Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 08.03.2012 - 19:07 Uhr  ·  #1
Ich brauche soooo dringend eure Hilfe,
ich habe jetzt seit mehr oder weniger einem halben Jahr meine Pflanzen. Nun ist es seit gut zwei Wochen so, dass meine Pflanzen alle nacheinander braune Blätter bekommen und ich den Eindruck habe sie gehen mir ein. Das ganze kam aber von heute auf morgen.
Es handelt sich um eine Yuca, ein Elefantenfuss und eine Pflanze, die ich leider nicht mit genauer Kennzeichnung bekam. Alle stehen direkt am oder neben dem Fenster. Mein Nestfarn geht mir seit einer Woche drastisch ein, meine Efeutute ist mir nicht geheuer, der Ficus schmeißt seine Blätter vermehrt ab und mein Goldfruchtpalme wird auch immer dünner.
Den einzigen, denen es augenscheinlich prima geht ist dem Einblatt, das flammende Käthchen fängt sogar gerade an zu blühen und auch dem Efeu geht es gut.
Was kann das denn sein? Die Planzen wurden, bis auf die Efeutute und der Nestfarn, alle aus dem Kaufsubstrat umgetopft in Planzenerde von Compo Sana. Brauchen sie vielleicht Dünger?
Ich habe nichts geändert. Die Yucca und den Elefantenfuss eher etwas trockener gehalten, den Nestfarn eher etwas feuchter. Die anderen halt nach Gefühl. Den Nestfarn und die Efeutute ausserdem fast täglich besprüht. Geändert hat sich also in der letzten Zeit eigentlich nichts.
Ich weiß nicht, was hier auf einmal los ist
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: München
Beiträge: 690
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 08.03.2012 - 19:30 Uhr  ·  #2
Hallo,
das kann natürlich eine Menge Gründe haben.
Du sagst, sie stehen am Fenster - also gehe ich mal davon aus, daß sie gut Licht bekommen!
Aber kann es sein, daß du dort bei kalten Themperaturen gelüftet hast oder öfter lüftest und die Pflanzen einen Käkteschaden haben (gerade wo es scheinbar alle betrifft)?
Ficus verträgt zum Beispiel keine Zugluft und reagiert auch bei Ortswechsel oder zu nassem Substrat mit Blattfall.
Zum Umtopfen: Bei Yucca und Elefantenfuß find ich die Erdwahl nicht so ideal, meine stehen in etwas Kakteenerde mit einer Beimischung von mineralischen Bestandteilen, z.B. Blähtonbruch. Die vertragen definitiv eher Trockenheit als ein zu lange Feuchtigkeit speicherndes Substrat.
Übers Gießen kannst du das höchstens ausgleichen, wenn du die beiden erst wieder gießt, wenn die Erde komplett trocken ist - alle paar Wochen. Besser ist aber eine andere Substratmischung.
Dünger brauchen sie bei der neuen Erde auf keinen Fall, das macht's eher schlimmer. Bei frischer Erde frühestens nach 1/2 bis 1 Jahr.

Gruß
Jürgen
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 08.03.2012 - 19:51 Uhr  ·  #3
Also ein Kälteschock kann nicht sein. Das Wohnzimmerfenster bleibt eigentlich immer zu. Wir haben eine offene Küche und wenn Stoßgelüftet wird, dann nur über das Küchenfenster. Dort steht der Ficus an seiner festen Stelle. Aber ehrlich macht der mir am wenigsten Sorgen. Das abschmeißen hat in den letzten Tagen schon wieder nachgelassen. Zu nass ist er auch nicht. Bei ihm fühle ich immer mit dem Finger ... gehe ca. 10 cm in die Erde und erst wenn es da trockener ist, bekommt er Nachschub.
Ok Yucca könnte ich nochmal umtopfen in andere Erde. Wobei ich die Pflanenerde sehr trocken halte. Elefantenfuss hat Sand mit beigemischt bekommen.
Ich könnte echt heulen. Vor allem, weil es so plötzlich anfing und ich es nicht in Griff bekomme. Heute hat die letzte Palme, die gut aussah braune Blätter bekommen.
Die Blätter werden braun und trocknen aus. Ich verstehe nur nicht, warum alle die gleichen Symptome aufzeigen?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: München
Beiträge: 690
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 08.03.2012 - 20:02 Uhr  ·  #4
Hallo,
ist vor allem komisch, daß es alle gleichzeitig erwischt
Kannst du vielleicht mal Fotos einstellen?
Wie ist es mit "Viehzeug", vielleicht mit der neuen Erde eingeschleppt - aber das wäre dir sicher aufgefallen ... und genug Licht haben sie!?
Mein Ficus hört auch gerade erst langsam auf Blätter zu werfen ... das ist meistens harmlos ... da hast du recht!
Gruß
Jürgen
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 4702
Dabei seit: 03 / 2009

Blüten: 21977
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 08.03.2012 - 20:08 Uhr  ·  #5
hast du die Möglichkeit, ein Bild einzustellen? "Braune Blätter" sind ja ein recht weites Feld und mit bißchen Glück kann man noch was Hilfreiches erkennen...

Mir klingt das auch sehr verdächtig nach Frost, aber wenn du sagst, dass das Fenster eigentlich nie geöffnet wird, kommt das ja kaum in Frage
Wobei... Wenn ich das richtig verstehe, sind die Pflanzen neu gekauft? Haben sie evtl. beim Transport oder sogar schon vor dem Verkauf einen Kälteschaden erlitten?
[Edit: ach nee, da steht ja, du hast sie schon ein halbes Jahr. Ok, dann scheidet das wohl auch aus ]

Wenn du fragst, ob du sie vielleicht düngen sollst, hast du sie vermutlich noch nicht kräftig gedüngt, oder? Bei zu viel Dünger können auch ziemlich viele Blätter fliegen...
Ah, doch, noch ne Idee! Wie alt war die Compo-Erde? Als ich letztes Jahr meinen Ficus pumila umgetopft hab, hat der total beleidigt an allen Ecken und Enden braune Blätter bekommen und alles abgeworfen, was nicht niet- und nagelfest war. Der Grund lag wohl darin, dass der Vorratsdünger, der der Erde beigemischt ist (nicht von mir, war schon drin), sich bereits aufgelöst hatte - die Erde war vom vergangenen Jahr. Daher standen mit einem Schlag viel zu viel Nährstoffe zur Verfügung und die hohe Salzkonzentration hat dem Pflänzchen schwer zu schaffen gemacht. Da hat's geholfen, den Topf mehrmals kräftig durchzuspülen. Könnte das bei dir ein ähnlicher Effekt sein?
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 08.03.2012 - 20:30 Uhr  ·  #6
Nein gedüngt habe ich bisher keine der Pflanzen. Ich habe sie erst im Winter geholt und man hatte mir halt davon abgeraten. Nun dachte ich, dass es eventuell daran liegen könnte, dass sie zu wenig Nährstoffe haben, weil es jetzt ja auch länger hell ist und auch mal die Sonne scheint
Die Erde habe ich neu gekauft mit den Pflanzen. Daran kann es aber nicht liegen denn die Planzen stehen in unterschiedlichen Erden. Die einen in Compo, die anderen in etwas günstigere Erde und wieder andere im Kaufsubstrat. Ich glaube nicht, dass es damit zusammenhängt.
Was unterscheidet die Pflanzen denn vom Efeu, den Kätchen und dem Einblatt?
Denen geht es ja gut.
Ich meine, dem Einblatt sieht man sofort an, wenn es Wasser braucht. Da kann ich direkt handeln.
Aber irgendwas müssen die ja haben, was meine anderen Pflanzen nicht haben.
Könnte es vielleicht am Kamin liegen? Die Temperaturen schwanken ja dadurch immer. Es wird zwar langsam warm und kült auch langsam wieder ab aber tagsüber heizen wir nicht, so dass die Temperatur momentan z.B. 17 Grad beträgt (unter 16 Grad eigentlich nie). Wenn er richtig angefeuert wird, haben wir auch gut und gerne mal 23 Grad.
Bilder mache ich euch gerne morgen. Heute ist es schon zu dunkel hier.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Steinbach
Beiträge: 909
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 08.03.2012 - 21:21 Uhr  ·  #7
Hallo und herzlich willkommen hier . Also am Kamin liegt das bestimmt nicht. Bei mir schwanken die Temperaturen auch sehr stark, aber das macht Ficus und Co. eigentlich nichts aus.
Ein paar Fotos wären wirklich hilfreich. Du sagst, du hast die Pflanzen im Winter geholt. Wie hast du sie transportiert? Hast du sie ordentlich geschützt? Und wo hast du denn die Pflanzen umgetopft? Also mich interessieren die Temperaturen beim Umtopfen.
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 09.03.2012 - 06:48 Uhr  ·  #8
Danke für die Willkommensgrüße
Die Pflanzen habe ich alle ein halbes Jahr. Ihnen ging es bis vor zwei, drei Wochen aber allen gut. Geschützt habe ich sie damals nicht weiter. Ging vom Laden direkt ins warme Auto. War im November ja auch noch nicht soooo kalt. Umgetopft habe ich alle bei mir im Wohnzimmer.
Bilder mache ich euch heute Mittag, wenn ich von der Arbeit komme. Ich habe leider nur das Handy und wenn es so dunkel ist, werden die nicht ordentlich.
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 09.03.2012 - 14:28 Uhr  ·  #9
Soo habe nun ein paar Fotos hinbekommen. Leider nicht von allen, da mein Akku leer war und ich mit Kabel am Handy etwas eingeschränkt bin

Mhh irgendwie bekomme ich sie jetzt nur nicht hochgeladen ...
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Essen, NRW
Beiträge: 7682
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 09.03.2012 - 15:22 Uhr  ·  #10
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 09.03.2012 - 18:21 Uhr  ·  #11
Hab ich zwar alles genau so gemacht aber ich versuche es gern nochmal ...
Ahh jetzt hat er mir gesagt, wo der Fehler lag. Die Bilder waren zu groß.
Wenn Interesse besteht mache ich morgen gern noch weitere Fotos von den anderen Pflanzen.
09032012654.jpg
09032012654.jpg (125.33 KB)
09032012654.jpg
Und hier das letzte "Opfer". Die fängt jetzt seit zwei Tagen an.
09032012652.jpg
09032012652.jpg (171.08 KB)
09032012652.jpg
Der Elefantenfuss sieht etwas gerupft aus, weil meine Katze sich dran zu schaffen gemacht hat. Deswegen steht er jetzt auch dem Regal direkt neben dem Fenster.
09032012650.jpg
09032012650.jpg (143.75 KB)
09032012650.jpg
Hier die Yucca. Man sieht deutlich, dass es ihr schlecht ist und sie schon recht kahl ist. Die untersten Blätter sind schon alle verwelkt.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Steiermark
Beiträge: 1395
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 09.03.2012 - 20:07 Uhr  ·  #12
Hallo,
könnte es sein,das deine Pflanzen zu nass sind?
Die Erde von der Yucca sieht mir auf jeden Fall sehr feucht aus.Außerdem steht sie viel zu dunkel.
Die muss auf jeden Fall an ein (Süd) Fenster.

Dein Elefantenfuß sieht wirklich ziemlich gerupft aus.Kann es sein, das deine Katze den auch als Kratzbaum benutzt? (Das wollte auch schon meine Probieren).Steht er feucht?

Deine Keulenlilie sieht mir auch sehr nass aus.Sind die braunen Stellen auf den Blättern weich?
Dann hast du zuviel gegossen.Bekommt sie Zugluft am Fenster?
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 09.03.2012 - 20:56 Uhr  ·  #13
Also die Yuccaerde ist nicht feucht. Im Gegenteile wird sie gerade wieder klumpig. Die Compoerde ist allgemein sehr dunkel im Vergleich zum günstigeren Produkt.
Ein direktes Südfenster haben wir nicht ... nur eben dieses welches an die Südseite grenzt und das ist schon die Wohnungsseite an der im Sommer fast den ganzen Tag die Sonne drauf scheint. Sie steht direkt neben dem Fenster, extra erhöht.

Als Kratzbaum kann sie den Elefantenfuss nicht nehmen
Der ist nur gaaaannnzzz miniklein. Sie hat halt die Spitzen alle abgekaut und zieht sich auch irgendwie (wenn sie sich ganz lang macht) immer wieder ein Blättchen runter. Aber gestört hat es ihn eigentlich nie. Er fängt halt jetzt, zusammen mit den anderen, erst an braune Blätter zu bekommen.
Achso ... Erde ist eine Sandmischung ... pupstrocken

Die Keulenlilie (danke nun weiß ich auch, um was für eine Pflanze es sich handelt) habe ich erst gestern noch gegossen nachdem ich die braunen Blätter entdeckte. Mehr aus schlechtem gewissen, da sie doch sehr trocken war und auf dem Etikett stand: Topfballen feucht halten.
Ich konnte ja auch im Internet nichts nachlesen, da ich die Pflanze ohne Namen bekommen habe

Trotz allem kann es aber doch nicht sein, dass alle zum gleichen Zeitpunkt eingehen und alle mit den gleichen Anzeichen oder?
Sind denn die anderen Pflanzen, denen es gut geht so anders in der Haltung?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Wuppertal
Beiträge: 3061
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 515
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 09.03.2012 - 22:48 Uhr  ·  #14
Hi kama,

ja, die drei haben andere Bedürfnisse. Sie kommen aus trockenen, sehr hellen Regionen und leiden ganz besonders im Winter unter dem Lichtmangel. Die erholen sich, wenn sie im Sommer nach Eingewöhnung vollsonnig daußen stehen. Dazu kommt, das normale Blumenerde für die Gift ist, weil die viel zu lange das Wasser hält. DIe brauchen grobkörniges, luftiges, mineralisches Substrat.

Stell die drei so hell wie möglich und lass die mal 14 Tage ohne Wasser. Um Ostern kannst du dann mal ans Umtopfen denken.
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Sämtliche Pflanzen bekommen braune Blätter und sterben

 · 
Gepostet: 10.03.2012 - 06:42 Uhr  ·  #15
Mh ok ich kann sie gern nochmal umtopfen. Wobei der Elefantenfuss halt wie gesagt in einer sehr trockenen Sandmischung steht. Das kann ich für die Yucca und die Keulenlilie ja auch so handhaben oder gibt es andere Erden zu empfehlen?

Und das der Farn, die Goldfruchtpalme und die Efeutute die gleichen Anzeichen haben ist dann eben Zufall?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.