Kletterrosen mit Partnern - Clematis und Winterjasmin - Garten & Pflanzen News - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenGarten & Pflanzen News

Kletterrosen mit Partnern - Clematis und Winterjasmin

Die aktuelle Tageszeitung und der Ratgeber aus der Garten- und Pflanzenwelt ...
Worum geht es hier: Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5003
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 19:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 22
Blüten: 1228
Kletterrosen ? im Team noch schöner
Gemeinsam hoch hinaus


Blütenfülle auf kleinstem Raum
Blühende Kletterpflanzen können auf verhältnismäßig kleinem Raum für erstaunlich viel Farbe sorgen, weil sie sich die dritte Dimension erobert haben. Märchenhafte Gartenbilder entstehen durch Rosen, die im Sommer blütengeschmückt Lauben oder Torbögen umranken. An eine Hauswand gepflanzt, bieten sie Fenstern und Türen einen blütenreichen Rahmen. Einige Kletterrosen-Sorten, für die oft der englische Begriff ?Rambler? verwendet wird, besitzen besonders lange, weiche und dünne Triebe. Sie können sogar wie Lianen in lichte, alte Bäume klettern und überziehen sie mit einem romantischen Blütenschleier. Um sich an einer Kletterrose zu erfreuen, ist ein Garten gar nicht unbedingt notwendig ? eine kleine, weniger als einen Quadratmeter umfassende freie Ecke am Haus reicht schon. Wichtig ist, dass die Rose ihre langen Wurzeln ungestört in die Tiefe wachsen lassen kann, um sich mit Wasser zu versorgen. Außerdem benötigt sie eine Kletterhilfe, denn sie kann nicht wie Efeu oder Wilder Wein selbstständig an Wänden in die Höhe wachsen.

Für Pavillons oder blühende Wände
Bei den Kletterrosen unterscheidet man zwischen einmalblühenden und öfterblühenden Rosen. Die Einmalblühenden, zu denen auch die meisten Rambler gehören, zeigen sich schon im Juni und Juli in ihrem dichten Blütenkleid. Sie sind außerordentlich wuchsfreudig und können durchaus Höhen von 5 bis 6 Metern erreichen. Mit ihren weichen, biegsamen Trieben sind sie ideal, um an Pergolen oder Pavillons empor zu wachsen. Die öfterblühenden Kletterrosen erreichen zumeist nur Höhen von 2 bis 3 Metern. Ihre Triebe sind steifer und weniger flexibel als die der einmalblühenden Rosen. Sie können deshalb besser an eine Hauswand gepflanzt werden, die sie vom Juli bis in den November hinein mit ihren Blüten schmücken.

Spannende Farbkontraste mit Clematis
Abwechslung entsteht selbst auf kleinstem Raum, wenn man diese Rosen mit anderen Kletterpflanzen kombiniert. Ein interessanter Partner, der mit seinen leuchtend gelben Blüten schon im Februar und März Farbe in den Garten bringt, ist der Winterjasmin (Jasminum nudiflorum). Eine Vielzahl gestalterischer Möglichkeiten bieten sich bei einer Kombination mit Clematis, von denen es zahlreiche Sorten mit blauen Blüten gibt ? eine Farbe, die bei Rosen nicht auftritt und die sich deshalb gut für kontrastreiche Farbkombinationen eignet. Clematis sind Kinder des Waldrandes. Dieser Ursprung erklärt auch die besonderen Standortansprüche dieses aparten Kletterers: Die Blüten streben zum Licht, während der Wurzelbereich im Schatten liegen muss. Er lässt sich kühl halten, indem man ihn mit Steinen oder Mulch abdeckt.

Clematis lieben einen kühlen Fuß
Schöner und natürlicher ist eine Fußbepflanzung mit Stauden, die niedrig bleiben und viel Sonne vertragen, wie zum Beispiel der purpurlila blühende Dost (Origanum laevigatum). Diese im Sommer blühenden, je nach Sorte bis 50 Zentimeter hohen Pflanzen sind nicht nur als Schattenspender wertvoll, sie locken auch Schmetterlinge an. Der 30 Zentimeter hohe Garten-Gamander (Teucrium) und niedrige Glockenblumen (Campanula) eignen sich mit ihrem dichten Wuchs ebenfalls gut, um den Boden um die Clematis herum zu beschatten.


Pflegetipps / Pflegeanleitung zu Kletterrosen

Kletterhilfe notwendig
Die Bezeichnung ?Kletterrosen? ist etwas irreführend, denn die typischen Kletterrosen können nicht selbstständig klettern, sondern sind auf Unterstützung angewiesen. Damit sie Halt finden, sofern sie sich nicht in alten, gutverzweigten Bäumen selber ihren Weg suchen, müssen sie an die Pergola oder an ein Spalier angebunden werden. Wichtig ist, dass das Bindematerial nicht in die Rinde einschneidet.

Möglichst waagerecht leiten
Die Blüten der Kletterrosen bilden sich an den Seitentrieben. Werden die Haupttriebe beim Binden möglichst waagerecht oder bogenförmig geleitet, bilden sich mehr Seitentriebe als bei straff aufrecht wachsenden Trieben. Sollen die Rosen eine Hauswand schmücken, empfiehlt es sich deshalb, sie nicht zwischen die Fenster zu pflanzen, sondern darunter. Durch die nun waagerecht geleiteten Triebe wird die Blütenfülle schon in Bodennähe gefördert.

Einmalblühende Kletterrosen nicht im Frühjahr schneiden
Kletterrosen werden in erster Linie nur ausgelichtet. Außerdem müssen abgestorbene Triebe entfernt werden. Beim Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist zwischen einmal- und öfterblühenden Rosen zu unterscheiden: Die einmalblühenden Rosen bilden ihre Blüten an den im vergangenen Jahr entwickelten Trieben. Sie werden deshalb am besten direkt nach der Blüte im Sommer geschnitten, damit sich noch vor dem Winter neue Triebe für die Blüte im nächsten Jahr bilden können. Öfterblühende Sorten schneidet man dagegen im Frühjahr.
Bilder über Kletterrosen mit Partnern - Clematis und Winterjasmin von Mo 23 Jul, 2007 8:55 Uhr
209_big.jpg
Diese Rosen bilden einen blütenreichen Rahmen für Fenster und Hauseingänge, und sie verwandeln schlichte Sitzplätze in ein märchenhaftes Refugium, das zum Träumen einlädt.

Zurück zu Garten & Pflanzen News

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Winterjasmin schneiden / verjüngen von orlaya, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

14420

Mo 28 Mai, 2007 11:05

von orlaya Neuester Beitrag

Winterjasmin ohne Blätter von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

2243

So 27 Sep, 2009 20:36

von Black_Desire Neuester Beitrag

erfahrungen mit winterjasmin gesucht von amoebius, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

3492

So 16 Sep, 2012 19:48

von amoebius Neuester Beitrag

Winterjasmin durch Stecklinge vermehren von knuddelkaninchenX, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

5267

Do 09 Apr, 2009 22:39

von Wastel07 Neuester Beitrag

Winterjasmin und Thuja- Hecke anlegen von 2otto2, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

6310

So 23 Aug, 2009 13:53

von Gartenplaner Neuester Beitrag

Um welche Clematis Art handelt es sich? Clematis montana rub von MG, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

902

Sa 26 Apr, 2014 17:07

von MG Neuester Beitrag

Clematis klettert nicht! - Stauden-Clematis 'Juulii' von daylily, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2000

Mi 03 Jun, 2015 16:20

von daylily Neuester Beitrag

Kletterrosen ? von firerunner, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2030

Fr 25 Jul, 2008 23:39

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Empfehlenswerte Kletterrosen ? von schlappi2, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

6587

Sa 13 Jun, 2009 12:08

von Junie Neuester Beitrag

Kletterrosen beschneiden???? von 8er-moni, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

4937

Do 15 Jul, 2010 12:20

von 8er-moni Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Kletterrosen mit Partnern - Clematis und Winterjasmin - Garten & Pflanzen News - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kletterrosen mit Partnern - Clematis und Winterjasmin dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der winterjasmin im Preisvergleich noch billiger anbietet.