Chilenische Honigpalme - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Chilenische Honigpalme

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 14:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragDi 29 Jan, 2008 9:07
Hallo *Fleur*!

Von mir gibt es leider auch nichts positives zu berichten:
Samen befinden sich nun seit ueber einem Jahr im Keimbeutel und es tut sich -nichts :(

Aber noch habe ich nicht aufgegeben und warte mehr oder weniger :evil: geduldig weiter.

Dir trotzdem viel Erfolg!
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Jan, 2008 0:14
Oh, das klingt ja nicht so aufbauend, was ihr beide da schreibt! :cry:

Was ich schade finde ist, dass man ja auch nicht genau wissen kann, ob die Samen wirklich noch in Ordnung sind - wenn sie generell so schwer zu bekommen sind, und in der Regel sowieso die meisten gar nicht aufgehen ( - sowas schrieb, glaube ich, jemand in einem anderen Thread) - Und man wartet, und wartet - vergebens... ist ja schon deprimierend. :(

Ob es wohl Sinn machen würde, übers Internet eine Jungpflanze zu bestellen? - Irgendwie hat die Sorte es mir angetan - und bevor ich nun zwei Jahre warte und nichts dabei herauskommt.. :liebtmichx:

Liebe Grüße :)
Fleur
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Jan, 2008 7:33
So gerne wie ich es mit Samen versuchen, aber Palmen sind "lahme Enten" und diese Sorte erst Recht :cry: ich würde mir ein kleines Pflänzchen besorgen :-
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 30 Jan, 2008 22:32
Du hast sicherlich Recht Mel - ich denke, das werde ich wohl auch machen.

Nun sind aber die Samen heute trotzdem gekommen (ich hatte euren Thread erst entdeckt, nachdem ich sie bestellt hatte :wink: ) -
und mir ist etwas aufgefallen:
Zwei der Samen sahen irgendwie "älter" aus - fragt mich aber bitte nicht, wie ich das näher definieren würde, sie schienen mir einfach "farbloser", und beim Schütteln hat es innen "gescheppert".

Einer der drei Samen sah viel dunkler aus - auch die drei dunklen Pünktchen darauf wirkten irgendwie "anders", irgendwie "frischer" - bei diesem "scheppert" auch nichts.
(Herrje, was für eine tolle Beschreibung :mrgreen: )

Nun frage ich mich, ob es nicht möglich wäre, quasi einen sechser im Lotto gezogen zu haben - vielleicht könnte dieser eine Samen aufgehen?!
Auf dem Samentütchen steht ja eine utopische Keimzeit von 2-4 Monaten - ich denke, die werde ich nun einfach mal abwarten (auch wenn ich mir natürlich keine allzugroßen Hoffnungen mache), und mir dann danach ein Honigpalmen-Pflänzchen bestellen.

Da bin ich ja wirklich mal gespannt, ob es damit was auf sich hat, dass der eine Samen so anders ist als die beiden anderen.... Aufgeknackt habe ich jetzt auf jeden Fall nichts, sondern die drei einfach ins Wasser gelegt, morgen werde ich sie dann in Kokohum pflanzen, und in mein neues Gewächshäuschen stellen. :)

Dann werde ich einfach mal abwarten, und ggf. weiterberichten, wenn es was zu berichten gibt.

Habt ihr euch denn inzwischen auch überlegt, euch vielleicht eine Honigpalmen-Jungpflanze zu bestellen?
Mich faszinieren diese Palmen einfach - und ich finde es wahnsinnig schade, dass sie vom Aussterben bedroht sind. :(

Liebe Grüße :)
Fleur
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Jan, 2008 8:37
Nicht alles glauben, was erzählt wird. Die gibt es bei guten Händlern :wink:
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Jan, 2008 9:09
Diese Palme verlangt sehr viel Geduld,
nicht aufgeben :mrgreen:
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Jan, 2008 23:20
Keine Sorge, so schnell gebe ich nicht auf! :wink:

Mir ist jetzt heute beim einpflanzen etwas aufgefallen:
Die zwei Samen, die mir "älter" vorkamen, schwammen heute immer noch auf der Wasseroberfläche - innen hat es immer noch ein wenig "gescheppert".

Der Samen, der mir "neuer" vorkam, lag auf dem Grund des Glases - und er hatte sich von der Form her ein klein wenig verändert, er sah richtig "frisch" und aufgegangen aus! :D

Leider habe ich das ganze nicht mit Foto dokumentiert, aber ich bin jetzt gespannt wie ein Regenschirm, ob da nicht doch was draus wird - habe heute alle Palmensamen in Kokohum gepflanzt, und alles säuberlich beschriftet - wenn sich irgendwann etwas tun sollte, werde ich es berichten, egal wann es ist! :D
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Feb, 2008 17:33
Nun hätte ich eine Frage -

ich habe vorhin festgestellt, dass der - mutmaßlich - neuere Samen unglaublich aufgegangen ist - er ist inzwischen größer als die beiden - mutmaßlich - älteren Samen. :shock:

Es heißt, man solle die Samen immer feucht halten - nur wie feucht genau? :|

Ich habe vorhin festgestellt, dass der Samen selbst im Kokohum richtig nass war - das ist vermutlich zu feucht, oder?

Ich habe nun echt Angst, dass ich mit diesem einen Samen das große Los gezogen haben könnte, und es mir möglicherweise selbst kaputtmache, indem ich den Samen zu nass halte, und er verschimmeln könnte. :(

Aber richtig trocken werden sollte der Samen im Substrat wohl sicherlich auch nicht, oder?
Wie kann man denn die Feuchtigkeit auf dem richtigen Niveau halten...?

Hättet ihr da vielleicht einen Tipp für mich?

Vielen Dank und liebe Grüße :)
*Fleur*
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 772
Bilder: 1
Registriert: Mo 27 Okt, 2008 13:27
Wohnort: Mitte Schleswig-Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Jan, 2009 18:22
ist zwar schon ein alter Beirag, aber ist es denn noch keinem gelungen???
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 11:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Jan, 2009 23:08
Hallo Ihr!

Mir ist es 2008 gelungen ... ich habe die 10 Samen geknackt (Schraubstock) .... die dabei 2 Stück zermatschten :oops: :oops: habe ich gegessen :oops: :oops: --- sie haben gut geschmeckt (wie Paranüsse) :oops: :oops:

Die restlichen 8 Stück hab ich "nackig" schwimmen geschickt, danach am Kachelofen gut warm aufstellt .... 3 Stück sind davon gekeimt (20.02.08 - 08.04.08 = ca. 6 Wochen)... davon sind wieder 2 Stück vergammelt .... ABER 1 Stück hat überlebt und ist nun ein Mini-Pälmchen. \:D/ \:D/

Das Ganze hört sich irgendwie an wie das alte Kinderlied: "10 kleine Negerlein ......" :oops: :oops: :oops:
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 9:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragSa 24 Jan, 2009 8:29
Doch guck mal Hier ist noch ein Bericht von Benutzername - zwei Seiten weiter hinten zeigt er ein Bild vom Keimling. :D
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 772
Bilder: 1
Registriert: Mo 27 Okt, 2008 13:27
Wohnort: Mitte Schleswig-Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Jan, 2009 18:06
also ich hab mal mit 5 angefangen. Sind seid gestern im Wasser und einer ist untergegangen...

Danke schon mal, hab ja noch n paar zum Ausprobieren... Aber n Schraubstock hab ich nicht.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 772
Bilder: 1
Registriert: Mo 27 Okt, 2008 13:27
Wohnort: Mitte Schleswig-Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Jan, 2009 18:12
Canica hat geschrieben:Doch guck mal Hier ist noch ein Bericht von Benutzername - zwei Seiten weiter hinten zeigt er ein Bild vom Keimling. :D


cool, danke!
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 27 Jan, 2009 16:28
Hallo Leute,
ich habe mir im August mal 5 Samen der Jubaea besorgt und zwei sind gekeimt ( Januar und Dezember) Bis jetzt entwickeln sich die Wurzeln prächtig im sauren Palmensubstrat.
Ich habe sie 3 Tage eingeweicht und danach nochmal geputzt und sie dann in Kokohum verpackt. Anfeilen oder Anritzen halte ich persönlich für einen Fehler. Wer macht das in der Natur? Außerdem sollte der Keim auch ohne Geburtshilfe ans Tageslicht kommen.
Die Keimtemperatur lag bei zimmertemperatur und die anderen Keime habe ich jetzt bei konstanten 28 Grad. Mal schauen was da noch passiert.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 772
Bilder: 1
Registriert: Mo 27 Okt, 2008 13:27
Wohnort: Mitte Schleswig-Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 27 Jan, 2009 16:35
da wächst ja meine Hoffnung wieder. Habe beim googlen gefunden, dass frische samen innerhalb on 2 Wochen keimen und je älter sie sind, desto länger dauert es.Bis zu 3 Jahren. Meine ersten 5 sind verpackt und ich warte ungeduldig. gebe es zu, warten ist nicht meine Stärke! :evil:
VorherigeNächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Chilenische Honigpalme von Ibrakadabra, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

819

So 28 Feb, 2016 9:57

von Lupaz Neuester Beitrag

Jubaea chilensis - Chilenische Honigpalme von Rose23611, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

3500

Fr 22 Jan, 2010 23:44

von Rose23611 Neuester Beitrag

Geleepalme oder chilenische Honigpalme? Butia capitata von eisenfee, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2683

Mi 17 Mär, 2010 20:05

von eisenfee Neuester Beitrag

Rat ! Honigpalme wirklich frostfest? von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 12 Antworten

12

2383

Mo 31 Dez, 2007 15:00

von Yaksini Neuester Beitrag

Honigpalme - Jubaea chilensis von shennie01, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 0 Antworten

0

2148

Do 19 Dez, 2013 9:07

von shennie01 Neuester Beitrag

Samen von Chilenische Araukarie von BULLI007, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

11860

Fr 11 Nov, 2011 12:22

von Gast Neuester Beitrag

Problem mit Honigpalme/braune Blätter von rudi1970xxx, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

3616

Mi 06 Feb, 2008 16:26

von rudi1970xxx Neuester Beitrag

Chilenische Schmucktanne mit gelben Spitzen von Baumschueler, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1157

Sa 25 Feb, 2017 17:08

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Chilenische Schmucktanne ( Araucaria araucana ) von mikesh 78, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

443

Fr 11 Jan, 2019 2:25

von mikesh 78 Neuester Beitrag

Honigpalme?.....oder etwa doch nicht?! von rudi1970xxx, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2308

Di 10 Mär, 2009 15:48

von Tralalahopsasa Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Chilenische Honigpalme - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Chilenische Honigpalme dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der honigpalme im Preisvergleich noch billiger anbietet.