Brauner Belag auf Blättern bei diversen Pflanzen

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 06 / 2023

Blüten: 10
Betreff:

Brauner Belag auf Blättern bei diversen Pflanzen

 · 
Gepostet: 23.06.2023 - 21:35 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

leider plagt die Pflanzen auf meiner Dachterrasse schon seit vergangenem Jahr eine (zumindest für mich) mysteriöse Krankheit.
Die betroffenen Pflanzen bekommen allesamt im Spätfrühling/Frühsommer braune bis rote Flecken auf den Blättern (sieht für mich fast wie ein Belag aus), die sich ausbreiten und schließlich zum Vertrocknen der Blätter führen. Betroffen waren im letzten Jahr schon Harlekin-Weide, Lupinen (sind daran auch zugrunde gegangen), Clematis, Trompetenblume und Zwergflieder. Dieses Jahr scheint es sogar auch den Lavendel und den Lorbeer erwischt zu haben, außerdem zeigen auch Witwenblume und diverse andere kleinere Pflanzen (teilweise sogar "Unkraut") ähnliche Symptome.

Es ist natürlich möglich, dass es sich nicht bei allen Pflanzen um das gleiche Leiden handelt, allerdings wirkt für mich alles sehr ähnlich. Auf Hygiene beim Gartenwerkzeug achte ich eigentlich, außerdem steht alles in getrennten Töpfen, es scheint also recht ansteckend zu sein. Behandlung mit einem generischen Fungizid hatte letztes Jahr schon nicht viel gebracht. Die meisten Pflanzen haben irgendwann ihre Blätter abgeworfen und im Frühjahr neu ausgetrieben, zeigen dieses Jahr aber wieder die gleichen Symptome.

Ich habe mal eine Reihe von Bildern angehängt, vielleicht hat ja jemand ein Idee...

Viele Grüße,
Till
Befall Harlekin Weide 2
IMG_20230623_210138.jpg (448.39 KB)
Befall Harlekin Weide 2
Befall Harlekin Weide 3
IMG_20230623_210053.jpg (326.25 KB)
Befall Harlekin Weide 3
Befall Lavendel
IMG_20230623_210005.jpg (219.19 KB)
Befall Lavendel
Befall Lavendel 2
IMG_20230623_210024.jpg (240.02 KB)
Befall Lavendel 2
Trompetenblume
IMG_20230623_205920.jpg (266 KB)
Trompetenblume
Clematis
IMG_20230623_210157.jpg (266.98 KB)
Clematis
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 3042
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 3815
Betreff:

Re: Brauner Belag auf Blättern bei diversen Pflanzen

 · 
Gepostet: 10.07.2023 - 20:33 Uhr  ·  #2
Hallo Till

Ich schätze, die Standortbedingungen sind für die Pflanzen suboptimal. Terrassen sind in der Regel heiss-trocken. Clematis ist ein Waldbewohner, der einen kühlen Fuss wünscht in waldiger Atmosphäre. Panaschierte Pflanzen reagieren empfindlich auf Lufttrockenheit, Winde können die Problematik verstärken. Trompetenblume kenne ich nicht näher, das Bild könnte meines Erachtens auch zu Hitzestress passen.

LG
Vroni
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 06 / 2023

Blüten: 10
Betreff:

Re: Brauner Belag auf Blättern bei diversen Pflanzen

 · 
Gepostet: 14.07.2023 - 01:12 Uhr  ·  #3
Hallo Vroni,

bezüglich der Clematis hast Du natürlich Recht, die war noch ein Restbestand aus unserem alten Garten und mag die Südseite nicht besonders (auch wenn wir ihr ein eher schattiges Plätzchen gesucht haben und zusätzliche Bepflanzung als Schatten für den Fuß haben).
Die anderen betroffenen Pflanzen wie Lavendel, Trompetenblume oder Harlekin-Weide haben wir aber extra für den Standort ausgesucht, die sollten volle Sonne eigentlich mögen/dulden.
Wie gesagt bin ich auch nicht sicher, ob alle Pflanzen das gleich Leiden haben, wenn irgendjemand schon einmal ähnliche Symptome bei irgendeinem Gewächs beobachtet hat, würde das schon weiterhelfen.
Ich weiß derzeit leider gar nicht, in welcher Richtung ich suchen soll.

Beste Grüße,
Till
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12853
Betreff:

Re: Brauner Belag auf Blättern bei diversen Pflanzen

 · 
Gepostet: 14.07.2023 - 13:43 Uhr  ·  #4
Ich würde eher auch Hitzestreß vermuten bei deinen Pflanzen.
Und bedenke bitte, auch ein Dachterrasse hat "Nachbarn" die Wärme zusätzlich stauen. Gerade in der Stadt.

Ich sehe das immer an unserem Ostbalkon ... bis Mittag kannste den vergessen, es ist trotz Grünfläche vorm Haus trotzdem zu warm.

Du kannst nur eines versuchen ... die Terrasse abschnittsweise auch für deine Pflanzen beschatten durch Sonnensegel. Gerade Topfpflanzen leiden unsichtbarer, auch wenn sie als Hitze/Trockenheitsliebend deklariert sind. Töpfe so groß als möglich wählen oder den Übertöpfen entsprechende "Kühlfunktion" zuweisen.
Ich habe seit dem letzten Sommer für mich entdeckt, dass Kokohum/Blumenerde ein wunderbarer Wasserspeicher mit Kühlfunktion ist.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 3042
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 3815
Betreff:

Re: Brauner Belag auf Blättern bei diversen Pflanzen

 · 
Gepostet: 14.07.2023 - 20:05 Uhr  ·  #5
Hallo Till

Zitat geschrieben von Till3142
… auch wenn wir ihr ein eher schattiges Plätzchen gesucht haben und zusätzliche Bepflanzung als Schatten für den Fuß haben)
Wenn die Lufttemperatur tagelang über 30 Grad steigt und die Nächte tropisch sind, hilft irgendwann auch aller Schatten nichts mehr. An der fehlenden Luftfeuchtigkeit ändert sich auch nichts. Waldklima wäre kühl in Luft und Boden sowie luftfeucht.

Zitat geschrieben von Till3142
Die anderen betroffenen Pflanzen wie Lavendel, Trompetenblume oder Harlekin-Weide haben wir aber extra für den Standort ausgesucht, die sollten volle Sonne eigentlich mögen/dulden.
Du musst bedenken, dass deine Pflanzen alle nur einen winzigen Fussraum haben, da Topfpflanzen. Das hat unter so hochsommerlichen Bedingungen einfach nichts mehr mit ihren natürlichen Habitaten zu tun. Lavendel wurzelt wohl eigentlich extrem tief, und dort wird es nie warm.
Weiden würde ich so pauschal als eher feuchte Böden bewohnend einstufen. Zu Salix integra schreibt Wikipedia:
Zitat geschrieben von https://de.m.wikipedia.org/wiki/Salix_integra#Verbreitung
Sie wächst an Wasserläufen und in feuchten Wiesen.
Bei deiner Zuchtform kommt das geschwächte, defekte Gewebe der Panaschierung dazu, welches wie geschrieben enorm empfindlich ist gegen Austrocknung durch hohe Lufttrockenheit, evtl. noch verstärkt durch Winde.

Ich muss mir bei meinen Pflanzen auch immer wieder bewusst machen, dass die kleinen Fussräume – habe auch Topfpflanzengarten auf Dachterrasse – bei Hitze wie auch Kälte einfach eine ganz eigene Sache sind und die eigentlichen Potenziale der Pflanzen unter ihren natürlichen Lebensbedingungen stark einschränken können.

In solch heissen Phasen muss man in so einer Umgebung einfach mit gewissen Schäden an nicht wirklich standortgeeigneten Pflanzen rechnen, selbst wenn man das Beste versucht. Die sichere Alternative wäre nur, ausschliesslich Wüstenbewohner zu halten. 🌵

LG
Vroni
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.