Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 26
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 11:50 Uhr  ·  #1
Hallo,

Vor etwa zwei Monaten hab ich einige Litschikerne in Anzuchtsubstrat gegeben. Jetzt sind ein paar davon "gekeimt". Die Keimlinge sind ziemlich fest und werden oben braun... ich gieße mit Regenwasser, sie stehen in Anzuchterde und auch relativ hell. Von Schädlingen habe ich auch nichts bemerkt. Der braune Teil fühlt sich holzartig an und sehr hart - ist das normal oder hab ich irgendwas falsch gemacht?
Außerdem hat eine Litschi irgendwie einen roten Trieb gebildet, der allerdings wieder zurück in die Erde geht - eine Wurzel oder sowas? Sieht jedenfalls sehr seltsam aus.


Viele Grüße,
noro
006.JPG
006.JPG (113.75 KB)
006.JPG
001.JPG
001.JPG (149.43 KB)
001.JPG
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 1013
Dabei seit: 06 / 2009
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 15:23 Uhr  ·  #2
Hallo Noro,

hmmmm ich kann Dir auch nicht sagen, was Deiner Litschi genau fehlt. Wirkt das nur so auf dem Bild oder stehen Deine Litschis in einem niedrigen Gefäss?

Einige Leute hatten hier http://green-24.de/forum/ftopic1491-120.html#689873 beschrieben, dass die Triebspitzen getrocknet sind, weil die Litschis in zu niedrigen Gefässen standen. Die Litschis bilden eine sehr lange Pfahlwurzel. Vielleicht hilft es Deiner Litschi, wenn Du sie in ein höheres Gefäss pflanzt. Meine Litschi steht in einer abgeschnittenen PET-Flasche in Seramis.

Fotos meiner Litschi kannst Du auf der letzten Seite des oben genannten Links sehen.
Azubi
Avatar
Herkunft: Berlin USDA Zone 7a
Beiträge: 32
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 20:52 Uhr  ·  #3
Das Pflanggefäß ist nicht tiefe genug. Das Rote ist die Wurzel, die wieder in die Erde geht.
Du hast den Samen falsch in die Erde gesetzt und zu wenig mit Erde bedeckt.
Die Spitze muss nach oben.
Nimm am besten einen etwas größeren und tieferen Blumentopf un steck den Kern so in die Erde, dass er etwa 1 cm mit Erde bedeckt ist.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 1013
Dabei seit: 06 / 2009
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 21:11 Uhr  ·  #4
@flowerfreak: Ich glaube, Du hast tatsächlich Recht, zumindest, was das erste Bild betrifft. Das auf dem ersten Bild ist eindeutig die Wurzel, die sich in die Lüfte streckt. Die war bei mir auch grün.

Auf dem zweiten Bild ist allerdings die Wurzel (grün) und der Austrieb (rot) zu sehen.

Wie flowerfreak schrieb, würde ich es auch machen. Kerne ausbuddeln und in einen hohen Topf (am besten Rosentopf) mit Abzugslöchern pflanzen, so dass die Wurzeln nach unten zeigen.
Azubi
Avatar
Beiträge: 26
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 01.03.2010 - 16:08 Uhr  ·  #5
danke, ich habs mal versucht mit dem umtopfen. hoffe es klappt alles
Azubi
Avatar
Herkunft: Eifel
Beiträge: 13
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 08.03.2010 - 19:49 Uhr  ·  #6
Ich hab das Problem mit dem trockenen Triebspitzen bei meinen Litschis auch gehabt...
Habe daraufhin diese entsorgt und einen neuen Versuch gestartet...
Die Idee mit dem tiefen Topf finde ich super, werd ich gleich mal ausprobieren.
Hab noch gelesen, dass das an zu niedriger Luftfeuchtigkeit liegen könnte wenn die Triebe vertrocknen... Daher werde ich dieses mal auch ein Glas über den Topf stülpen...
Mal sehen was passiert und ob es diesmal klappt...
Lg
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Kassel
Beiträge: 598
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 08.03.2010 - 21:24 Uhr  ·  #7
hm...ich hab heute nen litschi kern unter die erde....äh....perlite gebracht und spiele grade mit dem gedanken, ihn wieder auszubuddeln und in eine abgeschnittene pet flasche zu setzen...
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 1013
Dabei seit: 06 / 2009
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 08.03.2010 - 23:25 Uhr  ·  #8
@Beatmaus: Ich ziehe die Litschi dieses Jahr auch zum ersten Mal. Meine Litschi ist am 31.01. gekeimt und hatte schon am 20.02. mit der Pfahlwurzel den Flaschenboden der PET-Flasche erreicht, d. h. eine Wurzel von etwa 12 cm und auch jede Menge Seitenwurzeln. Dadurch, dass meine Litschi anscheinend jede Menge Kraft in die Wurzelproduktion gesteckt hat (ich nehme an, weil sie soviel Platz nach unten hatte), hat es bei meiner Pflanze mit dem Wachsen der Blätter länger gedauert.

Jetzt ist sie etwas über einen Monat alt, ist 15 cm hoch, hat ein gut 10 cm grosses Blatt und 3 Blattansätze (sieht urig aus ).

Ob das nun gut ist, dass sie alle Kraft zuerst in die Wurzeln gesteckt hat, anstatt in die Blätter, weiss ich nicht, aber gesund ist sie. Es ist nichts braun (sprühe morgens und abends) und ich sehe täglich Wachstum. Werde Morgen im Stammtisch ein Foto einstellen.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Waizenkirchen in Oberösterreich
Beiträge: 1961
Dabei seit: 05 / 2009
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 09.03.2010 - 15:05 Uhr  ·  #9
Hab Anfang des Jahres auch Litschis angepflanzt. Mittlerweile sind sie schon 25 cm gross. Ich hab ein Gurkenglas zu einem Drittel mit Seramis angefüllt. Kerne rein und ca. 1 cm mit Seramis bedeckt. Gegossen. Schraubdeckel zu (ohne Löcher) und auf dem Heizkörper gestellt. Alle paar Tage mal gelüftet und nachgesehen, ob sich was tut. Nach 2 Wochen haben sie schon gekeimt. Als die Pflänzchen ca. 5 cm waren hab ich sie raus und in Kokoserde gepflanzt. Wichtig ist, die Kerne vorher gut waschen, sonst fängt das Ganze zu schimmeln an.
Ich versuch noch Fotos machen.
Azubi
Avatar
Beiträge: 26
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 09.03.2010 - 20:43 Uhr  ·  #10
wow, ich bin beeindruckt dass die bei euch so schnell keimen
meine hab ich seit januar in der erde, allerdings standen sie auch nicht so warm...
ich hab sie jetzt umgetopft und gieße sie mehr, ich glaub es zeigen sich schon verbesserungen. ich werd jetzt mal mit dem besprühen beginnen, das hab ich davor nicht gemacht.
viel glück euch weiterhin
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Kassel
Beiträge: 598
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 09.03.2010 - 23:24 Uhr  ·  #11
hm, ich glaube, ich lasse den kern erstmal da wo er ist. kontrolliere ja jeden tag. wenn ich sehe, dass sie keimt dann bekommt sie nen neues zu hause....
Pflanzenkönig*in
Avatar
Beiträge: 11995
Dabei seit: 05 / 2009
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 10.03.2010 - 01:34 Uhr  ·  #12
Meine "Babys": Allerdings habe ich sie 2 Tage lang gewässert, bevor ich sie einpflanzte ...

Und da die so lange Wurzeln machen, kam mir die Idee, die "Kleinen" in leeren Joghurt- und Quarkbechern zu ziehen ... 2 von ihnen müssen dann allerdings als "Versuchskaninchen" in Sachen Bonsai herhalten, die bekommen keinen größeren Topf
100D7902.JPG
100D7902.JPG (22.94 KB)
100D7902.JPG
100D7901.JPG
100D7901.JPG (32.1 KB)
100D7901.JPG
Azubi
Avatar
Beiträge: 26
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Zwischenergebnis

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 15:29 Uhr  ·  #13
So,
ich hab meine Litchis umgetopft, etwas wärmer gestellt, die Luftfeuchtigkeit durch Abdecken mit Klarsichtfolie erhöht und einige Tage gewartet Der Zustand der beiden hat sich (denke ich) verbessert, sie sind ein Stückchen gewachsen, die triebe sind oben grün und alles andere als trocken. sie sehen allerdings aus als würden sie sich spalten, kann es sein dass sie bei nur 1-2cm höhe schon neue triebe bilden?
IMG_1470.JPG
IMG_1470.JPG (174.52 KB)
IMG_1470.JPG
die andere. mit komischen braunen flecken. hoffentlich keine krankheit?
IMG_1469.JPG
IMG_1469.JPG (106.04 KB)
IMG_1469.JPG
keine sorge, sie steht nicht so dunkel. das war nur um besser fotografieren zu können :)
Azubi
Avatar
Beiträge: 26
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

:)

 · 
Gepostet: 22.03.2010 - 15:04 Uhr  ·  #14
das umtopfen, wärmer stellen und erhöhen der luftfeuchtigkeit hat meiner kleinen litschi echt gut getan! schaut mal was aus ihr geworden ist... und nochmal danke für die tipps! =)
IMG_1473.JPG
IMG_1473.JPG (86.49 KB)
IMG_1473.JPG
Pflanzenkönig*in
Avatar
Beiträge: 11995
Dabei seit: 05 / 2009
Betreff:

Re: Litschis keimen ... ziemlich seltsam

 · 
Gepostet: 22.03.2010 - 15:27 Uhr  ·  #15
Super noro!!!

Meine schieben neue Blätter und umgetopft hab ich sie bisher nicht wieder
100D8004.JPG
100D8004.JPG (62.79 KB)
100D8004.JPG
Wenn das so bleibt, sind das sehr dekorative Pflanzen, mit dem roten Neuaustrieb *gg*
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.