Vanda Orchidee Stammfäule

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 06 / 2016
Betreff:

Vanda Orchidee Stammfäule

 · 
Gepostet: 13.06.2016 - 17:29 Uhr  ·  #1
Hallo liebes Forum,
Ich habe mir vor 3 Wochen meine erste Vandaorchidee "wurzelnackt", also ohne Glas in einem Baumarkt gekauft. Sie hat einen guten Eindruck gemacht, aber mittlerweile hat sie in der Mitte vom Stamm einige Blätter verloren. Zum Vorschein kam eine braune Stelle, die sich in den letzten Tagen deutlich ausgebreitet hat.
Deshalb habe ich die Orchidee so schnell wie möglich mit einem Fungizid von Ceraflor behandelt. Wie stehen die Chancen, dass sie sich erholt?
Mir ist unklar, wie sich die Fäulnis so schnell entwickelt hat ):
Die Vanda war in unserem Gewächshaus, wo sie reichlich Luftfeuchtigkeit und tagsüber Temperaturen von ca. 35 Grad hatte. Der Standort war hell, aber von der Mittagssonne durch einen Vorhang abgeschirmt. Ich habe sie täglich für eine Viertelstunde in Leitungswasser getaucht und darauf geachtet, dass kein Wasser in den Blattachsen stehen bleibt.
Außerdem war ein Kindel vorhanden, welches ich heute abgetrennt habe, aus Angst, dass die Fäulnis auf dieses übergreift.
Sie steht auch voll in Blüte und hat 2 Blütenstiele, wie man am Foto sieht.
Wenn ja, wie kann ich meine Orchidee noch retten?

Hier ist ein Bild



Liebe Grüße, greenlisa (:
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Wuppertal
Beiträge: 3061
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 515
Betreff:

Re: Vanda Orchidee Stammfäule

 · 
Gepostet: 13.06.2016 - 23:06 Uhr  ·  #2
Am Foto erkannt man nur, dass sie ein paar Blätter in der Mitte verloren hat. Wie sind die verwelkt, vom Ansatz her oder von der Spitze?

Täglich Leitungswasser ist nicht so günstig, weil das meist zu viel Kalk enthält. Regenwasser wäre besser. Wichtig ist auch, dass das Wasser immerwarm ist und nicht direkt aus der Leitung kommt. Täglich tauchen ist auch nicht zwingend, hängt aber von der Temperatur ab. Je wärmer, desto häufiger.
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 06 / 2016
Betreff:

Re: Vanda Orchidee Stammfäule

 · 
Gepostet: 14.06.2016 - 09:38 Uhr  ·  #3
Sie sind am Blattansatz gelb geworden, dann habe ich sie abgeschnitten.
Danke für den Hinweis (:
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.