Nach 2 Jahren - (Licht?)Probleme im Souterrain - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Nach 2 Jahren - (Licht?)Probleme im Souterrain

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 2:08
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallöchen zusammen,

als aller erste mal die Problembilder des Ganzen. Hängende Blätter, braune/verfaulte/abgeworfene Blätter, keinerlei Wachstum mehr :/.

Nun aber zur Beschreibung - ich halte mir die beiden schönen seit nun fast 3 Jahren in dieser Souterrainwohnung - dank ausgewogenem Pflanzenlicht (nich zu kalltönig, so dass auch ein wenig getrieben wird aber nicht zu warmtöning dass ohne substanz gewachsen wird) ging es bisher super vorran. Ich gieße nach einmal-austrocknen-lassen-dann-ganz-nassmachen (aber nicht so dass es unten rausläuft) Taktik - bisher mochten sie es. Jetzt auf einmal nichtmehr. Gedüngt habe ich fast 2 Jahre lang nicht, es ging ihnen trotzdem prächtig. Vor einiger Zeit - als das Wachstum etwas stagnierte - habe ich hier und da ganz wenig - und immer mit ordentlich Wasser dazu (eben beim Gießen) gedüngt. Ich habe das Gefühlt dass es seitdem ständig bergab geht. Die Guten ziehen auch kein Wasser mehr - mein letztes mal Gießen (mit *wirklich* wenig Wasser) ist auch schonwieder fast 3 Wochen her und es ist immernoch eine Restfeuchtigkeit im Topf.

Richtig schlimm wurde es als einmal für eine Woche das Pflanzenlicht (dass ich Nachts von 00:00 bis 12:00 mittags anhabe) ausgefallen war - danach ging der Untergang seinen Lauf. Das gegen ein helleres Licht ausgetauschte defekte schien allerdings auch nichtsmehr retten zu können.

Nun, so stehe ich jetzt ratlos da. Jemand eine Idee?

Danke schonmal im Vorraus - und fürs lesen :)
- Dario
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11925
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Aug, 2010 23:49
Hallo,

grundsätzlich solltest Du Deine Pflanzen erstmal aus den Töpfen rausholen, die Wurzeln ansehn. Alles, was Matschig und Braun ist, ist kaputt und kann entfernt werden ... gesunde Wurzeln sind Weiß und Fest!

Dann mal 'ne Gegenfrage: Wieso hast Du das Licht Nachts an? ... Es reicht, wenn Du es tagsüber anmachst und halt dann bis Abend ... Auch Pflanzen wollen mal Nachtruhe haben!

Das sind im übrigen eine Dracaena und eine Monstera ... beide wollen vor allem Licht haben (nicht unbedingt Sonne, aber hell) ...

Du schreibst auch, daß Du sie seit 3 Jahren hast, ich vermute mal ganz stark, daß die beiden den Topf schon komplett durchwurzelt haben und aufgrund dessen einfach nicht mehr Wachsen können. Aber wie gesagt <- 1. Absatz :wink:
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6436
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragMi 18 Aug, 2010 0:17
Rouge hat recht, es gibt sicher geeignetere Pflanzen für solche Standorte.

Viele Pflanzen brauchen nach zwei Jahren Wachstum einen größeren Topf mit frischer Erde.
Ist die alte Erde (vermutlich torfhaltig) inzwischen festverklumpt? Oder noch locker?

Ich würde statt Übertöpfen nur normale Untersetzer verwenden - dann hat man einen besseren "Überblick" und kann Staunässe vermeiden.


Zwei Fragen noch:
- Kannst Du Schädlinge (v. a. Spinnmilben) ausschließen?
- Hat sich im Vergleich zu früher die Temperatur geändert? Höhere Raumtemperatur bedeutet letztlich auch höheren Lichtbedarf - vielleicht liegt es auch daran?
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 2:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 20 Aug, 2010 13:33
Hi,

danke für die Antworten!

Umgetopft wurden die Beiden gerade vor einem halben- dreiviertel Jahr. Schädlinge habe ich beim Suchen nie gesehen obwohl ich öfters mal intensiv gesucht habe.

Die Wurzeln sehen eigentlich OK aus soweit ... vollgewachsen sind die Töpfe auch nicht. Also soweit ok?

Das mit dem Licht nachts ... naja, ich habe da wohl am Anfang wohl wirklich nicht nachgedacht - aber es hat ja Jahrelang wohl funktioniert. Naja - jetzt ists auf tags umgestellt dass auch mal Lichttechnisch Nacht ist :P.

Danke nochmal - und Grüße
- Dario

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kokospalme geht nach 2 Jahren ein? von MalleKate, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 38 Antworten

1, 2, 3

38

13219

Do 08 Mär, 2012 13:41

von MalleKate Neuester Beitrag

Bananenstaude nach 2 Jahren schon geblüt von Evilscut, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

1808

Sa 10 Feb, 2007 13:29

von blumenbieneX Neuester Beitrag

Ficus nach 10 Jahren ernsthaft krank von Tschüssgrünerdaumen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1593

Fr 18 Jan, 2008 8:37

von Wiesenblümchen Neuester Beitrag

Standortwechsel nach 2-3 Jahren für Weigelie (panaschiert) von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

7714

Do 21 Aug, 2008 21:22

von Gast Neuester Beitrag

flüssigdünger nach ca. 4 jahren noch brauchbar? von sille82, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

13300

Fr 01 Mai, 2009 9:21

von nazareno Neuester Beitrag

Mächtige Eibenhecke - Verjüngungsschnitt nach 40 Jahren? von erdbeermops, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

15593

Mo 26 Jul, 2010 18:02

von erdbeermops Neuester Beitrag

Pflanze die nach 1-2 Jahren Früchte trägt von Pflanzenzüchter, aus dem Bereich New GREENeration mit 1 Antworten

1

1902

Di 31 Aug, 2010 12:19

von Mara23 Neuester Beitrag

dracena marginata geht nach Jahren ein von Akira, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 48 Antworten

1, 2, 3, 4

48

7082

Mo 28 Mär, 2011 16:17

von Rouge Neuester Beitrag

Ficus Benjamin nach 35 Jahren ertränkt von Beau, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

571

Do 16 Jul, 2015 11:57

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Veredeln von Gehölzen - erkennt man das noch nach Jahren? von Niklas, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

3854

So 31 Aug, 2008 20:05

von Niklas Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Nach 2 Jahren - (Licht?)Probleme im Souterrain - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Nach 2 Jahren - (Licht?)Probleme im Souterrain dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der souterrain im Preisvergleich noch billiger anbietet.