Akkuter Notfall (Trauermücke?) bei meinem Damiana-Baby - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Akkuter Notfall (Trauermücke?) bei meinem Damiana-Baby

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 9:37
Renommee: 0
Blüten: 0
Mit Erschrecken habe ich heute bei einer Makroaufnahme einen sich rege bewegenden Bösewicht bei meiner Damiana gefunden.... Ich habe Angst, dass mein letztes überlebendes Baby stirbt....

Ich hab mir überlegt, das Pflänzchen ganz vorsichtig aus dem Substrat rauszunehmen, abzuwaschen und in sauberes Substrat zu setzen, befürchte aber dass ich sie verletzen könnte, da sie so delikat und klein ist. Ich weiss auch nicht, ob Nematoden oder chemisches Granulat schnell genug wirken, um mein Pflänzchen noch zu retten. Hat jemand eine lebensrettende Idee?
Bilder über Akkuter Notfall (Trauermücke?) bei meinem Damiana-Baby von Di 22 Apr, 2008 14:17 Uhr
larve.jpg
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Mo 14 Apr, 2008 17:51
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 14:33
Hiiii

Also,.. Trauermücken sind im Grunde ja nicht sooooo wild,... wie sie sich anhören. Sie fressen natürlich mit Vorliebe junge Wurzeln an und bei einem so zarten kleinem Pflänzlein würde ich da schon ziemlich schnell reagieren und es möglichst vorsichtig umpflanzen.

Naja,.. also im Grunde ja deine Idee.

Ansonsten fällt mir auch nichts ein was schnell genug wirken würde.

Ansonsten wie geschrieben umtopfen und weniger Wasser geben ,.. 8-[
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 13:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 16:37
Hallo,
von Compo gibts ein Granulat zum einarbeiten: Axoris TS, das hilft gegen die Biester...handle bloß schnell, sonst ist bald nicht mehr viel von deinen zarten Sämlingswurzeln übrig....ich spreche aus Erfahrung....
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 14:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragDi 22 Apr, 2008 16:43
Hallo sanft!

Ich würde wohl vorsichtig umtopfen, auf jeden Fall aber (hast du wahrscheinlich sofort gemacht, aber wurde ja noch nicht erwähnt) Erde genau in Augenschein nehmen und alles rausschmeißen, was auch nur entfernt nach Trauermücke aussieht. Mir haben die Biester mehrfach in kürzester Zeit ganze Aussaaten weggefuttert. Da würde ich lieber das Risiko eingehen die Pflanze zu verletzen...

Alles Gute!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 9:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 17:38
Hi an alle
vielen Dank für die hilfreichen Tips. Ich bin gleich mal ins Pflanzencenter gefahren und habe mir Axoris von compo geholt, um meine andern Pflanzen zu behandeln, die auch befallen sind. Da aber mein Pflänzchen noch so klein und fein ist, habe ich es nun ganz vorsichtig umgepflanzt, um ihm mit dem Gift nicht die restlichen Würzelchen zu verbrennen. Es ist jetzt in sauberem neuen Substrat (hab die Wurzeln genau mit der Lupe untersucht) und ich hoffe sie erholt sich vom Umpflanzstress. Die andern grösseren Pflanzen in meiner Babystation werden mit Axoris behandelt und natürlich Gelbtafeln aufgehängt um den weiteren Befall einzuschränken.

Tja, diese Erfahrung muss man halt mal machen, hab bis jetzt nämlich noch keine Probleme mit Schädlingen gehabt.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2308
Bilder: 8
Registriert: Di 14 Aug, 2007 19:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 18:01
Hallo Sanft,

das neue Substrat hast Du hoffentlich mal kurz in der Microwelle oder im Backofen erhitzt? Nicht daß da wieder kleine Eierchen drin warten und zu gefräßigen Larven werden... :-k
Bei so empfindlichen Pflanzen empfiehlt sich das schon.

Ich nehme bei TM-Befall das Gießmittel von Bayer. Es heißt "Kombi Schädlingsfrei" (150 ml knappe 9 €) und hat meinen Winzlingen seinerzeit absolut nicht geschadet. Das wirkt eigentlich gegen alles, was es so an Ungeziefer in der Erde oder an der Pflanze geben kann.

Viel Glück, daß alles gut gedeiht!
Heike
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 9:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 18:20
munzel hat geschrieben:Hallo Sanft,

das neue Substrat hast Du hoffentlich mal kurz in der Microwelle oder im Backofen erhitzt? Nicht daß da wieder kleine Eierchen drin warten und zu gefräßigen Larven werden... :-k


sch..... #-o nee, hab ich nicht gemacht.... dachte mein in sauberer Umgebung stehender Sack mit Anzuchterde von einer bekannten Marke sei ok. :- jetzt kann ich nur hoffen.... und dieses Substrat eventuell auch noch mit Axoris behandeln... Aber ich bin guter Hoffnung, es steht jetzt alles voll mit Gelbtafeln und alle Töpfchen in der Babystation und drum herum sind behandelt.....
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 14:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragDi 22 Apr, 2008 18:23
Hallo!

Wenn du sauberen (und kalkfreien) Sand hast, kannst du damit vielleicht noch die Erde abdecken. Bei mir hat es gegen Trauermücken geholfen (soll heißen, unterstützend gewirkt), aber die Meinungen darüber gehen wohl auseinander.

Ich drücke die Daumen!
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Fr 08 Feb, 2008 10:34
Wohnort: Dortmund
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragEbenfalls befallen...Di 22 Apr, 2008 18:28
Ich habe auch grade eine Invasion von den Viechern in meinen torfgefüllten Anzuchttöpfen. Hab heute Trauermückennematoden bekommen, welche ich als biologischen Gegenangriff verwenden werde :twisted: :twisted:
"Biowaffen" gegen Schädlinge sind erstaunlich günstig hab ich neulich festgestellt, da gibt es ja alles mögliche. Hab mit Versand ca. 12€ bezahlt. Hoffe das klappt...
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2308
Bilder: 8
Registriert: Di 14 Aug, 2007 19:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 18:40
sanft hat geschrieben:- jetzt kann ich nur hoffen.... und dieses Substrat eventuell auch noch mit Axoris behandeln... Aber ich bin guter Hoffnung, es steht jetzt alles voll mit Gelbtafeln und alle Töpfchen in der Babystation und drum herum sind behandelt.....


Klar, behandle mal vorbeugend mit Axoris. Die Gelbtafeln helfen ja nur, die schon erwachsenen Viecher wegzufangen. Und der Sand obendrauf hilft wohl auch nur gegen die Eiablage der erwachsenen Tms. Ja, Nematoden sind ja dann auch noch da - für den Ernstfall. Aber Axoris sollte wohl reichen.

Wird schon werden, ich drück Dir die Daumen
Heike
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 201
Bilder: 7
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 9:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 18:53
Danke Euch allen....

Ich denke jetzt kann ich nur noch abwarten wie's weitergeht. Alles Notwendige hab ich ja schon veranlasst. Ach ja, Nematoden werd ich mir vielleicht auch noch holen, die muss ich aber bestellen.... Sind die eigentlich haltbar? Ich mein auf Vorrat oder so? Ich will jetzt gewappnet sein gegen alle möglichen fiesen Angriffe.... :roll:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Fr 08 Feb, 2008 10:34
Wohnort: Dortmund
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragNematodenDi 22 Apr, 2008 18:56
In der Packungsbeilage steht Nematoden wären bei 2-8°C haltbar... ich hab den Rest den ich nicht brauche in den Kühlschrank gestellt. Anscheinend fallen die Nematoden bei diesen Temperaturen in einen Ruhezustand, denke also sie werden wohl eine Zeit lang haltbar sein. Wie lange genau weiss ich allerdings nicht.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 12:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 21:26
Meine Nematoden waren im Kühlschrank einen Monat haltbar. Das bezog sich aber nur auf den nicht aufgelösten Zustand. Also so wie sie in der Verpackung waren (im Tongranulat oder welches Pulver man so bekommt), waren sie haltbar. Wenn man sie im Wasser auflöst, muss man sie auch verwenden. (Immer wieder umrühren, sie sacken schnell ab!)

Ich schwöre auf die Tierchen, mir haben sie letztes Jahr ganz toll geholfen und der Preis war auch okay.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 13:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 21:32
Das mag schon sein, dass die Nematoden echt gut sind, aber bei Axoris wird alles in der Erde abgetötet...außerdem wirkt es noch gegen saugende Schädlinge wie Wollläuse, da der Wirkstoff über die Wurzel aufgenommen wird und sich in der ganzen Pflanze verteilt.....und wenn dann so eine olle Wolllaus oder Blattlaus kommt und schappi machen will, kippt sie aus den Latschen....bei den vielen Schädlingen, die im Garten so ihr Unwesen treiben zusätzlich derer, die man sich durch neue Pflanzen immer mal wieder einschleppt, ist das für mich eine tolle Sache......das Gießmittel von Bayer ist übrigens auch nicht schlecht....hatte ich auch schon....
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 12:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 22 Apr, 2008 21:39
itschi, ich wollte in keinster Weise die Axoris in den Schatten stellen!!! [-X Meine Antwort bezog sich vor allem auf die beiden letzten Postings und weil Gardener sie sowieso schon hat. :!:

Nun hat sanft ja schon mit dem Zeug reagiert und wartet ja auch erstmal ab. *daumendrück*
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Trauermücke von userxl, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

24566

Do 23 Dez, 2010 15:49

von spiegel Neuester Beitrag

Damiana = THC ?!? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1927

Mo 12 Jul, 2010 23:27

von belascoh Neuester Beitrag

Trauermücke - Obstfliege von ganga, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3948

Fr 20 Feb, 2009 23:44

von Argo Neuester Beitrag

Die Trauermücke - ein kleiner Überblick von Stelvio, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 257 Antworten

1 ... 16, 17, 18

257

152548

Mi 07 Aug, 2019 10:59

von werteargt43 Neuester Beitrag

Erfahrungen mit Damiana ulmifolia von willy_11, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

877

Di 15 Mär, 2016 21:43

von zauberwald Neuester Beitrag

Turnera ulmifolia l. - Grossblättrige Damiana von sanft, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 0 Antworten

0

3602

So 24 Feb, 2008 17:14

von sanft Neuester Beitrag

Turnera ulmifolia - großblättrige Damiana von sanft, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

11768

So 24 Feb, 2008 20:07

von sanft Neuester Beitrag

Trauermücke oder nicht? --> Weiße Schädlinge auf der Erde von Freshmaker, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3496

So 11 Apr, 2010 15:43

von Freshmaker Neuester Beitrag

Notfall Tropfen von Bonny, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

4628

Do 18 Sep, 2008 16:01

von Bonny Neuester Beitrag

Notfall (Geldbaum) von Blume1989, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 11 Antworten

11

10658

Fr 08 Apr, 2011 9:13

von Wastel07 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Akkuter Notfall (Trauermücke?) bei meinem Damiana-Baby - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Akkuter Notfall (Trauermücke?) bei meinem Damiana-Baby dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der damiana im Preisvergleich noch billiger anbietet.