Yucca Palme und ich bräuchten BITTE Hilfe - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Yucca Palme und ich bräuchten BITTE Hilfe

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Fr 05 Okt, 2012 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass ich alles richtig mache. Ich bin ein bisschen verzweifelt, weil es irgendwie meiner 3 m hohen Yuccapalme seit ein paar Wochen nicht gut geht und es immer schlimmer wird. Ich habe mehrere Yucca Palmen und bisher ging es allen immer gut bei mir, aber jetzt.... :|
Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann - gerne revanchiere ich mich auch mal, sofern ich kann... :wink:
Also die Palme ist circa 3 Meter hoch und steht an ihrem Platz schon seit 2 Jahren. Sie hat bisher auch immer mehr neue Blätter bekommen und sah sehr kräftig und gesund aus.
Dann hat sie angefangen ein paar gelbe Blätter von unten zu bekommen, aber die vermehren sich nun. Auf den gelb werdenden Blättern bilden sich so braune kleine Flecken....sieht aus wie Verletzungen, aber es können eigentlich keine sein. Am Stamm sehen die Blätter aus, als wären sie faltig....also ohne Saft.
Teilweise sind an den anderen Blättern leicht braune Spitzen erkennbar.
Ich gieße eher sehr wenig, die Erde ist immer eher ziemlich trocken, als zu naß.
Ich dünge gelegentlich mit Grünpflanzendünger von Neudorfer, so alle 6 Wochen. Ich habe nichts anders gemacht als die letzen 2 Jahre.
Vor ein paar Wochen habe ich mit meinen Gießkannen von der Terrasse gegossen, ein paar Pflanzen dort haben einen Pilz gehabt, kann das damit zu tun haben? f
Was kann ich denn jetzt nur machen?
Ich dachte schon vielleicht ist sie zu trocken, aber ich wollte es jetzt nicht noch schlimmer machen, und dachte ich frag erst mal nach.Zu naß zu trocken? zu wenig Dünger, zu viel? Oje - ich weiß es nicht....
Für Hilfe wären wir sehr dankbar....
Liebe Grüsse
Vanessa
Bilder über Yucca Palme und ich bräuchten BITTE Hilfe von Fr 05 Okt, 2012 15:11 Uhr
2012-10-05 11.42.07.jpg
2012-10-05 11.46.17.jpg
2012-10-05 11.46.45.jpg
2012-10-05 11.47.16.jpg
2012-10-05 11.52.55.jpg
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Mi 13 Jun, 2012 20:28
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 05 Okt, 2012 19:06
Huhu duhu :),

ich bin leider auch kein Pflanzen- oder Yucca-Experte.. aber hast du vielleicht mal geschaut, ob auf/in der Erde oder an den Blättern Schädlinge zu erkennen sind? Gerade am "angewachsenen" Teil der Blätter wo sich diese kuscheligen Kuhlen Bilden?

LG Lony
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 13:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 05 Okt, 2012 19:28
hallo casiopeia,
die Pflanzen verdrängen sich gegenseitig. Es geht eine Weile gut, soviele in einem Topf zu pflegen, aber dann zeigen einzelne Pflanzen diese Ermüdungserscheinungen. Du solltest sie vereinzeln und die ganz verwachsenen kürzen und neu bewurzeln. Dann finde ich, daß der Topf ein wenig zu dunkel steht und evtl. hast du ihn durchaus in letzter Zeit mal übergossen.

Grüsse
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 347
Bilder: 5
Registriert: So 30 Sep, 2012 5:17
Wohnort: thüringen SHK
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 05 Okt, 2012 19:51
also ich denke auch mal das der topf etwas klein ist und die pflanzen zuviel, wurde maximal 2 stück in einem topf lassen und die aber auch auf unterschiedlichen höhen wachsen lassen. lass die schönste und kräftigste auf der länge wie sie ist und putz sie nur aus und such die ne 2. die du auf halber höhe abschneidest und den rest auf erdniveau abschneiden und evtl. zu neuen pflanzen verarbeiten.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Fr 05 Okt, 2012 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 06 Okt, 2012 10:23
Vielen Dank schon mal für die Antworten...

Es geht eine Weile gut, soviele in einem Topf zu pflegen, aber dann zeigen einzelne Pflanzen diese Ermüdungserscheinungen.

Und das kommt dann so plötzlich?

Du solltest sie vereinzeln und die ganz verwachsenen kürzen und neu bewurzeln.

Wie mach ich denn das?
Würde es alternativ was nützen, wenn ich einfach einen größeren Topf nehme?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 347
Bilder: 5
Registriert: So 30 Sep, 2012 5:17
Wohnort: thüringen SHK
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 06 Okt, 2012 10:50
also ich denk mal es wird auch nicht viel nützen einfach nen größeren topf zu nehmen weil ja die konkurenz zwischen den einzelnen trieben noch da ist, aber für die wurzeln wäre es vielleicht trotzdem ne gute lösung. die bewurzelung kann auf verschiedene art und weise erfolgen: entweder du verwendest den stamm und machst stammstückchen zu stecklingen, dazu den stamm oder mehrere stämme in verschiedenen höhen in anzuchterde stecken und hell und warm bei hoher luftfeuchtigkeit bewurzeln lassen. oder du nimmst nur den ob ersten grünen schopf und machst nen kopfsteckling dann bekommst du ne pflanze die von unten her belaubt ist, bei stammstecklingen sieh es dann so aus wie bei den meisten gekauften das irgendwo am stamm dann schlafende augen austreiben und die neue pflanze erst ab dort belaubt ist. finde aber hat beides seinen reiz.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 14 Okt, 2012 10:31
Wohnort: Bückeburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWurzelproblemDi 23 Okt, 2012 10:01
Hallo, ich wollte dir auch noch meine Idee mit auf den Weg geben.

Ich gehe davon aus, dass es in erster Linie ein Wurzelproblem ist, da die Verfärbungen am Stamm anfangen und sich hochziehen. Die Blätter sehen ja NOCH ganz gut aus.

Die Pflanze bekommt zu wenig gebundene Nährstoffe. Das Sind solche, die, die Pflanze aufnehmen in den Blättern speichern aber nicht wieder an andre Pflanzenteile und Blätter abgeben kann.

Pflanzen teilen ihr ungebundene Nährstoffe unter den einzelnen Pflanzenteilen aus, falls der Teil oben gesund und der Teil unten jedoch ungesund aussieht ist dies ein Anzeichen auf Nährstoffmangel.

Das liegt hier definitiv am Topf und auch das düngen nützt nichts, das man die Menge die man benötigt nicht in den Topf bekommt, weil sie sofort verbraucht wird aber noch mehr braucht.So ist die Angabe alle 6 Wochen hier nicht richtig weil die Palmen zu schnell zu viel verbrauchen und z.B. alle 3 Wochen gedüngt werden müsste.Hier sollte einfach ein großer Topf her ,den zu oft düngen ist auch nicht gut die Palmen brauchen ihren Pausen um alles aus der Erde zu holen um eine Überdüngung zu verhindern
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDi 23 Okt, 2012 17:09
Ich tippe auch eher auf dauerhaft zu nasser Erde in Verbindung mit einem dauerhaft zu dunklen Standort.

Zum Thema Licht & Standort lies dir mal bitte diesen Thread durch:
http://green-24.de/forum/ftopic70630.html

Der Topf könnte vielleicht etwas größer sein, aber ich habe gestgestellt, dass Yuccas gar nicht einen sooooo großen Topf benötigen - auch nicht, wenn mehrere in einem gepflanzt sind.
Wobei es immer ratsam ist, nur eine Pflanze pro Topf zu haben.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 479
Registriert: Di 08 Mai, 2012 10:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: WurzelproblemDi 23 Okt, 2012 23:22
Oleg Klimenkow hat geschrieben:So ist die Angabe alle 6 Wochen hier nicht richtig weil die Palmen zu schnell zu viel verbrauchen und z.B. alle 3 Wochen gedüngt werden müsste.Hier sollte einfach ein großer Topf her ,den zu oft düngen ist auch nicht gut die Palmen brauchen ihren Pausen um alles aus der Erde zu holen um eine Überdüngung zu verhindern


Bei der Yucca handelt es sich nicht um eine Palme. Wenn du schon so überkorrekt hier immer formulierst, dann bleib doch bitte auch bei den entsprechenden Fachtermini. :roll:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 14 Okt, 2012 10:31
Wohnort: Bückeburg
Renommee: 0
Blüten: 0
Ach so ich dachte, dass ist bekannt und muss nicht erwähnt werden, danke das ich nochmal was schreiben darf und es richtigstellen kann.

Also die Yucca wird oft Yuccapalme genannt ist aber keine da hat er recht der gute, wie konnte ich nur.
Die Yucca ist genauer ein Spargelgewächs und wird als Palmlilie bezeichnet.

Zum zweiten habe ich in diesem Forum 1 Nachricht verfasst und wenn das für dich immer sein mag ist es OK aber bitte halte dich doch das nächste mal an die Regeln und sei einfach nett und schreib doch selber was eine Yucca ist. Und ach ja, ich darf schreiben wie ich will, solange ich keinen beleidige.Wenn das für dich ok ist , würde ich sagen lass es und such dir ein neues Hobby oder bist du nur schlecht drauf an dem Tag.

PS: Warum bist du den nicht so Sozial und teil den anderen mit was Yucca ist anstatt sein eine großen Mund zu haben. Und was haben meine Tipps damit zutun wie man die Palme nennt, wenn man mitdenkt ist es logisch und selbsterklärend.

Ich geh aber gern für dich drauf ein, ist doch kein Ding!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2363
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
BeitragMi 24 Okt, 2012 13:15
Hallo

Die Blätter sind schlaff. Und wie verhält es sich mit dem Stamm?
Biegen sich die Triebe auch und sind weicher geworden? Oder gibt es eventuell einzelne 'Weichstellen' am Stamm? Eine Verletzung?

Wie stark ist der Topf überhaupt durchwuzelt?

Yuccas sind eigentlich recht unempfindliche genügsame Pflanzen und ich würde sagen, sie kommen auch mit wenig Erde und wenig Nährstoffen aus. Sie sind eigentlich 'Sonnenpflanzen', aber robust genug, um auch an lichtärmeren Standorten zu gedeihen. Ist es zu dunkel, können sie aber auch anfangs noch gut aussehen und dann recht plötzlich zusammenbrechen.

Empfindlich reagieren Yuccas nur auf Nässe gerade wenn, und um so mehr, die Pflanze wenig Licht hat.

Gruß, CL

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bitte Hilfe! Yucca-Palme krank! von Grüneline, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 16 Antworten

1, 2

16

25027

Mi 17 Feb, 2010 14:02

von Mel Neuester Beitrag

Was hat meine Yucca? :( Bitte um Hilfe von Schnittlauch, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2675

Mi 27 Feb, 2013 15:21

von Scrooge Neuester Beitrag

2 Pflanzen zu bestimmen, bitte um Hilfe - Yucca und Begonie von FuXXz, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

991

Mo 11 Jul, 2016 11:56

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Yucca Palme! Brauche Hilfe! von TenOfNine, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

5541

Sa 31 Jul, 2010 8:04

von TenOfNine Neuester Beitrag

Yucca Palme braucht hilfe :-( von blingbling3785, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

685

Do 27 Jun, 2013 17:50

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Yucca Palme braucht Hilfe von Silverbullet, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

491

Mi 18 Jun, 2014 20:57

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

HILFE - Yucca Palme stirbt :( von Sasa42, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

756

Di 26 Sep, 2017 16:53

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

?yucca? kriegt matschigen Stamm. bitte um dringende Hilfe von cloud, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1512

Di 10 Jun, 2008 14:24

von cloud Neuester Beitrag

Was ist das für eine Palme? Bitte um Hilfe! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1969

So 09 Okt, 2011 13:36

von Peg01 Neuester Beitrag

Yucca Palme braucht eure Hilfe von Kira86, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

1352

Di 07 Jan, 2014 13:30

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Yucca Palme und ich bräuchten BITTE Hilfe - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Yucca Palme und ich bräuchten BITTE Hilfe dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bitte im Preisvergleich noch billiger anbietet.