Honigpalme krank

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 08 / 2023

Blüten: 5
Betreff:

Honigpalme krank

 · 
Gepostet: 11.08.2023 - 16:38 Uhr  ·  #1
Guten Tag,

ich habe mir vor zwei Jahren eine Honigpalme (Jubaea Chilensis) gekauft, welche laut Verkäufer ca. 8 Jahre alt war. Beim Kauf hatte sie noch keine Fiedrigen Blätter, diese kamen erstmals letzten Sommer.
Die Palme hat sich in der letzten Zeit auch sehr gut entwickelt und mittlerweile einige schöne Fiederblätter.
Leider sind jedoch in den letzten zwei Monaten Verfärbungen an einigen Blättern und Stängeln aufgetaucht (siehe Bilder), welche ich mir selbst nicht erklären kann. Die Palme hat meines Erachtens immer genügend Wasser bekommen (wird jeden zweiten Tag gegossen) und steht ca. den halben Tag in der Sonne, also von 11:00 -16:30 Uhr.

Können die Verfärbungen Symptome einer Krankheit, eines Pilzes oder einfach zu wenig/viel Sonne, bzw. zu wenig/viel Wasser sein?

Ich freue mich sehr über eure Hilfe, mache mir nämlich doch ziemlich Gedanken um meine Palme.

Liebe Grüße, David
Honigpalme krank
IMG_2673.jpeg (525.03 KB)
Honigpalme krank
IMG_2671.jpeg (526.07 KB)
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 3011
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 3660
Betreff:

Re: Honigpalme krank

 · 
Gepostet: 11.08.2023 - 18:58 Uhr  ·  #2
Hallo David

Zitat geschrieben von DavidvdH
… ca. 8 Jahre alt war.
Ich schätze, das müsste wohl 8 Monate heissen?

Auffällig finde ich, dass die Schäden nur auf der einen Seite der Pflanze aufzutreten scheinen. Daher würde ich einen äusseren Einfluss vermuten. Wurde eventuell etwas gesprüht, kam der Grill mal zu nahe, irgend sowas?

Sonst zeige doch bitte weitere Fotos, auf der die gesamte Pflanze, die Topfung, der Standort einzuschätzen ist. Eine Pflegebeschreibung schadet auch nie.

LG
Vroni
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 2074
Dabei seit: 02 / 2010

Blüten: 445
Betreff:

Re: Honigpalme krank

 · 
Gepostet: 12.08.2023 - 01:08 Uhr  ·  #3
:-/
Also, ich kann mir weder 8 Monate noch 8 Jahre vorstellen.
Ich hatte mal eine chilenische Honigpalme, selbst aus einem Samen gezogen. Ich kann nicht mehr genau sagen, wie alt sie war, definitiv älter als 8 Monate, aber gefiederte Blätter hatte sie nicht mal ansatzweise.
Leider ist sie mir nach meinem Umzug eingegangen. Hat ihr hier irgendwie nicht gefallen. Vor dem Umzug immer saftig grün bis in die Spitzen. Nach dem Umzug wurden die Blätter braun. :(

Aber für 8 (bzw. jetzt 10) Jahre kommt mir deine Pflanze dann doch zu klein vor.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3622
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12508
Betreff:

Re: Honigpalme krank

 · 
Gepostet: 12.08.2023 - 13:30 Uhr  ·  #4
Hmm, der Palmenliebhaber/experte bin ich zwar nicht ... aber könnte es sein, dass die Palme zeitverzögert auf die Kübelhaltung reagiert?
Gerade wenn die Palme die volle Mittagssonne abbekommt, dürfte das den Wurzelbereich im Topf stressen.
Nach meiner Erfahrung sind Topfpflanzen (egal welche) immer sensibel bei einem zu sonnigen Standort.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.