Hilfe! Braune Blattspitzen bei Drachenbaum - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hilfe! Braune Blattspitzen bei Drachenbaum

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,
ich habe ein Problem mit meiner Dracena marginata. Seit einiger Zeit wrden einige ihrer Blätter an den Spitzen braun. Zuerst dachte ich mir nicht viel dfabei, weil auch bei gesunden Pflanzen schon mal Blätter abfallen. Aber nach dem Umtopfen letzte Woche wurde es schlimmer. 3 oder 4 Blätter hatten braune Spitzen und die 3 untersten waren ganz braun, so dass ich sie abmachen musste. Außerdem habe ich den Eindruck, dass die Blätter mehr runter hängen als vorher. Vielleicht ist der Topf zu groß? Er ca. 29 cm Innendurchmesser, der davor hatte 20. Im Blumengeschäft hatten sie keinen kleineren. Oder habe ich wieder zuviel gegossen? Ich habe nach dem Umtopfen gegossen und dann nach 5 Tagen wieder, weil die Erde völig ausgetrocknet war. (In meinem Zimmer ist es ziemlich warm. Außer nachts mindestens 25 Grad). Ich habe auch etwas von der alten Erde mit reingetan, die vor kurzem noch gedüngt wurde ( 2 Düngestäbchen ein paar Tage vorher), vielleicht war das der Fehler?
Beim Umtopfen habe ich mir die Wurzel angesehen. Ich weiß ja nicht wie sowas aussehen muss, aber ich fand nicht, dass sie feucht oder gammelig aussah. Sie war aber braun. Muss das so sein oder sind die Wurzeln sonst weiß?
Kann jemand mir und meinem Liebling helfen? Bitte! :(
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 270
Registriert: Do 01 Feb, 2007 22:11
Wohnort: Dettelbach/Unterfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 06 Mär, 2007 22:59
Braune Blattspitzen können einerseits von der warmen Heizungsluft kommen, wenn man Pflanzen zu trocken hält.
Dies trifft in deinem Fall aber nicht zu.
Die wurzeln bei einer Pflanze mit gesunden Wuchs sind in der Regel weiß und glasig, verfärben sich die Wurzeln braun kann dies vom vielen wasser kommmen. Wenn man eine geruchprobe am Wurzelballen macht, wird man dies auch riechen. Fährt man mit dem Finger leicht über die Wurzeln wird man merken ob diese schwammig, weich ist und sich lößt. Dann heißt es die Pflanze trocken fahren, eventuell warm stellen. Diese Pflanzen lieben es auch etwas kühler. Durch das abfallen bzw. braun werden des unteren Blattkranzes kann man ebenfalls auf Übergießung plädieren. Die düngestäbchen waren beim umtopfen sicherlich noch vorhanden, also noch nicht aufgelößt, so das eine Überdüngung auszuschließen ist.Da diese Pflanzen sehr langsam wachsen hätte es ein kleinerer Topf auch getan. In der regel werden nun erst die Wurzeln wachsen und dann der Habitus, deiner Pflanze.
Wo steht die Pflanze momentan? Wie sieht es mit den Lichtverhältnissen aus?

Mfg

www.garteneidechse.de

:wink: :wink: :cry: :lol: :o
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 06 Mär, 2007 23:43
Danke erstmal für die Antwort!
Die Wurzel riecht nicht und fühlt sich fest an (nicht glitschig oder so). Im Moment steht die Pflanze im Halbschatten. Auf einem Tisch, ca. zwei Meter vom Fenster entfernt. Das Fenster ist sehr groß. Ich mache morgens meitens nicht sofort die Rollos hoch, so dass meine Pflanzen oft nur etwa vier Stunden am Tag Tageslicht haben. Das ist aber seit über einem Jahr der Fall und die Probleme habe ich erst seit ca. zwei Wochen. Die Luft im Raum ist ziemlich trocken. Ich habe einen Luftbefeuchter an der Heizung, aber das bringt nicht sehr viel, weil ich die Heizung immer ziemlich hoch drehe. Meine andere Zimmerpflanze sprühe ich täglich mit einer Blumendusche ab, aber meinem Drachenbaum bekommt das nicht, dann lässt er die Blätter noch mehr hängen, also mache ich das bei ihm höchstens einmal die Woche.
Ich lüfte im Winter leider viel zu selten (oft nur alle 2 Wochen), weil ich extrem leicht friere.
Ich hoffe die Informationen helfen weiter.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 17:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 07 Mär, 2007 0:09
ich lüfte immer morgens während ich mich fertig mache sind dann immer mindestens 20 minuten dann ist es im zimmer noch nicht kalt abba frische luft drin =))
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 07 Mär, 2007 0:14
GoldenSun hat geschrieben:ich lüfte immer morgens während ich mich fertig mache sind dann immer mindestens 20 minuten dann ist es im zimmer noch nicht kalt abba frische luft drin =))


Ja, aber dann müsste ich mit frisch gewaschenen Haaren ins Zimmer, um das Fenster zu schließen. Und dann habe ich am nächsten Tag Fieber. Ich bin da ziemlich empfindlich.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 08 Mär, 2007 0:02
Ich brauche jetzt ganz dringend Hilfe! Mein Drachenbauum hat innerhalb eines Tages die Hälfte seiner Blätter verloren! :erschreckenx: Ich weiß nicht, was ich tun sol, ich bin verzweifelt, helft mir bitte!
Ich habe mir die Wurzeln noch mal genau angesehen. Die kleinen sind o.k., aber die großen sind feucht und weich. Es ist wohl wirklich Wurzelfäule! Ich habe gelesen, dass die Pflanze dann fast immer stirbt! Ich habe die Erde gefönt, bis der Fön schlapp gemacht hat, weil wir keine trckene im Haus haben. Was kann ich noch tun? Irgendwas?
Warum habt ihr hier keinen weinenden Smile?! :( Mein Herbal stirbt wahrscheinlich, ich brauche einen weinenden Smile. Es klingt wahrscheinlich lächerlich, aber das ist meine allererste Pflanze, ich habe sie Jahre lang gehegt und gepflegt. Im Moment bricht in meinem Leben so ziemlich alles zusammen und als ich dann heute gesehen habe, wie krank meine Pflanze ist war das einfach eine schlechte Nahricht zu viel. Es würde mich wirklich tief treffen, wenn mein Herbal sterben würde.
Bilder über Hilfe! Braune Blattspitzen bei Drachenbaum von Do 08 Mär, 2007 0:02 Uhr
S6000002.JPG
So sah mein Liebling letzte Woche aus.
Herbal 003.jpg
So sieht mein Liebling jetzt aus!
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Fr 09 Feb, 2007 17:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 08 Mär, 2007 4:36
Hallo,

ich hatte auch mal so ein Problem mit meinen Drachenbaum und habe von einer Bekannten gesagt bekommen, dass man ihn auf keinen Fall zuviel Gießen sollte! Meiner hatte dann auch bestimmt die Hälfte an Blättern verloren.

Ich würde an deiner Stelle abwarten und erst einmal alles so lassen. Das hat bei meinem funktioniert und er hat sich erholt. Allerdings musste ich wirklich sehr geduldig sein, obwohl mir zum :cry: zumute war!

Zwar sollte man die Erde nie ganz austrocknen lassen, aber meinem Drachenbaum verpasse ich einfach ein paar Mal im Jahr die Strafe. Seitdem hatte er keine Probleme mehr! Warte mal ab, bis die Erde annähernd trocken ist und fang dann mit dem Gießen schrittweise wieder an. Nicht zuviel auf einmal! Dünger würde ich jetzt auch ganz weglassen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 08 Mär, 2007 5:24
Danke für die Antwort zu dieser späten/frühen Stunde (wie man's nimmt). Es ist ein Trost für mich, dass dein Drachenbaum sich wieder erholt hat. Vielleicht klappt das bei meinem ja auch. [-o< Du meinst also, ich sollte nicht nochmal umtopfen? Ich habe letzte Woche etwas von der alten Erde mit untergemischt.
Und danke, dass du mir den Smile :cry: gezeigt hast, den hatte ich ganz übersehen.
Ich hatte noch vergessen, dass der Stamm oben, da wo die Blätter waren ganz weiß geworden ist. Da ist der Stamm auch ganz weich, wie Gummi. Das ist schlecht, oder? :( :cry:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 08 Mär, 2007 23:27
Hi,
ich weiß, man sollte keine Doppelposts machen, bitte seid mir nicht böse, ich will nicht spammen oder jemanden verärgern. Aber ich habe zwei ganz dringende Fragen. Ich habe die Freundin meines Vaters wegen meines Drachenbaumes gefragt (sie hat einen Blumenladen) und sie meint, wenn die Krone schon fault, ist wahrscheinlich nichts mehr zu machen. Und sie scheint Recht zu haben. Herbal hat fast keine Blätter mehr und die Krone hängt schlaff herab. Er stirbt! :cry: Gibt es vielleicht eine Chance, dass mein Baum neue Wurzeln bekommt, wenn ich ihn unten abschneide und ins Wasser tue? Kann ich nicht noch irgendetwas machen? :(
Und jetzt zu der zweiten dringenden Frage: Ich habe beim Umtopfen etwas von der alten Drachenbaum Erde in den Topf meiner anderen Pflanze gemisht. Kann sie sich so anstecken? Soll ich schnell wieder umtopfen? :? Bitte antwortet bald, ich will nicht meine Pearl auch noch verlieren. :cry:
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Fr 09 Feb, 2007 17:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 2:05
So wie du es beschrieben hast, würde ich als Nichtfachmann deiner Freundin recht geben. Mein Tipp wäre gewesen, die braunen Blätter nicht anzureißen, sondern kurz vor dem Stamm anzuschneiden. Gerade wenn es einem Dachenbaum nicht gut geht und er Probleme mit den Blättern hat, würde ich vom Abzubbeln der Blätter abraten.

Mir ist bisher ein abzweigender Stamm auch eingegangen. Der Rest der Pflanze hat sich aber erholt. Danach kam sogar aus dem Stamm ein kleiner Ableger gewachsen. Mein Drachenbaum ist aber schon bestimmt 6 Jahre alt und das ist jetzt vielleicht 6 Monate her. Daher besteht wohl keine große Hoffnung.

Was meinst du denn eigentlich mit Anstecken? Ich nehme beim Umtopfen immer das alte Substrat mit in den neuen Topf. Ich will die Wurzeln nicht beschädigen und daher lasse ich die Erde abfallen bzw. klopfe die Erde leicht ab. Aber die Erde entferne ich nie ganz. Die äußeren kleinen Wurzeln rubbel ich etwas freich, damit sie nicht in Spiralenform weiter wachsen, sondern in der neuen, zusätzlichen Erde "Fuß fassen" können.

Wo sind denn deine Düngestäbchen? Sehr tief? Wenn nicht, würde ich sie rausnehmen. Neue oder frische Erde hat bereits Düngerzusatz für die ersten 6-10 Wochen. Zuviel Dünger ist ja auch nicht gut...

Also, einfach mal abwarten. Mehr würde ich auch nicht tun. Den Standort nicht wechseln (außer er sollte total ungeeignet sein). Die Pflanze erholt sich nicht über Nacht und auch nicht innerhalb einer Woche. Das braucht Zeit, wenn es denn überhaupt was werden sollte. Aber du würdest ihr damit keinen Gefallen tun, wenn du z. B. alle 2 Tage den Standort wechselst, um zu sehen, ob es so besser werden könnte.

Einfach abwarten!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 2:13
Ich wollte wissen, ob die Erde, in der der kaputte Drachenbaum gesteckt hat meinen gesunden Krokon schädigen kann. Das meinte ich mit anstecken.
Meine Bekannte hat vorgeschlagen die kranke Pflanze mal zum Trocknen rauszunehmen, damit die Wurzeln durchtrocknen können. Das habe ich jetzt gemacht und die Wurzeln sind wohl nicht mehr zu retten. Sie sind alle hohl. Soll ich trozdem veruchen meinen Drachenbaum wieder einzupflanzen? Oder hat es Aussicht auf Erfolg oberhalb der Wurzeln abzuscheiden und die Pflanze in ein Wassergefäß zu tun, damit neue Wurzeln wachsen?
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Fr 09 Feb, 2007 17:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 2:24
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das was mit der neuen Erde zu tun haben könnte. Ich tippe eher auf Übergießen.

Die Wurzeln liegen jetzt frei? Dann haben sie keinen Schutz vor Kälte (Heizung-Nachtabsenkung) und vor Zugluft. Also eher ab in die Erde aber nicht gießen. Und dann nichts machen und in Ruhe lassen!!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 2:36
Danke, dann packe ich meinen Drachenbaum zurück in die Erde.
Ich glaube auch nicht, dass die Wurzelfäule durch die neue Erde ausgelöst wurde. Aber ich habe auch meine 2. Pflanze umgetopft und dabei etwas von der Erde, in der meine kranke Pflanze Jahre lang gestanden hat in den Topf der gesunden Pflanze getan. Ich habe gelesen, dass Wurzelfäule durch Pilze entsteht und dass das nur durch Übergießen begünstigt wird. Jetzt befürchte ich, dass die Pilze, die meinen Drachenbaum kaputt gemacht haben über die Erde an meinen Krokon gelangen und ihn schädigen könnten. Sollte ich meinem Krokon sicherheitshalber neue Erde geben?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23434
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 89
Blüten: 49895
BeitragFr 09 Mär, 2007 7:10
Hallo,

du kannst doch durchaus den oberen Teil des Drachenbaums abschneiden
und neu wurzeln lassen, wenn die wurzeln eh alle hin sind.
Ist doch einen Versuch wert, ehe du alles entsorgst.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe!!! Mein Ficus Ginseng bekommt braune Blattspitzen... von Nana1981, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

6415

Do 17 Jan, 2008 22:21

von Nana1981 Neuester Beitrag

Hilfe, mein Drachenbaum bekommt braune Blätter von sirius2015, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1806

Di 20 Jan, 2015 19:17

von sirius2015 Neuester Beitrag

Dracaena reflexa Drachenbaum Blattspitzen werden braun von Christian2320, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

629

Mo 25 Apr, 2016 16:29

von Christian2320 Neuester Beitrag

braune Blattspitzen von Friedrich-Günter, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

4869

Fr 31 Mär, 2006 13:57

von nimobabe Neuester Beitrag

Braune Blattspitzen von Mangifera indica, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2513

Sa 15 Mai, 2010 19:31

von Dulda Neuester Beitrag

Braune Blattspitzen bei Musas von Ausgefallen_gut, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1403

Mi 29 Aug, 2007 15:55

von Rose23611 Neuester Beitrag

Braune Blattspitzen an Dracena von ChristophS, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 20 Antworten

1, 2

20

6889

Di 20 Mai, 2008 22:25

von ChristophS Neuester Beitrag

Strelizie hat braune Blattspitzen von Dexian, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

5115

Do 12 Jun, 2008 18:54

von Rose23611 Neuester Beitrag

Zypresse hat braune Blattspitzen von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

9003

So 24 Mai, 2009 20:03

von dnalor Neuester Beitrag

Livingstonia: Braune Blattspitzen von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

5289

Mi 09 Sep, 2009 22:37

von _ollowain_ Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Hilfe! Braune Blattspitzen bei Drachenbaum - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe! Braune Blattspitzen bei Drachenbaum dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der drachenbaum im Preisvergleich noch billiger anbietet.