Schwere Hagelschäden an allen Pflanzen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Schwere Hagelschäden an allen Pflanzen

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 358
Bilder: 91
Registriert: Mi 24 Feb, 2010 14:49
Wohnort: Frau Holle-Land
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Allerseits.

Ich hoffe ich bin hier richtig.

Nachdem hier Gestern ein kurzer, aber dafür umso heftiger Hagelsturm durchgerauscht ist, sieht ein Großteil der Pflanzen so aus, als hätte wer Agent Orange über dem Garten abgeworfen. Viel Pflanzen sind völlig Kahl, teilweise fehlt sogar die Rinde.

Betroffen sind u.a. Rosenstöcke (Edelrosen), Sommerflieder, Sonnenhüte, Engelstrompete, Ranunkelstrauch, roter Schlitzahorn und Korkenzieherhaseln (eine davon ist eine rote).

Wie stehen die Chancen, daß die Pflanzen das überstehen?
Kann ich irgendwas tun, was den Pflanzen hilft sich zu erholen?

Anbei ein Bild der drei Sommerflieder ...
Bilder über Schwere Hagelschäden an allen Pflanzen von Mo 12 Sep, 2011 18:04 Uhr
Sommerflieder.jpg
Die drei wurden erst vor knapp vier Wochen gepflanzt ...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Sep, 2011 18:16
Swen,

mit den genannten Pflanzen kenn ich mich ned so gut aus; möchte dir sagen wie leid es mir tut, daß es deinen Gadden so heftig erwischt hat. Mit Sicherheit wird's die Engelstrompete am besten überstehn; die sind hart im nehmen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Sep, 2011 18:43
Oh - das tut mir auch leid!
Eigentlich kannst du nur abwarten - das war ja wirklich heftig!
Allerdings - meistens erholen die Pflanzen sich wieder. :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Sep, 2011 19:15
hallo,
bei den Rosen kommt es darauf an, wie stark die Schäden an den Trieben sind. Wenn größere Platzungen und Risse entstanden sind, dann jetzt schneiden. Wenn du sie so stehen lässt, besteht die Gefahr als Eintrittspforte von Krankheiten, Schädlingen und dann vor allem Frostverfrierungen. Noch kann ein guter Schnitt bis zum Winter ordentlich 'reifen', so daß im Frühjahr auch ohne weiteres gesund ausgetrieben werden kann und die Rosen gesund bleiben.

Liebe Grüsse
...und Kopf hoch! :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 358
Bilder: 91
Registriert: Mi 24 Feb, 2010 14:49
Wohnort: Frau Holle-Land
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Sep, 2011 19:37
Danke! :) Die Rosen werde ich mir dann Morgen mal genauer anschauen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 183
Registriert: Fr 15 Apr, 2011 1:58
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 13 Sep, 2011 12:51
@ Swen
Hallo Leidensgenosse,dieses Jahr ist echt der Unwetterhammer. :-#(
Noch nie waren meine Verluste so groß wie in diesem Aprilsommer.
Tut mir leid das es deine Schützlinge nun auch erwischt hat :x
Jetzt im Herbst werden die Schäden für den Rest des Jahres leider sichtbar bleiben ,aber die meisten Pflanzen werden es überleben,weiß ich aus eigener Erfahrung.
Die zu erledigenden Arbeiten sind in Frühsommer und Herbst unterschiedlich zu handhaben.
Die diesjährigen Schäden sind bei meinen Pflanzen so groß das ich selten schöne Fotos machen kann :x
Was nach Hagelschäden zu tun ist:
http://www.gartenfreunde.ch/pflege-verw ... haeden.php
Information , Klassifizierung von Hagel
http://www.hagelinformation.de/berichte ... his_01.pdf
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 358
Bilder: 91
Registriert: Mi 24 Feb, 2010 14:49
Wohnort: Frau Holle-Land
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 13 Sep, 2011 17:43
Danke für die Links. :)
Mit Unwettern sind wir bisher verschont geblieben. Die letzten Stürme (wie z.B. Kyrill) fegten zwar auch hier drüber, aber die brachten, neben Wind, fast nur Regen und richteten keine Schäden bei uns an. Und selbst wenn es mal hagelte, dann war das pillepalle im Vergleich zu Sonntag.

Wie auch immer, ich hab mir mal die Edelrosen angeschaut und geknipst. Ich denke, daß beide radikal geschnitten gehören oder was meint Ihr?
Bilder über Schwere Hagelschäden an allen Pflanzen von Di 13 Sep, 2011 17:43 Uhr
Rose 1-1.jpg
Die beiden langen Triebe (rechts & links) standen kurz vor der Blüte ...
Rose 1-2.jpg
Rose 1-3.jpg
Rose 2-1.jpg
Auch ein Großteil der Bodendecker, die sich um die Rose herum befanden, sind hinüber.
Rose 2-2.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 183
Registriert: Fr 15 Apr, 2011 1:58
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 13 Sep, 2011 21:13
jepp ,leider :(
Schneid alle Triebe auf ca 40-60 cm zurück.
Desinfiziere vor jedem Schnitt deine Schere bzw dein Messer und lass das Zeug ,sei es Desterman oder Sagrotan etc mindestenseine Minute vor dem nächstem Schnitt einwirken,bestäube dann die Schnittstellen mit geriebener Holzkohle, z.B. einfach die Reste aus dem Holzkohlenbeutel vom letzen Grillfest...oder halt 2 Holzkohlestücke aneinander reiben ,wie man es mit altbackenen Brötchen macht um Paniermehl zu machen ...

Brote nach alter Tradition backen und Sauerteig selbst herstellen :D sind ein anderes Thema :) :) :)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDi 13 Sep, 2011 22:40
Hallo,
das Desinfizieren nach jedem Schnitt ist angemessen, wenn die Gefahr besteht, dass ein spezieller Krankheitserreger der sich bereits in der Pflanze befindet übertragen werden könnte.
Bei den durch Hagel geschädigten Pflanzen dagegen ist zu befürchten, dass sich allgegenwärtige Erreger, die durch die Luft übertragen werden, in der beschädigten Pflanzenoberfläche einnisten. Ob man von diesen zusätzlich noch ein paar über die Schere überträgt ist unerheblich, würde ich mir also sparen.
Ich würde die Pflanzen jetzt etwa ein Drittel zurücknehmen. Der eigentliche Schnitt sollte im Frühjahr erfolgen wenn erkennbar ist, wo die Pflanzen treiben.
Grüße H.-S.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 358
Bilder: 91
Registriert: Mi 24 Feb, 2010 14:49
Wohnort: Frau Holle-Land
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 15 Sep, 2011 17:06
Danke für Eure Tipps. :)
Werd mich dann mal an die Arbeit machen. ;)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 358
Bilder: 91
Registriert: Mi 24 Feb, 2010 14:49
Wohnort: Frau Holle-Land
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 09 Okt, 2011 15:54
So, knapp einen Monat später kann ich berichten, da sich sowohl die Rosen, als auch alle 4 Somerflieder etwas erholt haben und neues Laub tragen. :)

Werde sie demnächst dann für den Winter gut einpacken und hoffen, daß sie auch diesen überstehen. ;)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 09 Okt, 2011 18:10
Swen,

iss doch ne gudde Nachricht das deine Plänzkes es gut überlebt haben.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 358
Bilder: 91
Registriert: Mi 24 Feb, 2010 14:49
Wohnort: Frau Holle-Land
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 02 Jul, 2012 16:11
Einen kleinen traurigen Nachtrag zu den Pflanzen muß ich noch abliefern.
Von den Sommerfliedern hat es (trotz Vlies und Tannenreisig) keiner durch den harten Winter geschafft. :-#(
Zwei der Edelrosen hat es auch dahin gerafft, wobei es das Stämmchen erst beim Spätfrost erwischt hat, wo der Winterschutz schon entfernt war. Die Unterlage lebt aber noch und wir sind gespannt was draus wird.

Fazit des Ganzen: Hagelstürme sind mies und Sommerflieder kommen uns so schnell auch keine mehr in den Garten. Insgesamt sind uns jetzt 7 oder 8 in den letzten 3-4 Jahren erfroren.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 183
Registriert: Fr 15 Apr, 2011 1:58
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 12 Jul, 2012 1:45
Schade Swen aber so ist das leider mit dem Wetter.
Danke für den Nachbericht .
Dachte auch schlimmer als 2011 kann es nicht werden aber weit gefehlt ,dieser Sommer ist jetzt schon weit mieser. ](*,)
Zur Zeit ist bei mir die große Fällaktion angesagt.
Maronen ,Kirschen,Walnüsse,Birnen .... Kahlschlag aller Hochstämme ist leider angesagt ](*,)
Der Windbruch ist ein so hohes Risiko geworden das ich schweren Herzens teils 150 Jahre alte Bäume ausräumen muß. Allein 8 Blitzeinschläge in 6 Bäumen innerhalb von 3 Wochen ist selbst mir ein zu großes Risiko. Im Herbst werden dann neue Buschbäume und Spindeln gepflanzt aber Hochstämme kommen mir nicht mehr in Park und Garten ,jedenfalls nicht solange mir keiner dieser Erderwärmungsapostel eine Garantie für seine Aussagen gibt und die wird mir keiner geben. Heute hatten wir hier Sturmböen und wieder Regen satt bei rekodrverdächtigen 9,5 Grad und das sagt die Uni Mainz zur Erwärmung .... hmm .....die haben sich bestimmt verrechnet oder warum hört man davon nichts :shock:
https://www.uni-mainz.de/presse/52594.php

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Stecklinge aus allen Pflanzen von Gartenfan23, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

571

Mo 07 Apr, 2014 21:02

von Beatty Neuester Beitrag

Braune Flecken an allen Pflanzen von EffiBriest157, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3691

Mo 29 Aug, 2011 19:23

von Plantsman Neuester Beitrag

Schädlinge auf fast allen Pflanzen im Zimmer von PhoenixX, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

49661

Mi 07 Sep, 2005 17:16

von PhoenixX Neuester Beitrag

Spinnmilben an allen meinen Pflanzen, Hilfe! von Guenthi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 69 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

69

14420

Mo 11 Jan, 2010 18:10

von Rouge Neuester Beitrag

Kleine, grüne Käferchen auf allen Pflanzen + Weiteres von green-summer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1851

So 31 Jul, 2011 17:40

von green-summer Neuester Beitrag

Erde bei fast allen Pflanzen komplett mit Schimmel überzogen von Jens-D, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

954

Do 14 Feb, 2019 2:01

von Loony Moon Neuester Beitrag

lange, schwere Palmenwedel von juna, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

948

Di 21 Okt, 2008 9:26

von Gast Neuester Beitrag

Wüstenrose bekommt schwere Blattschäden von cantharellus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1867

Di 08 Jun, 2010 12:57

von cantharellus Neuester Beitrag

Hagelschaden, was nun? von Bayle, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1690

Fr 08 Jul, 2011 14:09

von Beatty Neuester Beitrag

Schwere Frostschäden an winterh. Kaktus und Araucaria von Olli Verticillata Alba, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

2865

Sa 17 Mär, 2012 20:39

von Olli Verticillata Alba Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Schwere Hagelschäden an allen Pflanzen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schwere Hagelschäden an allen Pflanzen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.