Gartengestaltung 2010 - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Gartengestaltung 2010

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: So 14 Jun, 2009 12:56
Wohnort: Baiersdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragGartengestaltung 2010Mi 16 Sep, 2009 10:08
Hallo zusammen,
ich hab da so ein kleines aber mittlerweile nerviges Problem.
Unser Garten war früher ein Acker der doch fast 15 Jahre lang brach lag.
Als wir eingezogen sind, wurde zwar ein wenig Mutterboden aufgefüllt, dennoch
ist die Bodenqualität anscheinend ziemlich mangelhaft.
Gemüse wächst und gedeiht jedes Jahr prächtig.
Der Rasen ist auch wunderbar.

ABER:
Jedes Jahr lege ich mein Blumenbeet neu an(schon 3 Jahre). Leider. Da wächst nichts wie es sein soll.
Die Tulpen kommen gerade mal 3 cm aus der Erde und fangen dann schon das Blühen an...
Außerdem geht alles ein was nichts mit Nelkengewächsen zu tun hat.
Sogar meine Kräuter sehen mickrig aus.

Jetzt überlege ich was ich 2010 mit meinem Beet mache. Hat jemand Vorschläge? Ich will nicht
2011 wieder alles von vorne anfangen.....
Das Beet ist ca. 80 cm breit, und ca. 6m lang. Es soll in voller Pracht blühen. Es ist direkte Südseite und da staut sich schon mal die Hitze.

Grüße
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 10:15
Hallo,

wenn da nur so wenig Mutterboden vorhanden ist, wieso besorgst du dir nicht ein paar Säcke Humus oder läßt die einen kleinen Anhänger voll herkarren und füllst das Beet zuerst mal mit guter Grundlage für Pflanzen?

Wenn du was Besonderes an Blühpflanzen willst, mußt du denen schon eine gute Grundlage bieten, sonst fängst du wirklich jedes Jahr von vorne an! Oder du pflanzt Wildkräuter, die dann aber net so farbintensiv und so große Blüten bringen, wie die veredelten Zierpflanzen :wink:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: So 14 Jun, 2009 12:56
Wohnort: Baiersdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 10:22
naja, ich hatte ja schon wieder immer mal wieder ein paar säcke drauf getan.
Was mich halt so sagen wir mal fasziniert. Wir sind eine Häuserreihe mit 5 Häusern,
alle mit dem selben Boden. Keiner hat Mutterboden ankarren lassen. Bei allen
Blühen die Gärten im Sommer ohne Ende aber es wächst keine Gemüse, das geht
alles ein. Bei mir ist es genau andersrum :?: Ist doch schon seltsam oder?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 658
Registriert: Sa 20 Okt, 2007 22:32
Wohnort: Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 10:45
mit Tulpen hatte ich auch desöfteren schon Probleme. Meist kommen sie nur im ersten Jahr super. Im zweiten blühen sie dann gar nicht und haben nur große Blätter oder sie sind wie Du es beschreibst mickrig. Der beste Weg um Tulpen blühfähig zu halten ist wohl wirklich viel düngen und die Zwiebeln nach der Blüte auszubuddeln und die Samenstände vorher abzuknipsen (kostet den Tulpen meist das Leben wenn man die dranlässt). Habe ein paar Zwiebeln ausgebuddelt weil ich sie versetzen musste und siehe da die sind um zwei Drittel geschrumpft :o

Wenn Du etwas langlebiges suchst dann empfehle ich Dir Heliopsis, Goldrute, Taglilien, Bart-Iris und Gehölze. Fürs Frühjahr empfehle ich Dir Scilla, Krokus, kleine Iris und Narzissen und der Oberhammer sind Hyazinthen! Die sind so dankbar und kommen immer wieder. Schneeglöckchen sind auch super aber sind schwer an einem Fleck zu halten.
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 10:56
:- also, warum das bei dir genau anders ist, als bei deinen Nachbarn, kann ich dir beim besten Willen nicht beantworten ... vielleicht liegts am Standort ... vollsonnig mögen nicht alle Gemüsesorten. Genauso wie bei den Blumen. Ich würde an deiner Stelle trotzdem jetzt nochmal mehr als nur ein paar Säcke Erde reinarbeiten, zusätzlich noch Kompost unterheben.

Und wichtig bei Blühpflanzen, damit die lang und ausdauernd blühen ist dann nächstes Jahr das Düngen. Vielleicht probierst du es auch mit Pflanzen, die sich selbst aussamen und damit vermehren, wie z.B. Hornveilchen (blühen den ganzen Spätfrühling -> Herbst), Akelei (blühen Frühling/Frühsommer), einjähriges Steinkraut (gibts in lila und weiß, macht superschöne große Horste und samt sich selbst aus).

Eine Staude, die recht anspruchslos, was den Boden betrifft, ist die Bergenie, die blüht allerdings nur im Frühling, aber dann recht intensiv rosa.

Was deine Zwiebeln betrifft, evtl. pflanzt du die ja zu tief? ... ich hab hier im Forum sogar mal gelesen, daß die Größe der Zwiebel x 2 = Pflanztiefe ist ... das also max. die Dicke der Zwiebel an Erde drüberliegt (so, hoffentlich hab ich das einigermaßen verständlich widergegeben :- O:) ).

Ansonsten hättest du natürlich auch die Möglichkeit, Dahlien zu pflanzen. Macht zwar etwas Arbeit, da im Herbst wieder in den Keller, im Frühling (nach den Eisheiligen) wieder raus ... du hast aber Blüten ohne Ende und relativ anspruchslos in der Pflege :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 16 Sep, 2009 12:50
Hallo Lieschen,
was du beschreibst ist schon etwas seltsam,
Gemüsepflanzen sind durchaus nicht anspruchsloser als Blumen, die meisten jedenfalls, und in einem guten Gemüsebeet werden auch dieverse Blumen wunderbar gedeihen.
Vielleicht solltes du nicht verallgemeinern, sondern nochmal konkret beschreiben welche Gemüsearten gut gehen, welche nicht (die Kräuter z. B.) und mit welchen Blumen du bisher gescheitert bist.
Liegen Gemüse- und Bumenbeet nebeneinander oder evtl der eine vor und der andere hinter dem Haus?
Wenn Tulpenblüten nur kurzstielig werden oder auch steckenbleiben sind zu wenig Wurzeln vorhanden was verschiedene Ursachen haben kann, z. B. zu späte Pflanzung oder zu viel Dünger oder zu nass. An Krankheiten würde ich bei frisch gekauften Zwiebeln erst nachrangig denken.
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: So 14 Jun, 2009 12:56
Wohnort: Baiersdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 14:55
Also mein Garten ist hinterm Haus. Rechts ist das Gemüsebeet. Dort gedeihen Tomaten ohne Ende. Ich hab eine Pflanze und tonnenweise Tomaten, ich weiß gar nicht mehr wohin damit. Dann hab ich dort Radieschen und Möhren, eine Gurke (Standort war aber gar nicht geeignet) und 2 versch.
Paprikapflanzen. Dann kommt Rasen und links ist mein Blumenbeet. Also Quadratisch praktisch gut....
Die Beete sind identisch von Länge und Breite und Witterung. Was ich versucht habe:

Basilikum, Schnittlauch, Oregano, Thymian, Rosmarin ---> absolut gescheitert, die sind total mickrig und auch nicht wirklich was dran was man ernten könnte.
Kapuzinerkresse, Brunnenkresse und Gartenkresse, Koriander ---> gesprießt wie verrückt.
Ein Überbleibsel aus dem ersten Jahr: Schwertlilien ---> blühen gut
Tulpen, Hyazinten, Narzissen ---> gar nicht erst gekommen oder wie oben beschrieben halt ziemlich klein
Taglilien ---> haben im letztes Jahr geblüht, kamen dieses Jahr aber nicht wieder
Aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich hab keine Ahnung mehr was genau vor zwei Jahren in meinem Beet war..... :oops:

Langlebig sollte der größte Teil eigentlich schon sein. Ich bin Student und kann nicht jedes Jahre hunderte von Euronen in den Garten stecken, auch wenn es ein noch so schönes Hobby ist.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28234
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 122
Blüten: 58668
BeitragMi 16 Sep, 2009 15:12
Das klingt jetzt so, als ginge es den wasserliebenden Pflanzen gut, den Pflanzen, die Trockenheit bevorzugen nicht gut. Ist dein Gartenboden sehr feucht? Oder gibt es womöglich Wühlmäuse?

Vielleicht versuchst du mal ein Jahr nur einjährige, wie Ringelblume, Tagetes und Kapuzinerkresse zu säen (evtl. noch Malven, Cosmea und Bienenfreund). Die verbessern den Boden und sind sehr genügsam... - dann nach und nach jedes Jahr ein paar Stauden dazu und abwarten, wie sie sich entwickeln...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 16 Sep, 2009 15:21
Roadrunner hat geschrieben:Das klingt jetzt so, als ginge es den wasserliebenden Pflanzen gut, den Pflanzen, die Trockenheit bevorzugen nicht gut.


na da siehste mal, ich kam jetzt auf den Gedanken, dass die Genügsamen (Schwertlilien, Tomaten, Möhren) durchkommen, dass andererseits den Kräutern das Frühjahr zu nass und zu kalt war. Ich habs aber auch noch nicht erlebt, dass eine Taglilie eingeht solange sie hell genug steht.
Hast du denn mal gedüngt und wenn ja womit und wieviel?
Säh doch mal Spinat ein, der keimt jetzt noch gut, und mach zwei Varianten: eine mit und eine ohne Düngung.
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: So 14 Jun, 2009 12:56
Wohnort: Baiersdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 15:36
Oberflächlich ist der Boden trocken und kann steinhart werden (obwohl ich wie gesagt regelmäßig
Blumenerde oder Mutterboden einarbeite) und nach unten hin wird der Boden doch ziemlich lehmig und
schwer. Ich giese wirklich nur an heißen Tagen und auch nur, wenn es mehrere Tage nicht geregnet hat. Sonst ertränke ich warscheinlich alles. Der Boden ist kann so hart werden, dass man die Möhren mitm Spaten ernten muss. ](*,) War eine bescheiden Arbeit.
Was jedes Jahr wunderschön blüht uns sich wie irre vermehrt sind meine Bartnelken.

Gedüngt wird jedes Frühjahr, mit Hornspäne und auch zwischendurchmal, vorallem wenn was
neues gepflanzt wird. Aber eher noch zu wenig als zuviel. Also im gesamten Jahr komm ich vielleicht auf 3 mal düngen, also nicht wirklich regelmäßig.

Schon irgendwie komisch. In der Wohnung hab ich einen echt grünen Daumen im Garten anscheinend noch nicht.....

Irgendwie ist die Ecke echt verrückt. Die Tujas vom Nachbarn gehen regelmäßig ein. Was der schon nachgepflanzt hat. Der Buchs bei mir als Abgrenzung zur Straße wächst dagegen echt schnell.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 22 Dez, 2008 16:54
Wohnort: Goldbach, USDA Zone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 15:51
Eventuell ist der Untergrund auch verdichtet, und du hast Staunässe. Roadrunner hat das ja schon angedeutet.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: So 14 Jun, 2009 12:56
Wohnort: Baiersdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 15:55
Ja ich glaub ich komm nicht drum rum, meinen Boden langsam zu verbessern. Wie Roadrunner vorgeschlagen hat. Oder sollte ich im Frühjahr doch mal ausbuddeln auf sagen wir mal ca. 80-100 cm Tiefe und neuen Mutterboden auffüllen? Geht wahrscheinlich schneller....
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 22 Dez, 2008 16:54
Wohnort: Goldbach, USDA Zone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 16:06
Mutterboden (Oberboden) maximal 30 cm tief auffüllen, denn tiefer ist kaum noch Bodenleben und deine Erde verfault, das ist noch schlechter. Du kannst mal tiefer graben und gucken wie der Unterboden aussieht. Wenn dein Oberboden schnell wieder austrocknet, solltest du Kompost, Torf oder andere organische Substrate einbringen.
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Sep, 2009 16:23
und deshalb gedeihen Kräuter, wie Thymian auch net .... die brauchen Wärme und Sonne, aber wollen keine nassen Füße haben ...
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: So 14 Jun, 2009 12:56
Wohnort: Baiersdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Sep, 2009 9:35
je tiefer ich grab, desto lehmiger und fester wird der Boden.
Also werd ich im Frühjahr das buddeln anfangen. Oder währe es dieses Jahr besser?
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Gartenrenovierung 2010 von criticalarts, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 22 Antworten

1, 2

22

12791

Mo 17 Mai, 2010 21:20

von criticalarts Neuester Beitrag

Aussaatwettbewerb 2010 von Roadrunner, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

8533

Di 08 Dez, 2009 20:14

von Rose23611 Neuester Beitrag

Orchideentage Neu-Ulm 2010 von Likat, aus dem Bereich Termine & Reisen & Urlaub mit 2 Antworten

2

2711

Sa 27 Feb, 2010 19:31

von Likat Neuester Beitrag

Forenzeitkapsel 01.01.2010 von Mel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 7 Antworten

7

3144

Fr 01 Jan, 2010 16:36

von Jura Neuester Beitrag

Passis 2010 von Mel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1479 Antworten

1 ... 97, 98, 99

1479

269603

Sa 01 Jan, 2011 9:43

von Jondalar Neuester Beitrag

Bananenstammtisch 2010 von Mel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1012 Antworten

1 ... 66, 67, 68

1012

224776

So 02 Jan, 2011 9:30

von Mel Neuester Beitrag

Januarrätsel 2010 von laurana, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 225 Antworten

1 ... 14, 15, 16

225

29553

Sa 30 Jan, 2010 19:20

von walmar Neuester Beitrag

Buchtipp! Was lest ihr so? 2010 von Rose23611, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 7 Antworten

7

4082

Di 05 Jan, 2010 17:21

von chaosqueen Neuester Beitrag

Orchideenstammtisch 2010 von Benutzername, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1729 Antworten

1 ... 114, 115, 116

1729

436070

Sa 01 Jan, 2011 9:08

von Jondalar Neuester Beitrag

Nutzpflanzen 2010 von Gysmo, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 60 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

60

20369

Sa 11 Sep, 2010 12:35

von Lapismuc Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Gartengestaltung 2010 - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Gartengestaltung 2010 dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gartengestaltung im Preisvergleich noch billiger anbietet.