt keine Blüte mehr (leider ist das so), aber die Pflanze braucht diese samt den dazugehörigen Blättern , um sich zu ernähren. Die verdorren aber nicht so schnell, halten (keine Ahnung- sie halten so 5-6 Jahre mindestens) schon noch lang. Ich würde auch jetzt umtopfen, sonst störst Du die Pflanze später noch bei der Blütenbildung. Der Rhytmus ist immer Neutrieb-Blüte-Ruhezeit-Neutrieb.

Liebe Grüße
olielch
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 148
Registriert: Fr 17 Nov, 2006 7:25
Wohnort: Bargteheide
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 25 Nov, 2006 14:44
Moin My,

erstmal zu deiner 1. Frage:

Durchsichtige Töpfe sind nicht unbedingt notwendig. Abgesehen von einigen besonderen Orchis ist hauptsächlich das Blattwerk für Licht und die daraus entstehende Chlorophyll-Arbeit zuständig. Die Wurzeln bedienen den Bedarf an Standfestigkeit, Wasser, Luft und Nährstoff.

zu 2.:

Bei allen Orchis kann man beobachten, daß die Wurzeln vom Licht hiinweg wachsen. Sie wollen in den Schatten, zur Feuchtigkeit. Wenn sie aber über den Topfrand hinaus wachsen, suchen sie neue Plätze im Schatten und in der Feuchtigkeit. Das finden sie im Zimmer nicht. Also sollte man sie umpflanzen - aber nicht im Winter.

zu 3.:

Es gibt Orchis mit dicken fleischigen Wurzeln und welche mit dünnen drahtigen Wurzeln. Egal. Wurzeln gehören in den Topf. Entscheidend ist das Substrat, es muß sehr locker und luftig sein. Niemals darf Feuchtigkeit als Nässe stehenbleiben.Feuchte Luft ist ganz anders als Feuchtigkeit in/auf einem Material. Also muß das Substrat die Feuchtigkeit aufsaugen und langsam wieder abgeben - Kiefernrinde, Torfbrocken, Schaumstoff, Moosfasern.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 568
Bilder: 18
Registriert: Di 12 Sep, 2006 14:50
Wohnort: Nähe Ludwigsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 25 Nov, 2006 17:44
Was man im Netz nicht so alles findet... tzzz :wink:

Habe jetzt mal nach deiner Cambria gesucht und dabei herausgefunden, daß ich keine Miltonia, sondern eine Miltoniopsis habe -dachte, daß wäre das gleiche :oops:

Und zu Cambria?

Es gibt nur eine Hybride die den Namen Cambria in ihrem Namen trägt. Sie heisst Vuylstekeara Cambria "Plush". Dabei handelt es sich um eine Kreuzung aus dem Jahr 1931 die wegen ihrer schönen Blüten und ihrer einfachen Pflege sehr bekannt geworden ist. Leider gibt es Orchideenzüchter, die auch völlig andere Hybride mit "Cambria" bezeichnen, diesen Namen sogar als allgemeine Verkaufsbezeichnung für eine ganze Gruppe von Hybriden verwenden. Alle anderen Multihybriden (oft auf Basis von Odontoglossum) werden also fälschlicherweise als Cambria bezeichnet. Auch wenn man den genauen Namen einer solchen Orchidee nicht kennt, sie wollen meist wie eine Vuylstekeara gepflegt werden. Vuylstekeara ist eine Mehrgattungshybride, die aus der Kreuzung der Gattungen Cochlioda, Miltonia, und Odontoglossum entstanden ist.

http://www.orchideenforum.de/gattungen.htm

Besonders hilfreich finde ich die Auflistung der Trivial-Namen im unteren Bereich der Seite
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mo 30 Okt, 2006 8:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 25 Nov, 2006 21:50
sitting duck hat geschrieben:Durchsichtige Töpfe sind nicht unbedingt notwendig. .


Stimmt, Thomas, notwendig sind sie nicht. Ich habe allerdings alle meine Orchideen in durchsichtigen Töpfen, und zwar nur aus einem einzigen Grund: Ich hatte in der Vergangenheit so einige Pflanzen regelrecht totgegossen, nur weil ich aus dem oberflächlich trockenen Substrat den Schluss zog, dass ich wässern muss.

Jetzt kann ich immer nachschauen, ob meine Orchideen Wasser brauchen oder nicht. Außerdem hatte ich alle aus dem handelsüblichen Schaumstoff/Moosfaserngemisch befreit und in reine Pinienrinde umgetopft. Seitdem habe auch ich endlich Erfolg mit Orchideen und was mich besonders freut, zwei davon haben sogar schon Blüten angesetzt.

Gruß
Bettina
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 148
Registriert: Fr 17 Nov, 2006 7:25
Wohnort: Bargteheide
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 6:26
Moin Bettina,

ich bin sogar noch einen Schritt weiter gegangen hinsichtlich der Töpfe: Im Fachhandel für Gartenteiche gibt es Gittertöpfe und auch Gitterschalen aus Kunststoff. Das Substrat wird damit gut von allen Seiten belüftet. Speziell die breiten flachen Schalen bieten sich für die kriechenden Triebe an; aber auch Orchis mit einem Stamm (Phalaenopsis o.ä.) können ihre neuen Wurzeln, die bei älteren Pflanzen oben waagerecht herauswachsen, dann mit leichtem Druck (Bruchgefahr) weiter entfernt in das Substrat absenken.
Nächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Meine Hortensie will fast keine Blätter treiben von evita, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 11 Antworten

11

7573

Sa 05 Mai, 2012 19:33

von bsch Neuester Beitrag

meine Eiben bekommen gelbe Nadeln aber treiben oben aus von helgayy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

8162

Fr 15 Mai, 2009 5:53

von Hesperis Neuester Beitrag

Frage zu Orchideen von cream, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 14 Antworten

14

3924

So 07 Mär, 2010 14:43

von Avatar Neuester Beitrag

Frage zu Orchideen von TheGreenOne, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1164

Mi 10 Jun, 2009 11:32

von Black_Desire Neuester Beitrag

auch 'ne Orchideen Frage von stella_riamedia, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

6448

Mo 16 Okt, 2006 4:25

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Doofe Frage zu Orchideen von Scrooge, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

1981

Mi 06 Aug, 2008 21:53

von Dietmar1905 Neuester Beitrag

Orchideen Frage zum Schneiden von limetty, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

923

So 24 Feb, 2013 12:16

von leopard Neuester Beitrag

Frage zum Umtopfen/verschneiden von Orchideen von Inge79, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

2489

Mo 10 Okt, 2011 15:32

von Gast Neuester Beitrag

Schmierläuse an Orchideen Frage zu Lizetan/ Waschnüssen von Witchy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

4134

Do 26 Feb, 2009 15:23

von Witchy Neuester Beitrag

Meine Orchideen :) von Myone, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 17 Antworten

1, 2

17

5657

Fr 20 Jul, 2007 12:19

von Myone Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Meine Orchideen treiben neu aus :) Und Frage - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Meine Orchideen treiben neu aus :) Und Frage dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der frage im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron