Probleme mit meinen Citrus Pflanzen, benötige bitte Rat / Hilfe

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2021

Blüten: 15
Betreff:

Probleme mit meinen Citrus Pflanzen, benötige bitte Rat / Hilfe

 · 
Gepostet: 01.08.2022 - 22:31 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

ich habe aktuell 9 Citrus Pflanzen, alle haben geblüht, sogar die eigentlich alternierend blühende Kumquat und alle haben ebenso Blätter nachgeschoben wie wild. Allerdings habe ich so ein paar Sorgenkinder. Nach dutzenden Youtube Videos, Online Artikeln und zwei Büchern, weiß ich nun nicht mehr weiter :-( Ich hoffe hier kann mir jemand Fachkundiges helfen, vielen Dank schon mal an dieser Stelle.

Rahmenbedingungen: Ich habe eine Dachterrasse mit Südlage, Sonne von morgens um 7 Uhr bis ca 16:30 Uhr, roter Backstein, der die Wärme schön speichert und reflektiert. Ich habe alle 9 Citrus Pflanzen nach Kauf direkt umgetopft im Frühjahr, sehr hochwertige Citruserde verwendet, an Drainage gedacht etc. Der PH-Wert der Substrate schwankt zwischen 5,8 und 6,4.

Wöchentlich dünge ich und überprüfe vor dem gießen mit einer Feuchtigkeitssonde (ich habe 2 :-) ob es wirklich Zeit zum Gießen ist. Vor einer Woche habe ich angefangen neben dem Citrus Zauber Dünger zusätzlich Magnesium und Eisen dem Dünger hinzuzugeben. Zusätzlich habe ich ein PH-Messgerät gekauft und reduziere den PH-Wert des Gießwassers von rund 7,2 auf 5,8, damit das Eisen gut aufgenommen werden kann. Natürlich werde ich nach einer Woche nicht schon direkt Erfolge sehen aber hoffe das Vorgehen ist ok, wenn auch etwas übertrieben.

Nun zu den einzelnen Citruspflanzen:

Kränkelnde Citrus Limon: Die Blätter schreien förmlich nach Hilfe, stark ausgeprägte Chlorosen, gelbe Blätter, fast alle Früchte wurde abgeworfen nachdem viele neue Blätter nachkamen. Die Wurzeln sehen sehr vital aus.

Die Kaiser Zitrone: habe ich erst seit wenigen Wochen, sie ist noch recht klein bildet nun aber 20-30 Blüten und zahlreiche Blätter. Muss ich mir Sorgen machen, weil sie so viele Beeren / Zitronen gar nicht bis zur Reife bringen kann? Alles sieht sehr gut aus nur beginnen auch hier die ersten Blätter wie auf dem Foto zu sehen gelbe Flecken zu bekommen.

Meine Calamondin hat ca. das doppelte Kronenvolumen bekommen seit Mai, allerdings bekommen fast alle Blätter seit ein paar Wochen mehr und mehr Tigerstreifen, was kann ich hier machen?

Die Kleine Citrus Limon sieht an sich gut aus, sie wurde letztes Jahr gekauft, beim Gärtner überwintert und blüht ohne Ende, wirft den Großteil der Beeren wieder aber weil wahrscheinlich zu klein. Sie hat gelbe Spitzen, was auf Magnesiummangel hindeutet, wenn ich zusätzlich Magnesium zum Giesswasser hinzugebe, gehen diese gelben Spitzen wieder weg mit der Zeit?

Und nun die letzte Pflanze. Seit 5 Wochen habe ich ein Orangenbäumchen, der hohe Wasserbedarf ist mir bewusst, dennoch gehen der Großteil ihrer Blätter nicht wirklich auf, muss sie sich erst an die sonnendurchflutete Terrasse gewöhnen?

Was sollte ich machen, einfach abwarten und das oben beschriebene Prozedere mit dem Düngen, ergänzen mit Magnesium und Eisen sowie Reduzierung des PH-Wertes des Gießwassers fortsetzen?

Vielen Dank schon mal
W0rldTrav3l3r
Kränkelnde Citrus Limon
IMG_2775_14_11zon.jpeg (588.16 KB)
Kränkelnde Citrus Limon
Wurzeln des Problemkinds
IMG_2706_11zon.jpeg (578.82 KB)
Wurzeln des Problemkinds
Kaiserzitrone mit teils gelb werdenden Blättern
IMG_2764_6_11zon.jpeg (502.53 KB)
Kaiserzitrone mit teils gelb werdenden Blättern
Calamondin mit "Tigerstreifen" Blättern
IMG_2771_10_11zon.jpeg (401.84 KB)
Calamondin mit "Tigerstreifen" Blättern
Citrus Limon mit Magnesiummangel
IMG_2772_11_11zon.jpeg (556.87 KB)
Citrus Limon mit Magnesiummangel
Orangenbaum mit nicht aufgehenden Blättern
IMG_2774_13_11zon.jpeg (410.29 KB)
Orangenbaum mit nicht aufgehenden Blättern
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2859
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2940
Betreff:

Re: Probleme mit meinen Citrus Pflanzen, benötige bitte Rat / Hilfe

 · 
Gepostet: 07.08.2022 - 11:03 Uhr  ·  #2
Hallo

Mir sticht bei deiner Beschreibung ins Auge, dass du exzessiv düngst. Jede Woche finden die Düngerhersteller natürlich super und die Pflanzen machen im Idealfall einen sozusagen perfekten Eindruck. Natürlich ist dies aber weniger. Ich würde hier eher Nährstoffüberschuss als -mangel vermuten. Es gibt zwischen Nährstoffen Antagonismen: Wenn von Stoff X zu viel vorliegt, behindert es die Aufnahme von Stoff Y, obwohl dieser vorhanden wäre. Viel ist nicht gleich gut!

Allerdings denke ich vor allem in eine andere Richtung, nämlich Hitze. Im Topf in der Sonne heizt sich das bisschen Erdvolumen schnell auf. Ein zu warmer Fussraum bedeutet, dass die Wurzeln ihre Tätigkeit reduzieren, einstellen oder sogar absterben. Zwei Aspekte: 1. Düngesalze im Giesswasser werden ungenügend von der Pflanze aufgenommen, was unter dem gesamten Stress zu einem Mangel und Symptomen führen kann. 2. Beim Trockenfallen des Erdballens zwischen dem Giessen bleiben die Salze in der Erde und an den Wurzeln liegen. Im schlimmsten Fall kann dies zu Schäden an den Wurzeln führen («Verbrennen» durch die Salze). Während einer Hitzewelle, wovon wir in diesem Jahr ja nun schon mindestens drei hatten, ist es sicherer, das (mineralische) Düngen einzustellen oder zumindest zu drosseln.

Übrigens hatte ich 2020 teils ähnliche Symptome wie du – ich hatte damals 🔗hier gepostet. Ich erinnere mich leider nicht mehr, wie es genau weiterging, aber die Symptome verschwanden später wieder. Die damals angestellten Überlegungen halte ich mittlerweile für irrelevant, ich bin em ehesten bei dem Hitzesymptom gelandet. Auch dieses Jahr zeigen (bis jetzt) zwei Pflanzen – eine Gewöhnliche Limette sowie eine Volkamer, jeweils auf Poncirus – solche Mangelerscheinungen. Ich unternehme diesmal nichts Spezielles, ändere die Pflege nicht und warte die Phase nach der Hitze ab.

Zu den nicht ganz «offenen» Blättern: Nicht alle Citrus haben plane Blätter. Zum Beispiel Kumquats gehören zu jenen, deren Blätter ganz natürlicherweise leicht bis stark gefaltet bleiben. Ich habe hier auch eine Clementine, welche sehr stark gefaltete Blätter hat.

Blüten-/Fruchtmenge: Dies reguliert die Pflanze selbst. Sie behält, was den Wachstumsbedingungen entspricht, und wirft ab, was sie nicht ernähren kann.

Dein Calamondin: Ist es gesichert, dass es ein Calamondin ist? Auf dem Foto wirkt er für mich recht untypisch … :-/

LG
Vroni
Citrus volkameriana
220807_citrus_volkameriana.jpg (594.26 KB)
Citrus volkameriana
Citrus latifolia
220807_citrus_latifolia.jpg (606.88 KB)
Citrus latifolia
Azubi
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2021

Blüten: 15
Betreff:

Re: Probleme mit meinen Citrus Pflanzen, benötige bitte Rat / Hilfe

 · 
Gepostet: Gestern um 14:53 Uhr  ·  #3
Hallo Vroni,

herzlichen Dank für deine sehr ausführliche Antwort :)

Die Symptome bei deinen beiden Pflanzen dieses Jahr sehen meinen schon sehr ähnlich. Ich werde deine Tipps beherzigen, vielen Dank hierfür.

Alle Citruspflanzen stehen jetzt an der Brüstung mit Topf im Schatten und den Blättern in der Vollsonne. Die zwei, die ich nicht umplatzieren konnte, habe ich die Töpfe an so heißen Tagen wie heute und die nächsten Tage beschattet.

Ich werde das Düngen jetzt auf 10-täglich ändern.

Bei der Calamondin kann ich nur sagen, dass das auf dem Schild stand und die eigentlich kompetent wirkende Verkäuferin mir das bestätigte.

Die Kaiserzitrus hat nun schon etwa 50 Knospen, werdende Blüten, siehe Anhang. Aber wenn sie das selbst reguliert, ist alles gut und ich erfreue mich an dem herrlichen Duft. :)

Bei den anderen, fast allen habe ich gemerkt, dass sie mal schlechte Phasen hatten, fast alle kurz nach dem Kauf, als sie täglich 1-3 Blätter abgeworfen haben, jetzt aber gut aussehen. So wird es wohl auch bei meinen Problemkindern sein, hoffe ich.

Du scheinst eine Expertin zu sein, daher hätte ich noch ein paar Fragen:

- Das Leitungswasser hier in Hamburg, welches ich verwende wenn mein Regenwasservorrat zuneige geht und nur noch für die kalkempfindliche Kumquat genutzt wird, hat 12 GdH, wenn ich meine Wasserfilteranlage verwende sinkt der Wert auf 6 GdH, welches sollte ich deiner Meinung nach verwenden?

- Meine Dachterrasse ist im 7. Stock, aktuell stehen fast alle Citruspflanzen an der Brüstung, Wind macht denen so nichts aus und sie können dort stehen bleiben? Zumindest bis die Herbststürme kommen, dann stelle ich sie in den seitlich Geschützen und überdachten Bereich der Terrasse, bis sie dann ihre Reise ins Überwinterungsheim im Oktober bei einem Gärtner antreten.

- Wie hältst du es an so heißen, hochsommerlichen Tagen mit dem Gießen? Im Internet finde ich alles von "täglich durchdringend wässern" bis zu, was häufiger vorkommt "Warten bis eine Feuchtigkeitssonde tief im Erdballen nur noch feucht bis trocken anzeigt"

Vielen Dank nochmal und ein schönes Wochenende
Lars
Probleme mit meinen Citrus Pflanzen, benötige bitte Rat / Hilfe
Kaiserzitrus.jpeg (361.16 KB)
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2859
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2940
Betreff:

Re: Probleme mit meinen Citrus Pflanzen, benötige bitte Rat / Hilfe

 · 
Gepostet: Heute um 11:13 Uhr  ·  #4
Hallo Lars

Vorweg:
Zitat geschrieben von W0rldTrav3l3r
Du scheinst eine Expertin zu sein …
Das wäre masslos übertrieben. Ich bin einfach eine hoffnungslos mit dem Citrus-Virus Infizierte, sodass ich von Sämlingen bis stattlichen Bäumchen geschätzt ca. 60 Pflanzen von ca. 40 unterschiedlichen Arten und Sorten besitze.🙈 Ich gärtnere auch nicht «wissenschaftlich» – bei mir gibt es keine Feuchtigkeits-, pH-Wert-Messgeräte, Regelmässigkeiten o.ä. –, sondern mit «Naturverstand» – gewisse Grundkenntnisse über biologische Abläufe und Pflanzeneigenheiten, kombiniert mit Beobachtung, viel Gefühl und Logik. 😉

Zitat geschrieben von W0rldTrav3l3r
Die Kaiserzitrus hat nun schon etwa 50 Knospen, werdende Blüten, siehe Anhang. Aber wenn sie das selbst reguliert, ist alles gut und ich erfreue mich an dem herrlichen Duft.
Tu das unbedingt! :-)

Zitat geschrieben von W0rldTrav3l3r
Bei den anderen, fast allen habe ich gemerkt, dass sie mal schlechte Phasen hatten, fast alle kurz nach dem Kauf, als sie täglich 1-3 Blätter abgeworfen haben
Der Umzug zu dir bedeutete eine Veränderung in den Umgebungsbedingungen, da ist es absolut nichts Ungewöhnliches, dass Pflanzen etwas gestresst reagieren. Solange es nicht extrem ist und sich innert nützlicher Frist fängt, ist alles gut.

Zitat geschrieben von W0rldTrav3l3r
Das Leitungswasser hier in Hamburg, welches ich verwende wenn mein Regenwasservorrat zuneige geht und nur noch für die kalkempfindliche Kumquat genutzt wird, hat 12 GdH, wenn ich meine Wasserfilteranlage verwende sinkt der Wert auf 6 GdH, welches sollte ich deiner Meinung nach verwenden?
Citrus mögen grundsätzlich relativ viel Calcium, weshalb das Giessen mit kalkhaltigem Wasser sogar empfohlen wird. Als Nichtwissenschafterin kann ich mit den Werten nicht viel anfangen (ich weigere mich 😉), und ob Kalk im Wasser überhaupt eine pflanzenverfügbare Form von Calcium darstellt, da bin ich mir auch nicht sicher. Da kann vielleicht jemand anders besser was dazu sagen. Ich giesse mit unserem Leitungswasser, das aber nicht sehr kalkhaltig ist.

Betreffend der Empfindlichkeit musst du aber bedenken, dass es dabei nicht auf die veredelte Art/Sorte ankommt, sondern auf den Fuss, die Veredelungsunterlage. Meine meisten Citrus sind auf Poncirus veredelt. Sie stammen aus einer Schweizer Citrus-Gärtnerei, die wegen der höheren Kältetolaranz ausschliesslich darauf veredelt. Pflanzen auf Poncirus sind eher gemächlich wachsend und etwas kalkempfindlich. Südliche Massenproduktion hat oft andere Unterlagen, z.B. Citrus macrophylla oder C. volkameriana, da diese wüchsige Pflanzen zeitigen, die mit Trockenheit relativ gut klar kommen, aber nicht so kältetolerant sind.

Zitat geschrieben von W0rldTrav3l3r
Meine Dachterrasse ist im 7. Stock, aktuell stehen fast alle Citruspflanzen an der Brüstung, Wind macht denen so nichts aus und sie können dort stehen bleiben?
Ich wundere mich immer etwas, wenn ich in den Standortempfehlung «windgeschützt» lese. Meine Citrus stehen im 3.OG auf einer etwas geschützten Dachterrasse mit drei Seiten Haus an der «offenen» Längsseite. Je nach Windrichtung sind sie Winden auch stark ausgesetzt. Ich sehe kein Problem, haben sie doch keine fragilen, sondern ziemlich robuste Blätter. Stürme sind natürlich eine Klasse für sich, genauso wie Hagel, aber das gilt ja für alle Pflanzen.

Zitat geschrieben von W0rldTrav3l3r
Wie hältst du es an so heißen, hochsommerlichen Tagen mit dem Gießen? Im Internet finde ich alles von "täglich durchdringend wässern" bis zu, was häufiger vorkommt "Warten bis eine Feuchtigkeitssonde tief im Erdballen nur noch feucht bis trocken anzeigt"
Wie gesagt kommt bei mir keine Messgerätschaft zum Einsatz. Meine Citrus sind in gut durchlässiges, recht grobes Substrat mit grob-porösem mineralischem Anteil gepflanzt bei nicht überdimensionierter Topfgrösse, sodass ihnen und den dauernässeempfindlichen Wurzeln auch ein verregnetes Jahr nichts anhaben kann. So wässere ich im (trockenen) Sommer ca. täglich durchdringend. Feuchtigkeitsbedarf zeigen viel Citrus auch recht gut an, wenn ihre Blätter sich ein wenig einzurollen beginnen. Wenn man seine Pflanzen ein bisschen beobachtet, erkennt man das recht schnell. Im Grundsatz gilt bei Citrus eh: «Etwas zu wenig Wasser schadet ihnen viel weniger (schnell) als zu viel.» Selbst einen kompletter Laubverlust überstehen sie, solange der Fuss und der Spross fit ist.

LG
Vroni
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.