Brachychiton discolor - Lacebark-Flaschenbaum

 
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43440
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 12567
Betreff:

Brachychiton discolor - Lacebark-Flaschenbaum

 · 
Gepostet: 23.01.2010 - 14:19 Uhr  ·  #1
Lacebark-Flaschenbaum - Brachychiton discolor



Wissenswertes: Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich.
Die Kübelpflanze besticht durch ihre herzförmigen Blätter, die auf der Oberseite dunkelgrün und auf der Unterseite silbrig sind sowie durch die 6 cm großen, samtigen und tief rosafarbenen Glockenblüten, die während der kurzzeitigen Kahlheit der Pflanze wie ein Flammenmeer erscheinen.

Herkunft: Der Flaschenbaum ist im Regenwald Australiens heimisch.

Anzucht: Lassen Sie die Samen über Nacht in raumwarmem Wasser vorquellen, verteilen Sie sie dann auf der feuchten Anzuchterde und bedecken Sie das Saatgut nur dünn mit Erde. Bei einer Temperatur von 16° bis 20° C keimen die Samen nach 2 bis 4 Wochen.

Standort / Licht: Voraussetzung für ein gutes Wachstum ist ein sonniger und warmer Platz.

Pflege: Der Flaschenbaum ist sehr anpassungsfähig, was die Bodenbeschaffenheit angeht. Vorsichtig sollten Sie allerdings beim Wässern sein. Die Erde muß vor jedem Gießen immer erst wieder ein wenig antrocknen. Versorgen Sie die Pflanze von Ende März bis September alle 3 Wochen mit Kübelpflanzendünger. Lassen Sie den Flaschenbaum zunächst auf einen Meter Höhe heranwachsen und beginnen Sie erst dann mit dem Stutzen. So kann sich die typische Krone bilden. Die Blüte erscheint erstmals nach 3 bis 5 Jahren. Der Lacebark-Flaschenbaum ist frei von Schädlingen.

Überwinterung: Überwintern Sie den Flaschenbaum hell und bei 8° bis 15° C. Die Pflanze kann auch dunkel bie 4° bis 10° C überwintern. Dann benötigt die Pflanze so gut wie kein Wasser. Sie entlaubt dann und treibt im Frühjahr neu aus. Den Rückschnitt können Sie beliebig durchführen.

Wichtige Anzuchttips !! Benutzen Sie zur Aussaat bitte unbedingt Anzuchterde oder Kokosfaser, da diese luftdurchlässig und nährstoffarm sind. Das gewählte Aussaatsubstrat sollten Sie während der gesamten Keimdauer gleichmäßig feucht, aber nicht naß halten. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit einer lichtdurchlässigen Folie oder Glas ab.
Um ein Verschimmeln der Erde zu vermeiden, sollten Sie den Topf alle 3 Tage kurz lüften. In den ersten 6 Wochen nach dem Austrieb volle Sonne (im Sommer) vermeiden. 5 - 8 Wochen nach dem Austrieb können die Sämlinge vorsichtig pikiert (umgetopft) werden. Achten Sie bitte darauf, daß dabei die jungen Wurzeln nicht beschädigt werden.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten

Worum geht es hier?
Anleitungen zur Aussaat von Samen, Saatgut Beschreibungen sowie Hilfe zur Pflege während der Anzucht der jungen Pflanzen ...
Falls Du Bilder, Erfahrungen mit Erden, Substraten und weitere Tipps zu den einzelnen Sämereien hast, so freuen wir uns auf Deine Angaben. Melde Dich zum Schreiben an.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.