Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Auerbach
Beiträge: 78
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 08.03.2010 - 09:59 Uhr  ·  #1
Hallo Zusammen,
neben eines Biotop-Projekt gibt es ein weiteres projekt wo mich ab dem frühjahr beschäftigen wird.
Neugestaltung unserer Terrasse.
Anbei ein foto von dieser.

Die Terrasse ist im Sommer ein echt schöner fleck, nur wird da zu wenig daraus gemacht.
habe im sommer schon versucht durch palmen usw ein wenig leben dabei einzuhauchen, hat auch geklappt aber war noch nicht perfekt.
Auf dem bild ist auch viel "Grusch" zu erkennen. Kommt alles weg außer die Holzbank.

Ich stell mir jetzt vor ziemlich mittig einen großen olivenbaum zu pflanzen. Ist dies möglich? seite der terassenöffnung wäre süden.

Was könnte ich noch machen um den bereich aufzuhübschen? Pflaster muss leider bleiben...

Neben der Terrasse befindet sich auch gleich der Biotop. Die umgeknickte Krüppelweide wird durch eine Bananenstaude dieses Jahr ersetzt. Desweiteren wird zu 95% eine Filteranlage installiert um Kois darin zu halten
P1010102.JPG
P1010102.JPG (41.38 KB)
P1010102.JPG
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Goldbach, USDA Zone 8a
Beiträge: 1025
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 08.03.2010 - 17:01 Uhr  ·  #2
Olivenbäume brauchen mindestens USDA Zone 8 und dann noch Winterschutz, Ich weiß nicht ob das bei dir der Fall ist. Du könntest auch egal mit welchem Baum Probleme mit der Wasserversorgung bekommen, da der Bereich durch das Pflaster und den Unterbau ja trocken ist. Falls der Boden unten drunter feucht ist würde es vielleicht gehen wenn du einen Baum in der Anfangszeit gut wässerst, bis eher tief genug wurzelt. Als alternative für den Olivenbaum nimmt man oft die "Olive des Nordens" Pyrus salicifolia. Andere mediterrane Sträucher wären noch die Tamariske, Ölweide oder Sanddorn. Wie gesagt ist aber schwierig in eine Pflaster Fläche nachträglich einen Baum oder Strauch zu setzen.
Eine Pergola vor dem Pflaster oder auch darüber könnte ich mir noch vorstellen mit Wein, Blauregenoder einem schönen Geißblattüberwachsen. Mit ein paar Pflanzkübeln sollte das dann insgesamt ganz gut aussehen. Interessant finde ich Kräuter, die ihren aromatischen Duft verströmen und immer mal zum Anfassen und schnubbern anregen.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Auerbach
Beiträge: 78
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 09.03.2010 - 15:53 Uhr  ·  #3
die idee mit dem blauregen finde ich ganz gut...

mit dem baum versteh ich, dachte mir es ähnlich wie im vapiano oder dergleichen. Die haben auch ganze olivenbäume im Restaurant stehen. und es soll auch Olivenbäume geben die bis zu -17°C aushalten.

Eine schöne Weinrebe ist natürlich auch eine super idee.

Mit den Kräutern hatte ich letztes jahr bereits umgesetzt. das ist insbesondere auch praktisch wenn man grillt und somit gleichzeitig würzen kann .
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Goldbach, USDA Zone 8a
Beiträge: 1025
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 09.03.2010 - 16:56 Uhr  ·  #4
Mit gutem Schutz geht es wenn man in einer nicht zu kalten Gegend wohnt. Der Vorteil von Olivenbäumen wäre, dass sie tief wurzeln und somit das Grundwasser erreichen könnten. Einen versuch wäre es Wert. Am besten du legst ein Ring aus Drainagerohren in die Pflanzgrube mit einem T-Stück das nach oben führt. So kannst du den Baum in der Anfangszeit gut Wässern.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 6461
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 30203
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 09.03.2010 - 20:03 Uhr  ·  #5
Wenn die Öffnung nach Süden geht, dann ist es auf der Unterseite des Vordachs doch sicher sehr warm und trotz diffuser Helligkeit recht dunkel. Es gibt doch sicher einige (u. U. auch einjährige) tropische Kletterpflanzen, die das mögen.

Soviel zum Thema Exotik.
Aber wenn Dein "Biotop" in unmittelbarer Nachbarschaft liegt, solltest Du darauf achten, daß sich die beiden Bereiche nicht vom Stil her in die Haare geraten. Vielleicht könntest Du mit dem einen anfangen und Dich dann in die andere Richtung vorarbeiten.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Auerbach
Beiträge: 78
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 10.03.2010 - 10:48 Uhr  ·  #6
ich könnte mir auch vorstellen, ein loch zu graben und da dann einen festen topf einzusetzen, der dann richtung winter wieder entfernt wird...

Es wird auch ziemlich warm in der Terrasse, die Pflastersteine heizen ganz schön den bereich auf und die Sonne die reinscheint tut ihr restliches.
Auch nachts bleibt es relativ warm, da die pflastersteine nur langsam ihre wärme abgeben.

Anbei der Biotop.
Dabei werden die Bäume rechts geküzrt und die Krüppelweide wollte ich durch meine Bananenstaude ersetzen ( musa basjo). Ob dies gut aussieht, weiß ich leider nicht:P. Mir fehlt dahingehend auch einfach die Erfahrung.

Desweiteren wird der Biotop dieses Jahr fast komplett ausgepumpt (Güllefass machts möglich). durch die Bäume ist da mittlerweile 1m schlamm. (rest-schlamm von ca. 20cm bleibt erhalten)
P1010105.JPG
P1010105.JPG (510.44 KB)
P1010105.JPG
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28569
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59160
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 10.03.2010 - 11:24 Uhr  ·  #7
Was meinst du denn genau mit Biotop? Das ist doch ein normaler Gartenteich (aus Folie?)?

Wenn es ein naturnaher Teich (Biotop?) sein soll, würde ich da keine tropisch anmutenden Bananen hinpflanzen, das wirkt völlig unnatürlich. Soll es 'nur' ein Gartenteich sein, kannst du natürlich das tropische Feeling auch dort am Ufer verbreiten. Mit ein paar Teichpflanzen, wie Thalia dealbata, Hechtkraut und Pfeilkraut, sowie ein paar schönen Seerosen kannst du den tropischen Effekt auch noch verstärken.

Ein naturnahes Biotop ist dein Gartenteich dann zwar nicht mehr, aber die Frösche und Insekten werden sich sicher trotzdem wohl fühlen...
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 5470
Dabei seit: 03 / 2009

Blüten: 40
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 10.03.2010 - 11:34 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Roadrunner
Was meinst du denn genau mit Biotop? Das ist doch ein normaler Gartenteich (aus Folie?)?

Hallo Andrea,
irgendwie ist alles ein Biotop für irgend jemanden, wir assoziieren damit halt meist auch eine gewisse Naturnähe. Da hier aber Kois rein sollen (siehe Eingangspost) kann man die Frösche und Insekten wohl vergessen.
Grüße H.-S.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Auerbach
Beiträge: 78
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 10.03.2010 - 12:12 Uhr  ·  #9
ja stimmt die definition von biotop is zweideutig.
letztendlich bedeutet biotop erst mal nur lebensraum.

Für mich ist es ein kleiner Tümpel/Biotop .

@ hesperis:
warum kann man insekten und frösche vergessen? weil die kaulquappen und Larven gefressen werden?

Vielleicht noch ein paar Infos zum Teich:
Der Teich besteht seit ca. 15Jahren u wäre bis zu 180cm ohne schlamm tief.
Eine große Seerose is auch vorhanden (sieht man im winter nur schlecht ).

Also der Biotop soll weiterhin auch natürlich aussehen! falls die banane dann nicht dahin passt werde ich die auch nicht pflanzen. nur die kois möchte ich reinsetzen...

@roadrunner:
sind die wasserpflanzen winterhart?



Mein Gesamtziel ist einfach dass die zwei Bereiche wieder gemütlicher und wohnlicher aussehen und dass man auch eher mal wieder platz nimmt! die terrasse wirkt einfach kühl und nicht gerade einladend und der biotop zugewuchert (bäume schneiden)
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28569
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59160
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 10.03.2010 - 18:12 Uhr  ·  #10
Ach, das mit den Koi habe ich glatt überlesen, dann ist der Teich ja sowieso nicht so ganz naturnah...

Die Koi wühlen viel und graben dir die Pflanzen aus (vor allem die feineren), da fühlen sich Amphibien und Insekten nicht so wohl, weil ihnen sowohl die geeigneten Laichplätze, als auch der Schutz durch die Pflanzen fehlen. Bei mir werden immer wieder Kaulquappen aus dem Pflanzenteich in den Koiteich gespült, die Koi fressen sie aber eigentlich nicht.

Die genannten Pflanzen sind alle winterhart, bei der Thalia sollte man darauf achten, das sie mit den Wurzeln im Winter im frostfreien Bereich steht, je nach Klimazone so 50-80cm tief. Die anderen sind voll winterhart. Die Jungpflanzen solltest du am Anfang noch vor den Koi schützen, die wühlen sie sonst sofort wieder raus, wenn sie mal grösser sind, sollten sie aber robust genug sein...
Meine Koi gehen gar nicht an meine Seerose, die Koi von meinem Bekannten machen seine Seerosen jedoch regelmässig komplett nieder...

Vielleicht setzt du die Pflanzen in Kübel und schützt sie im ersten Jahr mit kunstoffummantelten Kükendraht...
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 72
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 10.03.2010 - 21:25 Uhr  ·  #11
Hallo cayman!

ich bin zwar recht neu hier und möchte gern auch einen Betrag zu deinem Thema leisten


Ich bin ebenfalls der meinung wie Eichbaum-Weiser das eine Pergola sehr gut zu diesem Platz passen würde. Da dies hier recht Neuland für mich is und ich auch nicht soviele Pflanzen kenne, aber zu deinem Biotop passend würd ich aiuch eher zum Wein oder zum Blauregen, vielleicht auch zum Goldregen greifen. Vielleicht wäre auch die Prunkweide etwas für dich.

Denke da soviele Pflanzen recht natürlich sind in der Umgebung würde eine Bananenstaude vielleicht etwas abstrakt dazu wirken.

Liebe grüsse und frohes pflanzen
gartenzwerg81
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Österreich
Beiträge: 1166
Dabei seit: 02 / 2009
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 11.03.2010 - 13:47 Uhr  ·  #12
Hallo!

Ich finde grade die "Krüppelweide" sehr schön!!!!
Eine Banane kann ich mir da nur schlecht vorstellen - aber das musst du selber entscheiden!

Liebe Grüße
Seline
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Goldbach, USDA Zone 8a
Beiträge: 1025
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 11.03.2010 - 17:41 Uhr  ·  #13
Ein japanischer Ahorn würde an den See auch gut passen, die Banane müsstest woanders hinpflanzen wo sie besser in ihre Umgebung passt.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Auerbach
Beiträge: 78
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 12.03.2010 - 07:43 Uhr  ·  #14
Hui, erst mal vielen Dank für die Anregungen und Ideen:).

ein japanischer Ahorn ist natürlicher auch richtig schön!!
der Blauregen ist aber mit Vorsicht zu genießen:
Extrem starker, wuchsfreudiger Schlinger bis 20 m Höhe, "Grüne Krake" - die jungen würgenden Arme haben einen Aktionsradius von mehr als 1 m. Lichtfliehender Wuchs in Ritzen, Spalten usw., Spreng-Wirkung. Gefiederte Blätter, meist hellgrün, mitunter orangebraun behaucht. Laub von Mai bis November, nur selten gelbe Herbstfärbung.
Weiß nicht wie er sich dann in so einem Holzgestell verhält.

Puh das ist echt schwer, da ist das Grundstück eh schon riesig und dann reicht der Platz trotzdem nicht aus alle ausgewählten Pflanzen zu "verwenden".


@Roadrunner:
ja mit den kois die erfahrung mache ich zurzeit in meinen Aquarium. Habe diesen Winter günstig eine kleine Gruppe von 5 Tieren erworben (sin die neuen Bewohner des Biotops). Die haben mir alle PFlanzen im Aquarium weggefresssen obwohl sie regelmäßig und ausgiebig gefüttert werden!
Selbst die Anubis nana war für die Kois kein PRoblem!!!
Vielleicht zur Info: Diese PFlanze wird von ALLEN pflanzenfressenden Barschen gemieden bzw nicht gefressen!

Um die Seerose mache ich mir jedoch keine Sorge, da diese im sommer min. eine Fläche von 1,5-2qm einnimmt.

Mit der Banane habt ihr mich überzeugt! Sie passt einfach nicht dazu. Hm werd ich mir ein anderes Plätzchen suchen und diese eventuell im Topf belassen (Balkon).

Weiß jemand eine effektive Methode um einen Teil des schlamms aus einem Biotop zu pumpen?
(ich rede von ca. 5-8kubikmeter)
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Auerbach
Beiträge: 78
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Gestaltung Terrasse - Hilfe und Ideen gesucht

 · 
Gepostet: 12.03.2010 - 07:59 Uhr  ·  #15
ah hab einige Infos vergessen:

Wasserpflanzen sind schwer zu pflanzen, da das ufer relativ stark abfällt, einzig am rechten ende und am linken ende ist das ufer flacher. Rechts wird aber die Begrünung durch die Bäume erschwert (nehmen viel vom Licht weg).

Hinter der abgebrochenen Krüppelweide steht ein kleiner Judasbaum! sieht man noch nicht, da noch sehr klein.
Links hinten ist so ein gelb-blühender Strauch. aber der name ist mir momentan nicht bekannt, blüht auf alle fälle relati bald (eigentl um ostern^^).
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.