Euphorbia leuconeura

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 06:13 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,
da ich hier neu bin möchte ich über die allgemeine Vielfalt in diesem Forum erstmal mein Lob aussprechen!
Möchte meinen Senf zu dem Thema Euphorbia Leuconeum dazugeben, auch wenn dieses schon so ziemlich ausgereizt zu sein scheint.
Ich kenne diese Pflanze nunmehr seit locker 20-25 jahren von meinen Eltern her u wusste auch nie deren Namen oder Herkunft.Mir war nur bekannt das sie irgendwer mal aus dem Urlaub mitbrachte u sie sich dadurch mehr od weniger, je nach Geschmack, in unserem Bekanntenkreis verbreitete.

Ich persönlich nannte sie immer Gurkenpalme

Nun stieß ich dann unter dem Suchbegriff " Samenschießende Pflanze " im W.elt W.eit W.eberprodukt irgendwie u irgendwann doch auf E.L.
Mein Madagasisches Juwel ist mit Topf an der oberen Blattspitze gute 63cm groß wobei der Topf "nur" ca. 7cm hoch ist u. in etwa 20cm im Durchmesser hat.Der verholzte Stamm ist gut 12cm hoch, die " Gurke " 28cm, ab Spitze der " Gurke " dann grob 16cm bis zur obersten Blattspitze. Photo folgt ggf. in nächster Zeit. Das genaue Alter kann ich gar nicht sagen, unbrauchbar grob geschätzt zwischen 5 u. 10 j. Evtl älter. Aufgrund des doch ziemlich kleinen Topfes oder vielleicht angebrachter der ziemlich kleinen Schale wird, je nach Bedarf, recht häufig gegossen. Wobei Trockenheit auch nicht zwangsläufig schädliche Folgen hat.

Sowohl Blüte als auch Samen: mehr als genug ! ! !

Von Seitentrieben keine Spur ! ! !

Meine Großeltern allerdings haben ein kl. Exemplar in nem kl. Pott, insges. max. 20cm ( 10cm Topf u 10cm Pflanze) relativ jung mit 2 Seitentrieben ! ! !

Da ich meine stummen Lebensgefährten lieber klein, robust u kompakt halte plane ich ein Projekt:

Ich hab vor das Juwel zu köpfen

Und zwar denke ich dabei daran, um zuviel Flüssigkeitsverlust u eine extrem große Schnittstelle u somit auch Narbe zu vermeiden, das Schätzecken gleich 2mal zu skalpieren

Soweit ich weiß ist E.L. eine Sukkulente, eine Kakteenart, wie auch immer in dieser Richtung geartet u somit plane ich meine Samenschleuder auch in deren Art der Beschneidung/Vermehrung zu minimieren.

Der erste Schnitt soll ca. 2 - 3cm oberhalb des verholzten Stammes angebracht werden, da wo die " Gurke " in etwa ihren max. Durchmesser erreicht hat. Schnittstelle unter Beobachtung halten u ggf. trocken tupfen damit nichts runterläuft u. verklebt !
Der 2te Schnitt sollte dann ebenso 2-3cm unterhalb der Spitze erfolgen, nach Möglichkeit exakt übereinstimmend mit demselben Durchmesser des ersten Schnittes.
Drittens möchte ich die Spitze letztendlich so auf den vorbereiteten Stamm positionieren das beide Teile möglichst ohne große vernarbung miteinander verschmelzen u sich verzweigen können.

Wann genau ich dieses Projekt starten werde ist offen, spätestens Anfang Frühjahr 2010, wenns mich zu doll in den Fingern juckt auch eher ! ! !

Sollte jemand sowas schon versucht haben u hat davon abzuraten, BITTE mailen, wäre um die Pflanze zu schade sie bewusst hinzurichten ! ! ! Auch bei guten Ergebnissen eines solchen oder ähnlichen Experimentes oder bei Interesse zeitgleich diesen Versuch zu starten bitte ich um kurze Antwort.

Würde mich wirklich interessieren wie das Juwel reagiert wenn man es derart penetriert.

Angenehmes Wochenende u MfG, Mr.Ming
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Beiträge: 3647
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 06:52 Uhr  ·  #2
Hallo,

die Pflanze heißt: Euphorbia leuconeura


die richtige Bezeichnung hilft auch weiter, wenn man Infos sucht.
Azubi
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 17
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 07:26 Uhr  ·  #3
Hast Recht, hatte den falschen Zettel erwischt, hab den eigentlich richtigen Namen ja erst kürzlich für mich entdeckt und somit noch etwas Zettel- u Ablagenwirrwarr.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12142
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21073
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 07:30 Uhr  ·  #4
Azubi
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 17
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 07:34 Uhr  ·  #5
Hab doch " nur " den Namen falsch geschrieben, um welche Pflanze es sich dreht weiß ich ja eigentlich.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12142
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21073
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 07:35 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Mr. Ming
Hab doch " nur " den Namen falsch geschrieben, um welche Pflanze es sich dreht weiß ich ja eigentlich.

Ich habe Ruth's Beitrag gemeint bei ihrem Beitrag ging der Link net
Azubi
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 17
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 07:41 Uhr  ·  #7
Na denn, nix für ungut
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24096
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50000
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 08:56 Uhr  ·  #8
Azubi
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 17
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 27.02.2010 - 21:52 Uhr  ·  #9
Hallo Gudrun, ist ja schonmal gut zu wissen das sowas klappt. Deine scheinen es ja sehr gut verkraftet zu haben. Du hast das obere stück also antrocknen lassen.
Ich habe ja vor das obere stück quasi als "Hütchen" wieder oben draufzusetzen, in der hoffnung das es wieder anwächst u somit die schöne natürliche spitze erhalten bleibt.Will also von der "gurke" nur einen teil rausnehmen um die höhe zu minimieren u eventuell dadurch die verzweigungen anzuregen.

Hast du so einen "Pfropfversuch" auch schon gewagt, wenn ja, hat es geklappt?

MfG, Mr.Ming
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24096
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50000
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 28.02.2010 - 11:01 Uhr  ·  #10
So was habe ich nicht gemacht

Ist auch nicht nötig, meine ich, denn am oberen Ende treibt das gute Stück eh wieder aus und nicht nur an einer Stelle, sondern mehrfach, so daß alles schön buschig wird
Azubi
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 17
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 01.03.2010 - 14:42 Uhr  ·  #11
Das sah ich ja schon an deiner geköpften.Was ja auch gar nicht mal schlecht aussieht, nur möchte ich damit auch versuchen das die "Hauptgurke" evtl weiter in die Höhe wächst und sie dann weiter oben, irgendwann später, durch erneutes köpfen wieder relativ kontrolliert zu verzweigen.Aber eins nach dem anderen, erstmal muss sie die erste köpfprozedur gut verkraften.
Und "ein paar wenige" andere Pflänzcken müssen ja auch noch gehegt u gepflegt werden.
Azubi
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 17
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 06.03.2010 - 01:41 Uhr  ·  #12
Mal was anderes:

1. Wie kann man denn hier Bilder reinsetzen?
2. Ich habe noch diverse Samen aus verzehrten Früchten vom letzten Jahr zu
verschenken bzw. gegen Porto abzugeben.
Azubi
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 17
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 06.03.2010 - 01:47 Uhr  ·  #13
und 4. Kann ich die Überschrift/ das Thema nachträglich noch ändern? Habe das mit dem botanischen Namen ja ganz schön verbockt!
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28557
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59100
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 06.03.2010 - 13:16 Uhr  ·  #14
Azubi
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 17
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Euphorbia leuconeura

 · 
Gepostet: 07.03.2010 - 00:49 Uhr  ·  #15
Ja,cool, Hammer, DANKE!!! Werde mich dann erstmal um Bilder kümmern u diese dann in kürze reinsetzen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.