Kaffeesamen sehen seltsam aus

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Niederrhein, USDA 8a...aber nass, dauernd nass!
Beiträge: 269
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Kaffeesamen sehen seltsam aus

 · 
Gepostet: 10.11.2008 - 19:27 Uhr  ·  #1
Ich habe seit dem 18.10. Coffea arabica nana -Samen in Kokohum und warm gestellt. Hin-und wieder kontrolliere ich vorsichtig alle meine "Projekte", ob sie schimmeln und evtl etwas Desinfektionsmittel nötig ist.
Bei den Kaffeesamen ist mir jetzt aufgefallen, dass sie sich an den Rillen verändert haben. Die Rillen haben sich geschlossen und es sieht nun aus, als wären dort Narben.
An einem Ende werden sie ein wenig knubbelig, ganz leicht. Ich kann leider keine brauchbaren Fotos davon machen

Leider haben sie ein wenig Schimmel, den ich überwache, und sind fleckig.

Hat jemand Erfahrung damit, wie Kaffeebohnen aussehen, wenn sie anfangen zu keimen? Würde gerne wissen, ob ich mich freuen oder trauern soll
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Beiträge: 17383
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Kaffeesamen sehen seltsam aus

 · 
Gepostet: 10.11.2008 - 19:58 Uhr  ·  #2
Hallo wenn du Schimmel entdeckt hast solltest du ihn unbedingt entfernen . Der Samen, also die Samenhülle bietet zwar einen gewissen Schutz vor dem Schimmel, aber sobald etwas keimt wird auch das vom Schimmel angegriffen und du kannst den Keimling vergessen . Der Schimmel zieht sich dann in den sich öffnenden samen ein und zerstört die keimende Pflanze . Eine Chinosollösung könnte da helfen das ärgste zu verhindern .
Chinosoltabletten bekommt man in der Apotheke. Es muß aber das reine Chinosol sein , ohne andere Beimischungen .
Der Wirkstoff ist :
Chinolinolsulfat-Kaliumsulfat 1,0 g..............das ist das einzige was daraufstehen darf.
Leider habe ich noch keinen kaffeesamen zum Keimen gebracht , daher weiß ich nicht wie das aussehen sollte . Aber dafür habe ich schon einige Pflanzen durch Schimmel verloren der sich beim Keimprozeß bildete .
Viele machen es auch so das sie gleich die Anzuchterde mit einer Chinosollösung tränken um die Bildung von Schimmel in der Anzucht zu vermeiden , sie hatten bisher sehr gute Erfolge zu verzeichnen .
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: münchen
Beiträge: 7764
Dabei seit: 06 / 2008

Blüten: 525
Betreff:

Re: Kaffeesamen sehen seltsam aus

 · 
Gepostet: 10.11.2008 - 20:12 Uhr  ·  #3
hmmm, erstmal würd ich den schimmel wegmachen.
ich habe diese jahr auch kaffee gesäht, ich erinnere mich aber nur noch dunkel: es tat sich ewig nix, irgendwann hab ich gar nicht mehr so aufgepaßt, hab halt gegossen und nicht mehr drauf geachtet.
aber ganz plötzlich, also quasi wie von einem tag auf den anderen, standen die beiden bohnen auf einem bein, geschlossen.
es hat noch ewig gedauert, bis die hülle aufgeplatzt ist, und die keimblätter zu sehen waren. hier hilft es, wenn die bohne täglich mehrmals eingesprüht wird, das weicht die hülle ein bißchen an.
eine der beiden hab ich dann beim pikieren geschrottet, der keimling ist abgebrochen.hab versucht, ihn zu schienen aber das war natürlich blödsinn.
also nicht zu früh dran rumfummeln.
warte doch einfach noch mal ab, also zum trauern ist es zu früh.
lg, pokkadis
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Niederrhein, USDA 8a...aber nass, dauernd nass!
Beiträge: 269
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: Kaffeesamen sehen seltsam aus

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 12:54 Uhr  ·  #4
Ich habe ihnen jetzt ein bisschen Octenisept aufgesprüht, da ich kein Chinosol habe und meine Mitbewohnerin das Spray noch überhatte. Müsste ja eigentlich auch gehen

Die schon gekeimten Pflänzchen durch Schimmel verlieren...Oh nein, wie frustrierend

das macht mir ja glatt Sorgen..

Dass sich irgendwann die Bohne am Stiel aus der Erde schiebt, hatte ich schon gelesen, also bin ich schon vorgewarnt. Nur wie es vorher aussieht habe ich bisher nicht herausfinden könne. Ich denke aber, dass der kleine Knubbel an einem Ende tatsächlich was gutes zu bedeuten hat. Schliesslich bildet sich ja der Stiel an einem Ende, wenn ich das richtig in Erinnerung habe..
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 374
Dabei seit: 02 / 2008
Betreff:

Re: Kaffeesamen sehen seltsam aus

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 12:58 Uhr  ·  #5
octenisept ist zwar ein desinfektionsmittel, aber nicht dasselbe wie chinosollösung, die dir ja hier empfohlen wurde, ob das gut gegen den pflanzenschimmel hilft?? wir werden wohl abwarten müssen, aber ich denke auch nicht, dass es der pflanze schaden wird...
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: münchen
Beiträge: 7764
Dabei seit: 06 / 2008

Blüten: 525
Betreff:

Re: Kaffeesamen sehen seltsam aus

 · 
Gepostet: 11.11.2008 - 20:05 Uhr  ·  #6
ich hatte zwei bohnen und weil ich nicht wußte, wie die keimen, hab ich eine auf den bauch und eine auf den rücken gelegt.
eine der beiden schob ihre wurzel in die erde, die andere schien verwirrt zu sein, weil sie verkehrt rum lag, und wurzelte in die luft. bis ich die dann umgedreht hab, dann wuchs sie ganz normal in die erde.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Niederrhein, USDA 8a...aber nass, dauernd nass!
Beiträge: 269
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: Kaffeesamen sehen seltsam aus

 · 
Gepostet: 12.11.2008 - 18:31 Uhr  ·  #7
Na, ich hoffe ich bekomme auch solche Wirrköpfe- besser als nix
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.