Eucalyptus Jungbäumchen kalt überwintern? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Eucalyptus Jungbäumchen kalt überwintern?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 79
Registriert: Mi 20 Jul, 2011 17:58
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen, ich habe diverse junge Eucalyptusbäumchen, wo ich zwecks Überwinterung unschlüssig bin. Im Aussenraum wo andere Pflanzen den Winter verbringen, sind 5-7 Grad. Bei den Jungbäumen handelt es sich um selbst gezogene im Alter von 1/2 bis 1 Jahr alte.
Eigentlich wollte ich sie ins Haus nehmen. Sie wurden von der Ferienvertretung extrem trocken gelassen, die Folge war ein sehr massiver Befall von roten Spinnmilben. Bis auf 1 haben alle die Viecher und die Behandlungsprozedur überlebt. Leider musste ich sie stark schneiden da alles schon kaputt war, bei einigen blieb nur ein Teil vom Stamm am Leben, aber sie triben neu aus [-o<
Die Spinnmilben sind jetzt nach 6 Wochen Behandlungszeit (Stix+wöchentlich abduschen und einsprayen) immer noch nicht überstanden. Gerade heute musste wieder einer in die Badewanne. Bei den anderen scheint Ruhe zu sein, kontrolliere sie aber täglich und führe die Behandlung sicherheitshalber noch fort.
Meine Sorge ist, dass sie zu jung für eine so kühle Überwinterung sind, (da wir lange Winter haben bis 5 Monate) aber im Haus mit der trockenen Heizungsluft werden sie vielleicht wieder völlig von den Spinnmilben eingenommen und würden wohl eingehen, da sie doch noch recht geschwächt sind.
Eine Möglichkeit die Bäumchen bei wärmeren aber nicht zu warmen Temperaturen zu lagern, habe ich leider nicht, es gibt also nur die zwei Alternativen. Wozu würdet ihr mir raten?

Grüsse
Kristina
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: So 02 Sep, 2012 9:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 02 Sep, 2012 10:13
Große Eukalyptusbestände am Naturstandort hab ich in Portugal gesehen. Da sind die Winter mild, zwischen 8 und 16°C. So würde ich den Eukalyptus also auch hier überwintern: 10° +/- 5°. Gegen die Spinnmilben hat sich bei mir folgendes bewährt: Mit Wasser einsprühen und einen durchsichtigen Plastikbeutel drüberziehen, das drei Tage lang durchhalten. Den Pflanzen schadet das nicht, die Spinnmilben kommen mit der enormen Feuchtigkeit nicht so gut zurecht. VG, Elmar.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 79
Registriert: Mi 20 Jul, 2011 17:58
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Sep, 2012 12:50
Hallo Elmar, danke für die Antwort. Ich werde sie wohl kalt überwintern, so haben sie eher die Chance den Winter mit den Spinnmilben zu überleben. Im besten Fall sind die Viecher jetzt nach der langen und intensiven Behandlung vielleicht eliminiert. Habe gerade wieder kontrolliert...bis jetzt nichts zu sehen. Folgeschäden tauchen leider immer noch auf un die Pflanzen müssen geschnitten werden.
Mit dem einnebeln könnte es schwierig werden, da Wasser sofort von den harten Blättern abperlt. Ich hatte auch bei der Behandlung Mühe damit. Da ich sie nicht vernünftig einsprühen konnte, musste ich sie in die Wanne legen und gleich einen 8 Liter Sprüher füllen, damit es was wurde. Ging dann recht ins Geld mit den Massen an verbrauchten Insektiziden.
Bedenken hätte ich bei der Einpack-Methode bisschen wegen der Temperaturen. Die liegen zwischen 10-14 Grad, weiss nicht ob ich nacher noch mit Schimmel oder Fäule kämpfen müsste?

Grüsse
Kristina
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: So 02 Sep, 2012 9:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Sep, 2012 8:55
Ich rede ja auch nur von 3 Tagen, nicht von 3 Wochen. Das steckt die Pflanze sicher weg. Die Methode hat sich bei mir sehr bewährt.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5921
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (226)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 41
Blüten: 410
BeitragDo 06 Sep, 2012 14:57
Hallo,

du kannst die von d-ribulose erwähnte Behandlung auch durchführen bevor du deine Kleinen kühl überwinterst. :wink:
Die kühlen Temperaturen in der Überwinterung dürften dann die verbliebenen Spinnmilben (sollten da welche überleben) von einer allzu sorglosen Vermehrung abhalten.
Spinnmilben lieben trockene, warme Luft. Diese Tatsachen erklärt das oft massive Auftreten dieses Schädlings während der Heizperioden.

Quelle: zimmerpflanzendoktor.de

lg
Henrike
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 79
Registriert: Mi 20 Jul, 2011 17:58
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 07 Sep, 2012 8:38
Ich werde die Bäumchen verpacken und 3 Tage abwarten. Da es doch recht viele sind, habe ich mir nun überlegt, statt in Plastiktüten alle in einen durchsichtigen Plastikbehälter zu stellen, den ich verschliessen kann. Alternativ kann ich dort auch noch zB ein nasses Tuch auf den Boden legen, da ich sie eben nicht wirklich nass kriege.
Ich wollte die Prozedur schon vor dem Überwintern machen, aber wir haben draussen nun seit bald 2 Wochen bereits die Temperaturen von 6-10 Grad. Beim Überwintern läuft jeweils die Heizung in einem Innenraum, damit die Pflanzen nicht erfrieren.
Allerdings habe ich Glück und ab heute bis Sonntag wird es bisschen wärmer, so dass ich mich heute gleich mal ans einpacken mache :-)

Grüsse
Kristina
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 105
Registriert: Fr 27 Feb, 2009 14:37
Wohnort: Bochum
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 07 Sep, 2012 8:46
Hallo Kristina,

auch ich stehe vor der Aufgabe, ein paar Eukalyptusbäume zu überwintern. Meine australischen Freunde erwarten das Gleiche wie meine Akazien: Nicht unter 10°, hell, aber nicht zu trockene Luft. Deswegen habe ich mir schon breite Untersetzer gekauft, die ich mit Blähton und Wasser auffüllen und darauf die Töpfe stellen werde. Ansonsten ist es sinnvoll, sich während der Überwinterung hin und wieder mit Wasser zu besprühen. Als Standort werde ich mir wohl den Wohnungsflur reservieren und mir ein paar Kaltweißröhren drüberhängen. Mal sehen, ob es klappt. Es wird ihr erster Winter sein.

LG
Sonja

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zu kalt zum Überwintern? von Ruth, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

1317

So 04 Jan, 2009 20:07

von Ruth Neuester Beitrag

Haemanthus albiflos - kalt überwintern? von Blackpaper, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1708

Do 18 Nov, 2010 18:19

von Yaksini Neuester Beitrag

Banane: Dwarf Cavendish + X???? / kalt überwintern von FredLaBosch, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

895

Sa 25 Jun, 2016 7:58

von Rose23611 Neuester Beitrag

Musa Basjoo wie kalt oder warm ist das überwintern!! von Der Wolf, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2011

Mo 02 Aug, 2010 8:31

von Roadrunner Neuester Beitrag

Eucalyptus pauciflora ssp. niphophila - Schnee-Eucalyptus von cybelle2, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 1 Antworten

1

6817

Mi 27 Jun, 2007 7:48

von cybelle2 Neuester Beitrag

Eucalyptus citriodora - Zitronen-Eucalyptus - Myrtaceae von Mel, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

14279

Di 24 Jul, 2007 15:45

von Mel Neuester Beitrag

Eucalyptus ficifolia - Roter Eucalyptus - Myrtaceae von Mel, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

8607

Di 24 Jul, 2007 15:59

von Mel Neuester Beitrag

Eucalyptus leucoxylon 'rosea' - Weißer Eucalyptus von Canica, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

2125

Sa 23 Jan, 2010 14:59

von Canica Neuester Beitrag

Eucalyptus citriodora syn. E. maculata - Zitronen-Eucalyptus von Canica, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

3022

Sa 23 Jan, 2010 15:03

von Canica Neuester Beitrag

Eucalyptus pauciflora ssp. niphophila-Schnee-Eucalyptus von Rose23611, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

4433

Sa 23 Jan, 2010 20:21

von Rose23611 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Eucalyptus Jungbäumchen kalt überwintern? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Eucalyptus Jungbäumchen kalt überwintern? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ueberwintern im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron