Crassula ovata hat gelbe schrumpelige Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
Gardify – smarter Gärtnern

Crassula ovata hat gelbe schrumpelige Blätter

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDo 29 Okt, 2009 13:12
winnfield hat geschrieben: Ist es eigentlich schädlich, wenn die Gute auf der Fensterbank, die durch die Heizung erwärmt wird, steht?


Hallo Olli,
solange sie hell steht ist das nicht schlimm. Hast du sie kürzlich gedüngt?
Falls nicht ist es wohl wirklich nur die Umstellung auf die geänderten Verhältnisse zu Beginn der Heizperiode.
Grüße Stefan
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19 Okt, 2009 18:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 04 Nov, 2009 15:20
Hallo Stefan,

dann ist ja gut, denn sie steht hell.
Ich habe sie denke ich ca. 2 Wochen bevor die ersten gelben Blätter kamen gedüngt.

Ich glaube, dass die Situation mittlerweile stagniert.
Allerdings werden die Blätter wieder ziemlich weich, aber zu gießen traue ich mich jetzt nicht.

Gruß
Olli
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 04 Nov, 2009 21:44
Hallo Olli,
leicht feucht halten solltst du sie wohl, wenn sie vor kurzem erst gedüngt wurde, nicht dass durch Trockenheit der Salzgehalt zu hoch ansteigt und zu Wurzelschäden führt. ei warmem Stand und frischer bzw. gedüngter Erde ist völlige Trocken nicht so angebracht.
Grüße Stefan
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19 Okt, 2009 18:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 03 Jan, 2010 17:31
Hallo zusammen,

nach etwas längerer Zeit wollte ich mal berichten:
Der Pflanze geht es wieder richtig gut!
Ich habe sie von der Fensterbank weggestellt - vllt. liegt es ja daran.

Beste Grüße
Olli
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Registriert: Fr 09 Apr, 2010 14:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 14:54
Hallo liebe Greenies,

ich wollte nicht ein neues Thema anfangen, daher schreibe ich hier.
In der Hoffung das mir auch jemand antwortet :o)

Ich habe vor 2 Jahres einen Crassula Ovata Steckling geschnitten und wurzeln lassen.
Er hat sich in der Zeit super Entwickelt, hatte nie Probleme mit ihm. ABER jetzt fängt er an Blätter abzuwerfen, wie am Anfang in diesem Thema berichtet.

Das die Pflanze irgendwann mal Blätter abwirft ist klar, denn wenn sich der Stamm entwickelt fallen die Blätter automatisch ab, aber es werden immer mehr. Anfang immer mal eins in der Woche. Heute musste ich feststellen das 5 weitere gelb uns schrumpelig geworden sind. Ich habe Angst das es irgendwann nur noch ein Stängel ist! Fotos habe ich Angehängt.
Ist das normal? Vorhin habe ich gelesen das vielleicht der Topf zu klein ist!? Wirft die Cassula Blätter ab wenn der Topf zu klein ist?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten und Hilfe.
Bilder über Crassula ovata hat gelbe schrumpelige Blätter von Sa 28 Mai, 2011 14:54 Uhr
DSC00512.JPG
DSC00513.JPG
DSC00514.JPG
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 278
Registriert: So 20 Jun, 2010 23:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 17:03
Sie wirft soweit ich weiß auch Blätter ab, wenn sie zu feucht steht, oder zu wenig Sonne bekommt. Wenn sie immer nur von einer Seite Sonne kriegt, dann wirft sie auf der schattigen Seite oft die Blätter ab.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1322
Bilder: 67
Registriert: Do 25 Sep, 2008 16:05
Wohnort: Gera
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 18:29
sommersonne, wie oft gießt du denn? oder stand sie mal am offenen fenster die letzte zeit wo es mal nicht knallewarm war? ich musste mich jetzt auch von einigen verabschieden. sie standen über mehrere stunden am offenen fenster wos nur so 13 14 grad hatte. dachte eigentlich die halten das aus. aber irgendwie scheint da die umstellung schlecht bekommen zu sein. von jetzt auf gleich kühl und wieder warm.

ein foto von weiter weg wär auch super. so das man mal einen eindruck der gesamten pflanze erhält.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 13:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 19:23
Hi Sommersonne,

nicht nur die Frage von Meli, wie oft du gießt, sondern auch:
Wo steht sie? Wie weit weg vom Fenster welcher Himmelsrichtung? Steht sie VOR oder NEBEN einem Fenster?
In welchem Substrat kultivierst du sie?

@Meli: Eigentlich halten die das auch aus... Zumindest meine. Aber das kann natürlich auch von Pflanze zu Pflanze variieren, so wie Menschen auch unterschiedlich auf alles Mögliche reagieren.
Ich denke, es kommt auch darauf an, ob sie warm oder kalt überwintert wurde und somit "verweichlicht" (sorry, nicht böse gemeint :wink: ) oder abgehärtet ist.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Registriert: Fr 09 Apr, 2010 14:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 19:36
Hallo Jule,

vielen Dank für deine Rückmeldung.

Meine Crassula steht direkt am Fenster und das auch schon immer. Sie bekommt eigentlich den ganzen Tag lang Sonne. Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich denke es ist direkt Süden. AUf jeden fall hat die jeden Tag volle Mittagsonne. Normalerweise macht ihr das nie was aus. Im Frühjahr bin ich da immer ein bissel vorsichtig wegen so schnell so viel, aber jetzt hat sie ja schon ein paar sonnige Tage hinter sich? Die Crassula ist in einem Erde/Sand gemisch und wir auch nur sporadisch gegossen. Eigentlich alles so wie es sein soll. Hm aber irgendwas hat sie ja?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 13:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 19:50
Stimmt, Mittagssonne = Süden.
Alles andere was du schreibst, hört sich erstmal nicht nach Pflegefehler an, also müssen wir "tiefer wühlen" :wink: :

Was heißt sporadisch gießen?
Mein Arbeitskollege sagt z.B. auch, er gießt nur sporadisch, so 2x pro Woche. Also viiiiiiiiel zu viel. :wink: ............und wundert sich, warum immer alle Pflanzen eingehen.
Ist das Substrat wirklich komplett abgetrocknet, bevor du wieder gießt?
Wie viel Sand hast du untergemischt? Kannst du eine ungefähre %-Angabe machen?
Was ist für ein Sand? Spielsand? Vogelsand? Quarzsand?
Hat der Topf Wasserabzugslöcher? Seht sie in einem Übertopf? Gießst du immer abgelaufenes Wasser ab?
Düngst du? Wenn ja mit was und wie oft?
Siehst du irgendwelche Tierchen?
Hast du dir mal die Wurzeln angeschaut?
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Registriert: Fr 09 Apr, 2010 14:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 29 Mai, 2011 10:53
Sorry Meli und Aszid, ich weiß auch nicht wie das passieren konnte,
aber ich habe eure Beiträge überlesen #-o es tut mir leid.

Anbei ist das Bild von meinem Pflänzchen. So sieht er eigentlich ganz gut aus.
Aber wie gesagt, er werden immer mehr Blätter gelb und schrumpelig.
Habe auch ein Foto angehängt wo man sehen kann wie das nächste anfängt,
das kann ich dann morgen abmachen :( sie soll aufhören damit.

Für Jule habe ich auch ein Bild von dem Substrat gemacht. Wie genau das Verhältnis ist weiß ich nicht,
aber ich würde sagen 30% Sand? Ich habe die schon so fertig von meinem Nachbarn bekommen.

Nein, ich glaube zu viel gieße ich nicht. Je nach dem wie heiß es ist,
wie in den letzte Wochen gieße ich einmal in der woche oder alle 1,5 wochen.
ansonsten warte ich bin alles ausgetrocknet ist. Theoretisch nichts falsch gemacht?!
Bilder über Crassula ovata hat gelbe schrumpelige Blätter von So 29 Mai, 2011 10:53 Uhr
DSC00522.JPG
DSC00523.JPG
DSC00524.JPG
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Registriert: Fr 09 Apr, 2010 14:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 29 Mai, 2011 11:01
Zusatz:

Wie auf den Bildern zu sehen steht das Pflänzchen in einem Übertopf.
Normalerweise achte ich immer auf Staunässe.
Die Crassula bekommst von mir sowieso immer nur kleine Schlückchen und keine volle Ladung ab.
Wenn doch etwas Wasser stehen bleibt, entferne ich es. Habe noch andere Crassulas, die pfelge ich genauso, da ist bisher nichts passiert.

Welcher Sand das genau ist weiß ich nicht. Ich habe das Erde/Sand Gemisch von meinem Nachbar.
Er hat mir einen EImer geschenkt, kann sein das es eine fertige Mischung aus dem Baumarkt oder Gärtnerei ist. Weiß ich leider nicht.

Dünger? Hm ja nee eigentlich bin ich kein großer Freund vom düngen. Ich habe welchen zu Hause für allegemein Grünpflanzen, aber nutze ihn vielleciht alle 3 - 5 Monate. Nimmt er mir es übel das ich ihn nicht oft dünge?

Tierchen kann ich auch keine sehen. Die frischen neuen Blätter sehen auch noch gut aus.
Sind jedenfalls nicht angefressen oder komisch verfärbt.

Die Wurzeln sind auch ok. Ich hatte auch sofort nachgesehen. Habe ihn dann einfach mal umgetropf und neue Erde untergemischt, wegen neuen Nährstoffen und so.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 13:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 29 Mai, 2011 11:56
Frag doch bitte mal deinen Nachbarn, ob er selbst gemsicht oder fertige Kakteen- und Sukkulenteerde aus dem Baumarkt oder Gartencenter gekauft hat.
Wenn selbst gemsicht: welchen Sand hat er verwendet?
Wenn gekauft: Das Zeug kannste i.d.R vergessen - es sei denn, es ist Kakteenerde von Uhlig-Kakteen oder Kakteen-Haage.
Das Problem bei gekaufter Kakteenerde - auch bei der von namenhaften Herstellern - ist, dass sie zu viel Torf enthält, was nicht geeignet für Kakteen und Sukkulente ist.
Torf speichert eine Menge Wasser und bleibt deshalb für Kakteen und Sukkulente viel, viel zu lange zu nass.

Außerdem: 30% Sand ist zu wenig. Besser umgekehrt: 30% Erde und 70% mineralsiche Zuschlagstoffe, wie Aquariensand und -kies, Bims, Perlite....

Wie oft hast du im Winter gegossen?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1322
Bilder: 67
Registriert: Do 25 Sep, 2008 16:05
Wohnort: Gera
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 29 Mai, 2011 16:03
@jule: gell, war auch der meinung die sollten aushalten. überwintert wurden sie teils teils. anfangs im wohnzimmer. dann kamen sie aber ins kühle schlafzimmer wo es immer so um die 15 16 grad war. und kurzzeitig beim lüften auch mal kühler. und da haben sie auh nicht gemekert. das fing auch erst an nachdem ich vor ca. 1 1/2 wochen gegossen hab. davor aber auch bestimmt 3 wochen nicht. also kanns nicht zu viel gewesen sein. ich hab keine ahnung. na ja, ich versuche zu retten was zu retten ist. hab jetzt vorsichtshalber alle halbwegs überlebenden ins wohnzimmer geholt.

@sommersonne: also an sich klingt das alles ganz gut. bis auf das gießen. kann sein, dass das zu viel war. ich gieße meine crassulas (auch die denen es super geht :wink: :mrgreen: ) höchstens alle 2 wochen. dann aber auch nur wenn die blätter schon weich sind. mach immer den drück test. erst wenn sich die blätter nicht mehr prall anfühlen und ich weiss das ich nicht erst gestern gegossen hab dann bekommen die wasser. im winter oder generell wenns kühler ist kanns auch mal sein dass ich 3 4 wochen nicht gieße. ich hab diese woche von meiner mama eine gerettet. die wurde auch einmal die woche gegossen. das substrat war immer staubtrocken. daher dachte mamutschka sie könne wieder gießen. das war aber eindeutig zu viel des guten. ich häng mal ein bild an wie die pflanze aussah vor meinem beschneiden. das war die einzige möglichkiet da was zu retten. deswegen achte ich nicht aufs substrat sondern mache den blätter-drück-test. könnte also durchaus sein, dass du zu viel gegossen hast. auch wenn das substrat trocken war kanns sein, dass deine crassula einfach noch kein wasser gebraucht hat.
Bilder über Crassula ovata hat gelbe schrumpelige Blätter von So 29 Mai, 2011 16:03 Uhr
DSC06004.jpg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 278
Registriert: So 20 Jun, 2010 23:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 30 Mai, 2011 15:40
meli hat geschrieben: ich musste mich jetzt auch von einigen verabschieden. sie standen über mehrere stunden am offenen fenster wos nur so 13 14 grad hatte.


Wieso halten deine so wenig aus? Meine steht schon seit Mitte April durchgehend draußen und ich hol sie nur rein wenns nachts weniger als 7° angekündigt wird. Kann man das durch die Überwinterung beeinflussen?
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Crassula Ovata deformierte Blätter / Schwarze Faulstellen von B. Gruener, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

3309

Sa 21 Nov, 2009 18:54

von Alex101 Neuester Beitrag

Crassula ovata - weiße Substanz und faulende Blätter von Hydrangea, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

4141

So 01 Aug, 2010 13:45

von Wollschweber Neuester Beitrag

Welche Crassula habe ich hier?-Crassula Ovata gollum von Ankar, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

4184

Fr 03 Jul, 2009 21:08

von hobbypflanzer Neuester Beitrag

Sukkulent von Ikea: Crassula? - Crassula ovata von Schmock, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

9432

Sa 28 Mär, 2009 23:38

von Rose23611 Neuester Beitrag

Welche Crassula, Crassula ovata von vergissmeinicht1, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 84 Antworten

1 ... 4, 5, 6

84

18312

Fr 26 Jun, 2009 17:06

von hoppenloch Neuester Beitrag

wer bin ich? Crassula ovata von Ingi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1835

Mo 04 Mai, 2009 22:03

von Jule35 Neuester Beitrag

Was bin ich?-Geldbaum (Crassula ovata) von Pidu, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

3464

Do 29 Mai, 2008 17:36

von Yaksini Neuester Beitrag

Crassula ovata Stecklinge von hakky, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 23 Antworten

1, 2

23

5521

Do 25 Okt, 2007 20:09

von gudrun Neuester Beitrag

Crassula ovata variegata von silke2, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 4 Antworten

4

10124

Sa 12 Jan, 2008 13:59

von silke2 Neuester Beitrag

Crassula ovata fault ... von moui, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

5510

Sa 19 Jan, 2008 19:36

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MsInkognito und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Crassula ovata hat gelbe schrumpelige Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Crassula ovata hat gelbe schrumpelige Blätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schrumpelige im Preisvergleich noch billiger anbietet.