Feigenkaktus - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln
aussaatwettbewerb

Feigenkaktus

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: So 19 Mai, 2013 11:01
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFeigenkaktusDi 11 Mär, 2014 16:01
Halloo Community,

ich hatte im Sommer 13' das Glück aus Portugal ein "Ohr" eines Feigenkaktus mitzunehmen (in die Schweiz^^). Seit dem liess ich ihn für so ca. eine Woche trocknen und steckte ihn dann direkt in handelsübliche Kakteenerde.

Vor etwa einer Woche ist mir aufgefallen, dass der Kaktus ein neues "Ohr" bildet, ich hätte nun so einige Fragen zur Pflege :D :

1) Kann ich beginnen, den Kaktus zu düngen oder ist es vielleicht zu spät?, mit was für einem Rhythmus muss ich düngen?, geb ich dann nur noch Wasser mit Dünger hinzu oder auch ab und zu reines Wasser?

2) Soll ich den Kaktus bald umtopfen (siehe Bild, sieht schon ein wenig traurig aus diese Becher ^^)?

Vielen Dank schon im voraus :D
Bilder über Feigenkaktus von Di 11 Mär, 2014 16:01 Uhr
Foto 1.JPG
Foto 2.JPG
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
BeitragRe: FeigenkaktusDi 11 Mär, 2014 16:19
Da Dein Kaktus sich nun etabliert zu haben scheint, kannst Du ihn auch in einen passenden Topf (Abzugslöcher!) setzen. Die handelsübliche Kakteenerde ist nicht ganz optimal. Meist ist sie mit Torf versetzt. Das macht dann im Winter, wenn Kakteen trocken und kühl stehen sollten, Probleme. Einmal trockener Torf nimmt im Frühjahr nur sehr schwer wieder Wasser auf. Ich würde Dir deshalb raten, Dir das Substrat selbst zu mischen. Ich nehm für diese Kaktus-Art etwas weniger als 50% torffreie Pflanzenerde und mische Perlite, Split, Quarzkies, Vermiculite, Bims und Tonscherben dazu. Du mußt nicht all diese Mineralien daruntermischen. 1 oder 2 davon genügen auch, um auf 100% zu ergänzen.

Gedüngt werden meine Kakteen während der warmen Jahreszeit 3 bis 4 mal mit handelsüblichem Pflanzendünger. Die restliche Zeit bekommen sie normales Leitungswasser. Hier ist das Wasser nicht hart, daher geht das. Wenn das Wasser in Deiner Gegend hart ist, verwende bitte Regenwasser oder desti. Wasser, das Du mit Leitungswasser verschneidest.
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: So 19 Mai, 2013 11:01
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: FeigenkaktusDi 11 Mär, 2014 16:31
OK vielen Dank erstmal (:

kann ich den Kaktus rausstellen?, hab gehört er soll relativ resistent gegen Temperaturschwankungen sein. In Portugal war die Mutterpflanze Regen, und teilweise auch Schnee ausgesetzt.

Gruss Green
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
BeitragRe: FeigenkaktusDi 11 Mär, 2014 17:14
Da Du ihn bis jetzt im Haus kultiviert hast, kann er erst raus, wenn die Temperaturen (auch nachts!) nicht unter 5 Grad gehen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 209
Registriert: So 02 Jun, 2013 22:16
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: FeigenkaktusDi 11 Mär, 2014 18:01
Hallo MrGreen,
Jetzt wenn es warm wird kannst du den Kaktus (soweit kein Frost gemeldet ist) rausstellen!
Dabei solltest du achten, das er soviel Sonne wie möglich bekommt!!
Wenn es regnen sollte, dann gehört der Feigenkaktus geschützt, da er diese übermäßige Nässe mit dem Faulen der Wurzeln beantwortet!
Im Winter kannst du den Kaktus (im SOmmer übrigens auch, da er keine hohe Luftfäuchtigkeit benötigt) in die WOhnung stellen! Im Winter brauchst du da nicht einmal einen besonders hellen Platz :)
Wie bereits gesagt bevorzugt er einen sehr magernen, steinigen Boden ohne Torfzusatz!
Gießen brauchst du nur, wenn die Erde komplett ausgetrocknet ist! Am Anfang von dder Wachsperiode rate ich dir einmalig, komplett zu wässern!
Düngen würde ich an deiner Stelle nur ein bis zwei mal im Sommer, da er sonst zu üppig wird, das würde den Kaktus auf Krankheiten anfälliger reagiern lassen.

Noch ein kleiner Tipp für die Zukunft:
Wenn du den Kaktus im Winter giest, wird es im Folgenden Jahr keine Blüte geben :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen .

Liebe Grüße

Johnny
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
BeitragRe: FeigenkaktusDi 11 Mär, 2014 18:15
Ich habe Johnnys Ausführungen nur eines hinzuzufügen: Den Kaktus bitte erst nach Gewöhnung voll in die Sonne stellen. Auch Kakteen bekommen Verbrennungen, wenn sie längere Zeit im Haus kultiviert wurden und dann von jetzt auf jetzt in die Sonne gestellt werden..
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: So 19 Mai, 2013 11:01
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: FeigenkaktusDi 11 Mär, 2014 18:23
Jaah, dass mit dem gewöhnen hab ich verstanden seit ein ehemaliger Kaktus daran glauben musste :( ,

vielen Dank nochmal für die ganzen Tipps :)

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Feigenkaktus von passions, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 17 Antworten

1, 2

17

7900

Fr 11 Feb, 2011 9:45

von passions Neuester Beitrag

Feigenkaktus fault von Flora, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 21 Antworten

1, 2

21

7442

Mi 19 Mär, 2008 16:36

von DAGR Neuester Beitrag

Feigenkaktus Ableger von Tino135, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

4932

Fr 08 Mai, 2009 19:17

von DieterR Neuester Beitrag

Feigenkaktus kippt um von moonlightracer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

3143

So 10 Mai, 2009 21:07

von Gysmo Neuester Beitrag

Kaputter Feigenkaktus? von Eierblume, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

5356

Do 13 Mai, 2010 15:10

von Eierblume Neuester Beitrag

Wer bin ich?? Feigenkaktus, Opuntia von ritzo, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2145

Sa 19 Jun, 2010 15:14

von Wollschweber Neuester Beitrag

Feigenkaktus??welche art? von beta12, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1359

So 13 Mär, 2011 15:07

von matucana Neuester Beitrag

Frage zu Feigenkaktus von Inge79, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1618

So 01 Mai, 2011 18:35

von Sarracenius Neuester Beitrag

Anzucht Feigenkaktus von NeZe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

2651

Di 24 Jan, 2017 1:12

von cocy Neuester Beitrag

Opuntia - Feigenkaktus von Mr.Green95, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

1815

Mo 12 Aug, 2013 21:39

von Mr.Green95 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Feigenkaktus - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Feigenkaktus dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der feigenkaktus im Preisvergleich noch billiger anbietet.