Lavendel, Blüten Herkunft Geschichte, Lavandula angustifolia - Garten & Pflanzen News - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenGarten & Pflanzen News

Lavendel, Blüten Herkunft Geschichte, Lavandula angustifolia

Die aktuelle Tageszeitung und der Ratgeber aus der Garten- und Pflanzenwelt ...
Worum geht es hier: Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4994
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 18:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 1218
Sanfte Seelenstreichler:
Lavendel verführen durch Duft und jetzt auch durch Farbe


Mit seinen blauen Blüten und dem wunderbaren Duft verführt und betört Lavendel schon seit je her die Menschen. Kaum jemand kann sich dem Zauber eines Lavendelfeldes, das in voller Blüte steht, entziehen. Die ursprüngliche Heimat der robusten Pflanzen sind die Atlantikinseln, die Mittelmeerländer, Indien, der Mittlere Osten, Nordafrika und Westasien.


Foto: GPP/Downderry. - Mit seinen blauen Blüten und dem wunderbaren Duft verführt und betört Lavendel schon seit je her die Menschen. Kaum jemand kann sich dem Zauber eines Lavendelfeldes, das in voller Blüte steht, entziehen.

Foto: GPP/Downderry. - Inmitten der sanften Hügellandschaft der Grafschaft Kent im Südosten Englands liegt die Wiege des Lavendels mit dem wohlklingenden Namen Downderry Nursery, eine Lavendelgärtnerei mit hohem Bekanntheitsgrad.

Von den alten Römern wird behauptet, sie hätten den Lavendel in Großbritannien eingeführt, aber es gibt historisch keinerlei Hinweise darauf. Allerdings geht der botanische Name der Pflanze, Lavandula, auf das Lateinische Wort ´lavare´- ´waschen´ zurück, denn im antiken Rom dienten die getrockneten Blüten schon als Bade- und Waschmittelzusatz. Erst im 13. Jahrhundert hat man in Großbritannien den Lavendel kennengelernt und schon bald auch angebaut. Offenbar ließ er sich dort problemlos kultivieren und wurde so später zu einem wichtigen Bestandteil des englischen Cottage Gardens. Der Charme desselben besteht ja in erster Linie in der Ungezwungenheit, Natürlichkeit und in der harmonisch blühenden, wohlkomponierten Vielfalt von unterschiedlichen Pflanzen, die hier scheinbar so wachsen, als hätte die Natur die Beete selbst angelegt.

Kein Wunder also, dass es die englische Lavendelkultur zu höchster Blüte und großem Ansehen gebracht hat. Inmitten der sanften Hügellandschaft der Grafschaft Kent im Südosten Englands liegt die Wiege des Lavendels mit dem wohlklingenden Namen Downderry Nursery, eine Lavendelgärtnerei mit hohem Bekanntheitsgrad. Die erfolgreiche Nursery, die 350 verschiedene Lavendelarten und -sorten umfasst, hat als eine besondere Auszeichnung den Status als ´National Plant Collection´ erhalten. Eine Vielzahl der außergewöhnlichen Downderry-Lavendel werden jetzt auch in Deutschland angeboten.
Lavandula angustifolia, auch als Echter oder Englischer Lavendel bekannt, gehört zur Familie der Lippenblütengewächse (Lamiacae). Neben der Verwendung als Zierpflanze, dient er der Gewinnung von Duftstoffen, als Gewürz in der Küche und als Heilpflanze für pharmazeutische Zwecke. Als Heilpflanze wurde der echte Lavendel auch von Hildegard von Bingen (1098 - 1179) geschätzt und fand in ihrer naturkundlichen Schrift „Physica" Erwähnung. „Der echte Lavendel ist warm und trocken, weil er wenig Saft hat. Und er nützt dem Menschen nicht zum Essen, hat aber doch einen starken Duft. Und wenn ein Mensch, der viele Läuse hat, oft am Lavendel riecht, sterben die Läuse an ihm. Und sein Duft macht die Augen klar, weil er die Kraft sehr starker und auch die Nützlichkeit sehr bitterer Spezereien in sich hat, und daher fesselt er viele üble Dinge,...", soweit Hildegard von Bingen.


Foto: GPP/Downderry. - In Deutschland kann man inzwischen aus einem umfangreichen Downderry Lavendel Sortiment auswählen. Die neuen Lavendel sind eben längst nicht mehr nur blau.

Lavendel fesselt jenseits der üblen Dinge aber auch den Blick, und zwar im positiven Sinne: die filigran wirkenden Pflanzen mit ihren zarten Blütenständen und den silbrigen Blättern wirken auf die meisten Menschen wie sanfte Seelenstreichler. In Deutschland kann man inzwischen aus einem umfangreichen Downderry-Lavendel-Sortiment auswählen. Es gibt Lavendel, die in zurückhaltendem oder sehr intensivem Lila blühen und welche, die sich farblich auf der Skala von mediterranem Blau bewegen. Andere erröten rosa oder bezaubern wahlweise durch ihre reinweißen oder silbergrauen Blüten. Die neuen Lavendel sind eben längst nicht mehr nur blau.


Foto: GPP/Downderry. - Wunderschön sind auch die weiß blühenden Lavendelsorten.

Ob in Kübeln auf der Terrasse, in Kästen auf dem Balkon, ob als Beeteinfassung, Solitärstaude, Dufthecke, ob als Bodendecker oder als Begleitpflanze im Rosen- oder Staudenbeet, die Downderry-Lavendel machen eine gute Figur und sind vielseitig verwendbar. Sie blühen je nach Sorte von Juni bis August und darüber hinaus. Die Kleinwüchsigen unter ihnen werden nur 40 cm hoch, während starkwüchsige Sorten bis zu 75 cm schaffen. Ein sonniger, windgeschützter Standort ist für ein gutes Gedeihen des Lavendel ebenso wichtig, wie ein Pflanzsubstrat mit gutem Wasserabzug. Der Boden darf kalkhaltig, lehmig-humos, sandig oder auch steinig sein, nur eine vernünftige Dränage ist unabdingbar. Im Spätsommer, wenn die Blütezeit zu Ende geht, sollte der Lavendel über dem alten Holz um die Hälfte oder ein Drittel der Pflanzenhöhe zurückgeschnitten werden. Das fördert ein buschiges Wachstum und garantiert sanfte Seelenstreicheleinheiten auch im nächsten Jahr und manchmal sogar schon im Herbst.

GPP

Zurück zu Garten & Pflanzen News

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Lavandula angustifolia von Hibiskus, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

2015

Mo 10 Apr, 2006 19:24

von JJ Neuester Beitrag

Fuchsien - Fuchsia, Herkunft und Geschichte von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

4942

Mi 19 Aug, 2009 6:06

von Frank Neuester Beitrag

Lavandula stoechas - Schopf-Lavendel von Frank, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

6328

Mo 07 Feb, 2011 18:01

von Frank Neuester Beitrag

Wie die Pflanzen Blüten entwickelten - Geschichte der Blüten von Frank, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 5 Antworten

5

3359

Mi 02 Sep, 2009 12:37

von Frank Neuester Beitrag

Pflanzen mit blauvioletten Blüten, evtl. Lavendel? Nepeta von Heinier, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1917

Sa 28 Mai, 2016 21:29

von daylily Neuester Beitrag

Rosmarin oder Lavendel? Lavendel von DeniseDD, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

12373

Sa 21 Jul, 2012 21:30

von garten_fee_1958 Neuester Beitrag

suche Pflanzenname und Herkunft- Thujopsis dolabrata von Arriva2005, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

2055

So 25 Jul, 2010 16:06

von Gast Neuester Beitrag

Wie heisst diese Pflanze - Herkunft Südbrasilien ? von pilotenhardy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

4239

Do 12 Aug, 2010 8:41

von pilotenhardy Neuester Beitrag

Edle Herkunft mit kostbaren Schoten – Die Vanille von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

3559

Di 12 Jun, 2012 17:24

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

Welche Pflanze ist das?(Herkunft La Palma,Kanaren)-Plumeria von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

2621

Fr 16 Jul, 2010 15:37

von Tatze1 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Lavendel, Blüten Herkunft Geschichte, Lavandula angustifolia - Garten & Pflanzen News - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Lavendel, Blüten Herkunft Geschichte, Lavandula angustifolia dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der lavandula im Preisvergleich noch billiger anbietet.