Unkrautfolie wer weiß Bescheid und kann mir helfen??? - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Unkrautfolie wer weiß Bescheid und kann mir helfen???

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 204
Registriert: Do 19 Okt, 2006 8:39
Wohnort: Schwarzwald
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo ihr Grünen!
Habe bei mir daheim folgendes Problem! Haben an einer Mauer ein kleines Beet mit verschiedenen Pflanzen angelegt. Dafür wurde vorher natürlich alles Unkraut rausgerupft und die Nutz- bzw. Zierpflanzen mit Rindenmulch unterlegt. Leider kommt ständig diese Unkraut und Gras hervor! Kann ich unter die Rindenmuldenschicht eine Art Folie legen, die das Unkraut und das Gras nicht mehr wachsen lassen? Wer kennt sich damit aus? Wo bekomme ich so etwas und wie heisst so etwas genau? Kann ich auch eventuell Teichfolie verwenden? Will das in meinem Himbeerbeet auch machen! Wer hat einen Vorschlag oder einen guten Tipp für mich?
Liebe Grüße von Möhre
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mai, 2007 9:52
Hallo Möhre, nimm keine Folie, weil das Waser nicht abfleißen kann! Ich habe zwar Mulchfolie, da sind Löcher drin, aber mein Kies ist grün...

Es gibt schwarzes Unkrautvlies, das ist besser :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 204
Registriert: Do 19 Okt, 2006 8:39
Wohnort: Schwarzwald
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mai, 2007 10:03
Hallo Du!
Da dran mit dem Wasser habe ich noch gar nicht gedacht! Danke für den Tipp! Hat noch jemand einen Vorschlag! Ist so Unkrutvlies teuer hat vielleicht schon jemand Erfahrung damit gemacht?
Gruß Möhre
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1496
Bilder: 68
Registriert: Mi 12 Apr, 2006 9:54
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Mai, 2007 7:08
Hallo,

das mit dem Unkrautvlies möchte ich bei mir auch machen, da es wahrscheinlich im Endeffekte einfacher ist. Habe mich aber bislang noch nicht erkundigt was das kostet (obwohl ich Samstag erst bei OBI war #-o ).
Allerdings wird man das wohl nicht überalle nutzen können, denn bei Knollen oder Rhizombildenden Stauden wird es doch bestimmt Probleme mit dem Wachstum geben oder?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3729
Bilder: 52
Registriert: Fr 09 Feb, 2007 23:59
Wohnort: Heide 11 m ü NN
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMo 21 Mai, 2007 7:33
Hallo Möhre,

ich hab das vor einigen Jahren mal bei Erdbeeren gemacht mit Mulchfolie. Da wird das ganze Beet mit der Folie ausgelegt und dort, wo die Pflanzen reinkommen, werden Löcher reingeschnitten. Das hat im Prinzip auch gut funktioniert, aber die Ränder unter der Folie (um die Pflanzen herum) waren der Lieblingsplatz der Nacktschnecken. Da waren ganze Großfamilien drunter versammelt. Ich hab´s dann in Zukunft lieber wieder sein gelassen, wer will schon Nacktschnecken züchten? :lol:

Norbert
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Mai, 2007 7:59
Ich hatte auch Mulchfolie verlegt, die Wühlmäuse haben sich darunter echt wohl gefühlt...bei Vlies werden sie nass, dass mögen sie nicht so :-
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 218
Registriert: Mi 11 Apr, 2007 0:14
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Mai, 2007 10:29
Habe meinen gesamten Vorgarten mit Unkrautvlies ausgelegt und Rindenmulch drüber is echt Klasse. Da wo Pflanzen sind einfach kleines Loch machen oder drumrum legen. Ich war das ewige zupfen von Löwenzahn und Co. so leid. Nun seit ich das hab is Ruh. :D
Bekommen hab ichs bei Praktiker ist auf Rollen, also auch ziemlich leicht zu transportieren. Preis weiss ich leider nimmer weil ich das letztes Jahr gemacht hab.
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 14:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragUnkrautvliesSa 27 Okt, 2007 14:20
Also, den Begriff "Unkrautvlies" liest man immer wieder, wird aber leider häufig falsch verstanden.
Vliese sind sog. Geotextilien, die eigentlich im Erdbau und Tiefbau eingesetzt werden und zB als Trennlage zwischen Erd-und Kiesschichten dienen.

Wenn Vliese in der Vegetationstechnik eingesetzt werden, dann beispielsweise nach Neupflanzungen als sog. Mulchvlies, d.h. das Vlies hindert eine gewisse Zeit das Unkrautaufkommen von unten während der Anwachsphase.
Der Vorteil gegenüber Rindenmulchprodukten ist das Fehlen von wachstumshemmenden Huminsäuren und Stickstoffentzug aus dem Boden.

Wenn man aber möchte, das eine offene Bodenfläche dauerhaft frei von Unkraut sein soll (warum stehen dort nicht standortgerechte Pflanzen?) oder aus einer Kiesfläche nichts auswächst, sind Vliese generell fehl am Platz.

Leider werden immer wieder von sogenannten "Fachmärkten" falsche oder irreführende Informationen geliefert. Naja-Hauptsache verkauft.....
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Okt, 2007 14:32
Ich habe mal ein Buch gelesen.
*Garten für intelligente Faule*
dort wird beschrieben man soll nachdem man das Unkraut entfernt hat Karton um die Pflanzen legen und auf diesen dann eine dicke Schicht Rindenmulch geben.
Vielleicht ist der Tipp gar nicht so schlecht,
ich habe es noch nicht versucht.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 852
Bilder: 1
Registriert: Fr 06 Jul, 2007 22:12
Wohnort: Harz
Renommee: 0
Blüten: 0
Möhre hat geschrieben:Hallo ihr Grünen!
....
Will das in meinem Himbeerbeet auch machen!
...
Liebe Grüße von Möhre


Himbeeren sind Flachwurzler, die solltest Du niemals hacken, als Waldpflanzen mögen sie aber eine dünne Mulchschicht. Wenn Du Himbeeren hast, die im Frühjahr (Juni) tragen, empfehle ich Dir Vergissmeinnicht einzusäen, diese vertreiben den Himbeerkäfer. Sie tragen am zweijährigen Holz, also die Ruten, die dies Jahr getragen haben schneidest Du ab. Jede Rute bildet ca. 2-5 Neutriebe, die bilden dies Jahr bereits die Fruchtansätze fürs nächste Jahr. Die Mulchfolie würde ja auch den Austrieb der neuen Triebe unterdrücken, ist also dafür völlig ungeeignet.
Wenn Du Herbsthimbeeren (z.B. Himbotop - August/Oktober) hast, denen kann der Himbeerkäfer nichts mehr anhaben. Allerdings tragen sie am einjährigen Holz, d.h. am Austrieb des laufenden Jahres.
Für beide gilt, dass man sie durch Abstechen vermehrt, da sie sonst zu dicht wachsen.
Daher wäre Mulchfolie/-vlies dann nur eine Eintagsfliege.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 704
Bilder: 16
Registriert: Mi 01 Aug, 2007 20:56
Wohnort: Leverkusen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: UnkrautvliesDo 01 Nov, 2007 11:55
funky hat geschrieben:Also, den Begriff "Unkrautvlies" liest man immer wieder, wird aber leider häufig falsch verstanden.
Vliese sind sog. Geotextilien, die eigentlich im Erdbau und Tiefbau eingesetzt werden und zB als Trennlage zwischen Erd-und Kiesschichten dienen.

Wenn Vliese in der Vegetationstechnik eingesetzt werden, dann beispielsweise nach Neupflanzungen als sog. Mulchvlies, d.h. das Vlies hindert eine gewisse Zeit das Unkrautaufkommen von unten während der Anwachsphase.
Der Vorteil gegenüber Rindenmulchprodukten ist das Fehlen von wachstumshemmenden Huminsäuren und Stickstoffentzug aus dem Boden.

Wenn man aber möchte, das eine offene Bodenfläche dauerhaft frei von Unkraut sein soll (warum stehen dort nicht standortgerechte Pflanzen?) oder aus einer Kiesfläche nichts auswächst, sind Vliese generell fehl am Platz.

Leider werden immer wieder von sogenannten "Fachmärkten" falsche oder irreführende Informationen geliefert. Naja-Hauptsache verkauft.....


Die geotextilien sind allerdings semipermeabel " also Wasser und Nährstoff durchlässig was es nicht schädlich macht für den Boden, unter dem GeoTex entsteht ein MikroKlima, genau wie unter Rindenmilch, in Kombination mit beiden ist es eine gute alternative zum dauerhaften Spritzen oder raus Reißen...

wenn man das ganze dann noch als Pflanzloch nimmt gewinnt man nur, denn der Bodendecker zB. kann so die Restflächen zu wachsen ohne größere Schäden beim jährlichen Unkraut raus ziehen zu machen, bei den feinen Wurzeln der kleinen Pflanzen

Gruß alex
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1956
Registriert: Fr 16 Feb, 2007 8:55
Wohnort: linz/ö
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: UnkrautvliesFr 02 Nov, 2007 7:53
funky hat geschrieben:Also, den Begriff "Unkrautvlies" liest man immer wieder, wird aber leider häufig falsch verstanden.
Vliese sind sog. Geotextilien,


das stimmt nicht. Vliese sind einfach (textile) bahnen aus einzelnen fasern - im gegensatz zu gewirke oder gewebe. Geotex-vliese sind lediglich eine von zahlreichen möglichen.

funky hat geschrieben:Wenn man aber möchte, das eine offene Bodenfläche dauerhaft frei von Unkraut sein soll (warum stehen dort nicht standortgerechte Pflanzen?) oder aus einer Kiesfläche nichts auswächst, sind Vliese generell fehl am Platz.

Leider werden immer wieder von sogenannten "Fachmärkten" falsche oder irreführende Informationen geliefert. Naja-Hauptsache verkauft.....


das sind wieder zwei behauptungen, für die du jeglichen beweis bzw. begründung schuldig bleibst.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 482
Registriert: Mi 11 Apr, 2007 9:08
Wohnort: Hoske
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 02 Nov, 2007 21:34
Irgendwo hab ich das schon mal geschrieben aber ich muß es einfach los werden.
Das was funky da schreibt trifft bei Gehölzen ab einer Schichtstärke Rm ab 15 cm auf und bei Stauden schon ab 3 cm.
Aber wer macht das schon?!
Auch bei Rindenmulch gilt weniger ist mehr und bei Stauden am besten gar nichts.
Nun zu den Vliesen, Vlies welches auch immer, ich bevorzuge sog. Landschaftsvliese, unterdrücken den Vermehrten Aufwuchs von Unkraut für die ersten zwei Jahre danach sollte Die Vegetation so weit sein das sie das Unkraut selber verdrängt. Von Folien Großflächig angewandt halte ich wenig (es sei den Durchwurzlungsschutz) sicher der Erfolg von Folie ist nicht Abzugstreiten aber der Boden und seine vielen Millionen kleinen Bewohner können großen Schaden nehmen da die Durchlüftung und sonstige Wechselbeziehungen empfindlich gestört werden (ist bei Teichfolie ja erwünscht). Nicht umsonst wurden schwarze Folien zum Dämpfen von Erde verwendet.
l.g. Sporti
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Jul, 2010 17:45
Unkrautfolie kann relativ, und in sämtlichen Grössen wirklich kostengünstig bei E-Bay erworben werden.
Diese Preise sind wirklich akzeptabel im Gegensatz zu den sehr teuren Baumarktpreisen.
Habe selber dort eingekauft für 48qm, Gewicht ca. 90g/m² habe ich 26€ bezahlt. Die Qualität ist dabei sehr überzeugend.

Mfg Sven
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Mo 28 Mär, 2011 9:48
Wohnort: Landshut
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 28 Mär, 2011 10:07
Mel hat geschrieben:Hallo Möhre, nimm keine Folie, weil das Waser nicht abfleißen kann! Ich habe zwar Mulchfolie, da sind Löcher drin, aber mein Kies ist grün...

Es gibt schwarzes Unkrautvlies, das ist besser :wink:


Hallo Mörhre,
ich selbst lege bei mir Gewebefolie aus,als Hobbygörtnerin und Floristin,
weiß ich von einer guten Freundin -Gärtnermeisterin-die die Folie selbst benutzt,
das es sehr einfach mit der Folie geht.
Als 1.mußt Du aus dem Beet alles entfernen,auch Unkraut.
Dann tust du es auflockern,die Gewebefolie,kein Vlies, darin ausbreiten,
wenn du etwas einbauen willst,schneide mit einem scharfen Messer,in Größe von der Pflanze
ein Kreuz in die Folie das du dann aufmachen und Pflanze darin einbauen kannst.
wenn du alles bepflanzt hast,decke alles mit einer guten Schicht Rindenmulch ab.Fertig.
Dies Gewebefolie nehmen selbst die Gärtner in ihren Gewächshäuser,
sie ist Wasser durchlässig und das Unkraut kommt nicht durch.Laut Hersteller bis zu 20 Jahren..
mfg hoffgerli
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wer weiß Bescheid? von Kurti60, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1095

Do 01 Okt, 2020 17:46

von Kurti60 Neuester Beitrag

Samsung Wave S8500 - wer weiß bescheid? von Ace, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 1 Antworten

1

6094

Mo 31 Mai, 2010 6:23

von Mel Neuester Beitrag

wie tief bringt man eine unkrautfolie aus??? von Helianthus, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1850

Mo 05 Jul, 2010 20:09

von Scrooge Neuester Beitrag

Wer kann mir helfen?! von Möhre, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 3 Antworten

3

3109

Do 19 Okt, 2006 15:52

von Möhre Neuester Beitrag

Wer kann mir helfen? von electrohunter, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

4928

Fr 30 Mär, 2007 10:56

von Junie Neuester Beitrag

Wer kann helfen? Wer bin ich? von Martinas Garten, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

2910

Mi 16 Mai, 2007 19:36

von Anja 007 Neuester Beitrag

Wer kann Helfen ? von bonsaifan, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2993

Mo 24 Mär, 2008 18:00

von Rose23611 Neuester Beitrag

Wer kann mir helfen? von ani01, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2019

Di 01 Apr, 2008 12:48

von ani01 Neuester Beitrag

Wer kann mir helfen? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1407

Mo 04 Mai, 2009 10:30

von cloud Neuester Beitrag

Wer kann helfen ?? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

2425

So 18 Okt, 2009 15:40

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Unkrautfolie wer weiß Bescheid und kann mir helfen??? - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Unkrautfolie wer weiß Bescheid und kann mir helfen??? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der helfen im Preisvergleich noch billiger anbietet.