Hydrokultur

 
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Hydrokultur

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 19:32 Uhr  ·  #1
Hallo liebe Pflanzenfreunde,

Ich habe mich kürzlich dazu entschlossen meine Pflänzchen in Tongranulat umzusetzen, soweit möglich. Nun stellt sich mir allerdings die Frage, in wiwweit das mit meinen Obst"bümchen" aussieht.

Ich habe mehrere verschiedene Sorten aus Samen angezugen und auch noch einige Samen bestellt. Angezogen hab ich sie bis jetzt auf Kokossubstrat.

Ich währe sehr dankbar, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würd

Ich fang mal mit denen an, die ich jetzt hier schon anzezogen habe:

Granatapfel
Sternfrucht
Kapstachelbeere
Papaya
Maracuja

Bestellt hab ich noch volgende Samen:

Aloe Vera,
Kakao Baum
Drachenfrucht

Vielen vielen dank schonmal
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24148
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50245
Betreff:

Re: Hydrokultur

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 19:38 Uhr  ·  #2
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Re: Hydrokultur

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 19:56 Uhr  ·  #3
Interessieren würde mich beides, hatte wirklich an Hydrokultur gedacht, aber wenn das nich funktionieren würde, währe es vll möglich, den rest in Seramis zu setzen?
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Hydrokultur

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 20:07 Uhr  ·  #4
Alles was jetzt schon in Erde sitzt, kannst Du nicht mehr auf echte Hydrokultur umstellen. Dafür müsstest Du dann Seramis nehmen. Damit geht das problemlos, auch ohne die Erde zu entfernen.

Wenn Du Pflanzen extra für Hydro aus Samen anziehen möchtest, kannst Du das tun. Z.B. kannst Du sie direkt in Hydrosteinchen oder in Seramis ziehen und dann wenn sie groß genug sind auf Hydro umsetzen. Da dann ja keine Organischen Teile an den Wurzeln sind, stellt das kein Problem dar.

Aloe Vera und Drachenfrucht könnten eventuell mit dem vielen Wasser Probleme bekommen. Die solltest Du auch lieber auf Seramis setzen.
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Re: Hydrokultur

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 20:12 Uhr  ·  #5
Danke sehr.

Das hat mir sehr geholfen!

Macht es einen großen Unterschied, ob eine Fplanze in erde oder in Seramis steht? Allso, nicht was das gießen und so angeht, sondern mehr, ob die genauso Wachsen und Blüten tragen (hoffentlich, irgendwann mal)
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 158
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Hydrokultur

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 20:25 Uhr  ·  #6
Hi da muss ich leider wieder sprechen.
Ich habe alle meine Pflanzen auf echter Hydrokultur ob Kakteen, Orchideen, Sukkulenten und andere Pflanzen. Da ich aus gesundheitlichen gründen Erdpflanzen nicht vertrage und es aber die Pflanzen die ich haben möchte leider nicht auf Hydro zu kaufen gibt.
Bin ich gezwungen mir die Pflanzen auf Erde zu kaufen und auf Hydro umzustellen, manche Pflanzen brauchen dann etwas länger als andere um Wasser wurzeln zu bilden aber jede hat bisher geklappt.
Sukkulenten, Kakteen und Orchideen setze ich in Blähton um und Pflege sie als wenn sie auf Erde sind.
Das einzige was auf wendiger ist, ist das vorherige aus wasche der Erde hat aber bisher auch immer geklappt. Ziehe sogar Samen auf Hydro an.
Meine Pflanzen gedeihen und wuchern wie verrückt selbst Seuche die angeblich nicht auf Hydro gehen.


Lieben Gruß die Hydro Verrückte
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Hydrokultur

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 20:59 Uhr  ·  #7
Wenn man Kakteen und Sukkulenten auf Hydro halten möchte, muss man dafür aber genau so wie Du es tust, besondere Bedingungen schaffen... bzw. sie eben nicht auf Hydro halten. Du sagst ja selber, dass Du Kakteen dann hältst als würden sie nur in Ganulat/Erde sitzen.
Für Hydro-Neulinge würde ich das aber keinesfalls empfehlen.

Und Pflanzen von Erde auf Hydro umzustellen... ich würde behaupten, dass Du dann extrem viel Arbeit und Sorgfalt in das Säubern der Wurzeln gesteckt hast und zusätzlich noch verdammt viel Glück hattest. Denn Erdpflanzen bilden Erdwurzeln. Werden die auf Hydro gesetzt, sterben die Erdwurzeln ab und es bilden sich neue Wasserwurzeln. Die abgestorbenen Erdwurzeln sind aber, genau wie nicht komplett entfernte Erdreste ein Risiko für Schimmel/Gammel, an denen solche Pflanzen gerne mal eingehen.

Ich fänd's aber cool, wenn Du mal ganz genau schreiben könntest, was Du mit den Pflanzen machst, um sie recht sicher auf Hydro rüber zu bringen!
Wenn Du sagst, dass Du das aus gesundheitlichen Gründen mit all Deinen Pflanzen machen musst, hast Du doch bestimmt schon ne "Prozedur" dafür... Fänd ich sehr interessant!
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 158
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Hydrokultur

 · 
Gepostet: 14.03.2010 - 21:56 Uhr  ·  #8
Also als erstes kaufe ich ne Pflanze die mir gefällt. Die befreie ich dann von der Erde, dann geht es ins Badezimmer und da entferne ich den Rest Erde vorsichtig mit Lauwarmen Wasser von den Wurzeln. Es macht auch nichts wenn es mal nicht komplett ab geht da ja einige Pflanzen auch haarige Wurzeln haben w.z.B. der Frauenschuh oder Ludesia.
Dann kommt sie in durch gespülte ( gewässert und vom Feinstaub befreite) Hydro in ein Hydro Pflanztopf mit Wasserstandsanzeige. Jetzt kommt das in einen Übertopf und bekommt Wasser bis die Anzeige Optimum anzeigt.
Wenn zu sehen ist das die Pflanze wächst wird sie einmal Komplett mit Pflanztopf durch gespült, da durch werden die abgestorbenen Erdwurzeln raus gespült.
Mir sind bisher keine Pflanzen wegen der Abgestoßenen Erdwurzeln weg geschimmelt.
Und obwohl immer empfohlen wird die Pflanzen bei gespannter Luft zu bewurzeln, mache ich das nicht damit hab ich schlechte erfahrungen gemacht. Bei mir stehen die immer ohne Haube in der Wohnung rum.

Für mich ist das auch kein großer Aufwand da ich das ja schon Jahre lang mache brauche ich so ca. 30 min, mit aus waschen der Hydo und den Vorbereitungen pro . Manchmal geht es auch schneller wen die Wurzeln gut sauber gehen.

Kaufe mir auch nur Jungpflanzen da das Umstellen da einfacher ist als bei Großenpflanzen.

Habe eine Banane, verschiedene Grünlilien,Yuccas, Diffenbachien, Usambaraveilchen, verschiedene Ficuse, verschiedene Tradescantien, Kaffee, Zimt, verschiedene Kakteen und Orchideen( darunter drei verschiedene Ludesien) und mein ganzer Stolz eine auf Hydro angezogene Phönix Palme (ein Jahr und drei Monate Alt) .

Lg
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 02 / 2013
Betreff:

Re: Hydrokultur

 · 
Gepostet: 25.02.2013 - 17:04 Uhr  ·  #9
Ich habe mir auch Hydrokultur- Pflanzen geholt. Sie sind einfach wunderbar. Meine ganze Wohnung steht mittlerweile voll davon Die Hydrokultur ist einfach viel pflegeleichter ich kann es dir nur empfehlen.

Anmerkung der Moderation: Link wurde als Werbung eingestuft und entfernt!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzen & Botanik

Worum geht es hier?
Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.