Schnitthilfe erbeten - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Schnitthilfe erbeten

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Fr 03 Dez, 2010 11:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSchnitthilfe erbetenFr 03 Dez, 2010 11:22
Hi :D

hab schon recht viele Beiträge zu dem Thema gelesen... würde mich aber um ein bisschen Hilfe spez.
zu meiner Pflanze (siehe Bild unten) freuen.


Problem:
1. Ich hab keine Ahnung was das für ne Pflanze ist... sie ist mir aber ans Herz gewachsen.
2. Mittlerweile ist sie leider total unpraktisch gewachsen und es fehlen zu viele Blätter an den Trieben.(Sieht doof aus)

Lösung:
Ich würde die Pflanze gerne Abschneiden. Am liebsten direkt am dicken Stamm unterhalb der beiden jetzigen Triebe. Ganz unten am Stamm.... oberhalb der Erde ist ja noch ein Trieb (kann man evtl schlecht erkennen). Dieser kann ja die Pflanze theoretisch weiter versorgen wenn oben alles weg kommt, oder?

Fragen:
1. Denkt Ihr das mein Vorhaben realisierbar ist? Also kann ich die einfach abschneiden?
Für bessere/alternative Lösungsmöglichkeiten bin ich jederzeit offen :D
2. Ich besitze leider keine so große Schere... geht dazu dann auch einfach eine Säge?
3. Hab leider nix als Zimt oder Wachs zum versiegeln... ist das ok oder muss ich was kaufen gehen?

Ich weiss es gibt dazu schon viele Themen... aber die Pflanze möchte ich ungern um die Ecke bringen.

Freu mich schon auf Eure Ratschläge :D
Bilder über Schnitthilfe erbeten von Fr 03 Dez, 2010 11:22 Uhr
123.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragFr 03 Dez, 2010 11:31
die Pflanze ist eine Yucca, die deutlich zu dunkel stand oder steht, deshalb ist der Stamm auch so dünn, krumm und gakelig.
Die kann man problemlos abschneiden, auch weiter unten. Ich würde damit aber bis zum Frühjahr warten, da ist mehr Licht und sie wird sich wohl besser verzweigen. Auf jeden Fall so hell stellen wie möglich. Falls du die Möglichkeit dazu hast, gönn ihr im Sommer einen Stand im Freien. Nach einer Umgewöhnungszeit von zwei, drei Wochen gern vollsonnig!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 15:04
Wohnort: Eppingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 11:37
Du hast da eine Yucca, die deswegen so gaggelig aussieht, weil sie immer versucht, Richtung Licht zu wachsen. Wahrscheinlich steht sie auch ein bißchen zu weit von einer natürlichen Lichtquelle entfernt.
Die Yucca kannst du an der von dir vorgeschlagenen Stelle abschneiden...und hoffen, dass sie wieder austreibt. Garantieren kann man das natürlich nie- in der Regel tut sie das aber! Ich würde allerdings mit den Schnittmaßnahmen bis zum Frühjahr warten. Da ist die Lichtintensität höher und auch die Tagesdauer wieder länger, was sich wahrscheinlich günstig auf das erneute Austreiben auswirkt.
Achso, wenn du magst, kannst du deinen abgeschnittenen Stängel in viele kleine Abschnitte zerschneiden (ca. 15 cm lang) und die in die Erde stecken. Mit etwas Glück und Geduld, bewurzeln diese "Stammstecklinge" und treiben auch wieder aus.
Zimt und Wachs sind völlig ok.
Wünsche dir viel Freude mit der Pflanze und ihren Jungen :)
Zuletzt geändert von July am Fr 03 Dez, 2010 11:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 15:04
Wohnort: Eppingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 11:38
Tsss..da war ich wieder mal zu langsam :?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 484
Registriert: Do 30 Aug, 2007 14:17
Wohnort: Frankfurt/Main
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 11:46
hallo,
das ist eine stinknormale Yucca elephantipes. Schneide am besten die beiden Triebe dicht über dem Hauptstamm ab (etwa 3-4cm Stummel stehen lassen), zukleistern musst du nichts. Diese Maßnahme führt man besser zum Beginn des Wachstums im Frühjahr durch - wenn du solange warten kannst. Zur Not kannst du auch mit einer feinen Säge arbeiten, eine ordentliche Gartenschere wäre aber schon gut, so was braucht man doch immer, wenn man Pflanzen hat.

Gruß
Horst
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Fr 03 Dez, 2010 11:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 12:08
vielen dank für eure Ratschläge und Tips:D
dann werde ich mein Vorhaben erstmal bis Frühjahr verschieben.
Welcher Monat eignet sich denn am besten?

Zum Thema Licht ist es leider so, das die Pflanze maximal am Fenster stehen kann wo leider nur paar Stunden am morgen direktes Sonnenlicht hinkommt.... allen anderen Pflanzen auf der Fensterbank scheint das aber zu reichen. Eine Möglichkeit zum Rausstellen hab ich leider nicht. (Stadtwohnung ohne Balkon).

Sollte man die Yukka dann immer mal wieder drehen damit sie etwas gerader Wächst?
Die Überreste werden ich dann natürlich weiter verwenden :D
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 484
Registriert: Do 30 Aug, 2007 14:17
Wohnort: Frankfurt/Main
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 12:17
Ab März kannst du loslegen; drehen hilft schon, aber immer nur wenig - keine Pflanze mag es, wenn sie ständig bewegt wird, in der Natur steht sie ja auch immer am gleichen Platz.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 22:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 12:55
Alles wichtige wurde ja schon gesagt.
Aber wenn die Yucca immer da steht, dann frage ich mich, warum die so seltsam aussieht :-k
So dunkel finde ich den Standort nicht, immerhin ist das ein großes Fenster und die Pflanze steht direkt dran...
Wann wurde die denn zuletzt getopft? Parallel zu der Schnittaktion würde ich sie in gute (!) Erde topfen. Gelegentliches düngen tut ihr auch gut. Wasser braucht eine Yucca übrigens sehr wenig (das schreibe ich, weil das Substrat auf mich einen nassen Eindruck macht, kann aber täuschen). Nach dem Schnitt gießt du fast gar nicht, da über den Stamm ja nichts vedunstet wird.

liebe grüße, marie
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Fr 03 Dez, 2010 11:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 13:15
ok.. dann im März umtopfen :D

Hab sie gerade gegossen die Gute... vermutlich sieht es deshalb so nass aus.
Erde hab ich zur Zeit normale Blumenerde im Topf :roll:
Beim beschneiden werde ich sie dann mal in Spezialerde umtopfen.
Gibs da extra yukka erde oder nimmt man am besten ein extrakt?

Gewachsen ist sie so komisch, seit dem sie fast die decke meines Zimmers berührt hat...
danach ist sie einfach eingefallen und verbogen (innerhalb von ca. 2 Jahren)

Leider vergesse ich morgens manchmal beim Haus verlassen meine Jalousie hoch zu machen...
dann bekommt sie auch mal gar kein Licht... das werde ich mir aber abgewöhnen :D
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 15:04
Wohnort: Eppingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 13:46
Meine steht seit Jahren in normaler Blumenerde und gedeiht prima.
Also, Jalousien musst du schon hochziehen..das erklärt zumindest das traurige Erscheinungsbild deiner Yucca trotz Fensterplatz.

Wenn du schreibst, dass sie einfach eingefallen ist, lässt mich das aber an einen Wurzelschaden denken. Ist der Stamm denn noch überall recht fest oder matschig?
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Fr 03 Dez, 2010 11:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 13:54
der Stamm ist noch überall fest.
Ich weiss es nicht mehr genau... aber es kann auch sein, das die damal einfach zu gross für den alten topf geworden ist... weiss nicht mehr genau wann ich der den riesentopf spendiert habe.
Evtl hat sich das irgendwie überschnitten oder so.

Was macht ihr eigentlich, wenn die Pflanze staubig wird? Früher hab ich die einfach abgeduscht...
mit dem Aktuellen topf geht das leider nicht mehr... das passt so ein riesen sack erde rein...
wenn die dann nass ist, kann man den nicht mehr bewegen.
Sollte ich die evtl in einen kleineren plastiktopf einpflanzen?
Wie viel erde brauch denn so eine Pflanze ungefähr? Gibs da einen richtwert?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 22:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 14:06
Muss July Recht geben, wenn die einfach so umknickt, dann tippe ich ebenfalls auf Überwässerung.
Yucca kann man zwar auch in herkömmlicher Blumenerde kultivieren, ich finde jedoch, dass gutes Substrat Gießfehler toleriert. Meine steht seit 4 J in Seramis. Obwohl "offiziell" einige Pflanzen keine Staunässe vertragen habe ich die Erfahrung gemacht, dass Pflanzen in reinem Seramis damit keine Probleme haben -vorausgesetzt man gießt sie nicht wie Sumpfpflanzen ;) Ich denke daher, dass du mit Seramis besser bedient wärst. Falls dir das zu teuer ist, wähle einfach hochwertige Blumenerde und mische da Kies o.ä. unter...

Ungefährer Richtwert zur Erde: Topf sollte vom Volumen her so groß sein wie die Krone. Ich dusche Pflanzen im Frühjahr auf dem Balkon (Pflanzenroller!) oder entstaube sie per Hand. "Nass" sollte Yucca-Substrat imho aber auch nie sein...

lg marie
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Fr 03 Dez, 2010 11:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 14:40
also.. vielen dank für eure ganzen tips :D

ich werde sie beherzigen und im märz dann meine yukka köpfen.

Ein schönes wochenende euch allen :D
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 15:04
Wohnort: Eppingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 03 Dez, 2010 14:44
Bei mir werden die Yuccas, wenn ich sie im Herbst wieder in die Wohnung reinhole, in der Badewanne mit dem Brausenkopf abgeduscht. Dann sind sie zwar triefnass, aber durchlässiges Substrat, ein Topf mit Abzugslöcher und einige Wochen lange "Gießaussetzer" regulieren den Überschuss an Wasser wieder.
Zum Pflanzenkübel-Wuchten am besten den GG oder nette Nachbarn einspannen :-#=

Ich hab Plastiktöpfe- aber darüber scheiden sich die Geister und man findet Pro und Contras über die Suchfunktion im Forum.
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragFr 03 Dez, 2010 16:48
du kannst die Blätter aber auch einfach mit nem feuchten Schwamm abwischen

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kirschlorbeer, schnitthilfe von CBRler, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

1862

Do 09 Apr, 2009 16:44

von CBRler Neuester Beitrag

Pflegetipps erbeten f. Rosskastanienbäumchen von Sternenkind, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

1159

Fr 21 Mär, 2008 12:30

von Sternenkind Neuester Beitrag

Bestimmungshilfe erbeten...gelöst von supermario, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2241

Mi 25 Mai, 2011 21:34

von gudrun Neuester Beitrag

Pachypodium sp? - Bestimmung erbeten von Rasalama, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1286

Fr 18 Jan, 2013 17:50

von resa30 Neuester Beitrag

Teichvorstellung - Tipps erbeten von SteveJFG, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 19 Antworten

1, 2

19

11151

So 23 Jun, 2013 17:49

von Veldi Neuester Beitrag

Bestimmungshilfe erbeten -> Lysimachia ciliata von Herbertfooks, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1984

Di 30 Okt, 2007 22:41

von Dreitagebart Neuester Beitrag

Identifikation erbeten-Tradescantia cerinthoides von contessa, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1295

Mo 12 Mai, 2008 10:22

von contessa Neuester Beitrag

Identifizierungshilfe erbeten! Japanische Wollmispel von U.B, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2166

Di 22 Sep, 2009 11:04

von U.B Neuester Beitrag

Clivia miniata Tipps erbeten von Swenja2008, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 17 Antworten

1, 2

17

7157

So 04 Okt, 2009 18:24

von itschi Neuester Beitrag

Bestimmungshilfe erbeten-Plumbago indica von anemone, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1442

Fr 13 Nov, 2009 18:21

von anemone Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Schnitthilfe erbeten - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schnitthilfe erbeten dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erbeten im Preisvergleich noch billiger anbietet.