Dünger für den Bioanbau

 
Azubi
Avatar
Herkunft: Wien
Beiträge: 12
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 10.06.2015 - 17:09 Uhr  ·  #1
Hallo!

Da ich heuer mittendrin bin einen größeren Garten auf biologische Weise zu bewirtschaften, bin ich gerade auf de Suche nach einem Phosphordünger. Da ich mich ehrlich geagt nicht so recht durchblicke hatte ich gehofft, dass ihr mir eventuell weiterhelfen könnt. Zur biologischen Phosphodüngung habe ich nur gefunden, dass meist Rohphosphat verwendet wird. Ich habe diesen xxx Dünger gefunden welcher auch gleich ein Kalidünger ist. Hier die genaueren Nährstoffgehalte:

10 % P2O5 Mineralsäurelösliches Phosphat
15 % K2O wasserlösliches Kaliumoxid
5 % MgO Gesamt-Magnesiumoxid
12 % S Gesamt-Schwefel

...da jedoch nicht bio dabei steht, bin ich mir eben nicht sicher, ebenso da auf der Verpackung Thomasphosphat-Kali steht, und ich in einem anderen Forum gelsen habe, dass Thomasmehl (schätze dies ist ähnlich?) eher nicht verwendet wird, war jedoch nicht eindeutig die Aussage.

Würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

lg, Marco

Anmerkung der Moderation: Link wurde als Werbung eingestuft und entfernt!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Bretten 188m. ü. NN
Beiträge: 1955
Dabei seit: 12 / 2007

Blüten: 20
Betreff:

Re: Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 10.06.2015 - 17:50 Uhr  ·  #2
Hallo Marco,

Thomasdünger ist Kunstdünger und hat bei Bio nichts zu suchen.

Biodünger ist nur natürlichen urspungs aus der Floro und Fauna.
Azubi
Avatar
Herkunft: Wien
Beiträge: 12
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 10.06.2015 - 18:09 Uhr  ·  #3
alles klar, dachte ich mir schon. kennt jemand alternativen für einen guten pk-dünger?

lg
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 50
Dabei seit: 06 / 2014

Blüten: 10
Betreff:

Re: Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 10.06.2015 - 18:28 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von Amorphophallus
Thomasdünger ist Kunstdünger und hat bei Bio nichts zu suchen.

Das ist eine persönliche Meinung die man so haben kann, die durch die Bioverordnung aber nicht gedeckt ist.

Im Bioanbau sind synthetisch-chemisch hergestellte Stickstoffdünger nicht erlaubt, ebenso nicht leichtlösliche andere Mineraldünger.
Thomasphosphat ist erlaubt.
Und das gilt nicht nur für die Bioverordnung nach EU, sondern auch für die Anbaurichtlinie von Bioland.

Hast du einen durch Analyse festgestellten Phosphormangel im Boden?

Kompost hat meist einen recht hohen Phosphorgehalt, besonders der Industriekompost, Kaninchenmist auch.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12136
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21043
Betreff:

Re: Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 10.06.2015 - 19:21 Uhr  ·  #5
Die Düngerhersteller-Lobby kann die Anbaurichtlinien so anpassen, das es wieder passt. Ebenso die Grenzwerte. Also kann ein Bioprodukt sich Bio nennen, auch wenn es Schadstoffe enthält.

vlG Lapismuc
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 50
Dabei seit: 06 / 2014

Blüten: 10
Betreff:

Re: Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 10.06.2015 - 19:25 Uhr  ·  #6
Du meinst ernsthaft, Bioland oder Demeter ließen sich von der "Düngerlobby" in ihrer Anbaurichtlinie rumpinseln?

Dass Bioqualität nicht mit Schadstofffreiheit gleichzusetzen ist, ist bekannt.
Azubi
Avatar
Beiträge: 8
Dabei seit: 06 / 2016
Betreff:

Re: Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 06.06.2016 - 21:24 Uhr  ·  #7
Der Beste Biodünger ist sowieso Pferde oder Kuhfladen und der kostet nichtmal was
Azubi
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2017
Betreff:

Re: Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 04.08.2017 - 11:36 Uhr  ·  #8
Ich würde da einfach mal ins Gartencenter gehen, die wissen doch wahrscheinlich bescheid ?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3101
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10043
Betreff:

Re: Dünger für den Bioanbau

 · 
Gepostet: 06.08.2017 - 15:28 Uhr  ·  #9
Das kann man häufig vergessen, dass kommt nämlich immer auf den jeweiligen Berater im Baumarkt/Gartenmarkt an, was der weiß. Selbst schon zig mal erlebt.

Wenn du ernsthaft Biodünger willst, geh zum Landwirt und hole dir dort Mist (oder lass ihn dir liefern). Bitte aber nicht sofort einarbeiten in die Erde, erstmal etwas ablagern und reifen lassen wie man sonst Kompost reifen lässt. Sparsam verwenden, nicht alle Pflanzen verlangen nach der vollen "Dröhnung".
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Natur & Umwelt

Worum geht es hier?
Alles von Biologie bis Zytologie, Natur und Umwelt, neue Energien, Ökologie...
Im Forum für Natur und Umwelt werden viele Themen von Biologie bis zur Zytologie behandelt, dazu neue Energien und Ökologie.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.