Crassula mit diversen Problemen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Crassula mit diversen Problemen

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Offlineajo
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 12 Mai, 2019 13:30
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragCrassula mit diversen ProblemenSo 12 Mai, 2019 13:54
Hallo Zusammen,

Ich habe vor kurzem ein Crassula Ovata Bäumchen bekommen die mir aber leider ein paar Probleme macht. Zum einen gibt es einige Zweige, die recht ausgedörrt aussehen. Ich will sie nicht zu oft giessen, habe aber gestern ein wenig Wasser dazugegeben, hat aber nicht wirklich geholfen.
Bild
Bild
Andererseits gibt es einige Zweige die recht gut neue Blätter treiben, es gibt auch ein paar weiße "Fäden" (Blüten?)
Bild
Dazu kommt auch, dass ich offensichtlich einige Viecher habe, im Untersetzer sieht man zwei verschiedene, bräunliche und weiße, dazu hab ich auch noch ein paar fliegende Insekten.

Bild

Habt Ihr ein paar Vorschläge, was ich machen könnte? Ich habe keine/wenig Erfahrung, ich habe mir erst kürzlich Pflanzen zugelegt...

Danke und Gruss!
Bilder über Crassula mit diversen Problemen von So 12 Mai, 2019 13:54 Uhr
IMG_3300.JPG
IMG_3304.JPG
IMG_3305.JPG
IMG_3307.JPG
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 982
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 42
Blüten: 420
Hallo,

versuch mal, etwas mehr Wasser zu geben. Die Blätter sind arg ausgetrocknet, was auf zu wenig Wasseraufnahme hindeutet. Für diese wiederum gibt es zwei mögliche Ursachen: entweder bekommt die Pflanze zu wenig Wasser oder sie hat einmal viel zu viel Wasser bekommen und einen Wurzelschaden. Bei letzterem würde ich Notfallstecklinge machen, falls sich die Mutterpflanze nicht wieder erholt.
Alternativ könntest du sie auch austopfen und nach den Wurzeln schauen, das könnte sich aber, wenn die Erde derart verdichtet und kompakt ist, wie sie auf den Bildern wirkt, schwierig werden. Umtopfen in neue Erde ist bei mir bei jeder neuen Pflanze Pflicht. Man weiß nie, was man in fremden Töpfen so alles findet.

Die weißen Fädchen sind Luftwurzeln. Die Pflanze versucht auf diesem Wege neue Wasserquellen zu erschließen. Es ist ein Überlebensmechanismus. Du kannst den Zweig unterhalb der Wurzeln abtrennen und eintopfen, er wird zuverlässig anwachsen.

Die kleinen weißen Tierchen (das untere) sind Springschwänze. Harmlos und praktisch immer in Blumentöpfen zu Hause.
Die dunklen könnten Milben sein. Harmlose, die die Springschwänze fressen, aber auch gefährliche, die Wurzeln fressen. Da wären wir dann wieder beim Austopfen und nach den Wurzeln schauen.

Edit: die Fliegviecher vergessen zu erwähnen: such nach "Trauermücken" und vergleiche die Bilder. Ich vermute mal, die hast du. Sehr verbreitet.
Offlineajo
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 12 Mai, 2019 13:30
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke für die Ausführliche Antwort. Wenn die Wurzeln dicht sind ist die Gefahr, dass man die Wurzeln zu sehr beschädigt? Sollte ich beim Umtopfen die ganze Erde entfernen?
Und was für Erde soll ich nehmen? Ist Sukkulentenerde aus dem Baumarkt ok?

Danke und Gruss
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 982
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 42
Blüten: 420
Ich lockere die Ballen beim Umtopfen äußerlich etwas auf, die alte Erde entferne ich nur auf einzwei Zentimetern Tiefe rund um den Ballen.
Wenn die Wurzeln dunkelbraun oder schwarz sind, dann sind sie tot, dann ist es ein Wurzelschaden, wahrscheinlich durch Staunässe. Dann kannst du nur hoffen, dass die Pflanze sich noch erholt und genug Reserven zur Neubildung von Wurzeln hat. In diesem Falle kannst du auch einen Teil der Wurzeln entfernen.
Wenn du sehr viele Milben im Bereich der Wurzeln findest, würde ich auf Sicherheit setzen und von Wurzelmilben ausgehen. Allerdings hatte ich so einen Befall noch nie selbst bei meinen Pflanzen, kenne mich daher nicht mit ihnen aus.
Im Falle von toten Wurzeln ist ein Steckling zeitnah als Sicherheitskopie aber nicht verkehrt, denn je länger der Wassermangel dauert, desto kraftloser werden auch die Zweige.

Substrat... bei Sukkulenten ist es nicht verkehrt, die Erde mit Bims und anderen Zuschlägen zu "verdünnen". Im Forum findest du Mischungsanleitungen (Suchfunktion).
Da bin ich aber thematisch raus, bei mir kommt alles was nicht hochspezialisiert ist in normale Blumenerde. Crassula wird dann einfach entsprechend vorsichtiger gegossen.
Offlineajo
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 12 Mai, 2019 13:30
Renommee: 0
Blüten: 0
Gibt es noch etwas, was ich gegebenenfalls machen kann, um Neubildung der Wurzeln zu fördern? Soll ich die schlaffen Zweige abschneiden?

Danke und Gruss
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 982
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 42
Blüten: 420
Abschneiden würde ich nichts. Crassula speichert in den Blättern (an ihrem Schrumpeligwerden siehst du, wie die Pflanze ihren Speicher langsam aufbraucht) UND in den Trieben (die auch schon faltig werden, was ein Zeichen dafür ist, dass die Zeit langsam knapp wird). Und zur Zeit braucht sie alle Reserven, die sie hat.

Keine pralle Sonne.
Vorsichtig ganz wenig gießen.
Hoffen.
Eventuell noch kleine Haube gegen die Verdunstung, aber damit kann es auch schnell zu feucht werden.

Aber schau erst einmal, wie die Wurzeln sind. Vielleicht warst du auch nur zu vorsichtig mit dem Gießen und sie braucht nur mehr Wasser.
Offlineajo
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 12 Mai, 2019 13:30
Renommee: 0
Blüten: 0
Da sind leider nicht mehr viele Wurzeln übrig, wenn überhaupt... Ich schau mal was da noch zu retten ist...
Danke für die Tipps.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Rasenfläche mit Problemen von eisenfee, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 7 Antworten

7

2624

Do 06 Okt, 2011 23:22

von eisenfee Neuester Beitrag

Orchidee mit Problemen... von Yvo78, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2315

Fr 12 Okt, 2012 15:37

von Mona-Maus Neuester Beitrag

kamelien mit anscheinend großen problemen... von foxyfied, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1128

Mo 02 Mär, 2009 13:02

von Rose23611 Neuester Beitrag

Vermutliche Purpurtute und Phoenix mit Problemen von Scary-Mary, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1140

Di 03 Mär, 2009 22:31

von Scary-Mary Neuester Beitrag

Phoenix roembelinii mit schweren Problemen :( von Roonaldo2, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1021

Di 23 Aug, 2011 14:53

von DAGR Neuester Beitrag

Pflegetipps zu diversen Pflanzen von cole_trickle, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2445

Sa 11 Nov, 2006 12:39

von cole_trickle Neuester Beitrag

Überwintern von diversen Pflanzen von alex.winne, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

3019

Fr 25 Sep, 2009 21:07

von Mel Neuester Beitrag

Tacca in diversen Arten von Snoopy279, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

526

Sa 22 Feb, 2014 21:29

von Snoopy279 Neuester Beitrag

Wachstum von diversen Büschen beschleunigen von A. Erber, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

5941

Do 21 Apr, 2005 10:08

von wiebke Neuester Beitrag

Fragen zu diversen Minze Sorten von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

4733

So 26 Apr, 2009 12:30

von Gast Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Crassula mit diversen Problemen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Crassula mit diversen Problemen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der problemen im Preisvergleich noch billiger anbietet.