Teichvorstellung - Tipps erbeten - Teichbau & Wassergarten - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTeichbau & Wassergarten

Teichvorstellung - Tipps erbeten

Wasser im Garten, als Teich, Springbrunnen, Wasserfall oder zum schwimmen ...
Worum geht es hier: Ich baue einen Teich, Springbrunnen, Wasserspiel...
Wasser im Garten ist schon seit Jahrhunderten ein Element in der Gestaltung. Ob als Zierteich, Fischteich, Schwimmteich oder Brunnenanlage. Ein besonderen Reiz macht bewegtes Wasser in Form von Quellen, Fontainen, Wasserfällen oder Bachläufen aus. Hier gibt es Rat und Tipps zum Bau, Technik und der Gestaltung eigener Wasserwelten.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 219
Registriert: So 29 Jul, 2012 17:33
Wohnort: Schwandorf
Renommee: 1
Blüten: 878
BeitragTeichvorstellung - Tipps erbetenMo 20 Mai, 2013 19:22
Hallo zusammen,

am Samstag war bei uns schönes Wetter und das haben wir genutzt um den Teich bei der Oma meiner Freundin sauberzumachen und ein bisschen umzubauen.
Ich wollte euch diesen Teich einmal zeigen was Ihr dazu sagt und ob Ihr vielleicht noch Tipps habt.

Aktuell sind nur noch zwei Goldfische drin, zwei Bodenfische und etwa 8-10 ganz kleine Fische aus dem örtlichen Fluss, keine Ahnung wie die heißen. :oops: Die haben wir letztes Jahr im Sommer eingesetzt und die haben den Winter auch überstanden, aber die wachsen kaum.
Es waren mal viel mehr Goldfische, aber im letzten Winter sind uns alle bis auf zwei weggestorben, was mich gewundert hat, weil sie den vorletzten Winter auch gut überstanden haben.
Ansonsten leben noch etwa 15-20 Frösche im und um den Teich. :D

Der Teich selber besteht aus zwei Teichen. Der kleine Teich liegt etwas höher als der größere und über einen kleinen "Bachlauf" fließt Wasser vom oberen in den unteren Teich, vorrausgesetzt die Pumpe läuft. :)

Es gibt viele Rückzugsmöglickeiten für Fische und Frösche, da viele Steine in und um den Teich liegen und auch außenrum viele Pflanzen wachsen. Zusätzlich gibt es noch einen kleinen Springbrunnen den man ein und auschalten kann.

Letztes Jahr im Sommer hatten wir teilweise massive Probleme mit Algen. Ich glaube es waren Fadenalgen, also sie sind auf jedenfall so länglich und sehen aus wie grüne Fäden eben. Wir haben vorsorglich lieber schon mal ein Algenmittel gekauft aber es wäre natürlich gut wenn wir es garnicht brauchen würden. Vielleicht könnt Ihr mir ja noch sagen wie ich Algen schon vorher vermeiden kann bzw. wie ich sie natürlich bekämpfen kann, mit Pflanzen oder Tieren.

In der Mitte im Teich haben wir noch eine Seerose. Was außenrum um den Teich alles wächst kann ich leider nicht sagen, aber vielleicht erkennt Ihr ja was auf den Bildern.

So genug Text, ich lasse jetzt mal Bilder sprechen:

Ganzer Teich:


Unterer, größerer Teich:


Bachlauf:


Oberer, kleinerer Teich:


Ganzer Teich:
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragMo 20 Mai, 2013 20:28
Hmm, wie tief sind denn die Teiche??

Das Problem wird die vorhandene Nährstoffdichte sein. Egal wieviele Tiere drin sind.
Vielleicht wird es besser, wenn noch mehr Pflanzen in die Teiche kommen.

Wenn ich es richtig sehe, liegt die ganze Geschichte ja sehr sonnig, das fördert erfahrungsgemäß immer das Algenwachstum.

Allerdings würde ich nicht mit Chemie ran gehen, schon allein im Interesse der Fische und Kröten/Frösche. Abkeschern ist reine Meditation. :wink: :-#= :-#=
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42754
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragMo 20 Mai, 2013 21:17
hallo

der teich sollte eine tiefe stelle von mindestens 1,20 cm haben,damit die fische gut überwintern und nicht zu gefrierfisch werden :wink: warscheinlich ist der teich im vorletzen winter nicht durchgefroren und nur deshalb haben die fische überlebt, wenn da also nicht die genügende tiefe da ist, nimm bitte die fische übe rwinter raus [-o< und überwintere sie in einem aquarium,bis sie bei einer wassertemperatur ab 10 grad wieder nach draussen in den teich können

fadenalgen kann man mit einem stock aufwickeln, das entspannt einen und macht den teich sauber :-#=

um algenbildung vorzubeugen sollte man mehr pflanzen in den teich setzen :wink:

zur seerose, für welche wassertiefe ist die :-k zu tief oder zu flach gepflanzt, wird die leider nur viele blätter machen und kaum blüten

http://www.seerosensorten.de/seerosen-s ... tiefe.html

und zum abschluss noch ein wort; es ist verboten aus der natur, pflanzen oder tiere zu entnehmen :!: :!: zumal du nicht mal weisst was du da entnommen hast, evtl ist davon sogar was unter speziellem schutz gestellt und du hast den straftatbestand der fischwilderei erfüllt

http://de.wikipedia.org/wiki/Fischwilderei

ich will dich jetzt hier nicht massregel, nicht falsch verstehen,aber im forum, wo viele aus dem WWW mitlesen, sollte schon klargestellt werden, was erlaubt ist und was nicht :wink: deshalb der rechtliche hinweis :wink:



fische kann man auch im aquaristikladen für gartenteiche kaufen :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 219
Registriert: So 29 Jul, 2012 17:33
Wohnort: Schwandorf
Renommee: 1
Blüten: 878
BeitragDi 21 Mai, 2013 0:13
Puh wie tief sind die Teiche. Also der kleine vielleicht maximal 30-40 cm, aber da sind keine Fische drin.
Der große hat vielleicht so maximal 60-70 cm, genau weiß ich es aber garnicht, muss ich morgen mal messen.

Ich probiere das mal mit den Pflanzen. Könnt ihr da welche empfehlen? Direkt in dem Teich kann kann ich sie ja nicht pflanzen weil da die Folie am Boden ist. Also müssen sie in einen Topf oder?

Bei der Seerose habe ich keine Ahnung was das für eine ist, die ist da schon mehrere Jahre drin, die übersteht alles. Die war auch schon da bevor ich zu der Familie gestoßen bin ;)

Das mit der Fischwilderei habe ich natürlich nicht bedacht. Aber danke für den Hinweis.

mfg
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42754
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragDi 21 Mai, 2013 16:20
wenn die seerose schon solange drin ist, ist das ok :mrgreen: scheint ihr ja zu gefallen

für wasserpflanzen im teich gibts zb. pflanztaschen Bilder und Fotos zu pflanztaschen bei Google. die kann man von rand her einfach reinlegen,oben mit steinen beschweren

wasserpflanzen

http://www.garten-sonnenuhr.org/gartenp ... itzen.html

einzelne pflanztaschen kann man auch mit einem stein beschweren und versenken :wink:
Zuletzt geändert von Rose23611 am Di 21 Mai, 2013 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1832
Bilder: 5
Registriert: So 14 Aug, 2011 9:05
Wohnort: USDA Zone-7b
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 5751
BeitragDi 21 Mai, 2013 17:06
Hallo,

Springbrunnen und Wasser/Bachlauf immer an lassen (zumindest den Bachlauf) das sorgt für Gasaustausch und unterbindet das Algenwachstum zusätzlich. :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 347
Bilder: 5
Registriert: So 30 Sep, 2012 6:17
Wohnort: thüringen SHK
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Mai, 2013 17:56
bei der geringen teichgröße ist vielleicht zu beachten das man im herbst das gesamte pflanzliche material entfernt um faulgase und nährstoffeintrag zu vermeiden. gute nährstoffverwertrer sind auch muschelblume und wasserhyazinthe,aber beide müssen hell und warm überwintert werden oder jedes jahr neu gekauft werden.

mit dem besatz von wilden fischen kann man sich übrigens auch richtig böse krankheiten und parasiten in den teich holen oder man hat pech und erwischt raubfische wenn man nicht bestimmen kann was man da gewildert hat.

da ich selbst angler bin,weiß ich was für aufwand betrieben wird um ein gewässer zu bewirtschaften/besetzen und find es nicht schön wenn die arbeit der angler durch teichbesitzer vernichtet wird. außerdem ist fischwilderei kein kavaliersdelikt.

evtl. kannst du ja mal deine unbekannten fische zeigen,dann weißt du wenigstens was du drinn hast.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragDi 21 Mai, 2013 21:28
Naja, mit dem Entfernen des ganzen pflanzlichen Material wir man sich etwas schwer tun. :wink: Wenn ich mir vorstelle, wieviel das bei mir ist ... nene.
Da ist etliches gut mit den Randsteinen verwachsen und breitet sich in Richtung Teichmutte aus. Und dann die nächste Frage, wohin damit über den Winter?

Wenn ein Teich aussehen soll, wie schon immer da, muss man ihn bzw. die Pflanzen darin auch in Frieden lassen. Bei Seerosen ist etwas Aufwand nötig, indem man die welkenden Blüten udn Blätter regelmäßig entfernt.
Aber ich lasse zum Beispiel bei meinen Teichen immer das Grünmatrial drin und entferne erst im Frühjahr Welkes. Letztendlich übernimmt das Material ja auch eine Art Pufferung beim Vereisen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 347
Bilder: 5
Registriert: So 30 Sep, 2012 6:17
Wohnort: thüringen SHK
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Mai, 2013 21:42
ab einer gewissen größe ist das auch okay wenn der teich sich selbst überlassen wird und nur alle paar jahre sauber gemacht wird aber dieser teich wirkt mir schon ziemlich klein.
ich hab ca. 70.000 liter da ist es nur alle paar jahre notwendig einzugreifen.
aber dieses jahr hab ich auch nach 5 jahren nix tun ca.5000liter schlamm abgepumpt.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragDi 21 Mai, 2013 22:58
Das sind freilich andere Dimensionen... :wink:

Aber ich würde trotzdem auch bei einem kleinen Teich nicht permanent Unruhe reinbringen. Das mögen denn die Pflanzen auch nicht so.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 219
Registriert: So 29 Jul, 2012 17:33
Wohnort: Schwandorf
Renommee: 1
Blüten: 878
BeitragMi 22 Mai, 2013 9:25
erny2006 hat geschrieben:bei der geringen teichgröße ist vielleicht zu beachten das man im herbst das gesamte pflanzliche material entfernt um faulgase und nährstoffeintrag zu vermeiden. gute nährstoffverwertrer sind auch muschelblume und wasserhyazinthe,aber beide müssen hell und warm überwintert werden oder jedes jahr neu gekauft werden.

mit dem besatz von wilden fischen kann man sich übrigens auch richtig böse krankheiten und parasiten in den teich holen oder man hat pech und erwischt raubfische wenn man nicht bestimmen kann was man da gewildert hat.

da ich selbst angler bin,weiß ich was für aufwand betrieben wird um ein gewässer zu bewirtschaften/besetzen und find es nicht schön wenn die arbeit der angler durch teichbesitzer vernichtet wird. außerdem ist fischwilderei kein kavaliersdelikt.

evtl. kannst du ja mal deine unbekannten fische zeigen,dann weißt du wenigstens was du drinn hast.


Ich werde versuchen die Fische zu fotografieren und dir zu zeigen.
Bei den zwei Bodenfischen von denen ich oben geschrieben habe, handelt es sich übrigens um Graskarpfen, die haben wir aber letztes jahr im im Zoohandel gekauft wegen den Algen.

Wegen den Fischen aus dem Fluss: Ich habe vor etlichen Jahren auch viel geangelt, aber in dem Moment als wir die paar Fische da aus dem Fluss gezogen haben, denkt man einfach nicht daran das es verboten ist was man da macht.

Eine abschließende Frage noch: Wie kann ich denn herausfinden wie viel Liter Wasser ich ca. in meinem Teich habe?

mfg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragMi 22 Mai, 2013 11:11
Nach der guten alten Methode der Volumenberechnung? :wink:


Länge x Breite x Tiefe

Die Maße an verschiedenen Stellen messen, notieren und einen Mittelwert errechnen und den dann als Berechnungsgrundlage nehmen. Wasser hat den Dichtefaktor (gerundet) von 1 , also hast du damit zugleich die Wassermenge in Liter.

Also für einen groben Überschlag sollte es reichen. :mrgreen:

Oder du nimmst alles Wasser raus und fängst an, die Teiche eimerweise wieder neuzubefüllen ... was dir deine Fische allerdings übelnehmen dürften. :- Und das bisherige Teichgleichgewicht wäre dann auch wieder aus dem Lot.

Ich bevorzuge die Methode des teilweisen Ersatzes bei meinen kleinen Teichen, sprich, ich schöpfe einen Teil des Wassers ab, mache sauber und fülle neues Leitungswasser nach.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 347
Bilder: 5
Registriert: So 30 Sep, 2012 6:17
Wohnort: thüringen SHK
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 22 Mai, 2013 13:55
also wenn die "graskarpfen" bodenfische sind dann ist es was anderes als graskarpfen und falls es welche sind dann wird es wohl bald eng werden.

nach ca. 6-8jahren haben die ca. 60cm und 4-5kg und ausgewachsen 1,2m und 30-40kg!!!!

zur ermittlung der wassermenge hab ich beim füllen nach dem saubermachen einfach ne alte wasseruhr beim GAS-WASSER-SCH...... mann geholt und zwischen geschalten.
wenn du mit leitungswasser füllst kannst du gleich den zählerstand vom hausanschluss ablesen.
mit berechnen wird es sehr ungenau durch rundungen usw. laut berechnung hätte ich trotz großzügen messen nur knapp 56.000 liter und nach messung etwas über 70.000
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42754
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragMi 22 Mai, 2013 17:49
und graskarpfen fressen keine algen, sondern wasserpflanzen :roll: also wenn es welche sind,wirst du an deinen pflanzen im wasser nicht lange freude haben :-#)

ausserdem wären es dann diese fische,die euch das wasser überdüngen und den algenwuchs begünstigen

http://www.graskarpfen.com/

und sowas verkaufen sie im fischladen als algenfresser :-k #-o
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragMi 22 Mai, 2013 20:50
@erny: Ich habe damals auch "nur" die Regentonnen geleert und dann normales Leitungswasser zugelassen. Aber trotzdem sollte man mit der Überschlagsrechnung zumindest einen Anhaltspunkt haben. :wink: :-#=
Nächste

Zurück zu Teichbau & Wassergarten

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Clivia miniata Tipps erbeten von Swenja2008, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 17 Antworten

1, 2

17

7147

So 04 Okt, 2009 18:24

von itschi Neuester Beitrag

Schnitthilfe erbeten von ahnungsloa, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 14 Antworten

14

5937

Fr 03 Dez, 2010 16:48

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Pflegetipps erbeten f. Rosskastanienbäumchen von Sternenkind, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

1153

Fr 21 Mär, 2008 12:30

von Sternenkind Neuester Beitrag

Bestimmungshilfe erbeten...gelöst von supermario, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2237

Mi 25 Mai, 2011 21:34

von gudrun Neuester Beitrag

Pachypodium sp? - Bestimmung erbeten von Rasalama, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1274

Fr 18 Jan, 2013 17:50

von resa30 Neuester Beitrag

Bestimmungshilfe erbeten -> Lysimachia ciliata von Herbertfooks, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1978

Di 30 Okt, 2007 22:41

von Dreitagebart Neuester Beitrag

Identifikation erbeten-Tradescantia cerinthoides von contessa, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1287

Mo 12 Mai, 2008 10:22

von contessa Neuester Beitrag

Identifizierungshilfe erbeten! Japanische Wollmispel von U.B, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2157

Di 22 Sep, 2009 11:04

von U.B Neuester Beitrag

Bestimmungshilfe erbeten-Plumbago indica von anemone, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1438

Fr 13 Nov, 2009 18:21

von anemone Neuester Beitrag

Heckenschnitt - Eilige Hilfe erbeten von Gluggsmarie, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

2544

Di 12 Jul, 2011 14:57

von Gluggsmarie Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Teichvorstellung - Tipps erbeten - Teichbau & Wassergarten - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Teichvorstellung - Tipps erbeten dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erbeten im Preisvergleich noch billiger anbietet.