gelber Pilzbefall!?!

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

gelber Pilzbefall!?!

 · 
Gepostet: 20.06.2005 - 16:06 Uhr  ·  #1
Hallo Gartenfreunde
also ich habe ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen!
In unserem Vorgarten, welcher mit Rindenmulch "aufgeschüttet" ist breitet sich mehr und mehr ein flächiger schimmelartiger "pilz" (auf den ersten Blick könnte man auch meinen es sei ein moos) in einem kräftigen gelb aus. Durch die Sonne trocknet dieser aus und wird hellbraun. Der Pilz geht allerdings nicht an die Pflanzen sondern breitet sich nur auf der erde aus.Vielleicht kann mir jemand von euch sagen, worum es sich bei diesem Schädling handelt und wie man ihn bekämpft!?! Ich bin ratlos...
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: stuttgart
Beiträge: 3811
Dabei seit: 06 / 2005
Betreff:

Re: gelber Pilzbefall!?!

 · 
Gepostet: 20.06.2005 - 21:35 Uhr  ·  #2
ich vermute mal, es handelt sich um die gelbe lohblüte, fuligo septica. etwas ziemlich interessantes & komplett unschädliches.
es handelt sich dabei quasi um eine fusion von einzellern zu einer einzigen großen zelle. lange zeit war die zugehörigkeit
nicht so richtig definiert. mal tier mal pflanze mal pilz.

du hast leider die wiederholung einer recht spannenden reportage auf 3sat über diese wesen verpasst, wo sie sogar so eine art
intelligenztest bestanden haben .
da---> http://www.natur-lexikon.com/T…luete.html
Azubi
Avatar
Herkunft: in den stauden
Beiträge: 12
Dabei seit: 05 / 2005
Betreff:

Re: gelber Pilzbefall!?!

 · 
Gepostet: 23.06.2005 - 13:13 Uhr  ·  #3
sehr interessant - man sagt auch schleimpilz dazu.

der einzeller macht sich über faulendes her, kann austrocknen und wieder belebt werden - durch feuchtigkeit.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.