Citrus sinensis - Oranges - Rutaceae - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenlexikon & Steckbriefe

Citrus sinensis - Oranges - Rutaceae

Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...
Worum geht es hier: Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13881
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
Citrus sinensis - Oranges

Orangen erfreuen sich nicht nur deshalb großer Beliebtheit, weil Ihre Früchte weniger Säure als Zitronen (C. limon), und weniger Bitterstoffe als Pampelmusen (C. maxima) enthalten und ihre Früchte größer und ergiebiger sind als Mandarinen (C. reticulata) oder Kumquat (Fortunella). Auch die optischen Qualitäten der Pflanzen sind sicher ein Grund dafür. Orangen wachsen von Natur aus zu kleinen Bäumchen mit dichten Kronen und dunkelgrüner Belaubung heran. Die Äste sind mitteldick und gut mit Seitenzweigen bestückt. Ihre Blüten duften süß mit schwach-herbem Unterton, die Blätter sind reich an ätherischen Ölen und dadurch ebenfalls duftstark. Der Flor der Orangen verteilt sich nicht wie bei den Zitronen über das ganze Jahr, sondern ist auf 3-5 Wochen gebündelt, zumeist fällt er in die Frühsommerzeit.

Ein weiterer Vorzug der Orangen ist ihre Sortenfülle. Als weltweite Handelsfrucht sind Sortenunterschiede wie ein höherer Zuckergehalt, eine besonders frühe oder späte Reifezeit im Plantagenanbau von großer Bedeutung. Hierzulande sind Orangen jedoch vor allem Zierpflanzen, die Freude bereiten und keine Maximalernten erzielen sollen. Sortenunterschiede prägen sich in unserem Klima kaum oder gar nicht aus, da sich die Reifezeiten durch die Wintermonate verschieben, der Zuckergehalt mit der Sonnenscheindauer im Sommer schwankt.

Arten und Sorten
Citrus sinensis ´Valencia Late`
Citrus sinensis ´Washington Navel`
Citrus sinensis ´Ovale Calabrese`
Citrus sinensis ´Vainiglia`
Citrus sinensis ´Tarokko`
Citrus sinensis ´Moro`
Citrus sinensis ´Sanguinello`
Citrus sinensis ´Foliis Variegatis` >

Für den Garten- oder Wintergartenbesitzer hierzulande ist die Sorte deshalb weniger entscheidend als die Gruppe: Nabel-, Blond- oder Blutorangen. Nabel-Orangen zeichnen sich durch eine innere, zweite, eingestülpte Frucht aus (z.B. ?Washington Navel?). Blondorangen werden auch als Rund- oder Saftorangen bezeichnet, da sie ein helleres, sehr saftreiches Fruchtfleisch haben (z.B. ?Valencia?). Süß-Orangen werden oft als eigene Gruppe aufgefasst, da ihr Fruchtfleisch arm an Säure und Zucker, der Geschmack mild, aber nicht fad ist (z.B.) ?Vainiglia?).

Übrigens: Der botanische Name »sinensis« weist darauf hin, dass Orangen ursprünglich aus dem asiatischen Raum wie China stammen und nicht, wie vielleicht viele vermuten, aus dem Mittelmeerraum, wo sie heute großflächig angebaut werden.

Info: Immergrüne, bis 300 cm hohe Sträucher oder kleine Bäume mit attraktivem dunkelgrünen Laub und weißen, duftenden Blüten, die ganzjährig erscheinen können. Daraus entwickeln sich die verschiedenen Zitrusfrüchte.

Herkunft: Südostasien

Pflegeanleitung:

Standort: Hell, sonnig.

Gießen/Düngen:
Während der Vegetationszeit mäßig mit Regenwasser gießen und wöchentlich düngen. Durch eine 4-6-wöchige Trockenkur mit reduzierter Wassergabe können blühfaule Pflanzen zur Blüte und damit Fruchtbildung angeregt werden. Zitrus haben einen erhöhten Bedarf ein Eisen (FE). Verwenden Sie daher speziellen Zitrusdünger, der neben den Standardnährstoffen (N, P, K) auch Eisen enthält. Eisenmangel zeigt sich an hellgrünen oder gelben Blättern mit dunkelgrünen Blattadern. Treten bereits Mangelerscheinungen auf, düngen Sie mit einem reinen Eisenpräparat. Im Winter sind die Pflanzen recht trocken zu halten und nur sporadisch zu gießen. Je kühler der Standort, desto weniger Wasser brauchen die Pflanzen. Die meisten Zitrus stehen im Winter zu nass! Die Folge ist Blattabwurf. Nun müssen Sie die Erde noch trockener halten. Solange die Triebe grün sind, treiben die Pflanzen normalerweise im Frühjahr wieder aus.

Schnitt: Jährlicher Rückschnitt, am besten im Frühjahr. Ist die Krone licht geworden, können Sie die Pflanzen stark zurückschneiden. Sie treiben dann um so buschiger wieder aus. Der Kronenaufbau dauert etwa 2 bis 3 Jahre.

Überwinterung: Je höher die Temperatur, desto heller muss der Standort sein; je kühler, desto lichtärmer kann er sein. Ab einer Durchschnittstemperatur von 12-15°C reicht eigentlich nur noch ein sehr heller Wintergarten. Zimmer sind ungeeig-net. Neben zu feuchtem Ballen ist ein warmer und gleichzeitig zu dunkler Stand der 2. häufige Pflegefehler. Die Pflanzen werfen sukzessive alle Blätter ab.

Kühl und hell bei 8 ±5°C zu überwinternde Zitrusarten:
Zitrone (C. limon), Orange (C. sinensis), Satsuma (C. unshiu) Mandarine (C. reticulata), Süße Limette (C. limettioides), Bergamotte (C. bergamia), Meyer´s Zitrone (C. x meyeri), Bitter-orange (C. aurantium), Volkamer´s Zitrone (C. volkameriana).

Temperiert und hell bei 12 ±5°C:

Grapefruit (C. paradisi), Pampelmuse (C. maxima), Zitronatzitrone (C. medica), saure Limette (C. aurantiifolia).

Kühl oder temperiert und hell bei 10 ±8°C:
Kumquat (Fortunella japonica), Calamondin (Citrofortunella mitis), Duftorange (C. myrtifolia), Kucle (C. x ´Kucle`).

Umtopfen: Im März; wenn der Ballen durchwurzelt ist. Verwenden Sie durchlässiges Substrat oder spezielle Zitruserde, deren Nährstoffzusammensetzung und Strukturaufbau an die Bedürfnisse der Pflanzen angepasst ist.

Schädlinge: Gelegentlich Spinnmilben, Blattläuse, Schild- oder Wollläuse. Spinnmilben sitzen meist auf der Blattunterseite. Auf der Blattoberseite erkennen sie dies an gelben Flecken. Drehen Sie das Blatt um, sehen Sie ein feines Spinnennetz.

Verwendung:
Balkon, Terrasse, kalter und temperierter WiGa.

Mit freundlicher Unterstützung durch ©www.flora-toskana.de
Bilder über Citrus sinensis - Oranges - Rutaceae von Fr 03 Aug, 2007 14:17 Uhr
citrus_clementina_fortune_3_-_270605.jpg
citrus_sinensis_tarokko_3_-_170906.jpg
citrus_sinensis_valencia_late_13.jpg

Zurück zu Pflanzenlexikon & Steckbriefe

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Citrus - Limetten - Rutaceae von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

15417

Sa 28 Jul, 2007 19:14

von Elfensusi Neuester Beitrag

Citrus aurantium - Bitterorangen - Rutaceae von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

6870

Di 31 Jul, 2007 21:25

von Elfensusi Neuester Beitrag

Citrus limon - Zitronen - Rutaceae von ilyana, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 1 Antworten

1

19494

Do 02 Aug, 2007 21:09

von Elfensusi Neuester Beitrag

Citrus paradisi - Grapefruits - Rutaceae von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

7408

Fr 03 Aug, 2007 14:01

von Elfensusi Neuester Beitrag

Citrus medica - Zitronat-Zitronen - Rutaceae von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

9430

Do 02 Aug, 2007 21:16

von Elfensusi Neuester Beitrag

Citrus Sinensis Bestäubung? von Lockedergärtner, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

3364

Di 25 Jan, 2011 20:35

von Mara23 Neuester Beitrag

Citrus Sinensis Ästchen Verwundet von Metin75, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

1271

Di 28 Jun, 2011 20:57

von spiegel Neuester Beitrag

Citrus sinensis x Poncirus trifoliata - Citrange von Loony, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 0 Antworten

0

1979

Sa 13 Feb, 2010 19:18

von Loony Neuester Beitrag

Citrus sinensis - braune, eingerollte Blätter von Citrus sinensis Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1182

So 23 Feb, 2014 17:11

von Citrus sinensis Gast Neuester Beitrag

Orange - citrus sinensis - ganz hell gelb von Tomate, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

7924

Fr 04 Apr, 2008 16:40

von Mara23 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Citrus sinensis - Oranges - Rutaceae - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Citrus sinensis - Oranges - Rutaceae dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der rutaceae im Preisvergleich noch billiger anbietet.